Skip to main content

Whirlpool Waschmaschine

Die besten Waschmaschinen von Whirlpool

Die amerikanische Whirlpool Corporation gehört seit Jahrzehnten zu den größten Herstellern von Haushaltsgeräten überhaupt. Zu diesem Konzern gehören u.a. auch die Marken Bauknecht, Privileg sowie KitchenAid. Eine Whirlpool Waschmaschine zeichnet sich durch einen langlebigen Motor sowie eine umfassende Funktionalität aus. Zudem können mitunter Kapazitäten bis 12 kg bereitgestellt werden, weshalb selbst große Familien die richtige Lösung finden.

Whirlpool Waschmaschine

Welche Waschmaschine von Whirlpool eine gute Wahl ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Whirlpool Waschmaschine – Diese Modelle sind zu empfehlen

Whirlpool FSCR12440

12 kg Frontlader

Große Waschmaschinen-Trommeln sind am Markt rar gesät. Doch gerade Familien profitieren von ihnen. Hier kann seltener gewaschen werden, wodurch die Energiebilanz im Gesamten verbessert wird und weniger Stress aufkommt. Die FSCR12440 ist eine familienfreundliche Waschmaschine von Whirlpool.

Das Gerät nimmt einen Inhalt von bis zu 12 kg auf, sodass auch große Familien zufriedengestellt werden können. Trotzdem liegt der jährliche Stromverbrauch bei lediglich 140 kWh. Das ist ein ausgezeichnetes Verhältnis. Verantwortlich dafür ist der hochwertige und verschleißarme Motor, auf den der Hersteller eine Garantie über 20 Jahre ausspricht. Der Wasserverbrauch hält sich ebenfalls in Grenzen. Die Bedienung gelingt unkompliziert über ein großes Touch-Feld sowie über einen Drehknauf. Eindeutige Symbole unterstützen den Anwender dabei, sich sofort zurechtzufinden.

Weil 14 Programme verbaut sind, kannst Du Dir sicher sein, dass die Wäsche passend gepflegt wird. Zur Ausstattung zählen u.a. ein 30-Minuten-Kurzprogramm und eine Kaltwäsche bei 15 °C. Für einen hohen Komfort sorgt darüber hinaus ein 24-Stunden-Timer. Du musst im Übrigen nicht befürchten, dass die Ausmaße ausarten. Während in der Tiefe 70 cm eingenommen werden, sind es in der Breite und Höhe die Standard-Werte von 60/85 cm. Abgerundet wird der Umgang durch eine aktivierbare Kindersicherung und den Vollwasserschutz+.

Alles in allem ist die FSCR12440 eine gute Whirlpool Waschmaschine für Familien. Sie kann mit bis zu 12 kg beladen werden und arbeitet überaus effizient. Große Trommel-Füllungen sorgen generell dafür, dass Strom- und Wasserkosten eingespart werden. Auch die Lautstärke hält sich, mit maximal 74 dB, noch in Grenzen. Universelle Einsatzmöglichkeiten versprechen gemeinhin die 14 Programme und der 24-Stunden-Timer. Obwohl derart umfassende Kapazitäten parat stehen, fallen die Ausmaße und das Gewicht überhaupt nicht aus dem Rahmen.

Whirlpool TDLR 7221

Toplader TDLR 7221 Test

Toplader-Waschmaschinen bringen entscheidende Vorteile in Sachen Platzbedarf mit sich. Eine kompakte Empfehlung ist in diesem Zusammenhang die Whirlpool TDLR 7221 .

