Skip to main content

Festool Staubsauger

Die besten Industriesauger von Festool

Das Unternehmen Festool blickt auf eine traditionsreiche Historie zurück. Bereits 1927 hat die deutsche Firma die erste tragbare Kettensäge auf den Markt gebracht. Heute fertigt der Hersteller Elektrowerkzeuge für höchste Ansprüche. Ein Festool Staubsauger zeichnet sich durch sein großes Leistungsvermögen und umfassende Kapazitäten aus. Dennoch sind die meisten Geräte kompakt und lassen sich überaus mobil einsetzen. Daher werden sie auch als Absaugmobil bezeichnet.

Festool Staubsauger

Welcher Staubsauger von Festool zu empfehlen ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Festool Staubsauger – 3 Modelle in der Vorstellung

Festool Absaugmobil Cleantec CTL 26 E

Industriestaubsauger Test Erfahrungen

Manche Staubsauger von Festool bewähren sich bereits seit mehr als einem Jahrzehnt und können heute noch hohen Ansprüchen gerecht werden. Ein gutes Beispiel ist das Modell Festool Cleantec CTL 26 E .

Dieser mobile Sauger agiert überraschend kompakt und kann dennoch einen Inhalt von bis zu 26 Litern fassen. Dank des leichten Gewichts von 13,7 kg, den beiden Lenkrollen, sowie den großen Hinterrädern, lässt er sich kräfteschonend manövrieren. Du kannst das Radwerk fixieren, damit der Sauger auch auf schiefen Untergründen sicher steht. Das Netzkabel und der Schlauch gewährleistet zusammen einen Aktionsradius von 11 Metern, sodass Du nicht ständig die Steckdose wechseln musst. Das Gerät ist gleichermaßen zum Trocken- wie zum Nasssaugen geeignet.

Es gehört kein Aufsatz zum Lieferumfang, jedoch kannst Du den Sauger bei Bedarf direkt an das Elektrowerkzeug nach Wunsch anschließen. Der Sauger schaltet sich in diesem Zusammenhang automatisch ein und aus, sodass Du Dich voll und ganz auf den Umgang mit dem Werkzeug konzentrieren kannst. Der zur Verfügung stehende L-Filter ist für normale Stäube und nicht für Gefahrenstoffe ausgelegt.

Alles in allem ist der Cleantec CTL 26 E ein beliebter Staubsauger von Festool. Er ist nicht einmal 40 cm breit und wiegt lediglich 13,7 kg. Dennoch reicht das Volumen für umfassende Arbeiten aus. Du kannst sowohl nass, als auch trocken einsaugen. Zudem ist das direkte Anschließen an Werkzeuge möglich. Trotz einer hohen Saugleistung, bewegt sich der Stromverbrauch zwischen 350 und 1200 Watt. Hohe Energiekosten müssen dementsprechend nicht befürchtet werden. Selbst im Dauerbetrieb gibt es hier garantiert keine Leistungseinbußen.

Festool Absaugmobil CTL MIDI CLEANTEC

CTL Midi Cleantec

Für weniger ausgeprägte Gewerbearbeiten, wie bei Service-Leistungen oder einer Endreinigung, hat Festool auch probate Staubsauger im Angebot. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang der Festool CTL MIDI CLEANTEC .

Dieser Sauger wartet noch mit einem Fassungsvermögen von probaten 15 Litern auf und wiegt angenehme 11,3 kg. Der Aktionsradius beläuft sich auch hier, je nach Aufsatz, auf mindestens 11 Meter. Du kannst zum Saugen wahlweise die Schlauchöffnung nutzen oder jene an ein Schleif-, Bohr- oder Sägegerät nach Wahl anschließen (Bluetooth-Verbindung). Über das separate Zubehör können die Möglichkeiten natürlich noch um einiges vielfältiger ausfallen. Zudem ist es neben dem Trockensauger auch möglich, nass zu saugen. Dafür muss jedoch ein separater Nassfilter angeschafft werden.

