Skip to main content

Welche Teichpumpe für Bachlauf?

Das sind die besten Bachlaufpumpen

Teichpumpen sind eine große Hilfe beim Umwälzen des Wassers. Sie reichern jenes mit Sauerstoff an und können es zudem abkühlen. Befindet sich ein Bach in der Nähe, kann man ihn auch zu diesem Zweck in den Teich leiten. Dies ist jedoch nur wenigen Teichbesitzern vergönnt. Um einen Bach im Garten anzulegen, kann man eine Teichpumpe für den Bachlauf verwenden. Diese ist sehr leistungsfähig und erzeugt eine tolle Wasserqualität, in der sich selbst Forellen und Saiblinge wohlfühlen können.

Welche Teichpumpe für Bachlauf

Welche Teichpumpe für Bachläufe geeignet ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Teichpumpe für Bachlauf – 3 Modelle in der Vorstellung

Pontec PondoMax Eco 5000

Bachlaufpumpe Test

Die Firma Pontec stammt aus Hörstel (NRW) und bietet seit mehr als 10 Jahren zuverlässige Produkte im Bereich der Teichpflege an. Je nach Modell, spricht der Hersteller Garantiezeiten zwischen 2 und 15 Jahren aus. Die Pontec PondoMax Eco 5000 ist eine empfehlenswerte Teichpumpe für den Bachlauf. Sie ist multifunktionell und kann auch mit der Filteranlage verbunden oder zum Erzeugen von Wasserfällen verwendet werden. Den Anschluss betrachtend, kommen wahlweise Schläuche mit einem Durchmesser von 25, 32 oder 38 mm in Frage.

Weil sich die Fördermenge auf lobenswerte 5000 Liter/Stunde beläuft, kann man strömendes Wasser erzeugen. Dieses wird mit Sauerstoff angereichert, sodass sich Fische auch an warmen Sommertagen wohlfühlen. Zudem sorgt die Bewegung im Wasser dafür, dass das Algenwachstum verringert wird. Die Leistungsaufnahme liegt bei 60 Watt, weshalb man das Gerät problemlos im Dauerbetrieb laufen lassen kann, ohne mit übermäßigen Energiekosten rechnen zu müssen. Da ein Überlastungsschutz verbaut ist, entstehen keine dahingehenden Schäden.

Weiterhin gibt der Hersteller die maximale Förderhöhe mit 2,6 Metern an. Die Pumpe funktioniert dementsprechend auch in tiefen Gefilden zuverlässig. Ihr Durchmesser liegt bei deutlich unter 30 cm, weshalb sie auch auf engstem Raum einen guten Standplatz findet. Außerdem ist das Stromkabel 10 Meter lang. Man muss also nicht unbedingt eine Steckdose in unmittelbarer Nähe haben. Schläuche für externe Geräte, wie eine Filteranlage, gehören im Übrigen nicht zum Lieferumfang.

Alles in allem ist die Pontec PondoMax Eco 5000 eine empfehlenswerte Teichpumpe für den Bachlauf. Das Verhältnis zwischen Fördermenge und Stromverbrauch ist ausgezeichnet. Die Leistung ist auf jeden Fall groß genug, um auch mittlere Koi-Teiche in sämtlichen Bereichen mit ausreichend Sauerstoff zu versorgen. Man kann viel Bewegung ins Wasser bringen, was auch die Bildung von Algen zu Teilen verhindert. Wenn Du die Pumpe mit externen Geräten verbinden möchtest, musst Du die notwendigen Schläuche separat bestellen. Die Kunden sind mit dieser flexiblen Bachlaufpumpe sehr zufrieden. Sofern es einen Defekt geben sollte, kann man das Gerät notfalls problemlos umtauschen.

T.I.P. WPF 2500 S

Teichpumpe für Bachlauf und Springbrunnen

Die Technische Industrie Produkte GmbH stammt aus Baden-Württemberg und genießt einen guten Ruf als Anbieter von Pumpen- und Filtersystemen. Beim Modell WPF 2500 S handelt es sich um eine preiswerte Teichpumpe für den Bachlauf. Sie ist trotzdem flexibel einsetzbar und kann beispielsweise auch für Springbrunnen sowie andere Wasserspiele Verwendung finden. Da sie von Haus aus mit einem Filterschwamm ausgestattet ist, kann man sie zudem auch als Filter verwenden.

