Skip to main content

Vileda Saugroboter

Die besten Staubsauger Roboter von Vileda

Vileda ist ein deutsches Traditionsunternehmen, welches auf eine Historie bis in das Jahr 1849 zurückblickt. Damals startete die Firma als Gerberei. Das erste Produkt zum Reinigen wurde 1948 – in Form eines Fenstertuches – auf den Markt gebracht. Heute stellt das Unternehmen auch komplexere Reinigungsgeräte her. Ein gutes Beispiel sind die Vileda Saugroboter. Diese sind verhältnismäßig günstig in der Anschaffung und verfügen dennoch über eine Laufzeit von 90 Minuten.

Vileda Saugroboter

Welcher Staubsauger Roboter von Vileda zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Vileda Saugroboter – 3 Modelle in der Vorstellung

Vileda VR 102

Staubsauger Roboter VR 102

Die Marke Vileda ist gemeinhin für ihre günstigen Reinigungsgeräte bekannt. Auch im Segment der Saugroboter lassen sich preiswerte Angebote finden. Ein gutes Beispiel ist dabei der Vileda VR 102 .

Dieses Modell richtet sich vornehmlich an Personen, die an einer schnellen sowie unkomplizierten Inbetriebnahme interessiert sind. Ein Tastendruck am Gehäuse genügt bereits, damit der Roboter loslegt. Du kannst das Gerät wahlweise im normalen Auto-Modus oder im extra leisen Silent-Mode laufen lassen. Weil sich die Höhe auf 8 cm beschränkt, können viele Segmente im Haushalt problemlos abgefahren werden. Die beiden rotierenden Bürsten-Aufsätze sind seitlich angeordnet, sodass der Unrat auch aus Eck- und Wandbereichen entfernt wird.

Dass möglichst wenig Schmutz zurückbleibt, gewährleistet auch die breite Saugöffnung. Zudem verfügen die Räder über ein recht grobes Profil, wodurch sie auch auf Teppichen gut funktionstüchtig sind. Laut Hersteller können Teppiche bis zu einer Höhe von 1,5 cm probat befahren werden. Lobenswert hervorheben kann man darüber hinaus die Laufzeit von bis zu 90 Minuten, was in Anbetracht des günstigen Preises definitiv eindrucksvoll ist.

Alles in allem ist der VR 102 ein eher schlichter Saugroboter von Vileda. Er ist preiswert und lässt sich zügig sowie intuitiv in Betrieb nehmen. Trotz des günstigen Preises, beläuft sich die Laufzeit auf bis zu 90 Minuten am Stück. Zudem fasst der Staubbehälter stolze 500 ml. Die Kunden sind von diesem Saugroboter, der den Red Dot Design Award gewonnen hat, überzeugt.

Vileda VR 201 PetPro

VR 201 PetPro Test

Haustiere sorgen im Haushalt fast immer automatisch für eine erhöhte Belastung in Sachen Unrat. Sie verlieren eben häufig Haare. Eine probate Lösung für Haustier-Besitzer ist der Vileda VR 201 PetPro .

Dieser Saugroboter verfügt über eine patentierte „Haustierbürste“, welche die Tierhaare besonders zuverlässig aufnimmt und in den 500 ml fassenden Behälter befördert. Dies gelingt auch auf kurzen Teppichen. Der Roboter orientiert sich mit der Hilfe von 8 Sensoren. Jene verhindern konsequent den Kontakt mit fremden Objekten. Zudem kannst Du auch hier den Silent-Mode aktivieren, um Dein Haustier garantiert nicht aufzuschrecken.

Zur weiteren Ausstattung gehört eine Timer-Funktion. Über die zugehörige Taste und das Display kannst Du die Arbeitszeiten im Voraus programmieren. Dadurch arbeitet der Saugroboter garantiert immer dann, wenn es Dir passt. Die Laufzeit kann auch hier bei stolzen 90 Minuten liegen. Das Gerät arbeitet letztlich im Chaos-Prinzip, doch Du kannst es bei Bedarf auch spezielle Zick-Zack-Linien oder enge Spiralen fahren lassen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der VR 201 PetPro ein empfehlenswerter Saugroboter von Vileda ist. Er eignet sich aufgrund der speziellen Zusatz-Bürste im besonderen Maße für die Beseitigung von Tierhaaren. Der Filter behält 99,7 % der feinen Partikel ein. Weitere Highlights sind die Timer-Funktion, der Silent-Mode und die Laufzeit von bis zu 90 Minuten. Die Kunden sind mit diesem Staubsauger Roboter zu weiten Teilen zufrieden.

