Skip to main content

Intex Poolsauger

Die besten Bodensauger & Poolroboter von Intex

Die Firma Intex gehört zu den führenden Herstellern von aufblasbaren Pools. Sie wurde 1966 in den USA gegründet und bietet im Prinzip alle Lösungen rund um das Baden im heimischen Garten an. Während das erste Produkt noch ein aufblasbarer Wasserball war, wurde der erste Pool 1997 präsentiert. Zum Sortiment gehören auch 2 Poolsauger. Ein Intex Poolsauger ist preiswert und hat sich bereits in über 100 verschiedenen Ländern bewährt.

Intex Poolsauger

Welcher Poolsauger von Intex zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Intex Poolsauger – 2 Modelle in der Vorstellung

Intex Auto Pool Cleaner

Bodensauger Poolroboter Intex

Die Firma Intex wird für ihre günstigen Lösungen rund um den Poolbedarf geschätzt. Selbst der Typus des Poolroboters ist bei diesem Hersteller überaus preiswert. Dies zeigt das Modell Intex Auto Pool Cleaner .

Dieser Bodensauger arbeitet hydraulisch und wird mit einer Filteranlage verbunden. Zu diesem Zweck liegt ein Standard-Anschluss von 38 mm vor. Damit sich zufriedenstellende Ergebnisse einstellen, sollte die Anlage mindestens 5.678 Liter Wasser pro Stunde fördern können. Der Poolroboter an sich wiegt im Übrigen ca. 7 kg, weshalb er sich komplikationsfrei in den Pool setzen lässt. Der zugehörige Schlauch ist 7,5 Meter lang, sodass sich ein probater Aktionsradius ergibt.

Das Gerät arbeitet im Venturi-Prinzip. Daher kann man sich während des Betriebs durchaus im Pool aufhalten. Kleinkinder könnten sich verleitet fühlen, das Gerät als Surfbrett zu nutzen. Hier besteht dann allerdings eine gewisse Unfallgefahr. Der Bodensauger ist generell recht robust. Sein Leistungsvermögen reicht jedoch nicht aus, um Wände hochzufahren.

Alles in allem ist der Auto Pool Cleaner ein günstiger Poolroboter von Intex. Er wird zwar als vollautomatisch beworben, agiert aber im Prinzip halbautomatisch. Daher erklärt sich auch der günstige Preis. Er ist auf die Kraft und die Aufnahmekapazitäten der angeschlossenen Filteranlage angewiesen. Der Bodensauger arbeitet hydraulisch mittels Unterdruck, wodurch keine Gefahr gegenüber Stromschlägen im Wasser besteht. Du solltest bedenken, dass das Gerät mit ebenen Flächen, ohne Falten, am besten zurechtkommt. Grobe Unebenheiten und Wände stellen für den Roboter hingegen ein nicht zu lösendes Problem dar.

Intex Akku-Handstaubsauger mit Teleskopstiel

Akku Poolsauger Test

Es macht in jedem Pool Sinn, ab und zu manuell Unrat von der Oberfläche und vom Boden zu entfernen. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang der Akku Poolsauger Intex 28620E .

Dieser Akku Poolsauger verfügt über einen integrierten Filter. Daher ist er nicht auf externe Anschlüsse angewiesen. Somit kannst Du Dich absolut frei bewegen und jeden entlegenen Winkel nach Wunsch direkt ansteuern. Es liegen zwei Bürsten-Aufsätze einer unterschiedlichen Breite bei. Während sich die breite Ausführung für die Flächenpflege eignet, kommst Du mit dem schmalen Aufsatz problemlos unter eine Leiter oder kannst Treppenstufen komplikationsfrei säubern.

Für eine gute Ergonomie und Flexibilität sorgt der in der Länge verstellbare Teleskop-Stiel. Er kann auf eine Länge von bis zu 2,40 Meter ausgefahren werden. Aus diesem Grund kannst Du eine Vielzahl von Bereichen probat erreichen. Eine Ladung des Nickel-Metallhydrid-Akkus reicht übrigens dazu, einen klassischen Intex-Pool 2-3 Mal komplett zu säubern. Die Ladezeit weist der Hersteller mit 50 Minuten aus. Für eine volle Ladung bedarf es jedoch definitiv mehrerer Stunden.

