Skip to main content

Amica Geschirrspüler

Die besten Spülmaschinen von Amica

Die Firma Amica stammt aus Polen und stellt bereits seit über 70 Jahren Haushaltsgeräte her. Das Unternehmen produziert zu weiten Teilen in Europa. Ein Amica Geschirrspüler zeichnet sich in erster Linie durch einen sehr günstigen Preis aus. Dennoch können die Spülmaschinen des Herstellers durch eine probate Funktionalität überzeugen. Es werden alle gängigen Bauformen angeboten, womit nahezu jeder Haushalt die passende Lösung finden wird.

Amica Geschirrspüler

Welche Spülmaschine von Amica zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Amica Geschirrspüler – Diese Modelle sind empfehlenswert

Amica GSP 14742 W

GSP 14742 W Test

Die preiswerten Spülmaschinen von Amica erfreuen sich in Deutschland einer großen Beliebtheit. Ein absoluter Bestseller im Online-Segment ist dabei das Modell Amica GSP 14742 W .

Dieser Geschirrspüler ist 45 cm breit und richtet sich deshalb in erster Linie an kleine Haushalte. Trotzdem nimmt er bis zu 9 Maßgedecke auf. Das Gerät agiert freistehend und ist gleichermaßen für den Unterbau, als auch für die Nutzung als Standgerät gedacht, denn es ist eine abnehmbare Arbeitsplatte vorhanden. Während in der Tiefe 60 cm eingenommen werden, sind es in der Höhe 84,5 cm (kann über höhenverstellbare Füße verändert werden). Du kannst eine Wahl aus 4 Spülprogrammen treffen, welche mit Temperaturen zwischen 40 und 60 °C arbeiten. Sie decken eine Vielzahl von Anforderungen ab.

Die Bedienung gestaltet sich unkompliziert über die oberseitigen Drucktasten, welche allesamt mit eindeutigen Symbolen versehen sind. Der Oberkorb ist höhenverstellbar, sodass Du die Aufteilung des Innenraums an Deine eigenen Bedürfnisse anpassen kannst. Außerdem sind außen Anzeigen für einen potenziellen Klarspüler- und Salz-Mangel vorhanden. Im Betrieb verhält sich der Geschirrspüler, mit maximal 49 dB, recht leise. Die Effizienz könnte allerdings besser sein (Klasse A+). Immerhin kann man die abgerufene Energie für eine halbe Ladung reduzieren.

Alles in allem ist der GSP 14742 W ein zurecht beliebter Geschirrspüler von Amica. Er ist preiswert und platzsparend. Da er mit einer abnehmbaren Arbeitsplatte ausgeliefert wird, kannst Du ihn sowohl freistehend, als auch als Unterbau-Gerät nutzen. Ohne die Arbeitsplatte liegt die Höhe bei 81,5 cm. Die Ausstattung ist eher schlicht gehalten. Man findet sich daher sofort mit der Bedienung zurecht. Die Kunden sind mit dem Preis-/Leistungsverhältnis sehr zufrieden.

Amica GSP 14743 W

GSP 14743 W Erfahrungen

Familien kommen am besten mit 60 cm breiten Spülmaschinen zurecht, denn diese offerieren umfassende Kapazitäten. Ein probates Modell ist in diesem Zusammenhang die Amica GSP 14743 W .

Dieses Modell nimmt bis zu 12 Maßgedecke auf. Es beansprucht zu den Seiten 60 cm sowie in der Höhe 84,5 cm Platz. Da bis zu 60 Grad warmes Wasser zugeführt werden kann, lässt sich darüber bei Bedarf Energie sparen. Außerdem ist eine Funktion für eine halbe Ladung vorhanden, welche die abgerufene Energie- und Wassermenge entsprechend reduziert. Die Geräuschkulisse beläuft sich auf unwesentliche 49 dB. Du kannst im Betrieb aus 4 verschiedenen Spülprogrammen und 3 verschiedenen Temperatur-Spektren schöpfen.

Die Steuerung gelingt auch hier intuitiv über mechanische Elemente. Über jene kannst Du u.a. das Kurzprogramm oder das Intensivprogramm starten. Außerdem ist ein ECO-Modus vorhanden, welcher besonders wenig Energie abruft. Des Weiteren lassen sich die Tassenablagen anpassen und der Oberkorb in der Höhe verstellen. Dadurch kannst Du Objekte verschiedenster Größen komplikationsfrei im Innenraum unterbringen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der GSP 14743 W ein bewährter Geschirrspüler von Amica ist. Er lässt sich schnell in Betrieb nehmen und wartet mit genügend Kapazitäten für Familien auf. Auch hier beschränkt sich die Funktionalität auf das Wesentliche. Highlights sind die Funktion für eine halbe Ladung und der individuell anpassbare Innenraum. Die Kunden sind von dieser Amica Spülmaschine zu weiten Teilen überzeugt.

