Skip to main content

Saugroboter für Teppich

Die besten Saugroboter für Teppiche mit hohen Kanten

Während Saugroboter mit glatten Oberflächen, wie Parkett und Fliesen, gut zurechtkommen, können Teppiche für Probleme sorgen. Günstige Modelle scheitern häufig bereits an der Teppichkante. Ein Saugroboter für den Teppich muss über ein kräftiges Radwerk sowie über den passenden Aufsatz verfügen. Er braucht am besten lange, rotierende Bürsten. Jene kämmen nämlich auch den tiefsitzenden Unrat aus einem Hochflor-Teppich heraus.

Saugroboter für Teppich

Welche Saugroboter für Teppiche geeignet sind, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Saugroboter für Teppich – 3 Modelle in der Vorstellung

iRobot Roomba 671

Saugroboter Hochflor

Die Marke iRobot stammt aus den USA und ist der weltweite Markführer im Bereich der Staubsauger Roboter. Das Unternehmen entwickelt die Geräte seit mehr als 25 Jahren und verfügt daher über eine weitreichende Expertise. Der iRobot Roomba 671 ist ein beliebter Saugroboter für den Teppich. Er ist verhältnismäßig preiswert und leistet auch auf Hartböden eine gute Arbeit.

Zum Lieferumfang gehören auch die passende Ladestation sowie eine Bedienungsanleitung. Somit kannst Du direkt loslegen. Du kannst den Roboter über die Tasten am Gehäuse oder die Smartphone-App in Betrieb nehmen. Die iRobot HOME App ermöglicht das Erstellen eines Zeitplans und das Abgrenzen bestimmter Bereiche. Zudem kannst Du über jene System-Updates fahren sowie nützliche Videos ansehen. Der Aufsatz des Gerätes passt sich in der Höhe automatisch an die Gegebenheiten an. Daher verspricht er sowohl auf hohen Teppichen, als auch auf Hartböden gute Ergebnisse.

2 Multiboden-Bürsten rotieren und kämmen auf diese Weise den Unrat zuverlässig aus dem Teppich heraus. Die kräftige Vakuum-Technologie hilft dabei, dass die Partikel auch tatsächlich im Behälter verwahrt werden. Der Roboter entfernt auch Tierhaare und Hausstaub-Milben, sodass Allergiker im Anschluss tief durchatmen können. Weil sich darüber hinaus auch an den Seiten Bürsten befinden, werden Kanten und Ecken restlos gesäubert.

Alles in allem ist der iRobot 671 ein empfehlenswerter Saugroboter für Teppiche. Er ist recht günstig aber dennoch sehr funktionell. Du kannst die Zeitintervalle bequem über die App festlegen. Es lassen sich bei Bedarf auch virtuelle Wände ziehen, um den Sauger z.B. von einem Kinderzimmer oder anderen, sensiblen Bereichen fernzuhalten. Man merkt, dass diese Firma bereits seit 25 Jahren an den Robotern arbeitet. Über iAdapt navigiert das Gerät intelligent durch den Raum, sodass alle Bereiche gleichmäßig angefahren werden und es nicht zu Schäden an Objekten kommt. Des Weiteren kannst Du den Roboter auch über Alexa oder Google steuern. Dementsprechend musst Du nicht in seiner Nähe sein, um Änderungen vorzunehmen.

Neato Botvac D7 Connected

Saugroboter Teppichkante

Das Unternehmen Neato stammt ebenfalls aus den USA. Es ging aus einem Wettbewerb der renommierten Stanford-University hervor. Die Roboter des Herstellers sind innovativ und von einer hohen Qualität. Beim Neato Botvac D7 Connected handelt es sich um einen hochwertigen Saugroboter für Teppiche. Auch er kann komfortabel über eine WLAN-App sowie über Amazon Alexa gesteuert werden. Natürlich kannst Du das Gerät auch einfach über die Tasten am Gehäuse bedienen.

Nach nur 2 1/2 Stunden verlässt der Roboter die Ladestation und macht sich an die Arbeit. Diese kann sehr vielfältig ausfallen. Du kannst zum Beispiel vor Türschwellen oder einzelnen Objekten No-Go-Linien einrichten, welche der Roboter dann niemals überfährt. Über den Multi-Floor-Plan kannst Du dem Roboter zudem mitteilen, wie er sich in mehreren Stockwerken und Etagen zu orientieren hat. Selbst komplexe Anforderungen meistert er mit Bravour. Weiterhin ist es möglich, einzelne Zonen zu priorisieren, wenn man dort mit besonders viel Unrat rechnet.

