Skip to main content

Schlammsauger mit Pumpe

Die besten Schlammsauger mit Pumpe

So schön Teiche und Pools im Garten auch anzuschauen sind, sind sie immer mit einem gewissen Pflegeaufwand verbunden. Mit der Zeit sinkt Herbstlaub zum Grund, Tiere tragen Unrat ins Wasser, Fischkot setzt sich ab usw. All das führt zur Bildung von Schlamm. Dieser kann dem Wasser dann nachfolgend den Sauerstoff entziehen sowie faule Gerüche bilden. Um das zu verhindern, kann man einen Schlammsauger mit Pumpe verwenden.

Schlammsauger mit Pumpe

Welcher Schlammsauger mit Pumpe für Dich geeignet ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, worauf man bei der Auswahl achten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber bei Deiner Entscheidung weiterhelfen zu können.

Schlammsauger mit Pumpe – 3 empfehlenswerte Geräte

Fango 2000

Schlammsauger Abpumpfunktion

 

Die Marke Rössle ist sehr traditionsreich und stammt aus Bayern. Das Unternehmen steht im Bereich der Teichreinigung für höchste Ansprüche. Der Fango 2000 ist ein hochwertiger Schlammsauger mit Pumpe. Er verfügt über eine kombinierte Leistung von 2100 Watt, womit er auch schwierige Arbeiten souverän bewältigt. Die Schlammförderpumpe leistet anteilig 900 Watt.

Mit einem Eigengewicht von 18 kg steht der Sauger sehr stabil. Um ihn zuverlässig manövrieren zu können, besitzt er 4 Rollen. Die hintere Bereifung ist bewusst groß gewählt, damit man das Gerät auch auf weichen Untergründen kräfteschonend handhaben kann. An der Vorderseite befinden sich 2 flexible Lenkrollen.

Nach einem kurzen Blick auf das Material erkennt man, dass der Hersteller Wert auf Qualität legt. Der robuste Schlauch und dessen Anschluss ähneln einer professionellen Feuerwehr-Ausrüstung (C-Kupplung). Der Saugschlauch ist 10 Meter lang und arbeitet mit einer Absaugleistung von 8000 l/h. Damit einhergehend kann man auch große Flächen zügig auf Vordermann bringen. Das Gerät kann den Unrat in bis zu einer Tiefe von 2,5 Metern entfernen.

Die stabile Teleskop-Stange ist dreifach verstellbar und kann maximal auf 3,6 m ausgefahren werden. Damit ergibt sich im Saugbereich eine Reichweite von tollen 13,6 m. Der Ablaufschlauch ist ebenfalls 10 Meter lang, weshalb Du ihn bei Bedarf außerhalb des Grundstücks, z.B. auf einer Wiese, platzieren kannst.

Auch das Stromkabel ist sehr dick und stabil. Der Strom kann dementsprechend optimal fließen, ohne eine Gefahr darzustellen. Die Länge beläuft sich ebenso auf 10 m. Die Mobilität ist also wirklich maximal vielfältig.

Alles in allem ist der Fango 2000 zweifelsfrei der perfekte Schlammsauger mit Pumpe. Er ist recht kompakt und lässt sich gut handhaben. Im Betrieb erkennt man schnell, dass es sich um ein professionelles Gerät handelt. Dank der langen Schläuche erreichst Du garantiert jeden Bereich eines großen Teichs, ohne viel umherlaufen zu müssen. Das 3,8 cm dicke System saugt, dank einer hervorragenden Systemleistung von 2100 Watt, selbst in einer Tiefe von 2,5 m sämtlichen Schlamm auf. Der grobe Unrat landet in einem eingebauten Filterbeutel, der normale Unrat wird direkt über den Abflussschlauch hinaus befördert.

Heissner F650P-00

Schlammsauger mit Ablaufschlauch

Die Marke Heissner wurde bereits 1872 in Thüringen gegründet. Das Unternehmen stellt hochwertige und moderne Geräte für den Garten her. Beim Heissner F650P-00 handelt es sich um einen empfehlenswerten Schlammsauger mit Pumpe. Er verfügt über eine Leistung von 1600 Watt und saugt den Unrat mit 4000 l/h an. Die integrierte Druckpumpe befördert den Unrat zuverlässig durch den Ablaufschlauch, sodass man die Arbeit nicht unterbrechen muss.

Der Lieferumfang ist umfassend. Dazu gehören 4 verschiedene Aufsätze, 4 Verlängerungsrohre, ein 7,5 Meter langer Ansaugschlauch, ein 5 Meter langer Ablaufschlauch, sowie 10 Meter Netzkabel. Man verfügt somit über eine großzügige Reichweite, die sich insbesondere bei mittleren und großen Teichen bezahlt macht.

