Skip to main content

Bosch Laubsauger

Die besten Laubsauger von Bosch

Das deutsche Traditionsunternehmen Bosch wird weltweit geschätzt. Auch im Bereich der Gartengeräte verfügt die Firma über eine ausgewiesene Expertise. Zum Angebot zählen u.a. 3 verschiedene Laubsauger. Ein Bosch Laubsauger besitzt ein faires Preis-/Leistungsverhältnis und lässt sich komfortabel handhaben. Trotzdem kann eine große Saugkraft entfaltet werden. Das kleine Sortiment umfasst nur elektrische Modelle mit Netzkabel.

Bosch Laubsauger

Welcher Bosch Laubsauger zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Bosch Laubsauger – 3 Modelle in der Vorstellung

Bosch ALS 25

ALS 25 Laubsauger

Die Laubsauger von Bosch erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Ein absoluter Bestseller ist seit geraumer Zeit das Modell Bosch ALS 25 .

Das Gerät kann sowohl als Gebläse, als auch als Sauger agieren. Daher gehören 2 verschiedene Rohre zum Lieferumfang, die sich jeweils komplikationsfrei an- und abmontieren lassen. Dazu bedarf es keinem Werkzeug. Als Sauger bringt das Modell 4,4 kg auf die Waage sowie als Laubbläser 3,2 kg. Bei der Handhabung kann Dich ein gepolsterter Schultergurt unterstützen, welcher weite Teile der Last von den Armen weghält. Zudem ist der Griff verstellbar, wodurch sowohl beim Tragen als auch beim Arbeiten eine optimale Position gegeben ist.

Der zugehörige Laubsack fasst stolze 45 Liter. Da ein Häcksler integriert ist und jener über ein Zerkleinerungs-Verhältnis von 10:1 verfügt, kannst Du aber sogar 450 Liter Laub aufnehmen, bevor ein Entleeren nötig wird. Dadurch sparst Du Dir das regelmäßige Laufen zum Kompost. Der Volumenstrom beläuft sich auf 800 Liter/Stunde, weshalb auch nasses Laub problemlos aufgenommen werden kann.

Insgesamt ist der ALS 25 ein zurecht beliebter Laubsauger von Bosch. Er lässt sich schnell in Betrieb nehmen sowie komfortabel handhaben. Dazu tragen die kompakten Maße, der verstellbare Griff und der Reißverschluss am Laubsack bei. Zudem wird das Laub zerkleinert, sodass Unterbrechungen maximal hinausgezögert werden. Wird das Gerät als Bläser genutzt, kommen Geschwindigkeiten von bis zu 300 km/h zustande. Dennoch beschränkt sich der Stromverbrauch auf moderate 2500 Watt.

Bosch UniversalGardenTidy

UniversalGardenTidy Test

Bosch bemüht sich, die hauseigenen Geräte laufend zu verbessern. Ein neuer und überaus ausgereifter Laubsauger ist der Bosch UniversalGardenTidy .

Auch dieses Modell kann gleichermaßen Saugen, Häckseln, wie ebenso Blasen. Sämtliches Zubehör dazu gehört direkt zum Lieferumfang, weshalb Du universelle Möglichkeiten wahrnehmen kannst. Mit seinem 1800-Watt-Motor kann man den Laubsauger als besonders effizient einstufen. Der maximale Volumenstrom beläuft sich dennoch auf probate 580 m³/Stunde. Zudem kann die Blasgeschwindigkeit variabel, zwischen 165 und 285 km/h, eingestellt werden.

Das Eigengewicht beläuft sich in der Spitze auf 4,7 kg. Weil der integrierte Häcksler mit einem eindrucksvollen Verhältnis von 12:1 arbeitet, können ausschweifende Maßnahmen unterbrechungsfrei durchführt werden. Du kannst bis zu 540 Liter Laub einsaugen, bis ein Entleeren notwendig wird. Lobenswert hervorheben muss man darüber hinaus auf jeden Fall die Geräuschkulisse, die sich in jeder Situation auf unter 100 dB beschränkt.

