Skip to main content

Nilfisk Staubsauger

Die besten Sauger von Nilfisk

Die dänische Firma Nilfisk bietet seit nun mehr als 100 Jahren Staubsauger an. Das erste Modell, der C1, kam bereits im Jahre 1910 auf den Markt. Dementsprechend verfügt das Traditionsunternehmen in dieser Branche über eine ausgezeichnete Expertise. Ein Nilfisk Staubsauger ist somit eine bewährte und zuverlässige Lösung rund um den Haushalt und Hof. Darüber hinaus werden universelle Nass- und Trockensauger sowie hochwertige Industriesauger angeboten. Nahezu jeder Bedarf kann also vom Hersteller gedeckt werden.

Nilfisk Staubsauger

Welcher Staubsauger von Nilfisk zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Nilfisk Staubsauger – 3 Modelle in der Vorstellung

Nilfisk 18451119 Buddy II 12

Sauger Buddy 2 12 Test

Die Nass- und Trockensauger von Nilfisk erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Eine kompakte Empfehlung für die Werkstatt oder Garage ist in diesem Zusammenhang der Nilfisk 18451119 Buddy II 12 .

Der Sauger bringt leichte 4,4 kg auf die Waage, weshalb er sich auch von Frauen sowie Senioren mühelos führen lässt. Dazu tragen im Wesentlichen auch die beiden Lenkrollen und die beiden großen Hinterräder bei. Trotz den kompakten Ausmaßen, können bis zu 12 Liter Unrat aufgenommen werden. Ständige Unterbrechungen müssen also nicht befürchtet werden. Der Filter kann sich selbst „freirütteln“, indem Du eine entsprechende Taste drückst (Push & Clean).

Der Aktionsradius beläuft sich auf maximal 6 Meter, womit dieses Modell eher für kleine bis mittelgroße Flächen ausgelegt ist. Obwohl der Motor nur 1200 Watt bezieht, liegt der maximale Unterdruck bei stolzen 200 mbar. Dadurch können definitiv auch grobe Verunreinigungen rasch beseitigt werden. Neben verschiedenen Aufsätzen, steht Dir darüber hinaus eine Blasfunktion zur Verfügung.

Alles in allem ist der 18451119 Buddy II 12 ein günstiger und kompakter Staubsauger von Nilfisk. In der Form eines kleinen Nass- und Trockensaugers ist er schnell einsatzbereit und lässt sich stets kräfteschonend manövrieren. Dennoch verfügt er schon über probate Kapazitäten und ein ausgeprägtes Leistungsvermögen. Highlights sind u.a. der selbstreinigende Filter, der niedrige Stromverbrauch, sowie die zusätzliche Blasfunktion.

Nilfisk 18451553 Multi II 30 T Inox VSC Nass-/Trockensauger

Nass Trockensauger Multi II 30 T

Im Bereich der Industriesauger ist die Marke Nilfisk besonders gut aufgestellt. Hier gibt es für nahezu jeden Bedarf Lösungen. Ein universeller Industriesauger ist der Nilfisk Multi II 30 T Inox VSC .

Dieses Modell fasst bis zu 30 Liter, womit es gut für umfassende Maßnahmen geeignet ist. Du kannst gleichermaßen nass wie trocken einsaugen. Der maximale Aktionsradius beläuft sich auf 9 Meter, weshalb die Steckdose nicht zu oft gewechselt werden muss. Obwohl der Sauger recht massiv aussieht, wiegt er im leeren Zustand lediglich 9,6 kg. Das vorhandene Teleskop-Rohr ist höhenverstellbar. Daher können Personen jeder Größe eine rückenschonende Handhabung erwarten.