Sämtliche Einzelteile lassen sich im oder am Gerät probat verstauen, sodass nichts verloren geht. Grundsätzlich sorgen der Tragegriff, der Schubbügel und die Touch-Bedienelemente für einen hohen Komfort. Zudem lässt sich der Filter von außen – ohne Werkzeug – entnehmen. Du kannst den Sauger sogar mit einer App verbinden und Dir Hilfestellungen senden lassen.

Im Gesamten ist der CTL MIDI CLEANTEC ein empfehlenswerter Staubsauger von Festool. Er lässt sich komplikationsfrei manövrieren und beansprucht kaum Platz. Dennoch mangelt es nicht an Ausstattung. Highlights sind u.a. die Bluetooth-Verbindung mit Elektrowerkzeugen, der Stauraum für etwaiges Zubehör, sowie die App-Konnektivität. Die Kunden sind von diesem Industriestaubsauger überzeugt.

Festool Absaugmobil CTL Mini CLEANTEC

CTL MIni

Manche Staubsauger von Festool sind derart umgänglich, dass man sie auch als Premium-Lösung in der heimischen Werkstatt oder Garage verstehen kann. Besonders mühelos gestaltet sich die Handhabung mit dem Modell Festool CTL Mini .

Dieser Sauger bringt nur 11 kg auf die Waage und kann daher kräfteschonend getragen werden. Zudem beläuft sich der seitliche Durchmesser auf kompakte 40 cm, womit das Gerät quasi überall mitgeführt sowie überall in Betrieb genommen werden kann. Durch die intelligente Konstruktion fasst der Filtersack dennoch knapp 10 Liter. Die Bedienung gelingt auch hier über moderne Touch-Elemente, mit denen man sich sofort zurechtfindet.

Zur weiteren Ausstattung gehört die Möglichkeit, Elektrowerkzeuge an den 3,5 Meter langen Schlauch anschließen zu können. Über Bluetooth startet der Sauger automatisch, wenn Du Dein Werkzeug einschaltest. Auch das Abschalten erfolgt automatisch. Bei Bedarf kannst Du Dir auch separat eine Fernbedienung zulegen, um diesen Vorgang noch besser kontrollieren zu können. Zusammen mit dem 7,5 Meter langen Netzkabel, ergibt sich übrigens ein Aktionsradius von 11 Metern.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der CTL Mini I CLEANTEC ein kompakter Staubsauger von Festool ist. Er eignet sich bestens für den schnellen Einsatz in kleinen Werkstätten und Co. Auch über die Anschaffung für zuhause kann man sich durchaus Gedanken machen. Selbst hier kannst Du wahlweise trocken oder nass saugen. Zudem beschränkt sich die Geräuschkulisse auf moderate 70 dB. Die Kunden sind mit diesem Modell zufrieden.

Festool Staubsauger – Darauf solltest Du grundsätzlich achten

Bauform & Auswahlmöglichkeiten

Die Firma Festool bietet gegenwärtig 23 verschiedene Staubsauger an. Diese sind vordergründig für den gewerblichen Einsatz gedacht, können aber natürlich auch in der eigenen Werkstatt oder Garage als hochwertige Lösung zum Einsatz kommen. Der Hersteller nimmt eine Unterteilung in 2 Kategorien vor:

  • Absaugmobile
  • Spezialsauger

Die Absaugmobile sind eine universelle Lösung bei der Beseitigung von Staub, Spänen aus Holz und Metall, sowie Kunststoffen. Auch Flüssigkeiten können zumeist problemlos aufgenommen werden. Die Geräte werden weltweit genutzt und erfahren viel Wertschätzung.

Die Spezialsauger sind für gefährlich Stoffe gedacht. Sie besitzen die höchste Filterklasse H (hochgradig gefährdend). Dadurch können selbst Asbest, krebserregende Stoffe und lungengängiger Feinstaub sicher beseitigt werden. Dafür wird allerdings zurecht ein gewisser Aufpreis fällig, denn die Komponenten müssen hier sehr verlässlich sein.