Man erkennt, dass dieser Roboter auch weitläufige Flächen konstant sauber hält. Seine Laufzeit beläuft sich nämlich auf stolze 120 Minuten. Durch die personalisierte Leistung ist der Staubsauger Roboter im Prinzip in allen Haushalten einsetzbar. Da er auch feine Allergene, wie Milben, Pollen und Tierhaare, entfernt, ist er eine gute Lösung für Allergiker sowie Besitzer von Haustieren.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Neato Botvac D7 Connected ein hochwertiger Saugroboter für Teppiche ist. Er kommt mit maximal komplexen Anforderungen zurecht und reinigen sowohl weiche, als auch harte Böden zuverlässig. Die Entwicklung begann an der Stanford University und wird nun im Silicon Valley fortgesetzt. Du kannst ganz präzise auswählen, welche Bereiche zu reinigen sind und welche nicht. Wenn Du schnell loslegen möchtest, kannst Du natürlich auch einfach den Start-Knopf betätigen. Der Akku verfügt über eine große Kapazität, sodass der Roboter nur selten die Ladestation ansteuert. Im Inneren befindet sich ein Hygiene-Filter, welcher auch feine Partikel sicher verwahrt. Die Kunden sind von diesem Saugroboter überzeugt.

Samsung POWERbot VR7000

Saugroboter Teppich mit Fransen

Die Firma Samsung stammt aus Südkorea und gehört zu den größten Produzenten von elektronischen Geräten. Dazu gehören u.a. Smartphones, Fernseher und Kühlschränke. Der Samsung POWERbot VR7000 ist ein solider Saugroboter für den Teppich. Er ist vielseitig verwendbar und mit der bewährten Zyklon-Technologie ausgestattet.

Der Aufsatz des Gerätes ist besonders breit, sodass es auf möglichst effiziente Weise bestimmte Bereiche nur einmal anfahren muss und dennoch probat reinigt. Dafür sorgt auch der beutellose Zyklon-Luftstrom, welcher selbst grobe Sandkörner und Steine einsaugt. Zudem ist der Roboter lediglich 9,7 cm hoch, sodass selbst sehr niedrige Hindernisse unterfahren werden können. Darüber hinaus erstellt der Roboter eine Karte des Raums. Intelligente Sensoren sowie eine Digitalkamera sorgen dafür, dass alle Bereiche gleichmäßig angefahren werden.

Praktisch ist des Weiteren die Selbstreinigungs-Funktion. Stecken Haare und Co. in der Bürste, werden diese automatisch zerkleinert und eingesaugt. Dementsprechend musst Du nicht selbst Hand anlegen und sparst Dir einiges an Aufwand. Eine Besonderheit ist sicherlich auch die Fernbedienung, über die man ebenfalls Einstellungen vornehmen kann. Zusätzlich können Einstellungen über die Smartphone-App sowie Amazon Alexa vorgenommen werden.

Im Gesamten kann man sagen, dass der Samsung POWERbot VR7000 ein probater Saugroboter für den Teppich ist. Er verbraucht 130 Watt und kann deshalb auch auf hohen Teppichen eine gute Saugkraft zur Verfügung stellen. Der Aufsatz erstreckt sich fast über den gesamten Durchmesser, sodass maximal viel Unrat in einem Zug aufgenommen wird. Die Bedienung gestaltet sich, über das Display, die Fernbedienung, die App und Amazon Alexa, bei Bedarf sehr vielseitig. Die Kunden sind von der Hardware begeistert. Bei der Software gibt es allerdings zum Teil Kritik. Manche Kunden monieren, dass der Roboter mehr oder weniger im Chaos-Prinzip arbeitet, obwohl eine Kamera sowie Sensoren vorhanden sind. Andere Kunden stimmen dem daher auch nicht zu.

Saugroboter für Teppich – Das gilt es bei der Auswahl zu beachten

Aufsatz

Der Aufsatz befindet maßgeblich über die Resultate. Um Teppiche zu säubern, sollten rotierende Bürsten zum Einsatz kommen. Lange Nylon-Borsten dringen tief in den Teppich ein und kehren dann Tierhaare sowie andere Partikel zuverlässig hervor. Ob der Aufsatz für Teppiche geeignet ist, erkennst Du an den Bezeichnungen Teppichbürste oder Polsterbürste.