Im Gesamten ist der UniversalGardenTidy ein neuer und verbesserter Laubsauger von Bosch. Er zeichnet sich im besonderen Maße durch einen geringen Stromverbrauch und eine niedrige Geräuschkulisse aus. In der Form einer 3-in-1-Kombi stehen Dir quasi alle Möglichkeiten offen, Laub, Heckenschnitt und Co. zu beseitigen. Die Drehzahl lässt sich im Übrigen stufenlos verstellen. Zudem liegt das Häcksler-Verhältnis bei stolzen 12:1.

Bosch ALS 30

ALS 30 Erfahrungen

Auch für umfassende Arbeiten stellt Bosch probate Laubsauger bereit. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang der Bosch ALS 30 .

Dieser Laubsauger kann einen Volumenstrom von 800 m³/h erzeugen. Dadurch kannst Du nasses Laub sowie grobe Partikel, wie beispielsweise Eicheln, zuverlässig aufnehmen. Der 3000-Watt-Motor häckselt auch Heckenschnitt probat klein. Das Zerkleinerungs-Verhältnis beläuft sich auf 10:1, sodass 450 Liter aufgenommen werden können. Dadurch sparst Du Dir diverse, leidige Unterbrechungen.

Obwohl das Gerät leistungsfähig ist, wiegt es weniger als 5 kg. Die beiden Griffe versprechen eine komfortable Handhabung. Sie sind gummiert und dämpfen somit etwaige Vibrationen. Bei der Nutzung als Laubbläser kannst Du eine Luftgeschwindigkeit von bis zu 300 km/h erzeugen, was auch für groben Unrat genügt. Der zugehörige Laub-Sack besitzt auch hier im Übrigen einen Reißverschluss, weshalb er zum Entleeren nicht abgenommen werden muss.

Zusammenfassend kann man sagen, das der ALS 30 ein bewährter Laubsauger von Bosch ist. Er verfügt über ein großes Leistungspotenzial von 800 m³/h. Der 3000-Watt-Motor sorgt dafür, dass selbst Heckenschnitt und nasses Laub in zerhäckselter und kompakter Form auf dem Kompost landen können. Die Kunden sind von diesem Kombi-Gerät zu weiten Teilen überzeugt.

Bosch Laubsauger – Darauf kommt es grundsätzlich an

Antrieb

Laubsauger kann man grob in 3 verschiedene Bauformen unterteilen, die sich durch ihren Antrieb unterscheiden: Elektrische Modelle mit Netzkabel, elektrische Modelle mit Akku, sowie Benzin Laubsauger. Alle Bautypen besitzen sowohl Vor- als auch Nachteile.

Bosch bietet aktuell lediglich 3 elektrische Laubsauger an, die allesamt per Netzkabel betrieben werden. Diese bieten den Vorteil, relativ leise sowie überaus wartungsarm zu sein. Im Gegensatz zu einem Akku-Modell, kann man die Geräte zudem auch noch als ziemlich leistungsfähig einstufen. Außerdem ist der permanente Einsatz möglich, da weder ein Tank gefüllt, noch eine Akku geladen werden muss.

Von Nachteil ist die Tatsache, dass das Stromkabel die Bewegungsfreiheit einschränkt. Damit sich ein guter Aktionsradius einstellt, muss es ohnehin verlängert werden. Die Leistung kann darüber hinaus nicht mit einem großen Benzin-Gebläse konkurrieren.

Saugleistung & Flächenleistung

Die Saugleistung ist von wesentlicher Bedeutung. Sie muss nicht zwangsweise überaus ausgeprägt sein, sondern zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Je schwerer der Unrat ist und je mehr Masse Du rasch aufnehmen möchtest, desto kräftiger muss auch der Luftsog ausfallen. Insbesondere nasse Laub-Berge, Eicheln, sowie Kastanien stellen schwächlich Geräte vor eine Herausforderung.

Welche Saugleistung entfaltet werden kann, definiert der sog. maximale Volumenstrom. Dieser wird in der Einheit m³/min oder m³/h angegeben. Er sollte bei mindestens 600 m³/h liegen, damit sich auch nasses Laub aufnehmen lässt. Bei einem Bosch Laubsauger liegt er lobenswerterweise bei 800 m³/h und mehr.