Diese Waschmaschine beansprucht in der Breite nur 40 cm Platz und kann somit auch in schmalen Nischen platziert werden. In der Tiefe werden 60 cm sowie in der Höhe 90 cm in Anspruch genommen. Toplader-Waschmaschinen sind grundsätzlich recht hoch, wodurch Du sie rückenschonend be- und entladen kannst. Das Fassungsvermögen weist der Hersteller mit 7 kg aus, womit das Gerät in erster Linie für Haushalte mit 1-2 Personen geeignet ist. Die Steuerung gelingt klassisch über einen Drehregler sowie über Drucktasten. Zudem ist ein Display vorhanden, auf dem Du alle aktuellen Konfigurationen inkl. Restlaufzeit ablesen kannst.

Weil auch dieses Modell über die Effizienzklasse A+++ verfügt, darfst Du von einem niedrigen Energieverbrauch ausgehen. Maßgeblich verantwortlich dafür ist der Inverter-Motor, welcher die Leistung automatisch an die tatsächlichen Anforderungen anpasst. Auch diese Waschmaschine verspricht, dank etwaigen Kurzprogrammen, extra schonenden Programmen und einem Timer, einen hohen Komfort. Die Schleuderdrehzahl kann variabel, auf bis zu 1200 Umdrehungen/min, eingestellt werden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die TDLR 7221 eine empfehlenswerte Waschmaschine von Whirlpool ist. Sie ist preiswert und kompakt. Dennoch müssen keine nützlichen Funktionen vermisst werden. Hervorheben muss man auf jeden Fall den verschleißarmen Inverter-Motor, auf den der Hersteller eine 10-jährige Garantie ausspricht. Für eine Toplader-Waschmaschine ist dieses Modell wirklich sparsam unterwegs. Zu beachten gilt es allerdings, dass Online teils die italienische Variante angeboten wird. Daher kann es sein, dass man an fremdsprachige Beschriftungen und eine italienische Anleitung gerät.

Whirlpool AWG 812 S Pro

AWG 812 S Pro Erfahrungen

Auch sehr hohe Ansprüche kann die Firma Whirlpool zufriedenstellen. Eindrucksvoll zeigt dies die Whirlpool AWG 812 S Pro .

Diese Whirlpool Waschmaschine verfügt über ein potenzielles Fassungsvermögen von 8 kg. Damit einhergehend stellt sie sowohl in kleinen, als auch mittelgroßen Haushalten eine gute Wahl dar. Der Hersteller spricht außerdem eine Empfehlung für den kommerziellen Einsatz aus. In der Breite nimmt das Gerät 60 cm und in der Tiefe 64 cm ein. Die Optik ist gleichermaßen dezent wie hochwertig. Das Display befindet sich hier in der Zentralen und offeriert umfassende Möglichkeiten. Es stehen diverse Spezialprogramme, z.B. für Arbeitskleidung oder für Wischmobs/Handtücher, zur Wahl.

Der Motor ist mit der sog. ZEN-Technologie ausgestattet. Die Geräuschdämmung ist ausgezeichnet. Während des Waschens liegt ein Schallpegel von maximal 49 dB, sowie während des Schleuderns von maximal 69 dB vor. Trotzdem können bis zu 1200 Umdrehungen/min zur Anwendung kommen. Die Waschmaschine spricht zudem Empfehlungen für die Dosierung des Waschmittels aus. Darüber hinaus kannst Du die Startzeit und die Temperatur natürlich im Voraus bestimmen.

Insgesamt ist die AWG 812 S Pro eine hochwertige Waschmaschine von Whirlpool. Sie wartet mit besonderen Funktionen auf und agiert, mit maximal 69 dB, sehr leise im Betrieb. Ein Fassungsvermögen von 8 kg und die variable Schleuderdrehzahl von bis zu 1200 Umdrehungen/min, machen das Gerät in nahezu jedem Haushalt zu einer guten Wahl. Der Umgang gestaltet sich komplikationsfrei, denn diverse Sensoren unterstützen Dich dabei bestmöglich. Für eine hohe Sicherheit sorgen des Weiteren der Vollwasserschutz und die Kindersicherung.