Um feinen Unrat, wie Hausstaub, zu entfernen, sollten die Walzen-Bürsten möglichst undurchlässig sein. Je mehr Bürsten-Köpfe zum Einsatz kommen, desto besser sind in der Regel auch die Resultate.

Damit ein rundum gutes Reinigungsbild entsteht, sollten sich auch an den Außenseiten Bürsten befinden. Nur in diesem Fall werden Kanten und Ecken restlos gesäubert.

Mit der Zeit werden Haare und Co. in den Bürsten hängen bleiben. Diese solltest Du dann händisch entfernen. Lässt man den Aufsatz verschmutzen, werden die Ergebnisse mit der Zeit merklich schlechter ausfallen.

Wenn Dein Roboter flexibel auch auf glatten Oberflächen arbeiten soll, darf sein Aufsatz nicht zu hart sein. Ansonsten entstehen Kratzer in Parkett und Co. Diesen Umstand gewährleistet aber eigentlich jeder Hersteller.

Höhe

Weiterhin sollte man einen Blick auf das Gehäuse werfen. Normalerweise ist es positiv, wenn der Roboter sehr flach ist. Dann kann er nämlich unter jedwedes Möbelstück fahren und den Dreck entfernen.

Für die Reinigung von hohen Teppichen sollte hingegen eine gewisse Bodenfreiheit bestehen, denn ansonsten ist der Kraftwiderstand für den Motor einfach zu groß. Natürlich darf sich die Saugöffnung auch nicht zu weit oberhalb befinden, weil in diesem Zusammenhang wiederum nicht genug Saugkraft auf den Unrat einwirkt. Durch die Teppichfasern wird jene ohnehin abgeschwächt.

Navigation

Du musst Dich entscheiden, ob Dein Roboter nach System arbeiten soll oder wahllos durch den Raum fährt. Letzteres ist mit einem geringen Anschaffungspreis verbunden. Wenn der Roboter jedoch im Chaos-Prinzip arbeitet, werden vermutlich manche Bereiche seltener angefahren und es kann zu ungleichmäßigen Ergebnissen kommen.

Bei großen Flächen und verschiedenen Räumen empfiehlt sich ein smarter Roboter. Dieser besitzt eine Kamera sowie Sensoren. Mit deren Hilfe kartiert er die Räumlichkeiten und fährt sie in gleichmäßigen Bahnen ab. Durch die systematische Raumerkennung weiß er stets, wo er bereits war und welcher Bereich als nächstes angefahren werden soll. Über virtuelle Mauern kannst Du meistens auch einzelne Objekte oder ganze Räume aussparen. Die Effizienz spart natürlich außerdem Energiekosten ein.

Hochwertige Modelle lassen sich im Übrigen über eine App programmieren. Du kannst dort die Arbeitszeiten flexibel festlegen, No-Go-Areas festlegen, Infos nachlesen und Systemupdates durchführen. Gleichermaßen ist es auch möglich, den Roboter einfach am Gehäuse zu starten und direkt loszulegen.

Reichweite & Füllvolumen

Die Laufzeit hängt von 2 Faktoren ab: der Kapazität des Akkus sowie dem Auffangvolumen. Staubsauger Roboter arbeiten mit Lithium-Ionen Akkus. Deren Laufzeit erkennst Du an der Angabe der Amperestunden (Ah). Je höher der Wert ausfällt, desto länger arbeitet der Roboter unterbrechungsfrei. Gängige Laufzeiten liegen zwischen 60 und 120 Minuten. Schwache Modelle bringen es nur auf ca. 45 Minuten.

Auch die Ladezeit nimmt Einfluss auf die Flächenleistung. Sie liegt üblicherweise zwischen 3 und 5 Stunden. Es ist normal, dass große Akkus für eine vollständige Ladung länger brauchen. Hochwertige Modelle kehren eigenständig in die Station zurück, laden sich auf und machen sich anschließend wieder an’s Werk.

Das Füllvolumen sollte mindestens bei 300 ml liegen. Damit kannst Du gewährleisten, dass mindestens 1-2 Reinigungszyklen ohne Entleerung stattfinden können. Entweder fängt der Roboter den Unrat in einem wiederverwendbaren Behälter oder in einem Beutel ein. Das Füllvolumen sollte mit einer steigenden Raumgröße zunehmen.

