Skip to main content

Genius Staubsauger

Die besten Akkusauger von Genius

Das Unternehmen Genius existiert seit 2001 und hat seinen Sitz in Limburg. Seit mehr als 30 Jahren beschäftigen sich die dahinter stehenden Personen jedoch bereits mit der Frage, den Alltag im Haushalt und in der Küche zu verbessern. Zum Sortiment des Importeurs zählen u.a. Akkusauger. Ein Genius Staubsauger zeichnet sich durch eine eindrucksvolle Optik und eine vielfältige Funktionalität aus. Die Geräte werden im TV bei Tele 5, Sport 1 und SuperRTL beworben. Zudem hat Genius mittlerweile einen eigenen TV-Sender.

Genius Staubsauger

Welcher Akku Staubsauger von Genius zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei dessen Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Genius Staubsauger – 3 Modelle in der Vorstellung

Genius Invictus X7

Akkusauger Invictus X7

Durch landesweite TV-Spots genießen viele Geräte von Genius eine breite Bekanntheit. Neben dem Gemüseschneider Nicer Dicer, ist der Genius Invictus X7 Staubsauger ein absoluter Bestseller des Herstellers.

Das Gerät kann gleichermaßen im Einzelnen wie im Set erworben werden. Im Set gehören bis zu 31 Teile zum Lieferumfang, womit Du garantiert für jedwede Anwendung gut gerüstet bist. Der Sauger wiegt lediglich 1,6 kg und lässt sich daher kräfteschonend handhaben. Du kannst von 2 Leistungsstufen Gebrauch machen. Im Normalbetrieb beläuft sich die Laufzeit auf ca. 30 Minuten. Zusammen mit der breiten Bodendüse lässt sich also eine probate Flächenleistung erzielen. Im Power-Modus kannst Du besonders grobe und schwerwiegende Verschmutzungen aufnehmen. Dieser kann für 8 Minuten permanent genutzt werden.

Zu den zahlreichen Aufsätzen gehört u.a. eine Mini-Elektrobürste. Diese ist speziell für Gewebe, wie Teppiche, ausgelegt. Generell handelt es sich hier um ein 2-in-1-Kombi-Gerät. Du kannst den oberen Teil nämlich abnehmen und als kompakten Handstaubsauger nutzen. Weil ein HEPA-Filter verbaut ist, lassen sich auch feine Allergene, wie Hausstaub-Milben und Pollen, zuverlässig entfernen. Darüber hinaus kann dieser Sauger sogar Flüssigkeiten aufnehmen (Schmutzwassertank inbegriffen).

Alles in allem ist der Invictus X7 ein nicht grundlos beliebter Staubsauger von Genius. Er kann sowohl trocken, als auch nass saugen. Zudem kannst Du das Gerät bei Bedarf als kompakten Handstaubsauger nutzen. Dem Set liegen Aufsätze für Hartböden, Teppiche, Möbel und Autoinnenräume bei. Highlights sind u.a. die LED-Beleuchtung der Bodendüse, der HEPA-Filter sowie das grundsätzliche Leistungsvermögen (Motor dreht bis zu 80.000 Mal/Minute).

Genius Invictus M5

Invictus M5 Erfahrungen

Um größere Flächen probat pflegen zu können, wird eine ausdauernde Akku-Kapazität benötigt. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang der Genius Invictus M5 .

Dieser Akkusauger von Genius verschafft Dir eine unterbrechungsfreie Laufzeit von bis zu 60 Minuten. Weil sich der Stromverbrauch auf 160 Watt beläuft, musst Du auch bei umfassenden Arbeiten keine hohen Energiekosten befürchten. Praktischerweise kann der Sauger abgeknickt werden, sodass Du auch unterhalb von Möbeln komplikationsfrei sauber machen kannst. Für hartnäckigen Unrat steht Dir die Power-Boost-Funktion zur Verfügung. Weil sich 4 LED-Spots an der Bodendüse befinden, kannst Du den Schmutz auch in dunklen Ecken ausfindig machen.

Des Weiteren kann dieses Modell ebenfalls zu einem Handstaubsauger umfunktioniert werden. Durch das umfassende Zubehör ist es kein Problem, auch beengte Bereiche zu reinigen. Lobenswert hervorheben muss man definitiv die geringe Geräuschkulisse, die sich im Normalbetrieb gerade einmal auf 62 dB beläuft. Darüber hinaus wird die Bürstenrolle beim Laden von Tierhaaren und Co. befreit. Dafür sorgt eine eingebaute Klinge.