Im Gesamten ist der 28620E ein empfehlenswerter Akku Poolsauger von Intex. Er lässt sich kabellos einsetzen, weshalb Du eine uneingeschränkte Bewegungsfreiheit wahrnehmen kannst. Das Gerät wiegt nur knapp über 2 kg und lässt sich daher absolut kräfteschonend nutzen. Für einen hohen Komfort sorgen außerdem der verstellbare Teleskop-Stiel und die beiden unterschiedlich breiten Aufsätze. Der Unrat kann in einem groben Netz und in einem Micro-Netzmaterial zuverlässig eingefangen werden. Die Kunden sind mit diesem innovativen Akku Poolsauger zu weiten Teilen zufrieden.

Intex Poolsauger – Darauf solltest Du grundsätzlich achten

Manuell oder automatisch

Zunächst einmal musst Du Dich entscheiden, ob Du den Pool händisch reinigen möchtest oder damit eine Maschine betrauen willst. Intex bietet Dir die Möglichkeit, auf beides zurückzugreifen. Beide Bautypen warten jeweils mit Vor- und Nachteilen auf.

Ein manueller Poolsauger erfordert den Einsatz von Zeit sowie Kraft. Praktischerweise wird er bei Intex mit einem Akku betrieben. Dementsprechend genießt Du eine kabellose Freiheit und kannst Dich uneingeschränkt zu jedem Ziel bewegen. Zudem ist kein externes Anschließen an einen Skimmer oder an eine Filteranlage von Nöten. Das Filternetz befindet sich direkt im Gerät, weshalb es mit der Aufmachung eines Handstaubsaugers vergleichbar ist.

Ein automatischer Poolroboter wird bei Intex mittels Schlauch an eine Filteranlage angeschlossen. Er nimmt Dir weite Teile der Arbeit ab, wodurch Dir mehr Freizeit ermöglicht wird. Der Roboter ist hier jedoch nicht so leistungsfähig wie die Geräte der Premium-Hersteller. Er bewältigt keine Steigungen und lässt die Wände gänzlich aus. Dementsprechend ist ein gewisser, manueller Aufwand weiterhin nötig.

Filter

Anhand des Filters entscheidet sich, welche Partikel im Netzmaterial verwahrt werden können. Hier gibt es tendenziell Probleme mit feinem Unrat. Ist das Netzmaterial zu durchlässig, fallen feine Partikel einfach wieder heraus. Bei einem vollautomatischen Poolroboter, der sich mit seiner gesamten Fläche im Wasser aufhält, wäre das natürlich besonders ärgerlich.

Ein Intex Poolsauger kann über 2 verschiedene Filter verfügen. Das macht auch Sinn. Zunächst werden hierbei grobe Partikel, wie Blätter und Insekten, gefiltert. Im Anschluss werden dann die kleinen Partikel, wie Sand und Schwebealgen, in einem Mikro-Filter gefangen. Letzterer wäre viel zu schnell voll, wenn er mit dem groben Unrat belastet werden würde.

Das Filternetz wird bei einem manuellen Poolsauger einfach übergesteckt. Ein Poolroboter arbeitet mit einer sog. Filter-Box. Auch die lässt sich zumeist komplikationsfrei einsetzen sowie entnehmen. Je größer das Volumen des Filters ist, desto seltener muss er gewartet werden. Das Reinigen von eben jenem gestaltet sich bei einem Intex Poolsauger unproblematisch. Du kannst den Filter einfach unter einem Gartenschlauch abspülen. Weiterhin ist das Netzmaterial wiederverwendbar.

Handhabung

Die Handhabung sollte natürlich so komfortabel wie möglich ausfallen. Bei einem manuell geführten Poolsauger trägt dazu maßgeblich ein leichtes Eigengewicht bei. Der Akku-Sauger von Intex bringt in voller Montur lediglich 2,13 kg Gewicht auf die Waage. Dementsprechend kann er auch von Frauen sowie betagten Senioren kräfteschonend geführt werden.

Während des Betriebs des Akku-Poolsaugers bist Du weder an ein Netzkabel, noch an einen Schlauch gebunden. Du genießt also die maximale Bewegungsfreiheit und kannst jedes Ziel unmittelbar ansteuern. Für noch mehr Komfort kann eine ausziehbare Teleskop-Stange sorgen. Jene kann in ihrer Länge stets an die persönlichen Anforderungen angepasst werden. Je größer der Pool ist, desto länger sollte auch die Stange sein.

Weiterhin sollte man sich den Aufsatz näher anschauen. Wenn Du große, freie Flächen zügig pflegen möchtest, empfiehlt sich natürlich ein verhältnismäßig breites Modell. Für schmale Stellen, um Ecken, Leitern und Treppen herum, sind dann eher schmale Aufsätze die bessere Wahl. Ein Intex Poolsauger wird praktischerweise teils mit mehreren Aufsätzen zusammen ausgeliefert.

