Skip to main content

Steinbach Poolrunner Battery+ Test

(4.5 / 5 bei 2954 Stimmen)

Preisvergleich

289,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. Mai 2024 12:27
Preis prüfen bei

289,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. Mai 2024 12:27
Preis prüfen bei
Hersteller
Typ
Max. Wassertemperatur
Akku-Typ
Akku-Ladezeit
Akku-Laufzeit

Video: Steinbach Poolrunner Battery+ im Praxis-Test

 

Produktbeschreibung – Steinbach Poolrunner Battery+

Für einen elektrischen und vollautomatischen Poolroboter muss man normalerweise tief in die Tasche greifen. Anders sieht es beim Steinbach Poolrunner Battery+ aus – dieser ist im Angebot regelmäßig für unter 300 Euro erhältlich.

Vorteile

  • Vollautomatisch und dennoch günstig
  • Sehr einfach in Betrieb zu nehmen
  • Bodenflächen müssen nicht mehr selbst gereinigt werden
  • Problemlose Reinigung des Filtersiebs
  • Mehr Zeit für Entspannung im Garten

Nachteile

  • Nur für flache Pools bis 2 Meter Tiefe geeignet
  • Akku fest integriert
  • Fährt keine Wände ab (was man in dieser Preisklasse aber auch nicht erwarten darf)

Technik

Der Akku Poolroboter orientiert sich am modernen Bedürfnis, eine kabellose und einfache Reinigung des Pools zu gewährleisten. Er wird mit einem 12,6V Lithium-Ionen-Akku ausgeliefert, der über eine Kapazität von 6,6 Ah verfügt. Die Laufzeit liegt bei 2 Stunden. In dieser Zeit soll der Roboter bis zu 20 m³ Bodenfläche filtern. Das Fassungsvermögen seines Schmutzbehälters beläuft sich auf 5 Liter.

Das Gehäuse ist sehr gut geschützt (Schutzklasse IPX8). Der Pool kann salzig sein, jedoch nur bis zu einem Gehalt von 0,5%.

Der Roboter an sich wiegt außerdem rund 4 kg und lässt sich daher mühelos tragen. Er bemisst in der Länge ca. 40 cm, in der Breite 36 cm und in der Höhe 30 cm. Einer platzsparenden Lagerung fernab der Saison steht also auch nichts im Wege.

Bedienung

Der Umgang mit dem kompakten Steinbach Poolrunner Battery+ gestaltet sich maximal einfach. Er nimmt den Betrieb eigenständig auf, sobald er auf den Boden des Pools gelassen wurde. Eine Nylon-Schnur mit schwimmendem Griff sorgt dafür, dass man ihn später komfortabel dem Wasser entnehmen kann.

Steinbach Poolrunner battery+ Test

Der Griff treibt auf, wodurch der Poolroboter rasch wieder aus dem Pool herausgeholt werden kann.

Inbetriebnahme:

  1. Bringe den Li-Ion-Akku auf mindestens 80%. Decke die Kappe der Ladebuchse ab.
  2. Setze den oberseitigen Drehschalter auf ON.
  3. Tauche den Roboter über die oberen Griffflächen mit den Händen unter, bis sämtliche Luft entwichen ist.
  4. Lasse den Poolroboter sanft am Seil hinab und warte, bis er mit dem Radwerk am Boden ankommt.
  5. Der vollautomatische Roboter wird nun eigenständig manövrieren und saugen.

Zur Aufnahme des Unrats befinden sich unterseitige Öffnungen sowie zwei Düsen in Längsrichtung am Gerät. Sie lassen sich durch Drehbewegungen im Winkel verstellen. Steinbach spricht dazu folgende Empfehlung aus:

  • 0°/30%: passend für die meisten Becken
  • 0°/40°: zum Abdecken einer großen Freifläche
  • 20°/20°: für runde Becken

Des Weiteren gehört eine längliche Reinigungsbürste zum Lieferumfang. Man kann diese optional montieren. Sie wirkt im Folgenden mechanisch auf den Untergrund ein, um den daran haftenden Dreck abzulösen. So kann dann auch hartnäckiger Schmutz beseitigt werden.

Steinbach Battery Plus Erfahrungen

Das Reinigen des Gerätes an sich ist ebenfalls eine unkomplizierte Angelegenheit. Über intuitive Schnappverschlüsse kann der Roboter geöffnet werden. Das Filtersieb lässt sich aus dem Unterteil entnehmen. So kann es problemlos mit Klarwasser gespült werden. Den Behälter kannst Du mit einem fusselfreien Tuch und ggf. einem milden Badezimmerreinigungsmittel säubern. Steinbach rät dazu, die Komponenten nach jeder Nutzung sauber zu machen.

Steinbach Poolroboter Battery Plus

Zur Einlagerung sollten alle Komponenten trockengewischt werden. Der ideale Lagerplatz ist vor Sonne geschützt und durchweg mindestens 5 Grad warm. Alle 3 Monate sollte man zudem spätestens den Akku wieder aufladen, denn auch Li-Ion-Akkus mögen keine Tiefentladung.

Fazit

Der Steinbach Poolrunner Battery+ ist einer der günstigsten, vollautomatischen Poolroboter am Markt. Dennoch kann er eine Vielzahl von Kunden überzeugen. Er eignet sich ideal für Aufstellpools und nimmt dem Besitzer einen Haufen Arbeit ab. Die Bedienung ist im Prinzip selbsterklärend. Man sollte allerdings im Hinterkopf haben, dass die Reinigung nur in Tiefen bis 2 Meter möglich ist.

 

Lieferumfang – Steinbach Poolrunner Battery+

  • 1x Poolroboter Poolrunner Battery+
  • 1x 6,6Ah-Akku (integriert)
  • 1x Schutzkappe aus Gummi für Akku-Buchse
  • 1x Ladegerät (45 Watt Nennleistung)
  • 1x Nylon-Schnur mit Schwimmgriff
  • 1x Entnehmbarer Filter
  • 1x Reinigungsbürste (muss nicht montiert werden)
  • 1x Mehrsprachige Bedienungsanleitung

Die Bedienungsanleitung findest Du auf der offiziellen Website unter dem Punkt „Dokumente“.

 

Video: Weitere Praxis-Erfahrungen zum Steinbach Battery+


Preisvergleich

ShopPreis

289,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. Mai 2024 12:27
Preis prüfen bei

289,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. Mai 2024 12:27
Preis prüfen bei

289,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 29. Mai 2024 12:27