Der Hersteller weist die Saugkraft mit 292 AirWatt und den maximalen Unterdruck mit 210 mbar aus. Dementsprechend können auch größere Mengen Unrat rasch aufgenommen werden. Der Stromverbrauch hält sich, mit 1400 Watt, definitiv noch in moderaten Gefilden auf. Zudem befindet sich an der Außenseite eine Steckdose für Elektrowerkzeuge. Diese ruft bis zu 1100 Watt ab und dient quasi als Verlängerung der Reichweite.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der 18451553 Multi II 30 T Inox VSC ein empfehlenswerter Industriesauger von Nilfisk ist. Er ist überaus leistungsfähig und verfügt über umfassende Kapazitäten. Dennoch halten sich die Kosten in Grenzen. Du genießt einen probaten Aktionsradius und kannst bei Bedarf ein Elektrowerkzeug anschließen. Zudem sorgt die automatische Filter-Reinigung für einen hohen Komfort.

Nilfisk GM80 C

Industriesauger Erfahrungen

Auch für die professionelle Pflege von Innenbereichen hat Nilfisk Sauger parat. Ein hochwertiger Bodenstaubsauger ist beispielsweise der Nilfisk GM80 C .

Dieser Sauger ist gleichermaßen für Hartböden wie für Teppichböden prädestiniert. Die Höhe des Bürstenkranzes kannst Du klassisch über das Fußpedal verändern. Neben der universellen Bodendüse, gehören auch eine Fugendüse und eine Möbelbürste zum Lieferumfang. Während die Fugendüse für enge Ritzen sowie Schubladen ausgelegt ist, kannst Du mit der Bürste Schränke, Regale oder die PC-Tatstatur schonend pflegen. Der Sauger bringt im Übrigen nur 5 kg auf die Waage und kann daher mühelos bewegt werden.

Das Gehäuse ist robust sowie stoßfest. Noch dazu sieht das Edelstahl-Design natürlich prachtvoll aus. Als Räder kommen hochwertige Möbelrollen zum Einsatz, die zudem gummiert sind. Dadurch werden empfindliche Holzböden, wie u.a. Parkett, geschont. Darüber hinaus wartet dieser Nilfisk Staubsauger mit einem tollen Aktionsradius von 12 Metern auf. Es muss sich also nicht zwangsweise eine Steckdose in der Nähe des Einsatzortes befinden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der GM80 C ein hochwertiger Staubsauger von Nilfisk ist. Er eignet sich perfekt für die anspruchsvolle Raumpflege. Obwohl der Sauger kompakt und leicht ist, kommt er mit nahezu jedem Problem zurecht. 3 verschiedene Aufsätze garantieren universelle Einsatzmöglichkeiten. Weil ein HEPA-Filter vorliegt, können auch feine Allergene zuverlässig entfernt werden. Der Staubbeutel fasst übrigens stolze 6,25 Liter. Die Kunden sind von diesem Sauger begeistert und bezeichnen ihn u.a. als „Luxus-Sauger“.

Nilfisk Staubsauger – Darauf solltest Du im Allgemeinen achten

Auswahlmöglichkeiten & Bauform

Gegenwärtig bietet die Firma Nilfisk 118 verschiedene Staubsauger an. Die Auswahl ist also weitreichend. Die Geräte sind allesamt hochwertig verarbeitet und vertragen daher auch den täglichen Einsatz im Gewerbe. Man kann noch einmal eine grobe Unterteilung in 4 Kategorien vornehmen:

  • Bodenstaubsauger
  • Bürstsauger
  • Nass- und Trockensauger
  • Sicherheitssauger

Bodenstaubsauger sind der Klassiker schlechthin. Sie werden über ein Radwerk bewegt und nehmen trockenen Unrat auf. Damit einhergehend sind sie für die Flächenpflege in Innenbereichen prädestiniert. Ein Modell von Nilfisk arbeitet hier sogar kabellos mit einer Batterie.

Unter einem Bürstsauger versteht man einen schmalen Handstaubsauger, dessen Handhabung als besonders komfortabel angesehen wird. Die Geräte agieren selbst in beengten Nischen noch wendig. Zudem können sie mitunter zusätzlich Wischen.

