Skip to main content

Miele Akkusauger

Das kann der Akku Staubsauger von Miele

Die deutsche Traditionsfirma Miele wird weltweit für ihre bedingungslose Qualität geschätzt. Das Familienunternehmen arbeitet nach dem Leitsatz Immer besser. Nur folgerichtig ist daher die Einführung des Triflex HX1 Pro Akku Staubsaugers. Der Miele Akkusauger überzeugt durch eine komfortable Handhabung sowie universelle Einsatzmöglichkeiten. Er kann 3-fach zu verschiedenen Ausführungen umgebaut werden. Zudem ist das Gerät mit einem hochwertigen Lithium-Ionen-Akku von Varta ausgestattet.

Miele Akkusauger

Warum der Akku Staubsauger von Miele zu empfehlen ist, stellen wir Dir im Folgenden vor. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Miele Akkusauger Triflex HX1 Pro im Detail

Akku Staubsauger Triflex HX1 Pro

Die Akku Staubsauger von Miele stellen, wie man es vom Hersteller gewohnt ist, auch die höchsten Ansprüche zufrieden. Das Top-Modell der Akkusauger stellt der Miele Triflex HX1 Pro dar.

Dieser Akkusauger wird zusammen mit zwei leistungsfähigen VARTA-Akkus ausgeliefert, die jeweils über eine Laufzeit von bis zu 60 Minuten verfügen. Dementsprechend kannst Du bis zu 120 Minuten am Stück unterbrechungsfrei arbeiten. Neben der Wandhalterung, wird sogar zusätzlich eine weitere Lademöglichkeit, in Form einer Schale, offeriert. Die Flächenleistung pro Durchgang kann sich auf bis zu 250 m² belaufen, was für einen Akku Staubsauger außergewöhnlich viel ist.

Die Lieferung erfolgt zusammen mit 4 verschiedenen Aufsätzen, wodurch Du für jedwede Anforderung gerüstet bist. Die Bodendüse ist 28 cm breit und vorderseitig mit einer LED-Beleuchtung versehen. Sie eignet sich sowohl für Hartböden, als auch für Teppichböden. Weiterhin liegen eine Fugendüse, eine Polsterdüse und ein Möbelpinsel vor.

Der Sauger wiegt in seiner vollen Ausstattung handliche 3,6 kg. Da er jedoch im Gesamten 3-fach umgebaut werden kann, lässt sich das Gewicht noch einmal bedeutend reduzieren. Selbst die Arbeit über Kopf gelingt hier mühelos. Des Weiteren kannst Du die Leistung ebenfalls 3-fach anpassen, um jedem Problem adäquat begegnen zu können.

Selbst feine Partikel werden im vorhandenen HEPA-Filter der Stufe 14 zuverlässig gefangen. Eine Filterung von 99,99 % der Partikel wird im Privaten nur selten ermöglicht. Der Staubbehälter fasst 500 ml und lässt isch komplikationsfrei entleeren sowie nachfolgend wieder einsetzen. Ein Beutel wird nicht benötigt.

Alles in allem ist der Triflex HX1 Pro ein hochwertiger Akkusauger von Miele, der seinesgleichen sucht. Sowohl die Herstellung in Deutschland, als auch auch die 3-in-1-Kombinierbarkeit sind in diesem Segment einzigartig. Weil gleich 2 Akkus vorhanden sind, kannst Du bei Bedarf tatsächlich 2 Stunden am Stück saugen. Für vielfältige Einsatzmöglichkeiten sorgen darüber hinaus das umfassende Zubehör, sowie die Leistungsregulierung. Lobenswert hervorheben muss man auf jeden Fall den HEPA-14-Filter, durch den selbst empfindliche Allergiker nachfolgend tief einatmen können. Die Kunden sind von diesem Akku Staubsauger zu weiten Teilen begeistert.

