Skip to main content

Dampfreiniger für Fenster

Die besten Dampfreiniger zum Fensterputzen

Mit einem Dampfreiniger lassen sich zahlreiche Flächen im Haushalt säubern. Auch für Fenster können sie eingesetzt werden. Mit ihrer Hilfe kannst Du z.B. die Rahmen und Fugen von hartnäckigen Verschmutzungen befreien. Weil dabei keine Chemie zur Anwendung kommt, werden die Dichtungen auch nicht porös bzw. brüchig.

Dampfreiniger für Fenster

Nachfolgend stellen wir Dir vor, welcher Dampfreiniger für Fenster geeignet ist. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber bei Deiner Entscheidung weiterhelfen zu können.

Dampfreiniger für Fenster – 3 Modelle in der Vorstellung

Kärcher SC 3 EasyFix

Dampfreiniger zum Fensterputzen

Die deutsche Firma Kärcher ist ein weltweiter Platzhirsch für Reinigungsgeräte. Das Unternehmen gilt u.a. als Erfinder der Hochdruckreiniger. Der Kärcher SC 3 EasyFix  ist ein hochwertiger Dampfreiniger für Fenster. Er wird mit einem umfangreichen Zubehör ausgeliefert. Dazu gehören eine Bodendüse, eine Handdüse, eine Punktrahldüse, ein Mikrofaser-Tuch, eine Rundbürste, eine Entkalkungskartusche, sowie natürlich eine Pistole inkl. Schlauch.

Um den Dampfreiniger in Betrieb zu nehmen, musst Du lediglich den 1 Liter großen Tank mit Wasser befüllen. Bereits nach 30 Sekunden steht Dampf zur Verfügung, sodass Du sehr schnell loslegen kannst. Um das Fenster zu reinigen, solltest Du die Handdüse mit dem Tuch überziehen und montieren. Anschließend kannst Du die hartnäckigen Verschmutzungen mit der Punktstrahldüse entfernen. Weil der SC 4 bis zu 3,5 bar Dampfdruck erzeugt, wird der Schmutz zuverlässig gelöst.

Weiterhin wiegt der SC 3 lediglich 3,1 kg. Er lässt sich daher ohne Kraftaufwand versetzen und transportieren. Weil das Gerät zudem weniger als 25 cm breit ist, kann es platzsparend verstaut werden. Du wirst nahezu in jeder Ecke einen Platz für den SC 3 finden können.

Außerdem ist der Tank jederzeit befüllbar. Du musst dementsprechend keinerlei Pausen einlegen. Es kann dabei auch nicht zu gefährlichen Dampfwolken kommen. Grundsätzlich kannst Du mit dem SC 3 Deinen gesamten Haushalt auf Vordermann bringen. Verschiedenste Aufsätze ermöglichen es, stets flexibel reagieren zu können. Weil die Bodendüse über ein Gelenk verfügt, kannst Du auch unter Hindernissen sauber machen, ohne Dich dabei verbiegen zu müssen.

Alles in allem ist der Kärcher SC 3 EasyFix ein empfehlenswerter Dampfreiniger für Fenster. Zu diesem Zweck solltest Du die Handdüse, die Punktstrahldüse und das Tuch einsetzen. Weil das Gerät sehr schnell auf Temperatur ist, kannst Du direkt loslegen. Mit bis zu 3,5 bar Dampfdruck können auch hartnäckige Verschmutzungen in den Randbereichen und Fugen entfernt werden. Zudem eignet sich der SC 3 für den vielfältigen Einsatz und kann im Prinzip alle Wohn- und Küchenbereiche sowie Badezimmer säubern. Der Lieferumfang ist weitreichend, weshalb Du dazu keine weiteren Anschaffungen tätigen musst.

Kärcher SV7 Dampfsauger

Dampfreiniger mit Fensterreiniger

Beim Kärcher SV7  handelt es sich um einen hochwertigen Dampfsauger für Fenster. Dieser kann den Schmutz nicht nur mit heißen Dampf lösen, sondern ihn auch im gleichen Arbeitsgang aufsaugen. Das ist praktisch, weil man Zeit spart und keine weiteren Utensilien einsetzen muss. Der Lieferumfang ist umfassend. Dazu gehören u.a. eine Handdüse, eine Punktstrahldüse und eine Fensterdüse. Alle 3 lassen sich gut auf Glas einsetzen.

Chemische Reinigungsmittel benötigt man keine. Das leistungsfähige Gerät wirkt mit bis zu 4 bar Dampfdruck auf den Untergrund ein. Die Dampfmenge liegt bei bis zu 65 g/Stunde. Sie kann praktischerweise oben am Gehäuse 5-fach verstellt werden. Somit können sowohl empfindliche Flächen, als auch robuste Untergründe souverän gereinigt werden. Weiterhin kannst Du die Saugleistung, direkt am Griff, 4-fach verstellen.

Der Filter reinigt den Schmutz in 4 Stufen und sorgt für eine hygienische Sauberkeit. Du kannst den Wasserfilter abnehmen, sodass er sich sehr einfach befüllen lässt. Nach der Arbeit kann er zudem einfach ausgespült und wiederverwendet werden. Filterwechsel sind mit dem SV7 nicht notwendig.

