Skip to main content

AEG Waschtrockner

Die besten Waschtrockner von AEG

Waschtrockner vereinen die Eigenschaften von Waschmaschinen und Trocknern. Als 2-in-Kombi bringen sie eine Ersparnis in Sachen Platz sowie Aufwand mit sich. Auch die Anschaffungskosten fallen im Gesamten oftmals niedriger aus. Ein AEG Waschtrockner gilt in diesem Segment bereits als überaus bewährt. Er empfiehlt sich im besonderen Maße für beengte Nischen sowie generell für kleine Haushalte.

AEG Waschtrockner

Nachfolgend stellen wir Dir vor, welcher Waschtrockner von AEG eine gute Wahl ist. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

AEG Waschtrockner – Diese Modelle sind zu empfehlen

AEG L7WB656D84

 

L7WB65684 Test

Die Waschtrockner der Marke AEG gehören zu den beliebtesten am Markt. Ein absoluter Besteller ist das Modell AEG L7WB65684 .

Das Gerät kann einen Inhalt von bis zu 8 kg waschen, sowie einen Inhalt von bis zu 4 kg trocknen. Damit richtet es sich in erster Linie an kleine und mittelgroße Haushalte. Im seitlichen Durchmesser werden knappt unter 60 cm Platz beansprucht. Beim Ausrichten helfen Dir höhenverstellbare Füße. Im Betrieb kannst Du von einer zweistelligen Programmauswahl Gebrauch machen, sodass sich universelle Möglichkeiten wahrnehmen lassen. Die Bedienung gestaltet sich dabei, über den zentralen Drehregler, die Drucktasten und das große Display, vollkommen intuitiv. Dafür sorgen eindeutige Symbole sowie Beschriftungen mit deutschem Klartext.

Den Funktionsumfang kann man als weitreichend bezeichnen. Für einen hohen Komfort sorgen u.a. der 24-Stunden-Timer, die Nachlege-Funktion und die Dampf-Funktion. Letztere ermöglicht es, die Wäsche kurzfristig aufzufrischen und bügelt sie quasi vor. Dass sich der Energieverbrauch in Grenzen hält, gewährleisten der Öko-Inverter-Motor und die ProSense-Mengenautomatik. Dank den smarten Sensoren werden die Bedingungen nicht nur an das Gewicht, sondern auch an die Art der Textilien angepasst.

Alles in allem ist der L7WB65684 ein zurecht beliebter Waschtrockner von AEG. Er verfügt über probate Kapazitäten und lässt sich einfach bedienen. In Sachen Funktionalität muss man im Prinzip nichts missen. Highlights sind u.a. der Timer und die Dampf-Funktion. Einen Inhalt von 1 kg kannst Du im Übrigen schon innerhalb von 60 Minuten Waschen sowie Trocknen. Die Kunden sind mit diesem Waschtrockner zufrieden.

AEG L7WE86605

 

L7WE86605 Erfahrungen

Normalerweise sind Waschtrockner nicht für Familien geeignet, da ihre Kapazität zum Trocknen überschaubar bleibt. Eine der wenigen Ausnahmen ist der AEG L7WE86605 .

Dieser Waschtrockner fasst bis zu 10 kg und ist daher auch für Familien geeignet. Das Trocknen kann unmittelbar an das Waschen anschließen, wenn Du maximal 6 kg Wäsche einfüllst. Aufgrund der großen Trommel, fallen auch die Maße etwas umfassender aus. Während in der Breite die standardmäßigen 60 cm beansprucht werden, sind es in der Tiefe 66 cm. Auch hier gestaltet sich die Bedienung unkompliziert über den edel anmutenden Drehregler und das große Display.

Zur Ausstattung gehören u.a. die bewährte ProSense-Mengenautomatik, eine Nachlege-Funktion und ein 24-Stunden-Timer. Darüber hinaus sorgen die Schon-Trommel, der Knitterschutz und die Dampf-Funktion dafür, dass die Stoffe bestmöglich geschont werden. Bei Bedarf kann ein kompletter Durchgang nach 60 Minuten abgeschlossen werden. Zudem denkt AEG definitiv an eine hohe Sicherheit, denn es sind ein Vollwasserschutz und eine Kindersicherung verbaut.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der AEG L7WE86605 ein guter Waschtrockner für die Familie ist. Er fasst bis zu 10 kg Wäsche, was in diesem Segment außergewöhnlich ist. Trotzdem halten sich der Verbrauch und die Geräuschkulisse in Grenzen. Die Edelstahl-Optik macht einen hochwertigen Eindruck (Oberfläche besitzt Antifingerprint-Beschichtung). Diverse Sensoren sorgen dafür, dass die Wäsche stets adäquat gepflegt wird. Die Kunden sind von der innovativen Funktionalität überzeugt.