Miele Akkusauger – Darauf solltest Du grundsätzlich achten

Auswahlmöglichkeiten & Bautyp

Im Bereich der Akku Staubsauger bietet die Firma Miele im Prinzip nur ein Modell an – den Triflex HX1. Es gibt jedoch noch einige Abwandlungen, die sich in ihrer farblichen Optik und Anwendung leicht unterscheiden können:

  • HX1 (Grundvariante in 3 verschiedenen Farben)
  • HX1 Comfort (Lieferung erfolgt mit 2. Akku)
  • HX1 Cat & Dog (Lieferung erfolgt mit spezieller Handbürste)
  • HX1 Performance (Lieferung erfolgt mit 2. Akku)
  • HX1 Runner (Lieferung erfolgt mit 2. Akku)
  • HX1 Pro (Wird mit einem zusätzlichen Akku sowie zusätzlicher Ladeschale ausgeliefert)

Aufsatz

Um verschiedene Arten von Flächen probat pflegen zu können, braucht man auch verschiedene Aufsätze. Daher ist es praktisch, dass ein Miele Akkusauger zusammen mit 4-5 Aufsätzen ausgeliefert wird. Dadurch kannst Du universelle Möglichkeiten wahrnehmen.

Für die Flächenpflege ist eine breite Bodendüse gedacht. Diese bemisst bei Miele zu den Seiten 28 cm, sodass sich eine gute Flächenleistung gewährleisten lässt. Sie kann sowohl auf Hartböden, als auch auch Teppichen überzeugen. Selbst beim Rückwärtsgehen führt sie ihre Arbeit aus.

Enge Ritzen sowie Schubladen lassen sich am besten mittels Fugendüse reinigen. Diese läuft sehr schmal zu, sodass sie im Prinzip durch jeden noch so beengten Bereich geführt werden kann.

Des Weiteren gehört eine Polsterdüse zum standardmäßigen Lieferumfang. Diese eignet sich zur Pflege weicher Gewebe. Gute Beispiele sind Betten, Kissen, Sessel und Autositze.

Darüber hinaus bietet Dir Miele einen Möbelpinsel an. Dieser besitzt weiche Kunststoff-Borsten, welche zur schonenden Behandlung harter Objekte, wie von Regalen oder PC-Tastaturen, dienen.

Das Modell Cat & Dog verfügt zudem über eine kompakte Handbürste. Eine rotierende Bürstenwalze kämmt hier Tierhaare und Co. zuverlässig aus weichen Geweben hervor.

Handhabung

Wer am Staubsaugen Gefallen findet, kann sich zweifelsfrei glücklich schätzen. Den meisten Leuten geht es nämlich nicht so. Weil dieser Vorgang jedoch in jedem Haushalt von Nöten ist, sollten die Hersteller alles daran setzen, dem Benutzer einen möglichst hohen Bedienkomfort zu bieten.

Ein Miele Akkusauger lässt sich kräfteschonend handhaben. Selbst in der vollen Montur wiegt das Gerät nur 3,6 kg, womit es auch von Frauen und Senioren komplikationsfrei geführt werden kann. Der kompakte Handsauger bringt natürlich noch einmal weniger Gewicht auf die Waage und ist für die Arbeit über Hüfthöhe prädestiniert.

Generell trägt der Umstand der kabellosen Freiheit zu einem angenehmen Umgang bei. Du kannst jeden Bereich nach Wunsch direkt ansteuern und musst Dich für den Betrieb niemals auf die Suche nach einer Steckdose begeben.

Weil das Gelenk oberhalb der Bodendüse abgeknickt werden kann, ist es außerdem möglich, unterhalb von Möbeln mit einer geringen Beinfreiheit sauber zu machen.

Des Weiteren verfügt die Bodendüse über eine LED-Frontbeleuchtung. Dadurch kannst Du den Unrat selbst in dunklen Bereichen problemlos ausmachen.

Hervorheben kann man darüber hinaus, dass ein Miele Akkusauger keinen Beutel benötigt. Der 500 ml fassende Behälter wird geleert und anschließend wieder eingesetzt. Dadurch sparst Du laufende Kosten ein.

Saugleistung

Die Saugkraft ist ein entscheidender Faktor. Sie muss zu den Anforderungen vor Ort passen, denn ansonsten stellt sich unweigerlich Frust ein. Insbesondere bei Steinen, Glasscherben oder Katzenstreu kann so mancher Akkusauger an Grenzen stoßen.

