Skip to main content

Schlammsauger für Aquarium

Die besten Schlammsauger für Dein Aquarium

Ein Schlammsauger stellt für das Aquarium eine wichtige Anschaffung dar. Mit dessen Hilfe kannst Du abgestorbene Pflanzen, Futterreste sowie Fischkot zuverlässig entfernen. Das ist wichtig, denn jene begünstigen die Entstehung von Faulgasen. Faulgase entziehen dem Leben im Wasser den wichtigen Sauerstoff, sodass die Bewohner daraufhin verenden können. Damit das nicht passiert, solltest Du einen manuellen/elektrischen Mulmsauger/Schlammsauger benutzen.

Schlammsauger für Aquarium

Welcher Schlammsauger für das Aquarium geeignet ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber bei Deiner Entscheidung weiterhelfen zu können.

Schlammsauger für Aquarium – 3 Modelle in der Vorstellung

Dennerle Nano Mulmsauger

Dennerle Nano Mulmsauger Test Erfahrungen

Im Bereich der Aquaristik gilt die Marke Dennerle als sehr renommiert. Bereits seit über 50 Jahren stellt das Unternehmen zuverlässige Produkte in diesem Segment her. Zudem kultiviert die Firma große Flächen vielerlei Planzen-Arten. Der Dennerle Nano Mulmsauger ist ein sehr beliebter Schlammsauger für das Aquarium. Er arbeitet sehr kontrolliert und fein, weshalb er sich ideal für kleine Aquarien eignet. Man muss weder Schäden am Tier, noch an den Pflanzen befürchten.

Dank eines 30 cm langen Ansaugrohrs erreicht man, in einem kompakten Aquarium bis 40 Liter, alle Bereiche zuverlässig. Das Gerät arbeitet sehr sicher, denn es ist kein Motor verbaut. Eine integrierte Pumpe wird mittels Unterdruck angetrieben. Man muss zu diesem Zweck auf den „Druckknopf“ drücken. Anschließend kann der Unrat in einen Eimer abgeleitet werden.

Wenn man den Schlauch leicht abknickt, werden auch filigrane Wasserpflanzen und Tiere auf keinen Fall angesaugt. Auf diese Art und Weise wird zudem kein Kies abgesaugt. Wenn man den Knick nachfolgend loslässt, fließt das Wasser wieder zuverlässig.

Dank des Druck-Knopfs erspart man sich das Ansaugen mit dem Mund, welches ohnehin als ungesund gilt. Die Kunden sind von diesem Mulmsauger sehr überzeugt. Im Übrigen ist der Kundenservice von Dennerle bekannt für seinen freundlichen Umgang und seine Kulanz.

Alles in allem ist der Dennerle Nano Mulmsauger ein empfehlenswerter Schlammsauger für das Aquarium. Insbesondere kleine Becken, mit einem Volumen zwischen 10 und 40 Litern, lassen sich damit perfekt reinigen. Das Gerät ist sehr sorgsam im Umgang mit Pflanzen und Fischen. Du kannst die Saugkraft bei Bedarf auch problemlos dosieren, indem Du den Schlauch knickst. Da man keinen Strom braucht, liegt die Unfallgefahr außerdem bei 0.

Eden 501 Gravel Cleaner

Eden 501 Gravel Cleaner Test Erfahrungen

Die Marke Eden stammt aus Italien. Beim Eden 501 Gravel Cleaner handelt es sich um einen klassischen Schlammsauger für das Aquarium. Er filtert den Unrat zwischen dem Kies und fängt diesen in einem speziellen Schwamm ein. Das gesäuberte Wasser fließt anschließend zurück ins Aquarium.

Du kannst das Gerät sowohl für Süßwasser-, als auch Salzwasser-Aquarien verwenden. Es werden zwei Saugrohre ausgeliefert (13 mm/25 mm Durchmesser). Das große Exemplar eignet sich für die zügige Reinigung großer Flächen. Mit dem dünnen Rohr lassen sich Pflanzen und Tiere hingegen schonender behandeln. Weil beide transparent sind, lässt sich die Arbeit stets gut überblicken.

Laut Hersteller werden während des Reinigens keine Partikel im Aquarium aufgewirbelt. Das geschieht jedoch nur, wenn man genug Abstand hält. Andernfalls werden sowohl Kies, als auch Schnecken angesogen. Sofern man den Schlauch etwas knickt, kann man aber auch das unterbinden. Weiterhin lässt sich das Gerät problemlos für einen Wasserwechsel erweitern.

Insgesamt ist der Eden 501 Gravel Cleaner ein solider Schlammsauger für das Aquarium. Er filtert den Unrat in einem Schwamm, der sich nachfolgend leicht auswaschen lässt. Anschließend wird das Wasser wieder in das Becken geleitet. Weil 2 verschiedene Schläuche vorhanden sind, kannst Du flexibel agieren. Der Sauger wird über ein Stromkabel betrieben, welches bei Bedarf natürlich verlängert werden kann. Da kein Ein- und Ausschalter vorhanden ist, empfiehlt sich ein diesbezügliches Element in der Steckdose.

bedee Aquarium-Sauger

Sauger Aquarium

Die Marke bedee stammt aus China. Mit dem bedee Aquarium-Sauger ist dem Unternehmen ein probater und zuverlässiger Schlammsauger für das Aquarium gelungen. Er wird per Stromkabel betrieben. Seine Länge kann verstellt werden, sodass Du flexibel große und kleine Becken säubern kannst.

