Skip to main content

Bestway Pool reinigen

So machst Du Boden, Wände, Filter und Pumpe blitzblank

Obgleich das Baden im Pool sicherlich um einiges spaßiger als das Reinigen ist, sollte auch letzteres zur Routine gehören. Denn nur ein sauberer Pool gewährt den maximalen Badespaß und befördert eine positive Gesundheit. Wenn Du einen Bestway Pool reinigen möchtest, solltest Du einige Dinge beachten.

Wir stellen Dir nachfolgend vor, wie sich ein Bestway Pool zügig reinigen lässt und hoffen, Dir mit diesem Ratgeber bei Fragen und Problemen weiterhelfen zu können.

Bestway Pool reinigen

Bestway Pool reinigen – Diese Tools kommen in Frage

Leider reicht es nicht aus, in Sachen Sauberkeit nur auf Chemikalien, wie Chlor oder Brom, zu setzen. Selbst eine stetige Wasserumwälzung ist kein Allheilmittel. Mit der Zeit werden sich nämlich trotzdem Laub, Insekten und Pollen an der Oberfläche und im Wasser befinden. Jetzt schlägt die Stunde einiger nützlicher Gadgets, deren Zweckmäßigkeit wir Dir im Folgenden kurzweilig erläutern.

Teleskop-Stab

Die Länge unserer Arme ist begrenzt. Um händisch problemlos alle Bereiche in einem Pool zu erreichen, empfiehlt sich daher die Anschaffung einer Teleskop-Stange. Je nach Hersteller, kann jene auf eine Länge von bis zu 5 Metern ausgezogen werden. Mit einem solchen Exemplar musst Du Dich also nie wieder ärgern, wenn sich der Unrat ausgerechnet in der Pool-Mitte befindet.

An der Spitze des Teleskop-Stabs befindet sich ein universelles Gewinde, an welchem Du Aufsätze vielfältiger Aufmachung befestigen kannst. Beispiele sind Kescher, Bürsten oder Bodensauger.

Pool Boden Wand säubern

Tolles Allround-Tool, um jeden Bereich im Pool zu erreichen – Die Teleskop-Stange

Durch die Verstellbarkeit der Stange wird außerdem gewährleistet, dass der Benutzer stets rückenschonend arbeiten kann. Zudem gestaltet sich das Reinigen Deines Bestway Pools weniger anstrengend, weil die Hebel-Verhältnisse anpassbar sind.

Kescher-Aufsatz

Ein Kescher-Netz kann als absoluter Standard in der Poolpflege gesehen werden. Es eignet sich bestens dazu, Unrat von der Wasseroberfläche zu entfernen. Das Beispiel par excellence sind in der warmen Jahreszeit wohl Insekten, die sich versehentlich auf dem Wasser niedergelassen haben.

Auch in der Wassersäule kann der Kescher dabei helfen, mal eben zwischendurch klar Schiff zu machen. Je nach Maschenweite, können nicht nur grobe Materialien, wie u.a. Laub und Insekten, sondern sogar Haare zuverlässig abgeschöpft werden.

Pool Kescher

Ein flaches Netz lässt sich schnell sowie mühelos führen

Es gibt Kescher mit flachem Netz und Kescher mit tiefem Netz. Wenn Du zwischendurch mal eben etwas abschöpfen musst, empfiehlt sich auf jeden Fall ein flaches Netz. Dieses lässt sich schneller führen und gibt den Inhalt beim Anhalten nicht so schnell frei. Wenn es um Masse geht, ist das tiefe Netz wiederum die adäquate Wahl.

Bürsten-Aufsatz

Wenn der Unrat wirklich am Boden und an den Wänden haftet, hilft in erster Linie eine Bürste. Nachdem Du sie am Teleskop-Stab Deiner Wahl montiert hast, kannst Du mit ihr über die Oberflächen schrubben. Lästige Algen lösen sich dann aller Voraussicht nach und können nachfolgend von den Chemikalien besser abgetötet werden.

Das Fertigungsmaterial der Bürste sollte auf das Fertigungsmaterial des Pools abgestimmt werden. Dadurch können Schäden zuverlässig ausgeschlossen werden. Unlackierter Beton lässt sich bestens mit Edelstahl-Borsten reinigen. Mit einer solchen Bürste kannst Du besonders rabiat zu Werke gehen. Lackierter Beton, Vinyl und Glasfaser vertragen nur Nylon-Borsten.