Auch die Handhabung gestaltet sich einfach. Das Gerät wiegt ca. 9 kg, lässt sich jedoch sehr einfach ziehen. Der Aktionsradius liegt bei 10 Metern, weshalb Du sehr mobil arbeiten kannst, ohne den Kärcher umstellen zu müssen. Zudem ist die Pistole sehr lang, wodurch Du stets in einer ergonomischen Haltung arbeiten kannst.

Für eine hohe Sicherheit sorgt das 2-Tank-System. Du kannst jederzeit Wasser nachfüllen, ohne Dampfexplosionen befürchten zu müssen. Da die Tanks recht groß sind, verfügt das Gerät über eine gute Flächenleistung.

Der Kärcher SV7 ist ein hochwertiger Dampfsauger für Fenster. Mit Hilfe des Gummilippen-Aufsatzes lassen sich diese streifenfrei säubern. Da Du die Flüssigkeit sofort absaugen kannst, sparst Du zudem Zeit und Aufwand. Dank der zahlreichen Aufsätze ist der SV7 im gesamten Haushalt einsetzbar. Weil sich die Dampfmenge und die Saugleistung regulieren lassen, passt er sich stets optimal an die Gegebenheiten an. Wenngleich der Preis nicht allzu günstig ist, bekommt man hier ein Gerät, dass sowohl dampfen, saugen als auch trocken-wischen kann.

Kärcher Akku-Fenstersauger WV 5

Dampfreiniger oder Fenstersauger

Dampfreiniger oder Fenstersauger? Fenstersauger sind eine preiswerte Alternative, die streng genommen genauso gut funktioniert. Sie wurden ohnehin explizit für Fenster entwickelt und reinigt diese schonend, aber zuverlässig. Heißes Wasser kommt nicht zum Einsatz, weshalb hartnäckige Verschmutzungen in Ecken eventuell nicht ganz so gut gelöst werden können.

Der Kärcher WV 5 Premium  ist ein sehr beliebter Fenstersauger. Wie beim Hochdruckreiniger, gilt die Firma Kärcher auch hier als Erfinder und Pionier. Angetrieben wird der WV 5 von einem entnehmbaren Lithium-Ionen-Akku. Deshalb ist er recht leise im Betrieb. Laut Hersteller eignet sich eine Ladung für die Reinigung von bis zu 35 Fenstern.

Das Gerät wird mit einer schmalen und einer breiten Saugdüse ausgeliefert. Weiterhin gehört ein Mikrofaser-Bezug zum Lieferumfang, der sich besonders für die Reinigung der Innenseite eignet. Mit dem WV 5 kannst Du gleichzeitig wischen und das Schmutzwasser absaugen. Jenes landet in einem 100 ml großen Tank, der problemlos geleert werden kann. Damit keine Streifen und Flecken entstehen, solltest Du die Gummilippe zwischenzeitlich immer wieder mit einem Tuch abtrocknen. So macht es auch der Profi.

Die Handhabung ist sehr komfortabel. Der Fenstersauger wiegt ca. 700 g und lässt sich gut greifen. Das Schmutzwasser kann auf Knopfdruck entleert werden, sodass die Arbeit nur kurz unterbrochen wird. Die Aufsätze lassen sich ebenfalls schnell wechseln. Weil die Abstände an der Saugdüse verstellt werden können, kann man zudem bis zum Rand sämtliche Bereiche säubern.

Der WV5 Premium ist eine preiswerte Alternative zum Dampfreiniger. Fenstersauger werden für die Reinigung von Fenstern, Spiegeln und Co. konzipiert. Sie arbeiten zwar nicht mit heißem Dampf, können aber dafür besonders leicht gehandhabt werden. Zudem saugen sie das Schmutzwasser direkt von der Oberfläche.

Dampfreiniger für Fenster – Das solltest Du bei der Auswahl beachten

Aufsatz

Bei der Reinigung eines Fensters hat man es mit kleineren Flächen zu tun. Dementsprechend spielt die Flächenleistung keine so große Rolle, was sich auch im Aufsatz widerspiegelt. Hierbei sollte es sich um eine kleine Handdüse handeln. Diese ermöglicht es, sehr präzise arbeiten zu können. Sie kann auch in die Ecken geführt werden. Außerdem spürst Du mit diesem Aufsatz besser, wie der Untergrund auf die Bewegungen reagiert.

Weiterhin ist es wichtig, ein (Mikrofaser)Tuch auf die Düse zu spannen. Mit dem „nackten“ Aufsatz würden gleich zu Beginn Streifen und Schlieren entstehen. Zudem schonst Du das Glas auf diese Weise besser.

Dampfdruck und -Menge

Es ist auf jeden Fall sinnvoll, sich erst einmal mit wenig Dampf vorzutasten. Das gilt insbesondere bei kalten Temperaturen im Winter. Hier kann man das Glas regelrecht zum Zerbersten bringen, wenn der Temperaturunterschied zu groß ist.