Whirlpool Waschmaschine – Darauf solltest Du grundsätzlich achten

Auswahlmöglichkeiten

Whirlpool bietet unter der hauseigenen Marke sowohl Toplader-, als auch Frontlader-Waschmaschinen an. Letztere können besonders weitreichende Kapazitäten besitzen und damit bestens für Familien geeignet sein. Im Gesamten stehen aktuell jedoch nur 9 verschiedene Modelle zur Auswahl.

Primär vertreibt Whirlpool unter der eigenen Marke in den USA. Hierzulande hat der Hersteller die Firmen Bauknecht und Privileg übernommen. Bezieht man deren Sortiment mit ein, ist die Auswahl deutlich größer.

Maße, Gewicht & Kapazitäten

Kaum jemand hat im Haushalt unbegrenzt Platz zur Verfügung. Daher ist ein Blick auf die Maße im Voraus sicherlich ratsam. Eine Frontlader-Waschmaschine von Whirlpool ist recht groß. Im seitlichen Durchmesser beansprucht sie zumeist ca. 64 cm Platz (60 cm sind der Standard). In der Höhe werden die standardmäßigen 85 cm eingenommen.

Wenn die Platzwahl auf eine beengte Nische fallen soll, kann ein Toplader-Modell von Vorteil sein. Dieses nimmt auch bei Whirlpool in der Breite nur 40 cm ein. Dafür liegt die Tiefe teils bei 70 cm. Zudem sind solche Geräte +- 90 cm hoch, damit sich das Be- und Entladen rückenschonend gestaltet.

Das Gewicht bewegt sich meistens zwischen 70 und 80 kg. Die Lieferung erfolgt dementsprechend per Spedition. Jene übernimmt den Transport entweder bis zum Wunschort in den eigenen 4 Wänden oder nur bis zur Bordsteinkante. Darüber hinaus kann die Installation mitunter als Zusatzleistung gebucht werden.

Grundsätzlich gestaltet sich die Inbetriebnahme komplikationsfrei, denn es liegt eine verständliche Betriebsanleitung bei. Zu beachten gilt es jedoch, dass das Netzkabel zumeist nur 120 cm lang ist. Die Steckdose sollte sich also in unmittelbarer Nähe befinden. Weil der Hersteller höhenverstellbare Füße anbietet, kann auch auf unebenen Flächen ein sicherer Stand gewährleistet werden.

Die Kapazitäten der Trommel liegen zwischen 6 und 12 kg. Somit kann jede Haushaltsgröße zuverlässig abgedeckt werden. Eine gute Universalgröße stellen Modelle mit 7-8 kg dar. Sie eignen sich für Haushalte mit 1-3 Personen.

Programme

Damit sich universelle Möglichkeiten wahrnehmen lassen können, braucht es eine Auswahl aus mehreren Waschprogrammen. Gute Modelle stellen eine zweistellige Anzahl in Aussicht. Gängig sind z.B. Kochwäsche, Buntwäsche, Feinwäsche, Wollwäsche und Pflegeleicht.

Im Allgemeinen müssen die Temperatur und die Laufzeit natürlich zum jeweiligen Stoff passen. Ist die Beanspruchung zu groß, kann es zu Schäden und/oder Ausbleichungen kommen. Wird hingegen zu  schwach vorgegangen, verschwinden die Gerüche und der Unrat nur unzureichend. Moderne Waschprogramme sind gut konfiguriert, weshalb man hier nicht mehr so achtsam sein muss, wie zu früheren Zeiten.

Um besonders schonend vorzugehen, kannst Du von einer Kaltwäsche Gebrauch machen. Bei einer Whirlpool Waschmaschine kann die Temperatur auf bis zu 15 °C abgesenkt werden (Green & Clean). Es liegt ohnehin im Trend, die Temperatur immer weiter abzusenken, denn die Waschmittel werden immer besser. Der Umwelt kommt dieser Umstand natürlich auch zu Gute.