Nass- und Trockensauger oder auch Mehrzwecksauger sind optimal für die Industrie, die Garage oder die Werkstatt geeignet. Sie saugen auch groben Schmutz sowie Flüssigkeiten zuverlässig in einen großen Behälter ein.

Darüber hinaus bietet Nilfisk Sicherheitssauger an. Diese können teilweise sogar in Bereichen mit Explosionsgefahr eingesetzt werden. Ist die Filterklasse H vorhanden, können außerdem lungengängiger Staub sowie krebserregende Stoffe aufgenommen werden.

Nilfisk bietet auch nicht alltägliche Arten von Staubsaugern an. Ein gutes Beispiel sind kompakte Trockensauger, die man sich auf den Rücken schnallt.

Aufsatz

Es gibt keinen Aufsatz, der mit allen Arten von Untergründen und jedem Bereich gut zurechtkommt. Daher ist es gut, dass Nilfisk viele, verschiedene anbietet.

Für die Bodenpflege empfiehlt sich eine breite Bodendüse. Diese kannst Du bei einem Nilfisk Staubsauger oftmals sowohl auf Hartböden, als auch auf Teppichen zum Einsatz bringen. Das Umschalten gelingt klassisch per Bodendüse.

Teppiche lassen sich im Allgemeinen am besten mit zwei ineinander rotierenden Bürstenwalzen reinigen. Diese kämmen Tierhaare und Co. auch aus großen Tiefen hervor.

Enge Nischen und Schubladen lassen sich nur mit der Hilfe einer Fugendüse absaugen. Diese läuft nach vorne hin besonders schmal zu. Dadurch gelangst Du in nahezu jeden Winkel. Wo dann wirklich kein Aufsatz mehr hinkommt, kann dann die Blasfunktion zum Einsatz kommen.

Weiche Gewebe können mit der Hilfe einer Polsterdüse probat gepflegt werden. Sie eignet sich beispielsweise gut für Betten, Sofas, Sessel, Kissen und Autositze.

Darüber hinaus kannst Du mit dem hauseigenen Saugpinsel von Nilfisk sensible Objekte, wie ein Regal oder die PC-Tastatur, von Staub und Co. befreien.

Handhabung

Die wenigsten Leute finden am Umgang mit einem Staubsauger Gefallen. Umso wichtiger ist es daher, dass sich die Hersteller bemühen, Dir einen guten Komfort zu bescheren.

Zu einer kräfteschonenden Handhabung trägt in erster Linie ein angemessenes Gewicht bei. Die Bodenstaubsauger von Nilfisk bewegen sich z.B. um 5 kg herum und lassen sich daher auch von Frauen sowie Senioren souverän führen. Auch viele Nass- und Trockensauger verbleiben unterhalb von 15 kg.

Bei Manövrieren unterstützen Dich leichtgängige Räder. Außerdem sind bei den größeren Geräten gleich 2 Lenkrollen an der Vorderseite verbaut. Dadurch gelingen auch Richtungswechsel stets komplikationsfrei.

Darüber hinaus genießt Du bei Nilfisk eine ausschweifende Bewegungsfreiheit. Diese wird dadurch begünstigt, dass das Netzkabel oftmals 8 Meter und länger ist. Dementsprechend muss sich keine Steckdose in unmittelbarer Nähe befinden und jene muss auch nicht ständig gewechselt werden.

Außerdem kann das Teleskop-Rohr der Nass- und Trockensauger in der Höhe verstellt werden. Dadurch können Personen jedweder Größe eine ergonomische Körperhaltung einnehmen.

Ebenfalls komfortabel ist die Tatsache, dass die Industriesauger über eine integrierte Steckdose verfügen können. Sie agieren also als zusätzliche Verlängerung für den Gebrauch von Elektrowerkzeugen.

Des Weiteren können umfassende Kapazitäten parat stehen. Fasst der Tank 30 Liter und mehr, musst Du die Arbeit auch bei umfassenden Arbeiten nur selten unterbrechen.