Im Gesamten ist der Invictus M5 ein empfehlenswerter Staubsauger von Genius. Er wird mit einem umfassenden Zubehör ausgeliefert und ist im Prinzip jeder Aufgabe gewachsen. Du kannst ihn in der langen Version gut für die Flächenpflege nutzen, sowie als Handstaubsauger für punktuelle Probleme. Im besonderen Maße erwähnenswert sind die Laufzeit von bis zu 60 Minuten und die geringe Lautstärke von 62 dB. Als Manko kann man hingegen das Gewicht von 4 kg sehen. Dennoch gestaltet sich der Umgang sehr ergonomisch, was u.a. am flexiblen Knick-Gelenk liegt.

Genius Invictus X3

Akku Staubsauger X3 Test

Wer nach einem preiswerten Akku Staubsauger sucht, wird bei der Marke Genius ebenfalls fündig. Ein gutes Beispiel hier der Genius Invictus X3 .

Dieser Staubsauger wird in einem 11-teiligen Set ausgeliefert. Dazu zählen u.a. eine universelle Bodendüse und eine Fugendüse. Die Bodendüse verfügt vorderseitig über 3 LED-Spots, sodass sich der Schmutz stets gut ausmachen lässt. Sie kann sowohl auf Hartböden, als auch auf Teppichen eingesetzt werden. Selbst in der langen Version wiegt dieser Akkusauger nur 1,5 kg, weshalb er auch von Frauen und betagten Senioren mühelos bewegt werden kann.

Der Lithium-Ionen-Akku gestattet hier nur eine Laufzeit von maximal 20 Minuten. Der Sauger ist also eher für kleine Räumlichkeiten und Arbeiten ausgelegt. Besonders flexibel gestaltet sich der Umgang, wenn Du vom kompakten Handstaubsauger Gebrauch machst. Dank der Fugendüse können auch sehr schmale Bereiche bedarfsgerecht gepflegt werden. Die Saugleistung ist bei diesem Modell allerdings nicht so kräftig, wie bei den zuvor genannten Staubsaugern.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Invictus X3 ein günstiger Akku Staubsauger von Genius ist. Er lässt sich zügig in Betrieb nehmen und in jedem Bereich des Haushalts einsetzen. Zu bedenken gilt es, dass die Akku-Laufzeit recht begrenzt ist. Zudem liegt zwar ein „Feinfilter“ vor, doch dieser erreicht noch nicht die für Allergiker wichtige HEPA-Stufe 13. Die Kunden sind mit diesem Genius Staubsauger trotzdem zu weiten Teilen zufrieden.

Genius Staubsauger – Darauf solltest Du im Allgemeinen achten

Auswahlmöglichkeiten & Bauform

Genius bietet 15 verschiedene Staubsauger-Sets an. Diese sind allesamt dem Typus Akku Staubsauger zuzuordnen. Klassische Modelle mit Netzkabel werden nicht angeboten. Die Akkusauger können nochmal in 3 verschiedene Kategorien unterteilt werden:

  • Kombi-Sauger mit abnehmbaren Handteil
  • Kleine Handstaubsauger (Invictus One; Invictus X7 Speedy)
  • Saugroboter (Cleanissimo)

Die meisten Modelle sind 2-in-1-Kombi-Sauger. Sie können für die Flächenpflege mit einem Rohr und einer Bodendüse genutzt werden. Für punktuelle Reinigungsarbeiten kannst Du das Rohr entfernen und somit einen kompakten Handstaubsauger für Fugen und Co. erhalten.

In Sachen Optik setzt Genius auf bunte sowie durchsichtige Elemente, welche den teuren Saugern von Dyson durchaus ähnlich sind.

Aufsatz

Wie die Reinigungsergebnisse ausfallen, wird zu weiten Teilen von der Art des Aufsatzes bestimmt. Kein Aufsatz kommt mit allen Arten von Oberflächen zurecht. Daher ist es gut, dass ein Genius Staubsauger oftmals mit verschiedenen Aufsätzen ausgeliefert wird.

Die motorisierte Elektrobürste gilt als Standard. Sie ist breit und eignet sich dementsprechend dafür, größere Flächen zügig abzugehen. Dabei kann es sich sowohl um Hartböden, als auch um Teppiche handeln. Bei Genius gibt es in diesem Zusammenhang das Highlight, dass auch Flüssigkeiten damit aufgenommen werden können.

Für enge Bereiche empfiehlt sich eine Fugendüse. Diese läuft sehr schmal zu, sodass Du auch Ritzen, Schubladen und Co. zuverlässig vom Unrat befreien kannst.

Weiterhin kann eine Mini-Elektrobüste zum Lieferumfang gehören. Sie ist speziell für Gewebe konzipiert worden. Wenn Du tiefsitzende Tierhaare, Pollen und Milben aus einem Teppich entfernen möchtest, ist sie die erste Wahl. Generell ist dieser Aufsatz für Polstermöbel und Auto-Innenräume gedacht.

Die Spezialbürste (Extra-Soft) eignet sich für empfindliche Hartoberflächen. Ein gutes Beispiel ist die Tastatur Deines Laptops oder PCs.