Auch die Wattzahl kann ein Verheiß für die Leistung sein. In erster Linie definiert sie eigentlich nur den Stromverbrauch, jedoch trägt eine angemessene Wattzahl auch dazu bei, dass konstant ein gutes Leistungsvermögen aufrechterhalten werden kann. Bei einem Bosch Laubsauger findet sich eine gute Synergie aus Leistung und Verbrauch.

Darüber hinaus ist der Aspekt der Flächenleistung interessant. Weil der Netzstrom-Betrieb den Dauerbetrieb zulässt, kannst Du größere Flächen zügig ablaufen. Dabei unterstützt Dich auch der große Fangsack, der bei Bosch standardmäßig 45 Liter fasst. Der Aktionsradius ist an die Kabellänge und die Verfügbarkeit der Steckdosen gebunden.

Handhabung

Ein Laubsauger sollte sich so komfortabel wie möglich bedienen lassen. Vor der ersten Inbetriebnahme ist es ratsam, in die Anleitung zu schauen. Hier weist Bosch in verständlicher Art und Weise aus, wie man mit dem Gerät umgehen sollte und was es zu vermeiden gilt.

Zu einem kräfteschonenden Umgang trägt in erster Linie ein leichtes Gewicht bei. In diesem Zusammenhang muss man festhalten, dass Laubsauger mehr wiegen als Laubbläser. Das liegt an der Tatsache, dass der Filtersack montiert werden muss. Verbleibt das Gewicht bei unter 5 kg, dürfen auch Frauen und betagte Senioren eine mühelose Handhabung erwarten.

Des Weiteren kann ein gepolsterter Schultergurt vorhanden sein. Dadurch werden die Arme entlastet und das Gewicht gleichmäßiger auf den Körper aufgeteilt.

Leider ist das Saugrohr nicht in der Länge verstellbar. Man kann allerdings in Aussicht stellen, dass es lang genug ist, dass auch größere Personen in einer ergonomischen Körperhaltung arbeiten können.

Die Saug- und Blas-Rohre lassen sich ohne Werkzeug montieren. Das Abnehmen und Anbauen gelingt dementsprechend zügig sowie unkompliziert.

Darüber hinaus trägt der verstellbare Griff zu einem hohen Komfort bei. Zum Tragen kann die Position optimiert werden.

Im Allgemeinen gestaltet sich die Handhabung eines Laubsaugers viel beschwerdefreier, als die Nutzung eines klassischen Rechens. Bei letzterem ist man nämlich gezwungen, regelmäßig eine aufrechte Körperhaltung zu verlassen und muss gemeinhin länger arbeiten.

Funktionalität

Ein Bosch Laubsauger kann mit nützlichen Zusatzfunktionen ausgestattet sein. Interessant ist insbesondere die Häcksel-Funktion. Sie zerkleinert den Unrat, sodass Du seltener Pausen zum Entleeren einlegen musst. Das Zerkleinerungs-Verhältnis beläuft sich zumeist auf 10:1, sodass bei Bosch mindestens 450 Liter Laub aufgenommen werden können, bis die erste Unterbrechung ansteht. Durch das Häckseln entsteht bei Bedarf ein Dünger oder zumindest einer guter Kompost-Satz.

Weiterhin handelt es sich bei allen Bosch Laubsaugern um Kombi-Geräte, die zusätzlich auch ausblasen können. Dadurch lassen sie sich sehr universell einsetzen. Das passende Blasrohr gehört stets zum Lieferumfang.

Außerdem ist es praktisch, dass im Sack noch ein weiterer Filterbeutel integriert ist. Dieser schirmt Staub sowie Feuchtigkeit zuverlässig vor dem Kontakt mit Deiner Hose oder Deinem Oberteil ab.

Darüber hinaus ist der Fangsack mit einem weitläufigen Reißverschluss ausgestattet. Zum Entleeren muss er somit nicht abgenommen werden, wodurch Zeit und Aufwand eingespart werden können.