Amica EGSP 14670 V

Amica Spülmaschine

Vollintegrierbare Geschirrspüler lassen sich komplett hinter der Möbelfront verstecken und gewährleisten daher eine dezente Optik. Ein gutes Beispiel ist hier das Modell Amica EGSP 14670 V .

Dieses Gerät lässt sich problemlos in die Einbau-Küche integrieren. Dies passende Möbelfront muss über den Küchenausstatter bezogen werden. Auch hier beläuft sich die potenzielle Füllmenge auf 12 Maßgedecke. Dennoch halten sich die Ausmaße, mit einer Breite von 59,8 cm und einer Tiefe von 55 cm, in Grenzen. Es sind 5 Programme verbaut, welche mit Temperaturen zwischen 45 und 60 °C arbeiten. Dazu zählen namentlich Normal, Eco, Intensive, Rapid (30 Minuten) und 90Min. Auf die Bedienelemente kann nur außerhalb des Betriebs zurückgegriffen werden.

Weil ein digitales Display vorhanden ist, kannst Du Dich über das aktuelle Programm sowie den Status des Klarspülers und Salzes informieren. Zur weiteren Ausstattung gehört eine Timer-Funktion. Über jene kannst Du den Start wahlweise 3, 6 oder 9 Stunden im Voraus festlegen. Für einen hohen Komfort sorgt außerdem der individuell anpassbare Innenraum. Lobenswert erwähnen muss man darüber hinaus auf jeden Fall, dass der Vollwasserschutz Aquastopp verbaut ist.

Insgesamt ist der EGSP 14670 V ein empfehlenswerter Geschirrspüler von Amica. Im Vergleich zu den anderen Modellen ist er schon recht umfassend ausgestattet. Highlights sind u.a. die Timer-Funktion, der anpassbare Innenraum und der elektronische Vollwasserschutz. Zudem können auch Familien genügend Platz im Inneren erwarten. Bei Bedarf kannst Du eine halbe Ladung, über die entsprechende Funktion, energieeffizient spülen. Zudem besteht eine natürliche Kindersicherung, weil alle Bedienelemente nicht von außen sichtbar sind.

Amica Geschirrspüler – Darauf solltest Du im Allgemeinen achten

Auswahlmöglichkeiten

Unter der Marke Amica werden aktuell 41 Spülmaschinen angeboten. Diese unterteilt der Hersteller in 3 Segmente:

  • Einbaugeschirrspüler
  • Standgeschirrspüler
  • Tischgeschirrspüler

Einbaugeschirrspüler werden in eine Einbau-Küche integriert. Dafür sind zunächst handwerkliche Fähigkeiten sowie ein gewisser Zeiteinsatz erforderlich. Belohnt wirst du dafür mit einem besonders harmonischen und dezenten Design. Da die Möbelfront die komplette Front bedeckt, ist das Gerät auf den ersten Blick gar nicht als solches erkennbar. Die Bedienelemente befinden sich an der Oberkante der Klappe und werden erst beim Öffnen sichtbar. Diesen Umstand kann man auch als natürliche Kindersicherung verstehen.

Stand-/Unterbau-Geschirrspüler werden in der Regel unterhalb einer Arbeitsfläche integriert. Daher sind sie konsequent unter 85 cm hoch. Die Geräte von Amica können hier in der Höhe verstellt werden, sodass sich stets ein probater Standplatz finden lässt. Theoretisch kann man solche Geräte auch einfach freistehend nutzen, jedoch gehört manchmal keine eigene Arbeitsplatte zum Lieferumfang.

Tischgeschirrspüler sind die erste Wahl in beengten Nischen und sehr kleinen Haushalten. In diesem Segment bietet Amica 2 Modelle an. Beide sind lediglich 43,8 cm hoch. Weil die Modelle freistehend genutzt werden, gelingt die Inbetriebnahme besonders schnell. Zudem sind sie relativ leichtgewichtig, weshalb sie alleine getragen und problemlos umgestellt werden können.

Maße, Gewicht & Inbetriebnahme

Im Zeichen der Platzwahl ist es sicherlich ratsam, einen Blick auf die Maße zu werfen. Amica bietet sowohl kompakte, als auch große Geschirrspüler an. Die großen Modelle nehmen im seitlichen Durchmesser ca. 60 cm Platz ein. Die kleinen Ausführungen sind hingegen nur 45 cm breit. Die Höhe beläuft sich standardmäßig auf knapp unter 85 cm. Wenn die Füße höhenverstellbar sind, kannst Du jene variabel anpassen.