Bei einer Leistungsaufnahme von 43 Watt fördert die Pumpe 2500 Liter Wasser/Stunde. Somit eignet sie sich vordergründig für kleine Teiche sowie Bachläufe. Laut Hersteller darf man sie in Tiefen von bis zu 2 Metern einsetzen. Dank der vorhandenen Adapter kann man alle gängigen Schlauchdurchmesser anschließen. Mit Hilfe des 3-Wege-Ventils ist es zudem möglich, sich an alle Gegebenheiten anpassen.

Des Weiteren gehören 3 Wasserdüsen zum Lieferumfang, mit denen Du bei Bedarf diverse Fontänen erzeugen kannst. Der Pumpenausgang ist 48 mm breit und kann somit auch mit einem PVC-Rohr verbunden werden. Zudem beläuft sich das Eigengewicht auf 3,4 kg, sodass die Pumpe auf jeden Fall stabil unter Wasser steht.

Insgesamt ist die T.I.P. WPF 2500 S eine solide Teichpumpe für den Bachlauf. Um einen guten Sauerstoffeintrag zu gewährleisten, sollte sie nur in kleinen Teichen, bis 5500 Liter, eingesetzt werden. Hier kann sie das Wasser gut umwälzen und in Bewegung bringen. Wer das Gerät eher für Wasserspiele verwenden möchte, kann es natürlich auch in großen Teichen zum Einsatz bringen. Der Komfort wird zudem durch das bereits vorhanden Filtermaterial erhöht. Die Kunden beschreiben diese Bachlaufpumpe als handlich und durchdacht.

Oase AquaMax Eco Classic 17500

Oase Bachlaufpumpe

Die renommierte Marke Oase steht für eine bedingungslose Qualität. Die AquaMax Eco Classic 17500 ist eine hochwertige Teichpumpe für den Bachlauf. Sie fördert gigantische 17.400 Liter pro Stunde und eignet sich daher auch für große Teiche. Mit ihrer Hilfe kannst Du sehr viel Sauerstoff sowie eine gute Strömung produzieren.

Obwohl die Pumpe äußerst leistungsfähig ist, fällt der Stromverbrauch mit 170 Watt noch recht moderat aus. Ihre kräftige Ansaugung sorgt dafür, dass Partikel bis zu einem Durchmesser von 8 mm aufgenommen werden. Somit kann die Pumpe auch optimal in Kombination mit einer Filteranlage zum Einsatz kommen. Sie kann sowohl getaucht (im Bachlauf), als auch trocken (in einer außenstehenden Pumpenkammer) zum Einsatz kommen.

Das Gerät wird mit einem 10 Meter langen Stromkabel, sowie einer Überwurfmutter für diverse Schlauchgrößen ausgeliefert. Sie kann in einer Tiefe von bis zu 3,7 Metern einen zuverlässigen Betrieb gewährleisten. Des Weiteren ist sie flach und wiegt 5 kg – das sind perfekte Voraussetzungen für einen sicheren Stand. Oase selbst ist ebenfalls von der Qualität überzeugt und spricht daher eine 5-jährige Garantie auf dieses Modell aus.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Oase AquaMax Eco Classic 17500 eine tolle Teichpumpe für den Bachlauf ist. Sie ist sehr leistungsfähig, aber dennoch nicht mit übertriebenen Energiekosten verbunden. Auch in einem Forellenteich oder in einem großen Schwimmteich kann man mit ihr ein sauerstoffreiches und gesundes Wasser gewährleisten. Da sich die Pumpe bei Trockenlauf oder Blockierung automatisch abschaltetet, ist eine sehr lange Haltbarkeit gegeben. Diese Pumpe kommt auch mit höheren Anforderungen zurecht, weshalb die Kunden zu weiten Teilen begeistert sind.