Ebenfalls nützlich ist ein Kurzprogramm. Wenn es einmal schnell gehen soll, kannst Du den Waschvorgang bei Whirlpool innerhalb von 15 Minuten abschließen. Tendenziell wirkt sich dies allerdings eher negativ auf den Energieverbrauch und die Reinigungsqualität aus.

Sportler und Outdoor-Enthusiasten werden an einem Outdoor-Programm Gefallen finden. Dieses kann Kleidung neu imprägnieren sowie gleichzeitig ihre atmungsaktiven Eigenschaften bewahren.

Ein absoluter Standard ist der Schleudergang. Er trocknet die Wäsche vor. Je nach Modell, kann eine Whirlpool Waschmaschine mit bis zu 1600 Umdrehungen/min schleudern. Dadurch wird deutlich über 50 % der Feuchtigkeit bereits in der Waschmaschine entfernt. Daher muss der energiezehrende Trockner nicht so lange laufen. Zudem trocknet die Wäsche auf der Leine natürlich in diesem Fall auch schneller. Du hast auch die Möglichkeit, die Drehzahl variabel zu reduzieren oder den Schleudergang komplett außen vor zu lassen, damit z.B. sehr sensible Stoffe keinen übermäßigen Knitter fangen.

Besonders viele Energiekosten können über ein ECO-Programm gespart werden. Dieses nimmt dafür aber besonders viel Zeit in Anspruch.

Funktionsumfang

Wie hochwertig und komfortabel eine Waschmaschine in der Praxis ist, wird zu weiten Teilen von ihrer Ausstattung beeinflusst. Eine Waschmaschine von Whirlpool kann mit vielen Funktionen ausgestattet sein. Welche davon besonders nützlich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Damit sich kleine Teilladungen effizient waschen lassen, braucht es eine Mengenautomatik. Diese reduziert die Strom- und Wassermenge entsprechend. Teure Geräte können sogar die Waschmittel- und Weichspüler-Menge automatisch dosieren.

Für einen hohen Komfort sorgt zweifelsohne eine Timer-Funktion. Dank dieser kannst Du den Start und die Fertigstellung bis zu 24 Stunden im Voraus festlegen. So wird die Wäsche garantiert genau dann fertig, wenn es Dir passt.

Präventiv Stress vermeiden kann man auch über eine Nachlege-Funktion. Durch diese kannst Du den laufenden Vorgang unterbrechen, um vergessene Textilien einzulegen. Ein unnötiger, zweiter Waschgang lässt sich dadurch vermeiden. Jedoch ist es, aus Gründen der Unfallgefahr, häufig nur bis ca. 50 °C möglich, Stoffe nachzulegen.

Darüber hinaus kann eine Dampf-Funktion vorhanden sein. Diese eignet sich zum kurzfristigen Auffrischen der Wäsche und kann sie generell vor Falten schützen. Der Bügelaufwand hält sich anschließend also in Grenzen.

Zu einer hohen Sicherheit tragen eine Unwuchtkontrolle, eine gut isolierte Glasfront, ein Vollwasserschutz sowie eine Kindersicherung bei. Durch letztere kannst Du die Bedienelemente sperren.

Neue Whirlpool Waschmaschinen lassen sich des Weiteren in das Smart Home integrieren. Du kannst sie in diesem Fall bequem über das Smartphone oder über Amazon Alexa steuern.

Energieverbrauch

Jede Waschmaschine benötigt im Betrieb Wasser und Strom. Der Verbrauch kann nicht unerheblich sein, weshalb ein Blick auf die Effizienz angebracht ist. Effiziente Modelle sind grundsätzlich die erste Wahl, denn sie schonen nicht nur Deinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt.

Ob Dein Wunschmodell effizient ist, erkennst Du am Label der Energieeffizienzklasse. Dieses wird in den Buchstaben A bis G fortlaufend schlechter. Zudem unterteilt sich der Buchstabe A noch einmal in A+, A++, sowie A+++. A+++ verspricht dabei die beste Effizienz.