AEG L7WB64474

L7WB64474 Kombi

Kleine Haushalte benötigen keine ausschweifende Füllmenge, sondern kompakte Lösungen. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang der AEG L7WB64474 .

Dieses Modell kann lediglich 7 kg waschen und 4 kg trocknen. Dafür nimmt es in der Tiefe auch nur 54,7 cm ein, wodurch sich die Platzwahl besonders flexibel gestaltet. Die Einfüll-Öffnung ist genauso breit gehalten, wie bei den großen Modellen, weshalb sich das Be- und Entladen stets komplikationsfrei gestaltet. Das gleiche gilt auch für die Bedienung. Das übersichtliche Display ermöglicht es problemlos, aus einer gehörigen Distanz die Restlaufzeit sowie die aktuellen Konfigurationen wahrzunehmen.

Der Series 7000 zugehörig, wartet der Waschtrockner mit der ProSense-Mengenautomatik und der schonenden DualSense-Technologie auf. Für einen hohen Komfort sorgen des Weiteren der 24-Stunden-Timer, die Nachlege-Funktion und das 60-minütige Kurzprogramm. Darüber hinaus kannst Du die Wäsche über die Dampf-Funktion vor Knitter bewahren, wodurch sich der nachträgliche Bügelaufwand in Grenzen hält. Obwohl dieses Modell verhältnismäßig preiswert ist, verbaut der Hersteller lobenswerterweise den bewährten Öko-Inverter-Motor.

Insgesamt ist der L7WB64474 ein kleiner Waschtrockner von AEG. Er richtet sich an Single- und Paar-Haushalte. Trotz den kompakten Ausmaßen, kannst Du auf die volle Funktonalität aus Sensoren und Premium-Funktionen zurückgreifen. Gute Beispiele sind der Timer und die Dampf-Funktion. Für eine niedrige Lautstärke und einen geringen Verbrauch sorgt der Inverter-Motor. Aufgrund der gedrungenen Ausmaße hält sich der Energieverbrauch ohnehin in Grenzen.

AEG Waschtrockner – Darauf kommt es grundsätzlich an

Auswahlmöglichkeiten

Unter der Marke AEG werden aktuell 13 verschiedene Waschtrockner angeboten. Bei anderen Herstellern ist die Auswahl zumeist eingeschränkter.

12 Geräte agieren freistehend. Hinzu kommt noch das Einbau-Modell L7WEI7680, welches eine besonders harmonische Optik gewährleisten kann.

AEG selbst nimmt noch eine Unterteilung in Werteklassen vor:

  • Series 7000
  • Series 8000
  • Series 9000

Je höher der Zahlenwert ausfällt, desto hochwertiger und funktioneller ist der Waschtrockner. Der Preis nimmt entsprechend zu.

Maße, Gewicht & Kapazitäten

Der große Vorteil eines Waschtrockners ist dessen Platzersparnis. Die AEG Waschtrockner sind standardmäßig 60 cm breit sowie tief. Damit einhergehend sparst Du im Vergleich zur Anschaffung von 2 Geräten 50 % Platz ein. Nur die XXL-Modelle nehmen in der Tiefe ca. 66 cm ein. Die Höhe beläuft sich auf 84,8 cm, womit die oberseitige Arbeitsplatte ergonomisch genutzt werden kann. Zudem können die freistehenden Modelle daher eingeschoben werden.

Das Einbau-Gerät des Herstellers erfordert in der Breite mindestens 60 cm, in der Tiefe 56 cm, sowie in der Höhe 82 cm Platz.

Weiterhin bewegt sich das Gewicht zwischen 68 und 80 kg. Dementsprechend erfolgt die Lieferung über eine Spedition. Jene übernimmt den Transport entweder bis zum Wunschort in den eigenen 4 Wänden oder nur bis zur Bordsteinkante. Darüber hinaus kann es möglich sein, die Installation als Zusatzleistung buchen zu können.

Es ist natürlich praktisch, dass nur eine einmalige Inbetriebnahme für 2 verschiedene Funktionsweisen durchgeführt werden muss. Jene gelingt komplikationsfrei sowie zügig. Dafür sorgen die verständliche Betriebsanleitung (kann auch Online jederzeit abgerufen werden) und der ausreichend lange Zu- sowie Ablaufschlauch. Auch das Netzkabel besitzt bei AEG stets eine probate Länge, sodass sich die Steckdose problemlos erreichen lassen wird. Weil die Füße höhenverstellbar sind, kann sogar auf unebenen Flächen ein sicherer Stand gewährleistet werden.