Es ist nicht zuverlässig möglich, die Saugleistung an einem einzelnen Parameter sicher abschätzen zu können. Du solltest Dich beispielsweise nicht zu sehr an der Wattzahl orientieren. Sie definiert nämlich im Prinzip nur den Stromverbrauch. Unseriöse Hersteller setzen hohe Wattzahlen als Werbemittel ein. Die Stiftung Warentest und andere Tester-Gruppen haben jedoch schon oft unter Beweis gestellt, dass auch Geräte mit einer niedrigen Leistungsaufnahme eine große Saugkraft entfalten können. Umgekehrt können sich Geräte mit Fabelwerten um 2000 Watt als unnötige Stromfresser herausstellen.

Interessanter als die Wattzahl, ist ein Blick auf den maximalen Unterdruck, den maximalen Volumenstrom und die AirWatt-Zahl. Sofern diese ausgewiesen werden, ist das schon einmal lobenswert. Die AirWatt-Zahl wird allerdings stark von der Art der Saugöffnung und deren Abstand zum Messgerät beeinflusst. Hier gibt es noch kein verpflichtendes Messverfahren.

Ein Miele Akkusauger ist gemeinhin sehr leistungsfähig und vielen Konkurrenten überlegen. Wenn Du auf Nummer sicher gehen möchtest, solltest Du Dir diverse Sachverhalte ansehen. Sind die Folgenden überwiegend gegeben, darfst Du ein kräftiges Saugvermögen erwarten:

  • Mehrfache Aussagen der Kunden, dass die Saugkraft gut ist
  • solide Wattzahl
  • hohe Drehzahl
  • hochwertiges Lüfterrad
  • beständige Wicklungen
  • Luft-System, das nicht durch den Filter ausgebremst wird

Filter

Der Filter entscheidet, welche Partikel tatsächlich einbehalten werden können. In diesem Zusammenhang haben Akku Staubsauger eher mit kleinen Durchmessern Probleme. Ist der Filter zu durchlässig, werden kleine Partikel einfach aufgewirbelt und gelangen anschließend zurück in die Räumlichkeiten – sicherlich unangenehm für jeden Allergiker.

Um feine Allergene, wie z.B. Hausstaub-Milben, Pollen und Tierhaare, erfolgreich entfernen zu können, ist ein sog. Schwebstofffilter von Nöten. Dieser wird in der EU noch einmal in 3 verschiedene Kategorien unterteilt, die in absteigender Reihenfolge immer feiner filtern:

  • EPA-Filter (Efficient Particulate Air filter)
  • HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air filter)
  • ULPA-Filter (Ultra Low Penetration Air filter)

Ein Akkusauger von Miele kann sich hier absolut positiv hervortun. Er entfernt 99,99 % der Partikel, was der HEPA-Stufe 14 entspricht. Somit sind die Geräte auch Allergikern, Haustierbesitzern, sowie Haushalten mit Babys zu empfehlen. Hier kann im Übrigen kaum ein anderer Hersteller mithalten, denn zumeist liegt nur ein EPA-Filter vor. Bei den anderen Herstellern ist das höchste der Gefühle oftmals die HEPA-Stufe 13 (Beseitigt 99,95 %).

Energieverbrauch

Auch kabellose Akku Staubsauger benötigen selbstverständlich im Betrieb fortlaufend Energie. Ein Miele Akkusauger wird von einem hochwertigen Lithium-Ionen-Akku der renommierten Firma Varta gespeist. Diese Technologie gilt als überaus langlebig. Im Allgemeinen sollte man effizienten Modellen immer den Vorzug schenken, denn sie schonen nicht nur Deinen Geldbeutel bei den laufenden Kosten, sondern ebenso die Umwelt.

Wie sparsam Dein Wunschmodell agiert, erkennst Du anhand der Leistungsaufnahme. Diese wird in der Einheit Watt angegeben. Je höher die Wattzahl ist, desto mehr Strom wird pro Zeiteinheit verbraucht. Das Label der Energieeffizienzklasse muss bei einem Staubsauger im Übrigen nicht mehr ausgewiesen werden.