Anschluss & Aufsatz

Es gibt keinen Aufsatz, der mit allen Arten von Untergründen und Bereichen optimal zurechtkommt. Um universelle Möglichkeiten wahrnehmen zu können, sind also mehrere Aufsätze notwendig. Bei Festool gehören zumeist mindestens 2 Aufsätze zum Lieferumfang. Es gibt jedoch auch umfassende Sets, welche keine Wünsche offen lassen.

Für die Flächenpflege eignen sich Bodendüsen. Mit ihnen kommst Du zügig voran, weil sie breiter als 25 cm sind. Festool bietet Dir derartige Düsen für jedweden Untergrund an.

Für enge Ritzen und Nischen empfiehlt sich eine Fugendüse. Diese läuft besonders schmal zu, sodass sich jeder Winkel erreichen lässt.

Des Weiteren kann ein Festool Staubsauger zusammen mit einer Polsterdüse ausgeliefert werden. Diese eignet sich für die Pflege weicher Gewebe. Beispiele sind Betten, Sofas, Kissen und Autositze.

Darüber hinaus kannst Du den Saugschlauch auch direkt an das Elektrowerkzeug anschließen und den Unrat absaugen. Bei Festool besteht hier noch ein zusätzlicher Komfort, denn der Saugvorgang wird automatisch gestartet, wenn Du das Werkzeug startest (Bluetooth-Verbindung). Somit musst Du nicht ständig zum Sauger laufen.

Im Allgemeinen ist für die Festool Staubsauger viel Zubehör erhältlich. Dazu zählen u.a. Rohrverlängerungen, Werkzeughalter, sowie natürlich Verschleißmaterialien, wie Filter.

Leistungsvermögen

Zweifelsfrei ist die Saugleistung einer der entscheidenden Faktoren. Sie muss nicht zwangsweise kräftig ausfallen. Das hängt voll und ganz vom gewünschten Einsatzgebiet ab. Wer leichte Späne und Staub beseitigen möchte, braucht schließlich keinen kräftigen Luftsog. Bei Betonbrocken und Co. sieht das hingegen schon ganz anders aus.

Viele Leute machen in diesem Zusammenhang den Fehler, die Saugkraft einzig und allein von der Wattzahl ableiten zu wollen. Diese definiert jedoch in erster Linie nur den Stromverbrauch. Unseriöse Anbieter nutzen hohe Wattzahlen als Lockmittel. Hier besteht dann im besonderen Maße die Gefahr, dass es sich einfach nur um Sauger mit einer schlechten Energiebilanz handelt.

Eine bessere Auskunft geben in der Praxis der Volumenstrom und der maximale Unterdruck. Manche Hersteller weisen jene bewusst nicht aus, um zu verschleiern. Bei einem Festool Staubsauger fehlen diese Angaben nie. Der Hersteller zeigt sich transparent und kann mit soliden Werten punkten. Das Verhältnis aus Leistung und Energieverbrauch ist sehr gut, wie Du auch weiter unten im Text feststellen kannst.

Im Allgemeinen sind die folgenden Sachverhalte ein positiver Verheiß auf ein gutes Leistungsvermögen:

  • Mehrfache Aussagen der Kunden, dass die Saugkraft gut ist
  • solide Wattzahl
  • hohe Drehzahl
  • hochwertiges Lüfterrad
  • beständige Wicklungen
  • Luft-System, das nicht durch den Filter ausgebremst wird

Handhabung

Von Bedeutung ist natürlich auch die Handhabung. Sie sollte sich möglichst komfortabel und kräfteschonend gestalten. In diesem Fall kann die Arbeit sogar Spaß machen.