Teichpumpe für Bachlauf – Das gilt es zu beachten

Gegebenheiten & Anspruch

Deine Auswahl hängt maßgeblich von den Gegebenheiten vor Ort ab. Je größer Dein Teich ist, desto größer und leistungsfähiger muss auch die Anlage ausfallen. In diesem Zusammenhang ist eine kräftige Umwälzung gefragt, damit das Wasser auch konstant belebt sowie sauber bleibt. Der Filter muss zudem auf die Pumpe abgestimmt sein, denn ist dessen Volumen zu klein, wird der Unrat einfach durchgedrückt und gelangt wieder ins Wasser.

Fördermenge

Die Fördermenge spielt bei der Auswahl eine wichtige Rolle. Sie sollte tendenziell eher zu hoch, als zu niedrig ausfallen. Ihre Angabe erfolgt entweder in der Einheit m³/Stunde oder Liter/Stunde. Um einen strömenden Bach zu erzeugen, sollte die Pumpe schon 5.000 Liter/Stunde oder mehr fördern können. Auch dies hängt aber vom Wasservolumen ab. Ein schmaler Lauf braucht nicht so viel Umwälzung, wie ein breiter Graben.

Wenn Du die Pumpe zusätzlich für andere Zwecke, wie Wasserspiele, einsetzen möchtest, gilt es Kompromisse zu machen. Bachlaufpumpen passen, neben ihrem eigentlichen Zweck, am besten zu Wasserfällen sowie zur Filterung mittlerer sowie großer Teiche.

Förderhöhe

Es ist eine probate Lösung, die Pumpe am tiefsten Punkt im Teich zu platzieren. Insbesondere im Bereich der Mehrzweckpumpen, die auch der Filterung dienen, sollte man diesen Ansatz wählen. Die Förderhöhe gibt in diesem Zusammenhang darüber Auskunft, wie tief die Pumpe maximal unter der Wasserlinie sein darf.

Je tiefer die Pumpe liegt, desto mehr Leistung bedarf es, das Wasser bis zum Filter zu transportieren. Gängige Bachlaufpumpen können maximal in Tiefen zwischen 2 und 3 Metern betrieben werden. Wer über einen besonders tiefen Teich verfügt, sollte an dieser Stelle besonders aufmerksam sein. Hochwertige Exemplare kommen durchaus in Tiefen um 5 Meter zurecht. Man sollte auf jeden Fall immer einen kleinen Puffer in Betracht ziehen, damit die Pumpe zuverlässig arbeitet.

Die Förderhöhe hängt vom Pumpendruck ab. Letzterer wird in der Einheit bar ausgewiesen. Je höher der Wert ausfällt, desto zuverlässiger wird das Wasser den Schlauch hinaufbefördert.

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme macht kenntlich, welches Potenzial die Pumpe entfalten kann. Sie wird in der Einheit Watt angegeben und definiert auch gleichzeitig den Stromverbrauch. Mit einer steigenden Teichgröße muss auch dieser Wert zunehmen.

Eine Teichpumpe für den Bachlauf muss überdurchschnittlich leistungsfähig sein. Das erkennst Du vordergründig an der Angabe der Fördermenge. Hochwertige Exemplare zeichnen sich dadurch aus, bei einem geringen Stromverbrauch, viel Wasser fördern zu können. Damit spart man Energiekosten ein und erreicht dennoch gute Ergebnisse.

Bei kleinen Teichen genügt häufig eine Leistungsaufnahme zwischen 30 und 40 Watt. Für große Teiche kann die Wattzahl deutlich höher ausfallen. Wie aber bereits erwähnt, muss das Verhältnis zur Fördermenge passen. Eine Fördermenge von 5000 Litern/Stunde ist beispielsweise bei 60 Watt sehr lobenswert, während sie bei 120 Watt eher ineffizient ist und übermäßige Stromkosten produziert.

Möchtest Du die Energie von einem Solarpanel beziehen, ist die Wattzahl natürlich nicht ganz so entscheidend, da Du für die Energie nicht bezahlen musst. In diesem Zusammenhang sollte man vordergründig auf die Eingangsspannung achten, welche in der Einheit Volt angegeben wird. Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, sollte diese nicht zu niedrig ausfallen.