Vileda VR 302

VR 302 Erfahrungen

Stark frequentierte Bereiche, wie Küchen oder Esszimmer, bedürfen einer besonderen Zuwendung in Sachen Raumpflege. Hier kann eine kräftige Saugleistung von Vorteil sein. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang der Vileda VR 302 .

Dieser Staubsauger Roboter kommt auch mit grobem Unrat souverän zurecht. Zu diesem Zweck hat Vileda den MAX-Modus kreiert. Dieser kann vor allem auf Teppichen dafür sorgen, dass der Unrat doch aus der Tiefe nach oben kommt. Darüber hinaus befindet sich eine Timer-Taste auf dem Gehäuse, über welche Du die Reinigungszeiten optimal an Deine eigenen Vorstellungen anpassen kannst. Außerdem kannst Du dem VR 302 durch einen Tastendruck auf die Home-Taste unmissverständlich mitteilen, dass er sofort zur Ladestation zurückkehren soll.

Selbstverständlich besitzt auch dieser Vileda Saugroboter Sensoren, welche Kollisionen und Treppenstürze verhindern. Er kann bis zu 1,5 cm hohe Türschwellen und Teppichkanten bewältigen. Zudem kannst Du aus 3 verschiedenen Reinigungsmustern schöpfen (Auto, Zick-Zack, Spirale). Um möglichst energiesparend vorgehen zu können, wird sogar ein ECO-Modus zur Verfügung gestellt. Die Laufzeit liegt bei maximal 90 Minuten. Danach ist eine Ladezeit von 5 Stunden erforderlich.

Im Gesamten ist der VR 302 ein leistungsfähiger Saugroboter von Vileda. Er empfiehlt sich daher im besonderen Maße für Teppiche. Generell stellt Vileda hier die umfassendste Funktionalität bereit. Dazu zählen eine Timer-Funktion, ein ECO-Modus und eine Heimkehr-Taste. Zudem kannst Du von 2 Leistungsstufen Gebrauch machen (MAX & Normalbetrieb). Dank der zum Lieferumfang gehörenden Fernbedienung kannst Du den Roboter auch steuern, ohne zu ihm laufen zu müssen. Daher verwundert es nicht, dass viele Kunden vom Preis-/Leistungsverhältnis begeistert sind.

Vileda Saugroboter – Darauf gilt es grundsätzlich zu achten

Maße & Aufsatz

Zunächst kann man festhalten, dass jeder Staubsauger Roboter kompakter ausfällt, als die klassischen Geräte. Doch auch in diesem Segment kann es noch einmal weitreichende Unterschiede geben. Eine besondere Aufmerksamkeit hat die Höhe verdient. Schließlich entscheidet sie einzig und allein, welche Objekte unterfahren werden können und welche in Eigenregie nachträglich gepflegt werden müssen.

Ein Vileda Saugroboter ist zwischen 8 und 9 cm hoch. Weil der Markt eher bei 9-12 cm liegt, kann man die Modelle als flach einordnen. Besonders flach ist der schlichte Vileda Virobi. Dieser ist nur 4,5 cm hoch, womit er Objekte unterfahren kann, die kein anderer Roboter unterfahren kann.

Einen sehr wichtigen Part nimmt zudem der Aufsatz ein. Während Staubsauger Roboter kaum noch Probleme mit Hartböden haben, können Teppiche eine große Herausforderung sein. In diesem Zusammenhang haben sich zwei ineinander rotierende Bürsten bewährt, welche den Unrat aus der Tiefe herauskämmen können.

Unabhängig vom Hersteller und Modell, sollte man keinen Saugroboter auf Teppichen einer Höhe von 2 cm oder mehr einsetzen. Hier werden die Manövrierfähigkeit und die Saugkraft derart geschwächt, dass dies nur zu ständigen Problemen führen würde.

Die Saugroboter von Vileda arbeiten mit mehreren Bürsten-Aufsätzen, welche für alle Arten von Hartböden sowie für kurzflorige Teppiche ausgelegt sind. Das Modell VR 201 PetPro ist außerdem mit einer speziellen Bürste für Tierhaare sowie Katzenstreu versehen.

Navigation

Saugroboter arbeiten entweder im sog. Chaos-Prinzip oder mit der Hilfe einer smarten Navigation. Beides kann zu guten Resultaten führen. Je größer die zu pflegenden Räumlichkeiten per se sind, desto smarter sollte die Navigation sein.