Pool Nylon Bürste

Die Oberflächen eines Bestway Pools kannst Du schonend mit einer Nylon-Bürste reinigen

Es bietet sich an, einen Pool in der Bade-Saison zwei Mal pro Woche mit Bürste und Kescher zu behandeln. Kritische Stellen finden sich zumeist in den Ecken, in Ritzen und im Bereich der Leiter – hier sammelt sich der meiste Unrat an.

Wenn Du die Bildung von Algen präventiv verhindern möchtest, sollte sämtliches Wasserspielzeug und auch die Badekleidung im Voraus desinfiziert respektive gewaschen werden. So verhinderst Du den Eintrag von extern am zuverlässigsten.

> Die Firma Bestway bietet hauseigene Reinigungssets zur Säuberung des Pools an. Beliebt ist hierbei vor allem das Set mit dem Titel Deluxe.

Automatische Hand-Poolsauger

Das Keschern und Bürsten vollzieht sich nicht immer komfortabel. Bei einem Bestway Pool lässt sich der Komfort beim Reinigen erhöhen, wenn ein elektrischer Poolsauger zum Einsatz kommt. Dieser kann z.B. feinen Sand absaugen. Je nach Ausführung, kann er entweder an einem langen Teleskop-Stab befestigt werden oder wird direkt mit einem eher kurzen Handteil geliefert.

Kurze Ausführungen eignen sich im besonderen Maße für die Pflege kleiner Pools und von Whirlpools. Gemeinhin sind die Geräte recht kompakt gehalten, weshalb sie auch durch schmale Passagen und in Ecken geführt werden können.

Den Antrieb liefert entweder eine Verbindung mit der Filterpumpe (Unterdruck) oder ein Akku. Dem Poolsauger mit Akku gehört wohl auch hier eine aussichtsreiche Zukunft.

Poolroboter

Sofern Du auf einen Komfort der Extraklasse zurückgreifen möchtest, kannst Du natürlich auch über die Anschaffung eines Poolroboters nachdenken. Das Reinigen des Bestway Pools nimmt Dir dieser dann weitgehend ab.

Hochwertige Ausführungen fahren längst nicht mehr nur den Boden ab, sondern können auch die Wände und Teile der Wasseroberfläche absaugen. Überaus beliebt sind in diesem Zusammenhang beispielsweise die Dolphin Poolroboter.

Es gibt in dieser Kategorie darüber hinaus auch Poolroboter ohne Strom. Wie schon so mancher Poolsauger, werden solche Exemplare mit der Poolpumpe verbunden und hydraulisch vom Unterdruck angetrieben. Sie sind um einiges preiswerter, können dafür aber auch eher nur den Boden säubern und sind damit einhergehend in ihrer Funktionalität beschränkter.

Bestway Pool reinigen – So gelingt es Dir in der Praxis

Über die Saison hinweg wird Dein Pool unfreiwillig mit verschiedenen Fremdkörpern in Kontakt kommen. Nur bei einer regelmäßigen Reinigung (mind. 1x pro Woche) bleibt ein angenehmes Badeerlebnis möglich.

  1. Es ist zunächst ratsam, sich von grob zu fein vorzuarbeiten. Im ersten Schritt wird der offensichtlichste Unrat, bei dem es sich zumeist um Blätter und Insekten handelt, entfernt. Ein Kescher am Stab ist in diesem Zusammenhang die zielführende Lösung.
  2. Im nächsten Schritt kannst Du Dich den Wänden und dem Boden des Bestway Pools zuwenden. Um dortige Ablagerungen zu entfernen, ist der Einsatz des angesprochenen Bürsten-Aufsatzes ratsam.
  3. Wenn der Einsatz einer Bürste nicht ausreicht, bietet sich das Auftragen eines „Grundreinigers“ per Schwamm an. Jener löst den Unrat – nach einer Einwirkzeit von ca. 5-10 Minuten – zuverlässig an. Dafür muss der Pool allerdings im Voraus entleert werden, was sich bei einer Grundreinigung anbietet. Für Fett- und Rußablagerungen am Beckenrand gibt es im Übrigen sog. „Beckenrandreiniger“ im Handel.
  4. Sind die Fremdkörper von den Oberflächen gelöst, lassen sich sich einfach mit einem Poolsauger aufnehmen. Alternativ ist es natürlich auch möglich, einen Poolroboter einzusetzen.
  5. Damit der Skimmer optimal arbeiten kann, solltest Du den Korb regelmäßig entleeren und ausspülen.
  6. Darüber hinaus sollte der Filter und dessen Filtermedium zum Saisonstart geprüft werden. Hier ist es ratsam, sich an die Instruktionen des jeweiligen Anbieters (Stichwort Rückspülen usw.) zu halten. Pauschale Empfehlungen lassen sich nicht erteilen, da z.B. Filtersand langlebiger ist als eine Kartusche. In der Saison sollte die Filterpumpe mindestens 8-10 Stunden am Tag laufen, damit das Wasser permanent sauber bleibt.