Das Fassungsvermögen ist bei Waschtrocknern mit einer Besonderheit verbunden. Du kannst hier nämlich per se weniger Wäsche trocknen als waschen. Soll das Trocknen unmittelbar an das Waschen anschließen, darf der zur Verfügung stehende Raum also nicht voll ausgeschöpft werden. In einem AEG Waschtrockner kannst Du 7-10 kg waschen, jedoch nur einen Inhalt von 4-6 kg trocknen. Im Vergleich zu anderen Herstellern ist das trotzdem schon sehr gut.

Programme

Ein AEG Waschtrockner kann mit genauso vielen Waschprogrammen aufwarten, wie eine Waschmaschine im Einzelnen. Gängig sind z.B. Kochwäsche, Buntwäsche, Feinwäsche, Wollwäsche und Pflegeleicht.

Grundsätzlich müssen die Temperatur und die Laufzeit immer zu den jeweiligen Textilien passen. Wird der Stoff zu stark beansprucht, kann es zu Schäden und/oder Ausbleichungen kommen. Wird hingegen zu schwächlich vorgegangen, verbleiben der Unrat und die Gerüche voraussichtlich im Stoff. Heutzutage kann man sich in der Regel darauf verlassen, dass die Automatik-Programme durch die Bank gut programmiert sind.

Wenn die Wäsche empfindlich ist, empfiehlt sich die Anwendung einer Kaltwäsche. Damit sind Temperaturen zwischen 20 und 30 °C gemeint. Moderne Waschmittel werden ohnehin immer effektiver, weshalb es im Trend liegt, mit niedrigen Temperaturen zu arbeiten. Dem Verbrauch und der Umwelt kommt dieser Umstand natürlich auch zu Gute.

Wenn Du es eilig hast, kannst Du vom Non-Stop-Programm Gebrauch machen. Jenes kann einen Inhalt von bis zu einem kg innerhalb von 60 Minuten waschen sowie trocknen. Unter Kurzprogrammen leiden jedoch tendenziell die Reinigungsqualität und die Energiebilanz.

Der Schleudergang gehört zur absoluten Standard-Ausstattung. Er trocknet die Wäsche, mit bis zu 1550 Umdrehungen/Minute, vor, sodass der energiezehrende Trocknungs-Vorgang verkürzt werden kann. Sofern sensible Stoffe keinen Knitter fangen sollen, kannst Du die Drehzahl reduzieren oder gegebenenfalls den Schleudergang komplett wegfallen lassen.

Besonders viel Energie lässt sich durch ein ECO-Programm einsparen. Jenes erfordert dafür allerdings eine lange Laufzeit.

Funktionsumfang

Wie hochwertig und komfortabel ein Waschtrockner ist, entscheidet zu weiten Teilen dessen Ausstattung. Ein AEG Waschtrockner kann mit vielen Funktionen aufwarten. Welche davon im besonderen Maße hilfreich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Dass sich auch Teilladungen effizient pflegen lassen, gewährleistet die ProSense-Mengenautomatik. Sie reduziert die abgerufene Energie sowie die Laufzeit anhand des Gewichts und der Art der Textilien. Ohne derartige Sensoren würde stets die Wasser- und Strom-Menge für eine komplette Trommel-Füllung abgerufen werden.

Ein optimales Zeitmanagement kann durch die Nutzung der Timer-Funktion sichergestellt werden. Über jene kannst Du den Start und die Fertigstellung bis zu 24 Stunden im Voraus bestimmen. Dadurch wird die Wäsche garantiert zu dem Zeitpunkt fertig, wenn es Dir perfekt passt.

Ebenfalls komfortabel ist eine Nachlege-Funktion. Dank ihr kannst Du den laufenden Vorgang unterbrechen, um vergessene Textilien einzulegen. Damit die Unfallgefahr nicht ausartet, gelingt dies jedoch nur bei Temperaturen unterhalb von 50 °C.

Für eine hohe Sicherheit sorgen des Weiteren der Vollwasserschutz Aqua Control (inkl. Alarmsignal), eine automatische Unwuchkontrolle (inkl. automatischer Korrektur), sowie eine Kindersicherung.

Nützlich kann zudem die Dampf-Funktion ProSteam sein. Diese eignet sich zum kurzfristigen Auffrischen der Wäsche sowie zum „Vorglätten“. Der nachträgliche Bügelaufwand beschränkt sich dann auf ein Minimum.

Missen muss man bei einem AEG Waschtrockner aktuell noch die Integration ins Smart Home. Die Geräte können somit nicht per Smartphone oder Amazon Alexa gesteuert werden.

