Skip to main content

Einhell Staubsauger

Das sind die besten Nass- und Trockensauger von Einhell

Die bayrische Firma Einhell stellt preiswerte Geräte für Heim- und Handwerker her. Zum Sortiment zählen auch Staubsauger. Ein Einhell Staubsauger ist vielseitig einsetzbar, denn selbst die Akku Staubsauger können als Nass- und Trockensauger agieren. Der Hersteller bietet sowohl kompakte Handstaubsauger, als auch größere Industriesauger an. Es stehen gleichermaßen Modelle mit Akku wie mit Kabel zur Auswahl.

Einhell Staubsauger

Welcher Staubsauger von Einhell zu empfehlen ist, stellen wir Dir im Folgenden vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Einhell Staubsauger – 3 Modelle in der Vorstellung

Einhell TC-VC 1930 SA

Nass Trockensauger Test

Mehrzwecksauger sind eine tolle Wahl rund um den Haushalt, die Werkstatt, die Garage, den Keller oder den Hobbyraum. Sie kommen quasi mit jedem Problem zurecht. Eine bewährte Lösung ist in diesem Zusammenhang der Einhell TC-VC 1930 SA .

Dieser Nass- und Trockensauger fasst bis zu 30 Liter und eignet sich somit optimal für ausschweifende Maßnahmen. Der Behälter besteht aus rostfreiem Edelstahl. Dennoch bringt der Sauger weniger als 7 kg auf die Waage, weshalb er sich komplikationsfrei führen lässt. Dazu tragen auch 2 große Hinterräder sowie 2 vorderseitige Lenkrollen bei. Die Bodendüse kann bei Bedarf sowohl auf Hartböden, als auch auf Teppichen Verwendung finden. Sie entfaltet eine Saugkraft von bis zu 190 mbar.

Leider ist das Netzkabel lediglich 2,5 Meter lang. Der Aktionsradius beschränkt sich maximal auf 5 Meter, woraufhin die Steckdose gewechselt werden muss. Das ist sicherlich noch ausbaufähig. Zur weiteren Ausstattung gehört eine Fugendüse, dank der Du auch enge Ritzen aussaugen kannst. Zudem steht eine Blasfunktion zur Verfügung. Erwähnenswert ist darüber hinaus, dass sich direkt am Gerät eine Steckdose für Elektrowerkzeuge befindet, womit es quasi eine indirekte Verlängerung darstellt.

Alles in allem ist der TC-VC 1930 SA ein probater Staubsauger von Einhell. Sein 1500-Watt-Motor und der 30 Liter fassende Behälter sorgen dafür, dass auch umfassende Arbeiten problemlos bewältigt werden können. Die Bodendüse kann gleichermaßen auf Hartböden, wie auf weichen Geweben zum Einsatz kommen. Highlights sind u.a. die Blasfunktion, der vorhandene HEPA-Filter und die große Saugkraft. Monieren muss man das kurze Stromkabel.

Einhell TE-VC 18 Li-Solo Power X-Change

Akku Staubsauger TE-VC 18

Akku Staubsauger bieten Dir den Vorteil, Dich uneingeschränkt bewegen zu können. Besonders agil ist der Einhell TE-VC 18 Li-Solo .

Dieser kompakte Handstaubsauger eignet sich in erster Linie für die Beseitigung punktueller Probleme. Er wiegt nur 870 Gramm und kann daher auch von Frauen sowie Senioren absolut kräfteschonend bewegt werden. Über das beiliegende Verlängerungsrohr kann das Modell auch zur Bodenpflege eingesetzt werden. Das Rohr ist jedoch recht kurz, womit größere Personen hier keine ergonomische Haltung einnehmen können. Über die beiliegende Bodendüse kannst Du gleichermaßen weiche Gewebe wie Hartböden reinigen.

Zum weiteren Lieferumfang gehören eine Fugendüse und eine Polsterdüse. Letztere eignet sich beispielsweise sehr gut für Autositze oder Polstermöbel. Lobenswert ist des Weiteren, dass dieser kompakte Handstaubsauger auch Flüssigkeiten aufnehmen kann. Für die Gattung des Akku Staubsaugers ist das wirklich selten. Der Unrat wird in einem 540 ml fassenden Behältnis gesammelt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der TE-VC 18 Li-Solo ein günstiger Staubsauger von Einhell ist. Als kompakter Handstaubsauger kann er in jedem noch so kleinen Winkel Verwendung finden. Weil er dem Power-X-Change-System angehört, kannst Du den Akku beliebig oft austauschen und somit die Laufzeit immer wieder steigern. Auch dieses Modell kann Flüssigkeiten aufnehmen. Die beiliegende Rohrverlängerung dient zwar der Bodenpflege, kann bei groß gewachsenen Personen jedoch rasch Rückenbeschwerden hervorrufen.