In kleinen Wohnungen sowie in einem auf wenige Räume begrenzten Einsatzgebiet, genügt das Chaos-Prinzip vollkommen. Es geht mit einem Preisvorteil einher und trägt seine Bezeichnung, weil der Roboter niemals weiß, wo er sich gerade befindet. Das Gerät fährt also einfach kreuz und quer. Schäden und Unfälle müssen aber natürlich trotzdem nicht befürchtet werden, da Sturz- und Kollisions-Sensoren vorhanden sind.

Bei weitläufigen Flächen kann das Chaos-Prinzip problematisch sein. Hier besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass manche Bereiche weniger oft und andere wiederum unnötig oft angefahren werden. Ein gleichmäßiges Reinigungsergebnis wird dadurch nicht entstehen können.

Ein Vileda Saugroboter arbeitet mehr oder weniger immer im Chaos-Prinzip. Dadurch lassen sich u.a. auch die günstigen Preise erklären. Aufgrund der großen Akku-Kapazität, können die Geräte aber durchaus auch in mittelgroßen Räumlichkeiten zügig für positive Ergebnisse sorgen. Zudem kannst Du teilweise bestimmen, ob eher im Zick-Zack oder in einer punktuellen Spirale gefahren werden soll.

Im Allgemeinen können Saugroboter durch 3 Schlüssel-Technologien bei der Navigation unterstützt werden:

  • Kollisionssensor: Dieser verhindert den unsanften Kontakt mit Wänden sowie Möbeln, sodass der Roboter keinen Schaden durch Stöße nimmt. Zudem werden Treppenabsätze und, bei guten Geräten, Türschwellen erkannt.
  • Kamera: Mit ihrer Hilfe orientiert sich der Roboter und fährt parallele Bahnen im Raum. Die strukturierte Arbeit ist maximal wirtschaftlich.
  • Scanner: Über einen Laser-Scanner wird eine Karte der Räumlichkeiten angelegt. Nach einer Weile fährt der Roboter dann alle Bereiche gleichmäßig ab.

Programmierung

Praktischerweise kann jeder Saugroboter von Vileda einfach per Knopfdruck über das Gehäuse in Betrieb genommen werden. Dadurch ist kein Blick in die Betriebsanleitung erforderlich. Neigt sich die Akku-Ladung dem Ende entgegen, erfolgt automatisch die Rückkehr in die Ladestation.

Die etwas teureren Geräte können zeitlich programmiert werden. Sie können somit auch die Arbeit zuverlässig aufnehmen, wenn Du auswärts bist. Darüber hinaus kann es möglich sein, von einem speziellen Silent-Mode Gebrauch zu machen. Dann arbeitet das Gerät maximal geräuscharm.

Was man bei einem Vileda Saugroboter aktuell noch missen muss, ist eine umfassende Programmierung via Smartphone-App. Auch Sprachbefehle können nicht erteilt werden. Letztlich kann man dies aber auch in diesem Preissegment noch nicht seriös erwarten. Dafür erwartet Dich garantiert ein komplikationsfreier Umgang.

Reichweite

Auch die Reichweite ist von Bedeutung. Staubsauger Roboter werden durch einen Lithium-Ionen-Akku mit Energie versorgt. Je größer dessen Kapazitäten ausfallen, desto größer ist natürlich auch die Flächenleistung/Zeiteinheit. Die Angabe erfolgt in der Einheit mAh (Milli-Amperestunden).

Je größer die Räumlichkeiten sind, desto leistungsfähiger muss auch der Akku sein. Ansonsten schafft es der Roboter nicht, alle Bereiche regelmäßig genug abzufahren. Günstige Geräte schaffen mitunter nur 30 Minuten am Stück. Ein Saugroboter von Vileda kann hingegen 80-90 Minuten am Stück arbeiten, was in Anbetracht des Preises sehr gut ist. Letztlich hängt die Laufzeit in der Praxis aber auch mit dem Untergrund und dem Ausmaß des Unrats zusammen.

Die Kapazitäten des Staubbehälters nehmen ebenfalls eine wichtige Rolle ein. Hier kann Vileda punkten, denn das Volumen liegt bei mindestens 350 ml. Somit muss der Behälter nicht allzu oft geleert werden, was Aufwand und Zeit spart.

Filter

Über die Art des Filters entscheidet sich, welche Art von Unrat tatsächlich einbehalten werden kann. Während äußerlich – in Sachen Saugkraft – Probleme mit großen Partikeln aufkommen können, sind es im Bereich des Filters eher kleine Partikel, welche Schwierigkeiten machen können.