Im Inneren befindet sich ein 45 Liter fassender Tank. Die Druckpumpe sorgt dafür, dass der sich ansammelnde Unrat durchgehend über den Ablaufschlauch abfließt. Dank einer probaten Leistung kannst Du Schlamm in Tiefen von bis zu 1,8 Meter absaugen. Mit der Hilfe eines zusätzlichen Sets lässt sich die Arbeitstiefe nachträglich auf bis zu 3 Meter erweitern.

Weil diverse Aufsätze vorhanden sind, können alle Arten von Schmutz erfolgreich entfernt werden (Laub, Algen, Schlamm etc.). Das Gerät lässt sich sehr gut bewegen, denn die Bereifung ist in etwa so groß, wie bei einem Rasenmäher. Der Standfuß wurde bewusst etwas breiter gewählt, damit der Sauger nicht so schnell umfällt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Heissner F650P ein empfehlenswerter Schlammsauger mit Pumpe ist. Er ist hochwertig verarbeitet und durchdacht konzipiert. Dank der großen Räder und dem ergonomischen Griff kannst Du ihn mühelos bewegen. Das Gerät ist leistungsfähig und für den Dauerbetrieb erprobt. Man kann somit auch größere Flächen in einem angenehmen Zeitraum pflegen. Die Kabel und Schläuche sind auf jeden Fall lang genug, um komfortabel sowie uneingeschränkt arbeiten zu können. Außerdem gestaltet sich die Reinigung des Innenraums einfach und schnell.

Oase PondoVac 5

Schlammsauger Gartenteich

Oase ist eine renommierte und beliebte Marke im Bereich der Teichpflege. Der Oase PondoVac 5 ist ein beliebter Schlammsauger mit Pumpe. Auch er kann dauerhaft betrieben werden und eignet sich daher bestens für mittlere sowie große Pools/Teiche.

Der 1700 Watt starke Motor erzeugt eine Saugleistung von bis zu 8000 l/h. Die integrierte Entleerungspumpe befördert den Unrat schnellstmöglich ins Freie. Da der Ablaufschlauch solide 10 Meter lang ist, kannst Du ihn flexibel auslegen. Er ist mit einem C-Anschluss versehen und kann dementsprechend sogar durch einen Feuerwehr-Schlauch ersetzt werden.

Der Saugschlauch ist 5 Meter lang. Um die Reichweite zu erhöhen, kannst Du bis zu 4 Verlängerungsrohre montieren (je 60 cm lang). Man kann dementsprechend eine Distanz von bis zu 7,40 m erreichen. Die Saugtiefe wird mit 2,50 Metern angegeben. Laut Hersteller wird ein kräftiges Ansaugen allerdings nur bis in Tiefen von bis zu 2,10 m gewährleistet. Oase verhält sich hier ehrlich und transparent.

Es gehören gleich 5 verschiedene Düsen zum Lieferumfang, weshalb man im Prinzip jedem Problem begegnen kann. Ein Schmutzfangbeutel fängt den groben Unrat im Inneren ab, sodass nur der reine Naturdünger abgeleitet wird. Weiterhin haben die Räder einen Durchmesser von 15,5 cm, sodass Du auch auf nassen und weichen Untergründen gut manövrieren kannst.

Insgesamt ist der Oase PondoVac 5 ein bewährter Schlammsauger mit Pumpe. Er ist leistungsfähig und flexibel einsetzbar. Mit ihm kannst Du zügig große Mengen Schlamm sowie anderen Schmutz entfernen. Er wird mit einem umfangreichen Zubehör ausgeliefert. Zudem spricht der Hersteller eine Garantie von bis zu 3 Jahren aus.

Schlammsauger mit Pumpe – Drauf gilt es zu achten

Aufnahmebehälter

Schlammsauger kann man grob in 2 Klassen unterteilen: Modelle mit Aufnahmebehälter und Modelle mit 2-Kammer-System. Beide können mit einer zusätzlichen Schlammförderpumpe ausgestattet sein.

Ein Modell mit Aufnahmebehälter ähnelt einem Staubsauger sehr. Es saugt den Unrat über einen Aufsatz am Schlauch an und verwahrt ihn in einem Behälter. Dieser ist häufig von außen nicht sichtbar, sondern sitzt im Inneren des Außengehäuses. Meistens sitzt ein Filternetz vor dem Auffangbehälter, um grobe Bestandteile abzufangen.

Ein derartiges System gilt als preiswert und robust. Sein Nachteil ist eine verhältnismäßig hohe Lautstärke.

Man braucht zudem keine „Auslauffläche“. Das Füllvolumen beläuft sich häufig auf 20-50 Liter. Ist der Behälter voll, muss man die Arbeit zum Entleeren unterbrechen. Daher eignet sich ein solches Gerät eher nur für kleine Teiche und Pools.

Teichschlamm stellt einen nährstoffreichen Naturdünger dar. Er muss also nicht zwangsweise in den Restmüll, sondern kann in Beeten verteilt werden oder auf dem Kompost bei der Zersetzung helfen.