Besonders flach sind die Tischgeschirrspüler von Amica. Sie nehmen hier nur 43,8 cm in Anspruch. Im seitlichen Durchmesser sind allerdings auch ca. 52,5 cm fällig.

Das Fassungsvermögen bewegt sich zwischen 6 und 14 Maßgedecken. Somit können alle Haushaltsgrößen abgedeckt werden. Je mehr Personen im Haushalt leben, desto umfassender sollten natürlich die Kapazitäten ausfallen.

Weiterhin kann man einen Amica Geschirrspüler als leichtgewichtig einstufen. Selbst die 60 cm breiten Exemplare wiegen oftmals nur um 30 kg herum. Daher erfolgt die Lieferung, anstelle einer Spedition, mitunter sogar über einen klassischen Paketdienst. Der Transport gestaltet sich dadurch natürlich auch verhältnismäßig kräfteschonend.

Die Inbetriebnahme gelingt normalerweise schnell sowie unkompliziert. Leider sind die Anschlüsse bei einem Amica Geschirrspüler jedoch teilweise recht kurz gehalten. Das Stromkabel ist beispielsweise immer auf 150 cm beschränkt, weshalb man auf jeden Fall darauf achten muss, dass sich die Steckdose in der Nähe befindet.

Spülprogramme

Damit sich unterschiedliche Arten von Objekten probat pflegen lassen, müssen auch unterschiedliche Arten von Spülprogrammen verbaut werden. Ansonsten kann es zu Schäden oder unzufriedenstellenden Reinigungsergebnissen kommen. Ein Amica Geschirrspüler wartet, je nach Modell, mit 4-7 Programmen auf.

Ein Automatik-Programm verspricht wenig Aufwand. Es passt die Einstellungen selbst an und ist auf eine Vielzahl von Objekten abgestimmt. Da es jedoch tendenziell eher rabiat vorgeht, solltest Du damit keine sehr empfindlichen Objekte reinigen.

Sensible Gegenstände, wie dünnwandige Stiel-Gläser, lassen sich am besten mit dem Glasprogramm säubern. Dieses bringt, je nach Gerät, maximal eine Temperatur von 50 °C zur Anwendung.

Hartnäckige Verschmutzungen, die über Tage hinweg eingetrocknet sind, können am ehesten mit dem Intensivprogramm beseitigt werden. Dieses macht von Temperaturen bis 70 °C Gebrauch.

Wenn Du es eilig hast, schafft ein Kurzprogramm Abhilfe. Dieses schließt den Vorgang bei einer Amica Spülmaschine bereits nach 30 Minuten ab.

Besonders viel Energie lässt sich mittels ECO-Programm sparen. Hier musst Du dann allerdings eine Laufzeit von 190 Minuten in Kauf nehmen.

Zusatzfunktionen

Ob eine Spülmaschine hochwertig und komfortabel ist, entscheidet maßgeblich ihre Ausstattung. Ein Amica Geschirrspüler kann mit einigen Sonderfunktionen aufwarten. Welche davon besonders nützlich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Für einen hohen Komfort sorgt gemeinhin eine Timer-Funktion. Über diese kannst Du den Start und die Fertigstellung bis zu 24 Stunden im Voraus festlegen (manchmal sind es maximal 8 Stunden). Dadurch wird das Geschirr garantiert dann fertig, wenn es Dir passt.

Teils ist der Oberkorb höhenverstellbar. Dadurch kannst Du den Innenraum an die Gegebenheiten vor Ort anpassen und somit bei Bedarf z.B. besonders hohe Objekte komplikationsfrei unterbringen. Zudem sind die anderen Halterungen mitunter klappbar, wodurch das Einräumen des Geschirrs erleichtert wird.

Praktisch ist es darüber hinaus, alle wichtigen Parameter auf dem Display einsehen zu können. Dazu zählen beispielsweise die aktuelle Programm-Konfiguration, die Restlaufzeit sowie ein etwaiger Mangel an Klarspüler und/oder Salz.

Manche Modelle warten des Weiteren mit einer Innenraumbeleuchtung auf. Hier genießt Du einen bestmöglichen Einblick, womit letzten Endes auch die Unfallgefahr beim Ein- und Ausräumen verringert wird.

Sofern eine sog. Halbladungs-Funktion vorhanden ist, kannst Du im Übrigen auch eine Teilladung recht effizient reinigen.