Lautstärke

Die Lautstärke kann bei der alltäglichen Nutzung eine wichtige Rolle einnehmen. Ist sie übertrieben ausgeprägt, kann dies Deine Beziehung zu anderen Mitbewohnern sowie Nachbarn negativ beeinträchtigen. Außerdem können Deine Gesundheit und Dein Stresslevel dadurch belastet werden.

Wie laut respektive leise sich Dein Wunschmodell verhält, erkennst Du anhand des Schallpegels, der wiederum in der Einheit Dezibel (dB) ausgewiesen wird. Als geräuscharm gelten in diesem Segment Modelle mit weniger als 90 dB.

Ein Bosch Laubsauger ist gemeinhin leiser als benzinbetriebene Geräte. Das ist bei anderen Herstellern allerdings genauso. Der Hersteller weist die dB-Werte nicht offensichtlich aus.

Die möglichen Betriebszeiten regelt im Übrigen das Bundesimmissionsgesetz. Wenn Du auf der sicheren Seite sein möchtest, solltest Du das Gerät lediglich werktags, zwischen 9 und 13 Uhr, sowie zwischen 15 und 17 betreiben.

Preis

Die Kosten haben natürlich auch einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung. Sie sollten grundsätzlich in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je mehr Leistung und je mehr Komfort Du erwartest, desto mehr solltest Du investieren. Auch ein universelles Einsatzspektrum und eine lange Haltbarkeit erfordern tendenziell einen Aufpreis.

Ein Bosch Laubsauger ist angenehm preiswert und hält sich im Angebot ausschließlich im zweistelligen Segment auf. Generell verspricht die Bauform eines elektrischen Laubsaugers mit Netzkabel einen moderaten Anschaffungspreis. Auch bei den anderen Herstellern ist dieser Typus verhältnismäßig günstig.

Von den Wattzahlen sollte man sich übrigens nicht abschrecken lassen, denn es geht ja zumeist nur um den temporären Einsatz zu gewissen Jahreszeiten. Daher halten sich die laufenden Kosten eigentlich in moderaten Gefilden auf.

Bosch Laubsauger – Vor- & Nachteile im Überblick

Ein Laubsauger von Bosch wartet mit diversen Vorzügen auf. Zum einen sind die Geräte verhältnismäßig preiswert. Zum anderen versprechen sie einen kräfteschonenden Umgang. Weil Elektromotoren zum Einsatz kommen, musst Du zudem keinen Wartungsaufwand erwarten. Dennoch kann nicht jeder Anspruch zufriedengestellt werden. Damit Du das Für und Wider der Geräte komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Günstig in der Anschaffung
  • Schnell sowie unkompliziert in Betrieb zu nehmen
  • Leichtes Gewicht von mitunter nur 4 kg, verstellbarer Griff sowie Schultergurt sorgen dafür, dass auch Frauen und Senioren eine kräfteschonende Handhabung erwarten dürfen
  • Großes Leistungsvermögen, von bis zu 300 km/h, möglich
  • Luftgeschwindigkeit lässt sich flexibel anpassen
  • Fangsack kann über Reißverschluss geleert werden, weshalb er nicht abgebaut werden muss
  • Außenmaterial ist wasserabweisend, sodass Kleidung beim Kontakt mit Fangsack nicht so schnell nass wird
  • Kann als Kombi-Gerät mitunter zusätzlich häckseln sowie als Gebläse arbeiten
  • Durch Häcksel-Funktion muss Arbeit nicht so oft zum Entleeren des Sacks unterbrochen werden
  • Große Flächenleistung, da quasi Dauerbetrieb stattfinden kann
  • Angemessene Lautstärke
  • Moderater Stromverbrauch von maximal 3000 Watt

Nachteile

  • Eingeschränkte Auswahl aus gegenwärtig nur 3 Modellen
  • Es werden keine Geräte mit Benzin-Motor oder Akku angeboten
  • Kabelgebundenheit kann Bewegungsfreiheit einschränken sowie in manchen Bereichen den Einsatz ausschließen

Bosch ALS 25 in der Vorstellung

> Bosch Wärmepumpentrockner

> Bosch Super Silence

> Bosch Akku Staubsauger

> Bosch Handstaubsauger

> Bosch Hochdruckreiniger

> Makita Laubsauger

> Makita Laubbläser