Weil die meisten Staubsauger von Festool über ein Radwerk verfügen, kannst Du sie mobil einsetzen. Standardmäßig sind vorne 2 Lenkrollen und hinten 2 große Räder verbaut, sodass auch Richtungswechsel nie Komplikationen verursachen. Kleine Geräte können im Übrigen mittels Gurt auf den Rücken/über die Schulter geschnallt werden.

Zu einer mühelosen Handhabung trägt zu weiten Teilen ein leichtes Gewicht bei. Ein Industriestaubsauger von Festool bringt manchmal unter 7 kg auf die Waage. Gängig ist ein Gewicht um 11 kg herum.

Darüber hinaus sollten das Stromkabel und der Schlauch lang genug sein, um Dir eine gute Bewegungsfreiheit zu bieten. Bei Festool beläuft sich der Aktionsradius häufig auf über 10 Meter, sodass Du nicht ständig eine neue Steckdose suchen musst.

Weiterhin komfortabel ist der Umstand, dass das Zubehör am Gerät verstaut werden kann. Dadurch geht es nicht verloren und ist stets zuggriffbereit.

Außerdem sollte das Behälter- und Filtersack-Volumen zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Damit ist gemeint, dass die Wartungen nicht zu oft nötig sein sollten. Bei Festool wird übrigens nur selten Werkzeug zum Wechseln benötigt.

Ein Komfort der besonderen Art ist sicherlich die mögliche Bluetooth-Verbindung mit Bohrmaschinen, Handkreissägen und Co. Ist ein Elektrowerkzeug angeschlossen, kann sich der Sauger automatisch bei der Inbetriebnahme des Werkzeugs anschalten. Du selbst musst also nicht ständig zum Sauger laufen. Es wird nur während des Arbeitsvorgangs gesaugt, wodurch gleichzeitig auch der Energieverbrauch optimiert werden kann.

Filter

Die Qualität und Aufmachung des Filters entscheidet, welche Partikel tatsächlich verwahrt werden können. Während Staubsauger nach außen hin eher Probleme mit grobem Unrat haben, kann es im Inneren genau anders herum aussehen. Ist der Filter zu durchlässig, werden feine Partikel nur aufgewirbelt und gelangen zurück in die Raumluft.

Bei Industriestaubsaugern wird zwischen den Filterklassen L (Leicht), M (Mittel) und H (hochgradig gefährdend) differenziert. Ein Festool Staubsauger kann, je nach Modell, gleichermaßen über einen groben wie einen feinen Filter verfügen. Die meisten Geräte besitzen einen L-Filter, der für Stäube mit Grenzwerten > 1 mg/m³ ausgelegt ist.

Nur die Spezialsauger des Herstellers warten mit der Klasse H auf. Das bedeutet, dass Du mit ihnen sogar Asbest, krebserregende Stoffe und Schimmelsporen erfolgreich beseitigen kannst.

Energieverbrauch

Auch ein Festool Staubsauger benötigt im laufenden Betrieb selbstverständlich Energie in Form von Strom. Diese entstammt dem gewöhnlichen Netzstrom (220-240V). Effiziente Modelle sollten stets als erste Wahl verstanden werden, denn sie schonen nicht nur Deinen Geldbeutel bei den laufenden Kosten, sondern auch die Umwelt.

Wie sparsam Dein Staubsauger agiert, erkennst Du über die sog. Leistungsaufnahme. Diese wird in der Einheit Watt angegeben. Je höher die Wattzahl ist, desto mehr Strom wird pro Zeiteinheit verbraucht.

Ein Festool Staubsauger bezieht maximal 1200 Watt. Damit einhergehend benötigen die Geräte kaum mehr Strom, als die gewöhnlichen Bodenstaubsauger für zuhause. Aufgrund der variablen Nutzungsmöglichkeiten beläuft sich die abgerufene Energie manchmal sogar nur auf 150 Watt.

Sicherheit

Von Industriestaubsaugern gehen im Allgemeinen eher wenige Gefahrenpotenziale aus. Dennoch wird bei der Firma Festool die Sicherheit groß geschrieben.