Eine Waschmaschine von Whirlpool kann sich in Sachen Effizienz positiv hervortun. Auch die Toplader-Modelle des Herstellers verfügen alle restlos über die Effizienzklasse A+++. Pauschale Richtwerte zum Verbrauch kann man nicht aussprechen, denn dieser hängt auch maßgeblich mit dem Nutzungsverhalten zusammen. Gemeinhin kann man jedoch sagen, dass gerade Modelle mit einer großen Trommel häufig verhältnismäßig effizient arbeiten.

Lautstärke

Die Lautstärke wird in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen. Sie kann im Alltag ein entscheidender Faktor sein. Ist die Waschmaschine unangemessen laut, wirkt sich die negativ auf Unterhaltungen, geistige Arbeiten, die entspannte Mittagszeit und generell auf den eigenen Stresslevel aus.

Als gemeinhin leise gelten Waschmaschinen, die während des Schleuderns bei unter 50 dB verbleiben. Im Schleudergang ist jedes Gerät verhältnismäßig auffällig. Hier verbleiben gute Modelle bei einem Schallpegel um 70 dB herum und dämpfen zudem die Vibrationen probat.

Leider kann sich eine Whirlpool Waschmaschine in diesem Zusammenhang nicht immer positiv auszeichnen. Vereinzelt gibt es sogar Krachmacher, wie das Modell FWF71683WE, welches in der Spitze bei 81 dB liegt.

Preis

Eine Waschmaschine von Whirlpool ist hochwertig verarbeitet und auf eine lange Haltbarkeit ausgelegt. Dementsprechend siedelt sie sich nicht im Low-Budget-Segment an. Die ersten Toplader-Modelle gibt es im Angebot für knapp über 400 Euro. Die Frontlader-Geräte kosten zwischen 500 und über 1000 Euro.

Im Allgemeinen muss der Preis in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je mehr Funktionen und je mehr Komfort Du erwartest, desto mehr solltest Du auch investieren. Ein besonders hohes Budget erfordern smarte Technologien sowie verschleißarme Motoren.

Whirlpool Waschmaschine – Vor- & Nachteile im Überblick

Eine Whirlpool Waschmaschine hat Dir einige Vorteile zu bieten. So sind hier beispielsweise besonders umfassende Kapazitäten – bis 12 kg – erhältlich. Dadurch lassen sich große Wäscheberge und mehrere XXL-Objekte, wie Winterjacken und Decken, probat pflegen. Dennoch spricht nicht alles für diesen Hersteller. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Faires Preis-/Leistungsverhältnis
  • Geräte haben sich bereits millionenfach bewährt
  • Es stehen gleichermaßen Frontlader wie auch Toplader zur Auswahl
  • Für kleine Haushalte und Familien geeignet
  • Höhenverstellbare Füße gewährleisten auch auf schiefen Untergründen sicheren Stand
  • Intuitive Bedienung
  • Weitreichender Funktionsumfang möglich
  • Schleudergang variabel, auf bis zu 1600 Umdrehungen/min, einstellbar
  • Hochwertiger Inverter-Motor verbaut, auf den der Hersteller eine 10-jahres-Garantie ausspricht
  • Niedriger Stromverbrauch

Nachteile

  • Eingeschränkte Auswahl (aktuell werden in der EU nur 9 Modelle aktiv angeboten)
  • Kurzes Anschlusskabel von zumeist 120 cm kann sich negativ bei der Inbetriebnahme bemerkbar machen
  • Geräuschkulisse kann in der Spitze bei über 80 dB liegen
  • Neue Modelle sind nicht mehr mit deutschem Klartext, sondern nur mit Symbolen versehen

Video: Das ist die Marke Whirlpool

> Waschmaschine 5 kg

> Waschmaschine schwarz