Ein Miele Akkusauger bezieht während des Betriebs bis zu 170 Watt. Da er über 3 Leistungsstufen verfügt, kann der tatsächliche Verbrauch auch niedriger ausfallen. Man kann die Geräte als energieeffizient einstufen. Im Vergleich zu Bodenstaubsaugern mit Kabel, sind Akku Staubsauger immer verhältnismäßig sparsam.

Die maximale Leistungsaufnahme darf in der EU bei neuen Gerätschaften nicht mehr 900 Watt überschreiten. Dadurch ist jeder Hersteller in der Pflicht, eine gute Saugleistung bei einem gleichzeitig moderaten Stromverbrauch bereitzustellen.

Lautstärke

Die Geräuschkulisse kann den Komfort im Alltag weitreichend beeinflussen. Ist der Staubsauger zu laut, beeinträchtigt dies eventuell die Gesundheit und den Stresslevel des Nutzers. Zudem können sich andere Personen im Haushalt bei geistigen Arbeiten, bei Unterhaltungen oder beim Entspannen gestört fühlen.

Ob Dein Wunschmodell laut respektive leise ist, erkennst Du durch einen Blick auf den Schallpegel, welcher in der Einheit Dezibel (dB) ausgewiesen wird. Seit 2017 dürfen neu zugelassene Staubsauger in der EU nur noch in der Spitze auf 80 dB kommen. Hörschäden bei Erwachsenen können dadurch quasi ausgeschlossen werden. Kinder sollten weiterhin einen gebührenden Abstand halten.

Ein Miele Akkusauger stößt bis zu 80 dB aus. Das ist sicherlich kein erhabener Wert. Letztlich hängt dies aber auch mit dem Typus Akku Staubsauger zusammen. Die Werte sind hier zwar vergleichsweise hoch, werden aber dennoch oftmals als relativ angenehm empfunden. Das liegt daran, dass es hier eher um hochfrequente Tonlagen geht.

Miele Akku Staubsauger – Das sind die Vor- & Nachteile

Ein Akkusauger von Miele wartet mit einzigartigen Vorteilen auf. Ein Beispiel ist die Tatsache, dass die Herstellung einzig und allein in Deutschland stattfindet. Zudem agiert er als 3-in-1-Gerät. Andere Hersteller ermöglichen maximal 2 Varianten. Jeder Anspruch kann jedoch auch hier nicht bedient werden. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir nachfolgend eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Herstellung Made in Germany
  • Testsieger bei Chip.de
  • Kann zu 3 verschiedenen Varianten umgebaut werden, sodass sich Böden, Möbel und Decken gleichermaßen gut pflegen lassen
  • Schnell in Betrieb zu nehmen sowie kräfteschonend zu bedienen
  • Hochwertiger VARTA-Akku ermöglicht Laufzeit von bis zu 120 Minuten (Wechselakku bei Bedarf verfügbar)
  • Leistung lässt sich 3-fach anpassen, womit Du jeder Situation probat begegnen kannst
  • Flächenleistung von über 200 m² unterbrechungsfrei möglich
  • Weil kein Kabel benötigt wird, genießt Du die maximale Bewegungsfreiheit
  • HEPA-Filter entfernt 99,99 % der Partikel, weshalb auch Allergiker und Besitzer von Haustieren beschwerdefrei durchatmen können
  • Wird mit mehreren Aufsätzen ausgeliefert
  • Trotz weitreichender Akku-Kapazität, dauert Laden nur 4 Stunden
  • Platzsparende und optisch eindrucksvolle Lagerung in der Wandhalterung

Nachteile

  • Eingeschränkte Auswahl
  • Selbst für Miele verhältnismäßig hoher Anschaffungspreis
  • Nicht für sehr große Haushalte geeignet (Hier ist der Bodenstaubsauger weiterhin die bessere Alternative)

Miele Triflex HX1 im Praxis-Test

> Miele WDB 030 WCS

> Miele TwinDos

> Miele W1 Classic

> Miele Toplader Waschmaschine

> Miele Wärmepumpentrockner

> Miele Handstaubsauger

> Miele Waschtrockner

> Kärcher Akkusauger

> Kärcher Waschsauger