Um auf unebenen Flächen sicher arbeiten zu können, verbaut der Hersteller mitunter Bremsfüße. Du kannst die Rollen in diesem Zusammenhang fixieren, womit das Gerät auch in abschüssigen Bereichen nicht wegrollen kann.

Sobald eine Verstopfung des Systems droht, kann ein Signalton abgegeben werden. Dadurch lässt sich ein übermäßiger Verschleiß verhindern. Dazu trägt außerdem eine Abdeckung über dem Netzanschluss bei. Jene verhindert das Eindringen von Schmutz und Wasser.

Du selbst kannst natürlich auch etwas zur Sicherheit beitragen, indem Du bei der Arbeit adäquate Schutzkleidung trägst.

Lautstärke

Im gewerblichen Einsatz sowie in weitläufigen Bereichen ist die Geräuschkulisse eines Staubsaugers nicht ganz so bedeutsam, wie es z.B. in den heimischen 4 Wänden der Fall ist. Dennoch kann sich ein aufmerksamer Blick lohnen. Leise Geräte reduzieren die Gefahr gegenüber Hörschäden und verhindern Stressgefühle.

Ob Dein Wunschmodell leise ist, erkennst Du anhand des Schallpegels, der wiederum in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen wird. Während es für heimische Staubsauger gesetzliche Begrenzungen gibt, gibt es bei gewerblichen Industriesaugern keine strikten Begrenzungen.

Ein Festool Staubsauger kann sich in Sachen Geräuschkulisse absolut positiv hervortun. Die meisten Modelle bewegen sich um 70 dB herum. Manche Modelle unterschreiten diesen Wert sogar noch. Das ist insofern erstaunlich, als dass schwächere Bodenstaubsauger und Akku Staubsauger für Privat häufig bei 75 dB und mehr liegen.

Festool Staubsauger – Sie warten mit vielen Vorzügen auf

Ein Festool Staubsauger hat Dir tolle Vorteile zu bieten. Die Geräte sind allesamt hochwertig verarbeitet und auf eine lange Haltbarkeit – selbst im gewerblichen Einsatz – ausgelegt. Zudem können sie über umfassende Kapazitäten verfügen, bleiben dabei jedoch kompakt und leichtgewichtig. Dennoch spricht nicht alles für diesen Hersteller. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir nachfolgend eine Übersicht erstellt.

Vorteile

  • Probate Wahl aus Modellen für alle Gewerbearten sowie Modellen für Heimwerker
  • Großes Leistungsvermögen bei gleichzeitig niedrigem Stromverbrauch
  • Nass- und Trockensaugen ist gleichermaßen möglich
  • Haltbare Komponenten gewährleisten im gewerblichen Einsatz lange Haltbarkeit
  • Leichtes Gewicht und kompakte Maße sorgen für hohen Komfort
  • Bedienung gestaltet sich unkompliziert über Touch-Elemente
  • Probater Aktionsradius, der sich aus der Länge des Kabels und des Schlauchs zusammensetzt
  • Umfassende Kapazitäten verhindern ständigen Wartungsaufwand
  • Mobiler Einsatz ist jederzeit möglich (Radwerk, Griff, Tragegurt)
  • Zubehör kann direkt am Gerät verstaut werden (obere Fläche kann teils auch zum Sitzen genutzt werden)
  • Filterreinigung erfolgt teilweise automatisch (Wechseln kann unkompliziert über Außenseite gelingen)
  • Es kann eine Bluetooth-Verbindung zu anderen Werkzeugen hergestellt werden
  • Selbst Gefahrenstoffe, wie Asbest, können mitunter sicher beseitigt werden
  • Hersteller bietet Dir umfassenden Service sowie zahlreiche Anwendungs- und Erklärvideos an

Nachteile

  • Nicht für kleines Budget geeignet

Festool Mini & Midi im Praxis-Einsatz

> Sebo Staubsauger

> Philips Akkusauger