Saugleistung

Die Saugkraft ist ein entscheidender Faktor. Sie muss nicht zwangsweise ausgeprägt sein, sondern zu Deinen persönlichen Anforderungen passen. Insbesondere bei massiven Partikeln, wie Steinen oder Glasscherben, ist eine hohe Saugleistung natürlich erforderlich.

Leider lässt sich die Saugleistung nicht anhand eines einzelnen Indikators zuverlässig abschätzen. Wichtige Hinweise liefern in erster Linie der maximale Unterdruck, der maximale Volumenstrom und die AirWatt-Zahl.

Beim Heranziehen der Wattzahl ist im besonderen Maße Vorsicht geboten. Sie definiert im Prinzip nur den Stromverbrauch. Unseriöse Hersteller werben mitunter mit hohen Wattzahlen, die dann letzten Endes nur in einer schlechten Energiebilanz münden. Besser ist die Kombination aus einer niedrigen Wattzahl und einer dennoch hohen Saugkraft. Eine gewissen Wattzahl ist allerdings schon immer sinnvoll, denn dann kann die Leistung im Dauerbetrieb konsequent aufrechterhalten werden.

Im Allgemeinen kannst Du von einem guten Leistungsvermögen ausgehen, wenn die folgenden Faktoren überwiegend gegeben sind:

  • Mehrfache Aussagen der Kunden, dass die Saugkraft gut ist
  • solide Wattzahl
  • hohe Drehzahl
  • hochwertiges Lüfterrad
  • beständige Wicklungen
  • Luft-System, das nicht durch den Filter ausgebremst wir

Für gewöhnlich wird sich bei einem Nilfisk Staubsauger nicht über die Leistung beschwert. Hochwertige Industriesauger können mit einem Unterdruck von mehr als 400 mbar arbeiten sowie mehr als 18.000 Liter Luft/Minute einsaugen.

Filter

Der Filter ist im Gewerbe und in der Industrie von einer großen Bedeutung. Passt er nicht zu den Gegebenheiten vor Ort, kann dies fatale Folgen für die Sicherheit haben. Das gilt insbesondere für den Umgang mit explosiven und/oder krebserregenden Stoffen.

Bei gewerblichen Saugern wird der Filter grob in 3 verschiedene Klassen unterteilt:

  • L (Leicht)
  • M (Mittel)
  • H (Hochgradig gefährdend)

Ein Staubsauger von Nilfisk kann selbst lungengängigen Staub sowie krebserregende Stoffe sicher verwahren. Dafür ist die Klasse H erforderlich. Sie genügt auch für Asbest, wobei es für jenen teils noch einmal spezielle Geräte gibt.

Die meisten Sauger sind eher mit L- und M-Filtern ausgestattet. Ein L-Filter beseitigt Partikel bis zu einer Größe von > 1 mg/m³.

In Innenräumen sind Schwebstofffilter die erste Wahl. Ein HEPA-Filter der Stufe 13 entfernt 99,95 % der Partikel, worunter auch Hausstaub-Milben, Pollen und Tierhaare fallen. Anschließend können auch Allergiker und Besitzer von Haustieren beschwerdefrei durchatmen.

Energieverbrauch

Auch ein Nilfisk Staubsauger benötigt elektrische Energie. Diese bezieht er entweder klassisch aus der Steckdose oder über eine Batterie. Effiziente Modelle stellen gemeinhin die erste Wahl dar, denn sie schonen nicht nur Deinen Geldbeutel in Sachen laufende Kosten, sondern ebenso die Umwelt.

Du erkennst den Energieverbrauch durch einen Blick auf die sog. Leistungsaufnahme, die in der Einheit Watt angegeben wird. Je höher die Wattzahl ist, desto mehr Energie wird pro Zeiteinheit verbraucht. Letztlich muss das Verhältnis zur Saugleistung passen. Man muss hier selbst abwägen, weil das Label der Energieeffizienzklasse im Segment der Staubsauger nicht mehr aufgeführt werden muss.