Energieverbrauch

Ein AEG Waschtrockner benötigt im Betrieb gleichermaßen Strom wie Wasser. Effiziente Modelle sind im Allgemeinen die erste Wahl, denn sie schonen nicht nur Deinen Geldbeutel bei den laufenden Kosten, sondern auch die Umwelt.

Wie effizient Dein Wunschmodell ist, erfährst Du anhand der Energieeffizienzklasse. Deren Label wird in den Buchstaben A bis G laufend schlechter. Zudem unterteilt sich der Buchstabe A noch einmal in A+, A++, sowie A+++. A+++ verspricht gemeinhin die beste Effizienz, ist im Segment der Waschtrockner jedoch (noch) nicht anzutreffen.

Die Waschtrockner von AEG verfügen allesamt über die Effizienzklasse A. In dieser Kategorie ist das auch aktuell das höchste der Gefühle. Somit muss man festhalten, dass die laufenden Kosten tendenziell höher ausfallen, als bei der Anschaffung von 2 Einzel-Geräten mit der Effizienzklasse A+++. Der vorhandene Inverter-Motor passt die Leistung trotzdem sehr gut an die tatsächlichen Anforderungen an.

Lautstärke

Auch die Geräuschkulisse ist bei der Suche nach einem Waschtrockner von Bedeutung. Eine übermäßig ausgeprägte Lautstärke kann sich nämlich im Alltag auf zahlreiche Umstände negativ auswirken. Beispiele sind geistige Arbeiten, Unterhaltungen, die Entspannung während der Mittagszeit, sowie generell der eigene Stresslevel.

Ob Dein Wunschmodell leise ist, erkennst Du am Schallpegel, welcher in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen wird. Hier muss man zwischen dem Waschvorgang und dem Schleudern differenzieren. Gute Modelle bewegen sich beim Waschen um 50 dB herum. Während des Schleuderns ist jedes Gerät verhältnismäßig auffällig. Trotzdem sollte sich die Lautstärke auf unter 80 dB belaufen.

Einen AEG Waschtrockner kann man grundsätzlich als geräuscharm einstufen. Beim Waschen beschränkt sich der Schallpegel mitunter auf unter 50 dB. Zudem liegt die Lautstärke in der Spitze bei ca. 75 dB.

Preis

Natürlich haben auch die Kosten einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung. Ein AEG Waschtrockner verfügt grundsätzlich über ein faires Preis-/Leistungsverhältnis. Die kleinen Modelle gibt es im Angebot bereits für deutlich unter 500 Euro. Für die Anschaffung separater Geräte ist hingegen tendenziell ein vierstelliges Budget erforderlich.

Der Preis sollte im Allgemeinen in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je mehr Funktionen und je mehr Komfort Du erwartest, desto mehr musst Du investieren. Im besonderen Maße sind verschleißarme Motoren und smarte Technologien mit einem Aufpreis verbunden.

Wenn Du im Übrigen auf der Suche nach weißer Ware bist, findest Du vielleicht auch zusätzlich an einem AEG Kühlschrank Gefallen.

AEG Waschtrockner – Er besitzt Vor- & Nachteile

Die Waschtrockner von AEG warten mit diversen Vorzügen auf. Sie sind, im Vergleich zur Anschaffung von 2 Geräten, preiswerter. Zudem kannst Du auf engstem Raum die komplette Wäschepflege vornehmen. Dennoch gibt es auch Punkte, die gegen die Nutzung sprechen. Damit Du das Für und Wider zügig abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Kombi ist günstiger in der Anschaffung
  • Platzersparnis um ca. 50 %, womit Geräte optimal für kleine Haushalte geeignet sind
  • Weniger Aufwand, denn es muss nur ein Transport sowie eine Inbetriebnahme erfolgen
  • Trocknen kann direkt an Waschen anschließen, sodass nichts umgeräumt werden muss
  • Vergleichsweise umfassende Kapazitäten verfügbar (bis 10 kg waschen/6 kg trocknen)
  • Genauso weitreichend ausgestattet, wie die einzelnen Geräte
  • Kompletter Durchgang kann bereits nach 60 Minuten abgeschlossen werden
  • Hoher Komfort dank Timer, Mengenautomatik (ProSense) und Dampf-Funktion (ProSteam)
  • Umfassender Kundenservice inkl. Ersatzteile-Shop

Nachteile

  • Soll das Trocknen direkt nach dem Waschen erfolgen, kann die Trommel niemals voll beladen werden (Bei AEG ist es knapp über die Hälfte des gesamten Fassungsvermögens)
  • Höherer Energieverbrauch als es beim Betrieb von Einzelgeräten der Fall ist

Waschtrockner von AEG im Praxis-Test

> AEG Lavamat

> AEG Akku Staubsauger

> Miele Toplader

> Siemens Waschmaschine iQ300