Stromverbrauch

Ein Saugroboter für den Teppich verbraucht verhältnismäßig viel Strom. Er muss sowohl mehr Kraft beim Manövrieren, als auch beim Einsaugen aufwenden. Aus diesem Grund versprechen nur leistungsfähige Modelle gute Ergebnisse.

Den Stromverbrauch erkennst Du anhand der Leistungsaufnahme, die in der Einheit Watt angegeben wird. Generell verbrauchen Saugroboter im Betrieb weniger Energie, als manuelle Staubsauger. Man darf allerdings nicht außer Acht lassen, dass sie auch während des Ladens kontinuierlich Strom verbrauchen.

Lautstärke

Die Lautstärke beeinflusst den Komfort. Sofern sich während der Laufzeit niemand in den Räumlichkeiten aufhält, spielt sie natürlich keine Rolle. Dieser Umstand wird jedoch nur in den wenigsten Fällen gegeben sein.

Je leiser das Gerät ist, desto positiver wird sich das auf Deinen Stresslevel auswirken. Der Gesetzgeber schreibt seit 2017 vor, dass Staubsauger nur noch maximal über einen Schallpegel von 80 dB verfügen dürfen. Hörschäden kann man daher schon einmal bei Erwachsenen ausschließen.

Als leise gelten Saugroboter mit einem Schallpegel von bis zu 65 dB. Damit ähneln sie in etwa einem normalen Gespräch aus einem Meter Entfernung. Besonders leise Modelle nähern sich mittlerweile einem Wert von 50 dB an.

Preis

Selbstverständlich spielt auch der Preis bei der Suche nach einem Saugroboter für den Teppich eine Rolle. Da Teppiche quasi die Königsklasse des Anforderungsbereiches darstellen, sollte man in diesem Zusammenhang nicht am Budget sparen. Günstige Modelle können die Teppiche nur schwer erklimmen und sind dann zu schwach, um zwischen den Fasern den Unrat abzusaugen.

Ein Budget ab 300 Euro ist angebracht. Man kann natürlich nicht pauschal sagen, dass ein hoher Preis immer gut ist. Man sollte sich an bewährten Herstellern, wie Vorwerk, iRobot und Neato orientieren. Zudem lohnt es sich, im Voraus immer einige Kundenerfahrungen zu lesen.

Mit extremen Teppichkanten und Hochflor-Teppichen kommen nur die besten Saugroboter zurecht. Ein Bespiel ist der Vorwerk Kobold VR300. Hier muss man allerdings bereit sein, einen hohen dreistelligen Betrag zu investieren.

Saugroboter für Teppich – Alternativen sind mitunter besser

Die Stiftung Warentest hat diverse Saugroboter genauestens getestet. Darunter fiel auch das Anwendungsgebiet der Teppiche. In einem Labor wurde eine genau abgewogene Menge Mineralstaub in einen Teppich eingearbeitet und im Anschluss durften sich die Roboter beweisen. Das Fazit fiel gut aus, denn die Roboter arbeiteten hier bereits deutlich besser, als die Modelle im Test von 2017.

Folgende Erkenntnisse lassen sich durch die Stiftung Warentest gewinnen:

  • Nur sehr wenige, teurere Modelle können feinen Staub aus dem Teppich hervorholen und auch noch auf den anderen Oberflächen überzeugen
  • Normale Roboter entfernen den Staub mittlerweile in einem befriedigenden Maße, was schon ein deutlicher Fortschritt ist
  • Sehr billige Modelle können hingegen weiterhin nicht einmal grobe Partikel, wie im Test Hutmuttern, von Teppichen aufnehmen

Wer allerdings hygienisch reine Ergebnisse auf einem Teppich erwartet, muss einfach zu einem klassischen Staubsauger greifen. Leistungsfähige Modelle können über 80 % des Staubs aus dem Teppich holen. Insbesondere auf Hochflor-Teppichen macht der Einsatz eines Saugroboters nur Sinn, wenn man mit oberflächlichen Ergebnissen leben kann.

Im Video: Saugroboter auf Teppich

> Saugroboter für mehrere Räume

> Akku Staubsauger mit Beutel

Beliebte Hersteller

Xiaomi Staubsauger Roboter

Medion Staubsauger Roboter

i Robot Staubsauger

Eufy Saugroboter

Vileda Saugroboter