Einhell TE-VC 18/10 Li-Solo Power X-Change

Handstaubsauger TE-VC 18/10

Auch mit innovativen Konzepten kann die Marke Einhell aufwarten. Ein interessanter Handstaubsauger ist der Einhell TE-VC 18/10 Li-Solo .

Auch hierbei handelt es sich um einen Akku Staubsauger. In seiner Kastenform findet er quasi überall einen sicheren Stand. Zudem kannst Du sämtliches Zubehör direkt am Gehäuse verstauen. Dazu zählen Fugen-, Bürsten- und Polsteraufsätze. Dementsprechend lässt sich quasi jede Oberfläche adäquat pflegen. Das Gerät agiert als Nass- und Trockensauger, weshalb es rund um den Haushalt und die Werkstat überall hilfreich sein kann.

Da auch hier das Power-X-Change-System verbaut ist, lässt sich die Reichweite quasi unendlich erweitern – je nachdem, wie viele Akkus parat stehen. Dank dem ergonomischen Griff, kannst Du den 4 kg leichten Handstaubsauger komfortabel bewegen. Neben dem Einsaugen, kann auch dieses Gerät bei Bedarf ausblasen. Weiterhin findet im Schmutzbehälter ein Inhalt von bis zu 10 Litern Platz, weshalb die Arbeit nicht zu oft unterbrochen werden muss.

Im Gesamten ist der TE-VC 18/10 Li-Solo ein universeller Staubsauger von Einhell. Als Akku Staubsauger mit Nass- und Trocken-Absaugung stehen Dir im Prinzip alle Möglichkeiten offen. Du kannst Dich frei bewegen und den Luftstrom sogar zu einer Blasfunktion umkehren. Überaus lobenswert ist die geringe Lautstärke von maximal 72 dB. Die Kunden sind mit diesem Sauger sehr zufrieden.

Einhell Staubsauger – Das sollte man grundsätzlich beachten

Auswahlmöglichkeiten & Bautyp

Gegenwärtig bietet die Firma Einhell 19 verschiedene Staubsauger an. Diese lassen sich in 3 Klassen unterteilen:

  • 17 Mehrzwecksauger mit Radwerk und Netzkabel
  • Einen kompakten Handstaubsauger mit Akku (TE-VC 18)
  • Einen würfelförmigen Werkstattsauger mit Akku (TE-VC 18/10)

Lobenswerterweise können selbst die kleinen Ausführungen Flüssigkeiten aufnehmen. Die Mehrzwecksauger sind natürlich die erste Wahl bei der Flächenpflege. Mit ihnen kannst Du große Mengen Unrat zügig in der Werkstatt oder an einem anderen Arbeitsort beseitigen.

Der kompakte Handsauger TE-VC 18 ist eine gute Wahl für punktuelle Pflegemaßnahmen im Haushalt. Da er jedoch auch zusätzlich mit einem Saugrohr eingesetzt werden kann, ist er auch für Bodenarbeiten rund um den Innen- und Außenbereich geeignet.

Der viereckige Werkstattsauger TE-VC 18/10 findet überall einen sicheren Stand. Er ist für moderat ausgeprägte Reinigungsarbeiten im Haushalt wie im Heimwerker-Bereich gedacht.

Aufsatz

Der Aufsatz muss natürlich zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Es gibt keinen Aufsatz, der mit allen Anforderungen zurechtkommt. Daher ist es gut, dass ein Einhell Staubsauger fast immer mit einem umfassenden Zubehör ausgeliefert wird, worunter auch mehrere Aufsätze fallen.

Für die Flächenpflege ist eine breite Bodendüse die erste Wahl. Mit ihrer Hilfe kannst Du schnell, große Flächen pflegen. Bei Einhell kann sie gleichermaßen auf Hartböden wie auf Teppichen zum Einsatz kommen. Das Umschalten vom Nass- auf den Trocken-Betrieb gelingt mit einem Handgriff.

Für enge Ritzen und Schubladen ist eine Fugendüse bestens geeignet. Sie läuft schmal zu und gelangt in nahezu jeden Winkel. Wo es dann noch enger wird, kann die Blasfunktion zum Einsatz kommen.

Des Weiteren liegt beim Kauf von einem Einhell Staubsauger häufig eine Polsterdüse bei. Diese eignet sich zur Säubern weicher Gewebe. Beispiele sind Autositze, Betten, Sofas und Kissen.

Darüber hinaus bietet Einhell separat zwei sog. Oberflächenbürsten an. Diese eignen sich zum Reinigen von Steinen.

Handhabung

Kaum ein jemand findet am Umgang mit dem Staubsauger Gefallen. Daher sollte sich jeder Hersteller bemühen, dem Benutzer so viel Komfort wie möglich zu beschaffen.