Sofern der Schlamm Anzeichnen von Fäulnis zeigt, solltest Du ihn trocknen lassen und erst anschließend zum Kompost bringen. So verringert man die Gefahr gegenüber Schimmel deutlich.

2-Kammer-System

Teichsauger mit 2-Kammer-System haben sich immer wieder bewährt. Sie arbeiten meist ohne einen klassischen Behälter Im Inneren. Der Unrat wird durch einen Ansaugschlauch aufgenommen und durch einen Ablaufschlauch wieder abgegeben. Letzterer kann z.B. in Beeten oder auf einer Wiese platziert werden.

Der Schlamm wird während des Betriebs von einer vorderen Kammer in die hintere Kammer geführt. Von dort aus gelangt er über den Ablauf ins Freie. Währenddessen wird an der Vorderseite weiterhin Schlamm aufgesogen.

Der große Vorteil dieses Systems ist die unterbrechungsfreie Arbeit. Du musst keine Pausen einlegen, weshalb sich die Geräte perfekt für große Teiche und Pools eignen. Man spart hier definitiv einiges an Zeit. Zudem sind hochwertige Geräte recht geräuscharm, weshalb sich die Nachbarn nicht gestört fühlen werden. Diese Eigenschaften muss man mit einem deutlichen Aufpreis bezahlen, welcher jedoch meist gerechtfertigt ist.

Bevor Du eine groß angelegte Säuberungsaktion startest, solltest Du den Ablaufschlauch an einem probaten Ort ablegen. Das kann beispielsweise ein Beet, eine Wiese oder die weitläufige Hecke sein. Je länger der Schlauch ist, desto flexibler bist Du. Er darf nicht zu nahe am Wasser platziert werden, denn dann fließt der Unrat unter Umständen zurück. Das wäre natürlich sehr ärgerlich.

Grundsätzlich lässt sich der Schlamm im Übrigen leichter vom Rasen entfernen, wenn Du ihn eine Weile trocknen lässt.

Leistung

Weiterhin wichtig ist die Leistung. Da es sich bei Teichsaugern um elektrische Geräte handelt, wird sie in der Einheit Watt angegeben. Je größer die Leistung ausfällt, desto besser und zuverlässiger wird der Schlamm angesaugt.

In der Regel beläuft sich die Leistung auf 1000 bis 2000 Watt. Bei einem Schlammsauger mit Pumpe können 2 Werte ausgewiesen werden: die Ansaug- und die Förderpumpen-Leistung. Letztere fällt in der Regel etwas geringer aus.

Eine ausreichende Leistung ist wichtig, um genügend Masse in einem gewissen Zeitraum fördern zu können. Zudem steigen die Widrigkeiten im tiefen Wasser. Je tiefer Dein Teich ist, desto mehr Leistung brauchst Du daher.

Die Hersteller müssen die maximale Saugtiefe angeben. Weil sie den Wert tendenziell etwas zu großzügig ansetzen, sollte man einen natürlichen Puffer in Betracht ziehen. Kann das Gerät z.B. laut Hersteller in Tiefen bis 2 Metern arbeiten, wird es bei einem 1,8 Meter tiefen Teich/Pool auf jeden Fall keine Probleme haben.

Länge der Schläuche

Auch der Länge der Schläuche sollte man Beachtung schenken. Sowohl der Ansaugschlauch, als auch der Ablaufschlauch sollten in letzter Konsequenz eher zu lang als zu kurz ausfallen.

Der Ansaugschlauch muss lang genug sein, um alle Bereiche vom Rand aus erreichen zu können. Die Länge beginnt hier häufig bei 2 Metern. Für größere Teiche liefern die Hersteller zum Teil Verlängerungen mit aus, welche die Reichweite auf über 5 Meter erhöhen. Mit deren Hilfe kannst Du also auch einen Pool/Teich komplett säubern, der über 10 Meter breit ist.

Der Ablaufschlauch fällt generell etwas länger aus. Kurze Exemplare sind 2,5 m lang. Du musst auf jeden Fall gewährleisten, dass der Unrat nicht zurück in das Wasser fließen kann. In diesem Fall wäre schließlich die gesamte Arbeit hinfällig.

Preis

Natürlich muss auch der Preis bei einem Schlammsauger mit Pumpe eine Rolle spielen. Kompakte Modelle mit Aufnahmebehälter gibt es bereits für unter 100 Euro. Diese erfüllen den eigenen Anspruch jedoch meist noch nicht. Um eine gewisse Haltbarkeit und Funktionalität zu gewährleisten, sollte man für ein solches Modelle mindestens 100 Euro ausgeben.

Modelle mit 2-Kammer-System sind deutlich teurer. Um in den Genuss ihrer Vorteile zu kommen, muss man mindestens 300 Euro einplanen. Wer nach einem langlebigem Gerät für weitreichende Probleme sucht, sollte ein Budget ab 600 Euro einplanen.

Schlammsauger mit Pumpe – So funktioniert der Fango 2000

> Schlammsauger für Aquarium

> Schlammsauger für Teich