Ein Staubsauger von Nilfisk kann überaus sparsam sein. Der Akkusauger benötigt beispielsweise weniger als 500 Watt, was bei anderen Geräten dieses Typs allerdings ebenfalls der Fall ist. Die elektrischen Nass- und Trockensauger bewegen sich zumeist zwischen 1200 und 1400 Watt, womit sie nur unwesentlich mehr verbrauchen, als ein kompakter Bodenstaubsauger.

Lautstärke

Auch die Lautstärke kann zu einem wichtigen Faktor werden. Das hängt aber maßgeblich vom Einsatzort ab. Auf weitläufigen Gewerbeflächen, wo ohnehin oftmals eine hohe Geräuschkulisse besteht, ist sie nicht so wichtig, wie im privaten zuhause. Generell sind leise Geräte immer eine gute Wahl, denn sie schonen Dein Gehör und Deinen Stresslevel.

Ob Dein Wunschmodell laut oder leise ist, erkennst Du anhand des Schallpegels, der in der Einheit Dezibel (dB) ausgewiesen wird. Während klassische Staubsauger für den privaten Einsatz seit 2017 nur noch maximal auf 80 dB kommen dürfen, gibt es bei gewerblichen Geräten für umfassende Arbeiten keine derartige Beschränkung.

Obwohl es sich bei einem Nilfisk Staubsauger um ein Gerät für die Industrie und den gewerblichen Einsatz handelt, liegt die Lautstärke häufig bei unter 75 dB. Manche Bodenstaubsauger beschränken sich sogar auf weniger als 60 dB, was überaus lobenswert ist.

Nilfisk Staubsauger – Er wartet mit diversen Vorzügen auf

Die Staubsauger von Nilfisk haben Dir viele Vorteile zu bieten. Der Hersteller stellt sowohl zuverlässige Geräte für den Haushalt, als auch hochwertige Industriesauger zur Auswahl. Alle Geräte versprechen eine unkomplizierte Bedienung und warten mit einem angemessenen Leistungsvermögen auf. Jeder Anspruch kann allerdings nicht bedient werden. Damit Du das Für und Wider zügig abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Umfassende Auswahl aus Industriesaugern sowie Nass- und Trockensaugern/Mehrzwecksaugern
  • Es gibt gleichermaßen kompakte Bodenstaubsauger wie massive Sauger für das Gewerbe
  • Optimal für die Werkstatt, die Garage oder den Keller geeignet
  • Hochwertige Fertigungsmaterialien, die auf lange Haltbarkeit ausgelegt sind
  • Mitunter ist HEPA-Filter vorhanden, sodass auch Allergiker und Besitzer von Haustieren beschwerdefrei durchatmen können
  • Großer Aktionsradius, weil Kabel und Schlauch stets über angenehme Länge verfügen
  • Umfassende Kapazitäten, sodass Arbeit nur selten unterbrochen werden muss
  • Zusätzlich kann eine Blasfunktion vorhanden sein
  • Filter kann sich teils selbst reinigen bzw. braucht dazu nur eine manuelle Handbewegung (Push&Clean)
  • Sogar gesundheitsgefährdende Stoffe können beseitigt werden (H-Klasse)
  • Anti-Statik-System und Funken-Verhinderung im Schlauch sorgen für hohe Sicherheit
  • Moderate Geräuschkulisse von zumeist unter 75 dB
  • Lieferung kann zusammen mit umfassendem Zubehör erfolgen

Nachteile

  • Es werden keine Saugroboter angeboten
  • Generell sehen die Geräte etwas rustikaler aus, weshalb sie z.B. nicht so gut in den Großstadt-Haushalt passen

Nilfisk Industriesauger in der Praxis

> Nilfisk Hochdruckreiniger

> Bosch Hochdruckreiniger