Bestway Pool reinigen – Einsatz von Chemikalien ist zwingend erforderlich

Um das Wasser einigermaßen steril zu halten, kommt man beim Reinigen eines Bestway Pools nicht um die Verwendung von Chemikalien herum. Nur jene verhindern das übermäßige Aufkommen von Bakterien, Algen und Schmutz.

Insbesondere der Einsatz von Biozid-Produkten ist jedoch mit Gefahren verbunden. Daher solltest Du Dich unbedingt an die Mengenangaben des Herstellers halten.

Die Firma Bestway empfiehlt für ihre hauseigenen Pools die folgende Chemie- und pH-Konstellation:

Freies Chlor: 2,0 – 4,0ppm

Gebundenes Chlor: <4ppm

pH: 7.4 – 7.6

Gesamtalkalität: 80 – 120ppm

Wasserhärte: 250 – 500ppm

Stabilisator (Cyanursäure): 30 -50ppm

Darüber hinaus ist es zu empfehlen, wöchentlich eine Stoßchlorung vorzunehmen. Durch die auch als Schockchlorung bezeichnete Oxidation werden die Fremdkörper mit einer höheren Dosis vernichtet. Das beugt auch dem Aufkommen verschiedener Gerüche vor.

Bestway Pool reinigen – Weitere Tipps, um den Komfort ganzjährig zu erhöhen

  • Ist Dein Bestway Pool nicht in Benutzung, solltest Du ihn mit einer Plane abdecken, womit sich der Reinigungsaufwand im Folgenden deutlich reduzieren kann
  • Weniger Aufwand besteht außerdem, wenn man die Umgebung des Pools auf dessen Bedürfnisse abstimmt (Wer z.B. Rasenschnitt in der Nähe ablädt, darf sich nicht wundern, dass übermäßig viel Schnittgut im Wasser landen wird)
  • Wird der Skimmer gegenüber von der Rückführdüse platziert (möglichst weit weg), gewährleistet dies eine besonders gute Durchströmung des Wassers, sodass Schweb- und Sink-Stoffe probat abtransportiert werden können
  • Kommen Badegäste von extern, ist es eventuell nützlich, auf das Tragen sauberer Badekleidung hinzuweisen (Wer damit zuvor noch im See war, wird einen gewissen Fremdeintrag mit Algen und Co. leisten)
  • Häuft sich im Pool sehr feiner Unrat an, verspricht ein sog. Flockungsmittel Abhilfe. Jenes bindet die Partikel und häuft sie an, sodass sie letztlich vom Filter-System aufgenommen werden können

Bestway Pool reinigen – Warum ist das überhaupt wichtig?

Dass man den Bestway Pool regelmäßig reinigen sollte, hat gleich mehrere Gründe. Wir Menschen und die Umwelt geben Partikel an das Wasser ab, welche das Ansiedeln von Algen, Bakterien, Laub, Sand und Co. begünstigen. Das sieht nicht nur unattraktiv aus, sondern kann mit der Zeit auch gehaltvoll in die Nase steigen. Wer möchte noch in eine stinkende, eingefärbte Suppe steigen? Richtig. Niemand.

Da das Anhäufen des Unrats als ein in sich verstärkender Kreislauf gesehen werden kann, ist es umso wichtiger, lieber gleich 2-3 mal pro Woche Hand anzulegen. Ansonsten werden die Ablagerungen immer widerspenstiger und es kommt zur Bildung von Kalk und Co. Im schlimmsten Falle ist der Pool dann irgendwann so verhunzt, dass er deshalb frühzeitig entsorgt werden muss.

Darüber hinaus kann eine schlechte Poolhygiene zu Lasten der eigenen Gesundheit gehen. Wer ständig dem Kontakt mit etwaigen Bakterien ausgesetzt ist, muss beispielsweise mit Hautirritationen und Juckreiz rechnen.

Wenn Du im Übrigen noch nach einer passenden Filteranlage suchst, lohnt sich ein Blick zu den wartungsarmen Steinbach Sandfilteranlagen. Das österreichische Unternehmen hat schon viele Pool-Besitzer glücklich gemacht und besteht bereits seit mehr als 80 Jahren.


Ähnliche Beiträge