Male & Gewicht

Auch die Maße und das Gewicht können entscheidend sein. Wer wenig Platz hat, ist auf kompakte Komponenten angewiesen. Insbesondere die zugehörige Filteranlage kann einiges an Platz in Anspruch nehmen. Große Exemplare, die mit mehreren Kammern arbeiten, können in der Breite schon einmal 2 Meter in Anspruch nehmen. Derartige Modelle sind natürlich nicht bei kleinen Teichen erforderlich.

Ein leichtes Eigengewicht erleichtert natürlich die Handhabung. Ist die Pumpe leichtgewichtig, kann sie zudem nicht der Folie des Teiches schaden. Dafür verschlechtert sich die Stabilität, weshalb man einen Mittelweg finden muss. Manche Modelle lassen sich zusätzlich, z.B. mit der Hilfe von Saugnäpfen, am Untergrund befestigen. Die Pumpe darf nicht umkippen, denn dann ist ihre Funktionalität vermutlich nicht mehr gegeben. Grundsätzlich sollte man die Pumpe daher auf einem ebenem Untergrund platzieren.

Schlauch & Kabel

Häufig weniger beachtet werden die Schläuche und Kabel. Doch auch diese müssen zueinander passen, da andernfalls keine erfolgreiche Inbetriebnahme gewährleistet werden kann. Wichtig ist beispielsweise, dass das Stromkabel lang genug ist. Eventuell macht es Sinn, eine Steckdose in der Nähe zu montieren.

Wird die Pumpe mit dem Filter verbunden, muss man auf den Durchmesser der Anschlüsse achten. Das Einführen des Wassers wird meist durch einen Schlauch gewährleistet, der zwischen 25 und 38 mm dick ist. Beim Abführen st man häufig mit einem Durchmesser um 50 mm konfrontiert. Hier bietet sich ein PVC-Rohr als Lösung an.

Preis

Natürlich nimmt auch der Preis Einfluss auf die Entscheidung. Eine Teichpumpe für den Bachlauf gibt es bereits für 30-40 Euro. Solche Modelle eignen sich allerdings nur für geringe Anforderungen und kleine Bäche.

Wer einen etwas größeren Bachlauf plant, welcher die Fische zuverlässig mit Sauerstoff versorgt, sollte ein Budget von mindestens 80 Euro einplanen. In diesem Segment finden sich bereits leistungsfähige und haltbare Bachlaufpumpen. Wer sehr hohe Ansprüche hegt und eine sehr kräftige Umwälzung erwartet, muss 300 Euro und mehr investieren.

Teichpumpe für Bachlauf – Diese Vorteile hat sie zu bieten

Ein Bachlauf bringt das Wasser in Bewegung. Dadurch wird zusätzlicher Sauerstoff eingetragen, was Fischen sehr zu Gute kommt. Insbesondere in einem heißen Sommer können klassische Aufbereitungen nicht mehr genügen, um den Sauerstoff in jede Schicht zu tragen. Mit der Hilfe einer Teichpumpe für den Bachlauf kannst Du dies jedoch gewährleisten. Sie wälzt das Wasser kräftig um, sodass ein potenzielles Fischsterben ausbleibt.

Neben der Sauerstoffanreicherung, beeindruckt der Bachlauf natürlich auch optisch. Er vermittelt einen natürlichen Eindruck und wertet den Teich weiter auf. Diese Vorteile hat eine hochwertige Bachlaufpumpe zu bieten:

  • Schnell in Betrieb zu nehmen
  • Produziert Sauerstoff
  • Wälzt Wasser gut um, sodass jede Schicht mit Sauerstoff versorgt wird
  • Wachstum von Algen und Co. wird eingeschränkt, da jene mit Strömung nicht gut klarkommen
  • Sensible Fische, wie Kois und Salmoniden, werden sicher durch die warme Jahreszeit gebracht
  • Keine chemischen Reiniger notwendig
  • Einfach zu warten
  • Seltener anzutreffen, weshalb der Garten auf jeden Fall aufgewertet wird

> Teichpumpe mit Filteranlage

> Teichpumpe mit Solar