Handhabung

Der Umgang mit dem Staubsauger wird nur selten als angenehm empfunden. Daher ist ein guter Komfort, für den einzig und allein der Hersteller verantwortlich ist, wichtig.

Ein Genius Staubsauger kann Dir eine tolle Handhabung bieten. In erster Linie sorgt dafür das leichte Eigengewicht, welches sich häufig zwischen 0,5 und 1,6 kg bewegt. Somit können selbst Arbeiten über Kopf kräfteschonend bewältigt werden.

Darüber hinaus bieten Dir Akkusauger natürlich generell den Vorteil der kabellosen Freiheit. Du bist nicht auf eine Steckdose angewiesen und kannst jeden Bereich nach Wunsch direkt ansteuern.

Ebenfalls komfortabel ist ein flexibles Drehgelenk (bis 210°). Dank diesem kann der Aufsatz abgeknickt werden, womit Du auch unterhalb von Möbeln gut sauber machen kannst.

Der Staubbehälter fasst üblicherweise 0,4-0,5 Liter. Dementsprechend muss er nicht zu oft geleert werden. Laufende Kosten fallen in diesem Zusammenhang nicht an, da er wiederverwendbar ist.

Kann der Akku Staubsauger auch Flüssigkeiten aufnehmen, ist neben dem Frischwassertank natürlich auch ein Abwassertank vorhanden.

Was man bei einem Genius Staubsauger vermissen muss, ist ein in der Länge verstellbares Rohr. In der Regel ist es aber lang genug, um auch großen Personen einen rückenschonenden Umgang zu ermöglichen.

Saugleistung

Die Saugkraft gehört selbstverständlich zu den wesentlichen Punkten. Passt sie nicht zu den Anforderungen vor Ort, ist das Aufkommen von Frust und Stress quasi vorprogrammiert. Insbesondere mit schweren Partikeln, wie Steinen, Scherben oder Katzenstreu, können Staubsauger Probleme haben.

Leider kann man sich in diesem Zusammenhang nicht so gut auf einen einzelnen Indikator verlassen. Viele Leute schauen hier auf die Wattzahl, jedoch definiert jene primär nur den Stromverbrauch. Manche Hersteller setzen hohe Wattzahlen auch gerne als Lockmittel ein. Die Stiftung Warentest hat jedoch eindeutig widerlegt, dass hohe Wattzahlen zu einer hohen Saugleistung führen müssen.

Aussagekräftiger ist schon eher die AirWatt-Zahl. Hier besteht allerdings das Problem, dass es noch kein genormtes Messverfahren gibt. Dieser Wert hängt also maßgeblich davon ab, welcher Aufsatz zum Einsatz kommt und welchen Abstand er zum Messgerät hat.

Um auf der sicheren Seite zu sein, kann man sich mehrere Sachverhalte anschauen. Sind die Folgenden zum überwiegenden Teil gegeben, darfst Du eine probate Saugleistung erwarten:

  • Mehrfache Aussagen der Kunden, dass die Saugkraft gut ist
  • solide Wattzahl
  • hohe Drehzahl
  • hochwertiges Lüfterrad
  • beständige Wicklungen
  • Luft-System, das nicht durch den Filter ausgebremst wird

Einen Genius Staubsauger kann man als leistungsfähig einstufen. Der BLDC-Motor des Herstellers kann mit bis zu 80.000 Umdrehungen/Minute arbeiten. Zudem verfügen manche Modelle über einen speziellen Boost-Modus.

Filter

Auch der Filter ist von Bedeutung. Durch ihn entscheidet sich, welche Art von Partikeln tatsächlich einbehalten werden kann. Insbesondere feine Allergene können problematisch sein. Schlechte Exemplare wirbeln sie nur auf und lassen sie in die Räumlichkeit zurück – sicherlich ein Alptraum für Allergiker und Haustierbesitzer.

Feine Partikel lassen sich nur mit einem sogenannten Schwebstofffilter entfernen. Dieser wird in der EU noch einmal in 3 verschiedene Klassen unterteilt:

  • EPA-Filter (Efficient Particulate Air filter)
  • HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air filter)
  • ULPA-Filter (Ultra Low Penetration Air filter)

Für Allergiker, Besitzer von Haustierren und Haushalte mit Babys empfiehlt sich ein HEPA-Filter. Dieser kann nämlich auch feine Stoffe, wie Hausstaub-Milben, Pollen und Tierhaare, zuverlässig verwahren.

Die Staubsauger von Genius können mit einem HEPA-Filter ausgestattet sein. Das gilt jedoch nicht für alle Modelle, weshalb ein aufmerksamer Blick angebracht ist. Für „normale“ Haushalte sind HEPA-Filter letztlich auch nicht unbedingt nötig.