Grundsätzlich ist die Kombination aus Hitze und Feuchtigkeit aber sehr hilfreich, um sämtliche Verschmutzungen zu lösen. Insbesondere in den Randbereichen kann man auf diese Weise effektive Reinigungsarbeiten vornehmen.

Handhabung

Ein Dampfreiniger für Fenster sollte sich schnell in Betrieb nehmen lassen. Man braucht nicht allzu viel Wasser, weshalb sich die Aufheizzeit auf maximal 3 Minuten belaufen sollte. Zudem sollte man darauf achten, einen Dampfreiniger mit Kessel zu verwenden. Hier sind Arbeitsdüse und der Tank voneinander getrennt. Somit musst Du bei der Arbeit in der Höhe nur sehr wenig Kraft aufwenden, weil der Schlauch und Aufsatz kumuliert lediglich wenige hundert Gramm wiegen.

Ein sog. Dampfbesen, der aus einem einzelnen Teil besteht, ist für die Arbeit in der Höhe nicht geeignet. Man müsste ihn komplett anheben, um die Fenster zu reinigen. Das wäre mit einem großen Kraftaufwand verbunden und sehr unhandlich. Außerdem wären die Ergebnisse unbefriedigend.

Des Weiteren ist es ratsam, auf einen hochwertigen Dampfreiniger zurückzugreifen. Solche Modelle bieten meistens den Vorteil, die Dampfmenge und den Dampfdruck regulieren zu können. Auf diese Weise kannst Du testen, was man besten funktioniert und außerdem verschiedenste Oberflächen behandeln.

Sicherheit

Natürlich sollte auch das Thema Sicherheit bei einem Dampfreiniger für Fenster nicht zu kurz kommen. Der heiße Dampf kann eine erhebliche Verletzungsgefahr darstellen. Darum sollte man im Allgemeinen den Aufsatz stets vom Körper weghalten und niemals die Hand vor die Öffnung halten.

Damit Kinder nicht unabsichtlich Dampf freisetzen, sollte sich am Griff eine Kindersicherung befinden. Es ist ohnehin empfehlenswert, keine spielenden Kinder in die Nähe eines eingeschalteten Dampfreinigers zu lassen.

Um beim Nachfüllen des Wassers sämtliche Verletzungsrisiken zu minimieren, bieten sich 2-Tank-Systeme an. Hier füllst Du das Wasser in einen „Vortank“. Anschließend fließt es in einen weiteren Tank und wird dort erhitzt. Dadurch kannst Du jederzeit Wasser nachfüllen und sparst Zeit. Bei einem 1-Tank-System kann es beim Öffnen passieren, dass Dir heißer Dampf entgegenschießt, weshalb man immer etwas warten muss.

Eine sichere Alternative ist ein fixierter Verschluss, der sich erst im abgekühlten Zustand wieder öffnen lässt. Hier muss man jedoch erst einmal warten.

Dampfreiniger für Fenster – So gehts Du in der Praxis vor

  1. Vergewissere Dich, dass die Scheibe nicht zu kalt ist (Im Winter nur an sonnigen/milden Tagen arbeiten)
  2. Wärme die Scheibe notfalls aus einem Abstand von ca. 5 cm vor
  3. Säubere die Scheibe nun grob mit einer Handdüse und einem vorgespannten Tuch
  4. Nun kannst Du die Scheibe mit der konzentrierten Punktstrahldüse von oben nach unten eindampfen
  5. Anschließend kann die Feuchtigkeit mit einem Abzieher entfernt werden (nach unten wischen und Gummilippe ab und zu trocknen, damit sich keine Streifen bilden)
  6. Falls nachfolgend noch Tropfen vorhanden sind, können diese mit dem Tuch abgewischt werden

Dampfreiniger für Fenster – Das sind die Nachteile

Dampfreiniger eignen sich vor allem zur Bekämpfungen hartnäckiger Verschmutzungen. Selbst schwer zugängliche Stelen können mit dem richtigen Aufsatz erreicht werden. Da es sich auf der Oberfläche eines Fensters oder Spiegels jedoch meistens um eher leichte Verschmutzungen handelt, bringen sie hier keinen signifikanten Vorteil.

Mit einem feuchten Tuch oder einem Mob lassen sich die glatten Oberflächen genauso zuverlässig reinigen. Ein Dampfreiniger kostet im Vergleich dazu unverhältnismäßig mehr Geld. Des Weiteren muss man sich im Klaren sein, dass ein Dampfreiniger sehr leistungsfähig ist. Er wirkt mit über 100 °C auf die Oberfläche ein. Empfindliche Materialien, wie Holzrahmen, können dabei beschädigt werden. Durch die Hitze können auch schnell Farben von jenen abgelöst werden.

Des Weiteren sollte man die Fenster nicht im kalten Winter mit heißem Dampf behandeln. Wer es dabei übertriebt, kann für Risse oder gar zerberstendes Glas sorgen.

> Dampfreiniger für Teppich

> Dampfreiniger für Laminat