Darüber hinaus muss eine adäquate Laufzeit gegeben sein. Diese muss zur Größe des Pools und zur Ausprägung des Unrats passen. Vollautomatische Poolroboter, die permanent mit der Filteranlage verbunden sind, verfügen quasi über eine unendliche Laufzeit.

Die Inbetriebnahme aller Intex Poolsauger gestaltet sich im Übrigen schnell sowie komplikationsfrei. Dazu sind nur wenige Handgriffe von Nöten.

Leistung

Das Leistungsvermögen ist von einer entscheidenden Bedeutung. Je grober und ausgeprägter der Unrat ausfällt, desto kräftiger muss auch der Sog des Poolsaugers ausfallen. Gerade Laubwerk sowie Eicheln können die Geräte vor Probleme stellen.

Ein Akku Poolsauger von Intex kommt am besten mit kleinen bis mittelmäßig ausgeprägten Verschmutzungen zurecht. Wie man es schon aus dem Segment der Staubsauger kennt, sind im Akku-Betrieb einige Leistungsdefizite zu erwarten. Auch hier schließen die Geräte jedoch immer mehr zu Netzstrom-Saugern auf.

Wird das Modell, wie es beim Poolroboter von Intex der Fall ist, an die Filteranlage anschlossen, ist die Reinigungsleistung maßgeblich von jener abhängig. Hier sprechen die Hersteller passende Richtwerte aus, an die man sich auch halten sollte.

Im Allgemeinen tust Du Deinem Poolsauger etwas Gutes, wenn Du ihn regelmäßig zur Anwendung bringst. Dann besteht auch nicht die Gefahr, ihn mit der schieren Masse an Unrat zu überfordern. Vor der Poolsaison solltest Du den Unrat mit händischer Unterstützung entfernen.

Laufzeit

Die Laufzeit muss auf die Poolgröße vor Ort abgestimmt werden. Je größer er ist, desto länger muss der Poolsauger voraussichtlich zum Einsatz kommen. Roboter können manchmal über eine Zeitschaltuhr programmiert werden, sodass sie den Betrieb eigenständig aufnehmen und beenden. Bei Intex ist das allerdings nicht der Fall.

Ein besonderes Augenmerk muss in diesem Zusammenhang auf die Akku-Poolsauger geworfen werden. Ihre Kapazität gilt tendenziell als eingeschränkt. Wie ausgeprägt sie ausfällt, entscheidet die Angabe der Amperestunden (Ah). Je höher der Wert ist, desto länger wird der Sauger im Dauerbetrieb laufen können.

Preis

Einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung hat auch immer der Preis. Jener sollte grundsätzlich in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je langlebiger und leistungsfähiger der Poolsauger sein soll, desto mehr Budget muss eingeplant werden.

Ein Intex Poolsauger kann, wie man es von den anderen Geräten des Herstellers ebenso kennt, als preiswert eingestuft werden. Selbst ein Akku-Betrieb und ein automatisches Arbeiten erfordern bei diesem Hersteller lediglich eine Investition im zweistelligen Bereich. Es müssen dementsprechend jedoch auch einige Abstriche gemacht werden. Der automatische Poolroboter ist z.B. nur für kleine Pools gedacht und kann keine Wände befahren.

Intex Poolsauger – Vor- & Nachteile im Überblick

Ein Poolsauger von Intex wartet mit diversen Vorteilen auf. Zum einen sind die Geräte angenehm günstig. Zum anderen haben sie sich schon in tausenden von Haushalten bewährt und genießen eine gute Reputation. Jeden Anspruch können sie allerdings nicht zufriedenstellen. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Günstig in der Anschaffung
  • Auswahl aus einem manuellen und einem automatischen Poolsauger
  • Unkomplizierte sowie schnelle Inbetriebnahme
  • Manueller Sauger kann absolut kräfteschonend und mit maximaler Bewegungsfreiheit gehandhabt werden
  • Es werden gleichermaßen feine wie grobe Partikel beseitigt
  • Einsatz kann auch im Salzwasser möglich sein
  • Trockenlaufschutz (automatische Abschaltung) sorgt für hohe Sicherheit
  • Lieferung erfolgt mit sämtlichem Zubehör, um direkt loslegen zu können
  • Niedriger Energieverbrauch

Nachteile

  • Eingeschränkte Auswahl aus aktuell nur 2 Modellen
  • Roboter ist nicht für große Anlagen sowie Poolwände geeignet

Intex Bodensauger im Praxis-Test

> Steinbach Sandfilteranlage

> Gardena Tauchpumpe