Mittels praktischem Ein- und Ausschalter wird der Sauger gestartet. Anschließend kannst Du mit der Glocke über den Untergrund fahren. Der Unrat wird dabei eingesaugt und im Filter-Beutel eingefangen. Saubere Kiespartikel fallen zuverlässig zurück auf den Boden. Der Beutel sitzt während der Arbeit fest und sicher am Rohr.

Weiterhin ermöglicht der Hersteller auch die Nutzung als Wasserwechsler. Zu diesem Zweck wird der Filter-Beutel entfernt und an dessen Anschluss ein Schlauch gesteckt (gehört zum Lieferumfang). Nun kannst Du das Wasser in einen Behälter leiten. Zum weiteren Lieferumfang gehört außerdem ein Scheiben-Aufsatz, mit dem Du jene putzen kannst.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der bedee-Reiniger ein flexibler Schlammsauger für das Aquarium ist. Mit ihm kannst Du sowohl den Unrat vom Grund entfernen, die Glasscheiben säubern, als auch das Wasser austauschen. Er wird elektrisch über einen Kabelanschluss betrieben und hat praktischerweise einen Ein- und Ausschalter. Die Kunden sind mit diesem Mulmsauger sehr zufrieden.

Schlammsauger für Aquarium – Diese Typen werden angeboten

Aquarium-Staubsauger

Ein klassischer Aquarium-Staubsauger führt das Wasser nicht in einen externen Behälter ab. Er filtert den Unrat in einem feinmaschigen Beutel.

Die Aufnahme erfolgt über ein Saugrohr. Anschließend werden die Schmutzpartikel vom sauberen Wasser getrennt. Nun kann letzteres wieder austreten. Der dreckige Beutelinhalt kann nachfolgend entsorgt werden.

Um die Gefahr gegenüber Stromschlägen zu bannen, arbeiten solche Geräte häufig nur mit Akkus oder Batterien. Da deshalb die Leistung gering ausfällt, sollte man stets einen guten Füllstand derer gewährleisten.

Nano Mulmsauger

Ein Nano-Mulmsauger führt den Unrat mittels Schlauch aus dem Aquarium ab. Daher sollte man einen Behälter bzw. Eimer parat halten.

Er trägt die Bezeichnung „Nano“, weil der Schlauch und die Öffnung nicht so dick sind. Der Sog ist hier extra etwas schwächer, damit kein Kies angesogen wird und Pflanzen nicht beschädigt werden.

Nano-Mulmsauger eignen sich ideal für kleine Aquarien. Sie fangen auch auf engstem Raum keine Fische ein.

Halbautomatische Sauger

Halbautomatische Sauger arbeiten mit Hilfe des Wasserhahns. Sie werden an jenen angeschlossen. Der andere Teil wird in das Waschbecken gehalten. Man braucht also keinen Eimer zu schleppen.

Um das Gerät zu starten, wird der Wasserhahn kurz geöffnet. Läuft es, kann man ihn wieder schließen. Das Wasser wird nun restlos aus dem Aquarium in das Waschbecken geleitet.

Primär eignen sich halbautomatische Sauger zum Wasserwechsel und nicht zum Säubern. Sie verfügen über eine hohe Ansaugkraft, weshalb man sich auf jeden Fall vorsehen muss. Schnell können Objekte oder Tiere in den Schlauch geraten.

Mulmglocken-Sauger

Ein Mulmglocken-Sauger trägt seine Bezeichnung aufgrund eines breiten Aufsatzes – der Glocke. Sie sorgt dafür, dass der verschmutzte Kies aufgewirbelt und gesaugt wird.

Dreckige Teilchen und schmutziges Wasser werden abgesaugt, weshalb ein Teilwasser-Wechsel erfolgt. Man muss dementsprechend nach der Prozedur etwas Wasser nachfüllen.

Video: So funktioniert ein Mulmsauger

Schlammsauger für Aquarium – Darum ist er wichtig

Auch in einem kleinen Aquarium sammelt sich mit der Zeit Unrat an. Reste vom Futter, abgestorbene Pflanzen und Fischkot lassen den sogenannten Mulm am Grund gedeihen. In diesem lockeren Sediment kann es mit der Zeit zu einer Fäulnis kommen. Nachfolgend fällt der Sauerstoff-Gehalt, während der Stickstoff-Gehalt steigt. Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis das Wasser umkippt. Fische und viele andere Lebewesen können unter solchen Umständen nicht existieren.

Das sind die Vorteile von einem Schlammsauger für das Aquarium:

  • Klares Wasser
  • Keine Faulgase
  • Fische und andere Lebewesen erwartet langes Leben
  • Pflanzen können optimal gedeihen
  • Insgesamt gepflegter und optisch anmutender Zustand
Hinweis: Ein Aquarium-Sauger ist sehr wichtig für ein gesundes Leben im Aquarium. Er ersetzt jedoch nicht den Umstand, dass man alle 6 Monate das Wasser komplett austauschen sollte. Auch den Kies sollte man in Folge dessen mal säubern (grobe Bestandteile in den Fingern mit Wasser durchspülen).

> Schlammsauger für Teich

> Laubbläser mit Benzinmotor