Um möglichst feine Partikel, wie Hausstaub-Milben, Pollen und Tierhaare einzubehalten, ist ein sogenannter Schwebstofffilter von Nöten. Dieser wird in der EU noch einmal in 3 verschiedene Klassen unterteilt:

  • EPA-Filter (Efficient Particulate Air filter)
  • HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air filter)
  • ULPA-Filter (Ultra Low Penetration Air filter)

Halten sich Allergiker und/oder Babys in den Räumlichkeiten auf, empfiehlt sich ein HEPA-Filter ab Stufe 13. Dieser kann 99,95 % der Allergene einbehalten, womit wirklich jeder gut durchatmen kann. Ein Saugroboter von Vileda wird mit einem EPA-Filter ausgeliefert. Dieser kann „nur“ 99,7 % einbehalten, was jedoch für die meisten Haushalte absolut ausreichend ist.

Lautstärke

Die Lautstärke wird bei der Auswahl teils außer Acht gelassen. Im Alltag kann sie sich aber als wesentlicher Faktor herausstellen. Ist Dein Saugroboter unangebracht laut, kann sich dies auf zahlreiche Sachverhalte negativ auswirken. Beispiele sind geistige Arbeiten, Unterhaltungen, entspannende Aktivitäten sowie generell der eigene Stresslevel.

Wie laut respektive leise sich Dein Wunschmodell verhält, erfährst Du anhand des Schallpegels, der wiederum in der Einheit Dezibel (dB) ausgewiesen wird. Nach der aktuellen Staubsauger-Verordnung dürfen neu zugelassene Geräte maximal über 80 dB verfügen. Diese Geräuschkulisse ist allerdings nicht gerade leise, beugt aber immerhin Hörschäden bei Erwachsenen vor.

Ein Saugroboter von Vileda bringt es maximal auf eine Lautstärke von 65 dB. Das kann man als moderat einstufen. Manche Modelle liegen in der Spitze sogar nur bei 60 dB. Staubsauger Roboter sind zwar leiser als viele klassische Staubsauger, quasi unbemerkt bleibt jedoch kein Exemplar.

Preis

Die Kosten sollten grundsätzlich in einem angemessenen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Ist dies nicht der Fall, besteht ein erhöhtes Potenzial, enttäuscht zu werden. Im Bereich der Staubsauger Roboter erfordern insbesondere große Akku-Kapazitäten sowie smarte Navigations-Systeme (Kartierung der Räumlichkeiten) einen Aufpreis.

Ein Vileda Saugroboter kann als preiswert eingestuft werden. Selbst die Vorzeige-Modelle des Herstellers kosten neu allesamt unter 300 Euro. Eine ganz rudimentäre Version – der Vileda Virobi – kostet teils sogar unter 30 Euro. Für den bewährten Klassiker VR 100 muss man als Budget knapp über 100 Euro einplanen.

Vileda Saugroboter – Er hat Vor- & Nachteile

Die Staubsauger Roboter von Vileda warten mit diversen Vorzügen auf. Wie bereits erwähnt, sind sie ziemlich günstig in der Anschaffung. Eine besonders einfache Ausführung kostet sogar unter 40 Euro. Der Hersteller bietet hier 4 Bauserien an, welche jedoch nicht jeden Anspruch zufriedenstellen können. Damit Du das Für und Wider der Saugroboter von Vileda komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Günstig in der Anschaffung (Basis-Modell Virobi kostet unter 40 Euro)
  • Niedrige Höhe zwischen 8 und 9 cm, weshalb auch flache Hindernisse unterfahren werden können
  • Inbetriebnahme kann über simplen Knopfdruck am Gehäuse erfolgen
  • Bürsten-Aufsätze sind so angeordnet, dass auch randnahe Bereiche und Ecken vom Unrat befreit werden
  • Hindernisse und Treppenabsätze werden zuverlässig erkannt
  • Selbst Einsteiger-Modelle können über Laufzeit von 90 Minuten verfügen
  • Staub-Behälter fasst 350-500 ml, womit er nicht zu oft geleert werden muss
  • Türschwellen und Teppiche bis zu einer Höhe von 1,5 cm werden überwunden
  • Zeiten können mitunter über Gehäuse/Fernbedienung programmiert werden
  • Auch für Tierhaare sowie Teppiche geeignet
  • Geringe Lautstärke von maximal 65 dB

Nachteile

  • Eingeschränkte Auswahl
  • EPA-Filter kann unter Umständen Teile der Pollen und Hausstaub-Milben durchlassen
  • Nicht für höchste Ansprüche geeignet (Geräte können keine Karten für mehrere Etagen anlegen und nicht per Smartphone gesteuert werden)

Vileda Staubsauger Roboter VR 302 im Praxis-Test

> Eufy Saugroboter

> i Robot Staubsauger