Energieverbrauch

Wie andere Geräte, benötigt auch ein Amica Geschirrspüler selbstverständlich im Betrieb Strom sowie Wasser. Hier auf eine gute Effizienz zu achten, wird definitiv belohnt. Effiziente Modelle schonen nicht nur Deinen Geldbeutel bei den laufenden Kosten, sondern auch die Umwelt.

Wie effizient sich Dein Wunschmodell verhält, erkennst Du anhand der Energieeffizienzklasse. Diese wird in den Buchstaben A bis G laufend schlechter. Zudem unterteilt sich der Buchstabe A noch einmal in A+, A++, sowie A+++. A+++ verspricht grundsätzlich die beste Effizienz. Doch auch bei der besten Klasse kann es noch einmal Unterschiede geben, denn manche Geräte unterschreiten die Anforderungen sogar im positiven Sinne.

Eine Spülmaschine von Amica kann als sparsam eingestuft werden. Die hochwertigen Modelle des Herstellers verfügen alle restlos über die Effizienzklasse A+++. Soll die Wahl auf ein sehr preiswertes Gerät fallen, muss man sich hingegen häufig mit der Effizienzklasse A+ begnügen.

Sicherheit

Für eine hohe Sicherheit sorgt bei einem Amica Geschirrspüler vordergründig der Aquastopp Sicherheitsschlauch. Dieser erkennt brüchige Stellen, die unweigerlich irgendwann auftreten werden, und verriegelt die Wasserzufuhr im Ernstfall elektronisch.

In Familien kann zudem eine Kindersicherung nützlich sein. Durch diese lassen sich die Bedienelemente sperren, sodass die Kleinen nicht einfach den Betrieb starten/stoppen können. Auch ein guter Servo-Verschluss der Klappe trägt zu einer hohen Sicherheit bei.

Damit die Spülmaschine an sich nicht leidet, sind die hochwertigen Geräte darüber hinaus mit einer Anzeige für einen Mangel an Klarspüler und Salz ausgestattet.

Preis

Auch der Preis hat einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung. Ein Amica Geschirrspüler ist grundsätzlich als günstig einzustufen. Im Angebot gibt es die ersten Modelle bereits für unter 250 Euro. Die hochwertigen Ausführungen kosten aber auch hier über 500 Euro. Es versteht sich von selbst, dass in diesem Segment noch keine innovativen und smarten Anwendungen bereitgestellt werden können.

Im Allgemeinen muss der Preis in einem angemessenen Verhältnis zu Deinem eignen Anspruch stehen. Je mehr Funktionen und je mehr Komfort Du erwartest, desto mehr musst Du investieren. Ist dies nicht der Fall, besteht ein erhöhtes Potenzial, enttäuscht zu werden. Im besonderen Maße sind ein verschleißarmer Motor sowie smarte Technologien zurecht mit einem Aufpreis verbunden.

Amica Geschirrspüler – Vor- & Nachteile im Überblick

Eine Spülmaschine von Amica hat Dir definitiv interessante Vorzüge zu bieten. An erster Stelle fällt natürlich der günstige Preis auf, welcher mitunter bei weniger als 250 Euro liegt. Dennoch fällt der Funktionsumfang teils weitreichend aus. Jeder Anspruch kann hier allerdings noch nicht zufriedengestellt werden. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Probate Auswahl aus 41 verschiedenen Modellen
  • Geräte haben diverse Auszeichnungen erhalten (u.a. Red Dot Design Award und PLUS X AWARD)
  • Es gibt gleichermaßen Modelle für kleine Haushalte wie für Familien
  • Auch äußerst platzsparende Tischgeschirrspüler werden angeboten
  • Standgeräte können in der Höhe verstellt werden
  • Einfache Bedienung über Drucktasten, welche mit eindeutigen Symbolen versehen sind
  • Innenbeleuchtung gewährleistet jederzeit einen guten Überblick
  • Höhenverstellbarer Oberkorb, 24-Stunden-Timer und Automatik-Programm sorgen für hohen Komfort
  • Vollwertiger Wasserschutz verhindert im Ernstfall Wasserschäden
  • Hochwertige Modelle können sehr effizient (A+++) sowie leise (42 dB) sein
  • Kundenservice lässt sich schnell erreichen

Nachteile

  • Zu- und Ablaufschlauch sind recht kurz gehalten (teils nur 150 & 140 cm)
  • Lange Haltbarkeit bei den sehr preiswerten Modellen eher zweifelhaft
  • Keine Premium-Funktionen, wie Integration ins Smart Home, verbaut

Amica Spülmaschine in der Praxis

> Geschirrspüler teilintegriert 

> Exquisit Spülmaschine