Zudem sind die Genius Staubsauger allesamt mit einem Vormotorfilter ausgestattet. Dieser schützt den Motor vor belastenden Stoffen und verringert dadurch den natürlichen Verschleiß.

Energieverbrauch

Auch ein Staubsauger von Genius benötigt selbstverständlich Energie in Form von Strom. Diese entstammt bei allen Geräten einem Lithium-Ionen-Akku. Diese Technologie gilt als langlebig und spart zudem Gewicht ein. Die Laufzeit variiert bei Genius zwischen 15 und 60 Minuten.

Grundsätzlich sollte ein effizientes Modell Deine erste Wahl sein, denn es schont nicht nur Deinen Geldbeutel bei den laufenden Kosten, sondern auch die Umwelt. Wie sparsam sich der Staubsauger verhält, erkennst Du anhand der Leistungsaufnahme. Diese wird in der Einheit Watt ausgewiesen. Das Label der Energieeffizienzklasse ist im Bereich der Staubsauger keine Pflicht mehr.

Einen Staubsauger von Genius kann man gemeinhin als effizient einstufen. Der Verbrauch bewegt sich zwischen 90 und 380 Watt. Zum Vergleich: klassische Bodenstaubsauger benötigten fast ausschließlich 700 und mehr Watt im Betrieb.

Lautstärke

Im alltäglichen Betrieb kann sich die Geräuschkulisse zu einem entscheidenden Faktor entwickeln. Sie bestimmt maßgeblich, ob der Umgang als angenehm oder belastend empfunden wird. Ist die Lautstärke unangemessen hoch, wirkt sich dies unter Umständen negativ auf Dein Gehör und Deinen Stresslevel aus. Zudem können sich andere Mitbewohner bei geistigen Arbeiten, beim Entspannen oder bei Unterhaltungen gestört fühlen.

Ob Dein Wunschmodell leise ist, erkennst Du durch einen Blick auf den Schallpegel, der wiederum in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen wird. Neu zugelassene Staubsauger dürfen in der EU mittlerweile nur noch maximal 80 dB besitzen, damit Erwachsene immerhin keinen Hörschaden erleiden können. Als besonders leise gelten im Übrigen Saugroboter.

Leider verfügen Akku Staubsauger generell über einen hohen Schallpegel. Ein Genius Staubsauger macht hier eher keine Ausnahme. Dennoch wird diese Art der Lautstärke häufig als angenehmer empfunden, als beispielsweise das großen Getöse eines Staubsaugers mit Kabel. Hier geht es eher um hochfrequente Geräusche. Als besonders leise kann der M5 hervorgehoben werden, der im Normalbetrieb bei nur 62 dB liegt.

Genius Staubsauger – Vor- & Nachteile in der Übersicht

Die Akku Staubsauger von Genius warten mit diversen Vorteilen auf. Ein Beispiel ist ihr geringes Gewicht von häufig unter 2 kg. Daher gelingt die Handhabung auch Frauen und betagten Senioren kräfteschonend. Zudem werden die Modelle häufig in umfassenden Sets ausgeliefert, weshalb keine separaten Anschaffungen nötig sind. Jeder Anspruch kann allerdings nicht zufriedengestellt werden. Damit Du das Für und Wider zügig abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Probate Auswahl aus diversen Akkusaugern (Handstaubsauger, Staubsauger mit Stiel, Saugroboter)
  • Hochwertige Optik (Produkte ähneln den Geräten von Dyson)
  • Geringes Gewicht von teilweise unter 1 kg sorgt für absolut mühelosen Umgang
  • Weil Modelle allesamt kabellos arbeiten, genießt Du die maximale Bewegungsfreiheit
  • Bodendüse besitzt LED-Beleuchtung, sodass sich der Unrat überall ausmachen lässt
  • Kann als Kombi-Gerät für große Flächen und punktuelle Probleme eingesetzt werden
  • Auch für die Deckenpflege geeignet
  • HEPA-Filter nimmt auch feine Allergene, wie Hausstaub-Milben, Pollen und Tierhaare, zuverlässig auf
  • Behälter kann gereinigt werden und ist wiederverwendbar (Zykon-Technologie)
  • Hersteller bietet umfassende Komplett-Sets mit vielen Teilen an, die für jedweden Zweck geeignet sind
  • Kann auch als Nass-Sauger für verschiedenste Flüssigkeiten agieren

Nachteile

  • Es stehen nur kabellose und beutellose Akku-Modelle zur Auswahl
  • Für einen China-Importeur recht hochpreisig
  • Mitunter kann keine konstante Drehzahl gehalten werden (Saugleistung wird mit abnehmender Akku-Kapazität schwächer)

Genius Akku Staubsauger Invictus X7 Praxis-Test & Erfahrungen

> Dyson Staubsauger kabellos

> Makita Akku Staubsauger