In erster Linie trägt ein leichtes Gewicht zu einer mühelosen Handhabung bei. Selbst ein großer Nass- und Trockensauger von Einhell wiegt noch unter 15 kg. Zudem befinden sich leichtgängige Möbelrollen an der Unterseite. 2 Lenktrollen sorgen außerdem dafür, dass sich auch Richtungswechsel komplikationsfrei gestalten.

Darüber hinaus ermöglichen Dir die Akku Staubsauger eine totale Bewegungsfreiheit. Mit ihnen kannst Du jeden Ort nach Wahl direkt ansteuern. Die kabelgebundenen Geräte können in diesem Zusammenhang weniger überzeugen, da jenes bei Einhell oft nur 4-5 Meter lang ist.

Handelt es sich um einen Nass- und Trockensauger mit Teleskop-Rohr, ist dieses zumeist höhenverstellbar. Dadurch können Personen jedweder Größe eine rückenschonende Nutzung erwarten.

Darüber hinaus ist jedes Modell mit einem Griff respektive einem Tragebügel ausgestattet. Dadurch stellt es auch kein Problem dar, die Etage zu wechseln.

Das Kabel kann bei einem Einhell Staubsauger sicher und übersichtlich – ohne eine Stolpergefahr darzustellen – an einem Kabelhaken aufgewickelt werden.

Ebenfalls komfortabel ist der Umstand, dass die großen Behälter ein Auslassventil besitzen. Somit musst Du sie zum Entleeren nicht anheben.

Saugleistung

Die Saugkraft ist definitiv ein entscheidendes Faktum. Sie muss nicht zwingend hoch ausfallen, sondern vor allem zu Deinen persönlichen Anforderungen passen. Insbesondere bei groben Partikeln, wie Glasscherben, Steinen oder Katzenstreu, ist eine hohe Saugkraft unerlässlich.

Es ist leider nicht möglich, die Saugleistung über eine konkrete Zahl zuverlässig einzuschätzen. Eine hohe Wattzahl ist kein automatischer Indikator für eine hohe Saugleistung. Sie definiert nämlich im Prinzip nur den Stromverbrauch. Unseriöse Hersteller setzen hohe Wattzahlen gerne als Lockmittel ein, die in der Folge jedoch dann oftmals einfach nur eine schlechte Energiebilanz befördern. Besser ist ein niedriger Energieverbrauch bei einer gleichzeitig hohen Saugkraft.

Verheißungsvolle Parameter sind vor allem der maximale Volumenstrom, der maximale Unterdruck und die AirWatt-Zahl. Diese müssen nicht zwangsweise ausgewiesen werden, doch Einhell zeigt sich hier transparent. Manche Geräte arbeiten mit einem Unterdruck jenseits von 200 mbar und sind damit nahezu jeder Anforderung gewachsen.

Im Allgemeinen darfst Du bei einem Staubsauger eine probate Saugleistung erwarten, wenn die folgenden Parameter zu weiten Teilen gegeben sind:

  • Mehrfache Aussagen der Kunden, dass die Saugkraft gut ist
  • solide Wattzahl
  • hohe Drehzahl
  • hochwertiges Lüfterrad
  • beständige Wicklungen
  • Luft-System, das nicht durch den Filter ausgebremst wird

Filter

Über den Filter entscheidet sich, welche Arten von Partikeln tatsächlich einbehalten werden können. Hier haben die meisten Staubsauger tendenziell Probleme mit feinem Unrat. Jener wird mitunter einfach nur aufgewirbelt und gelangt anschließend zurück in die Räumlichkeiten – ein potenzieller Alptraum für jeden Allergiker.

Wenn Du mit Deinem Nass- und Trockensauger auch feine Allergene, wie Hausstaub-Milben, Pollen und Tierhaare, beseitigen möchtest, brauchst Du einen sog. Schwebstofffilter. Dieser wird in der EU noch einmal in 3 Klassen differenziert, die in einer absteigenden Reihenfolge immer undurchlässiger und damit effektiver werden:

  • EPA-Filter (Efficient Particulate Air filter)
  • HEPA-Filter (High Efficiency Particulate Air filter)
  • ULPA-Filter (Ultra Low Penetration Air filter)

In den meisten Hausalten reichen EPA-Filter vollkommen aus. Das gilt auch für die Werkstatt oder Garage. Wenn Du auch feine Allergene beseitigen möchtest, brauchst Du eher einen HEPA-Filter. Dieser entfernt mindestens 99,95 % der Partikel. Ein Einhell Staubsauger kann mit einem HEPA-Filter ausgestattet sein – jedoch ist dies den höherpreisigen Modellen vorbehalten (u.a. TE-VC 2340 SAC). 

Energieverbrauch

Wie andere Geräte, benötigt auch ein Einhell Staubsauger im Betrieb fortlaufend elektrische Energie. Diese bezieht er entweder direkt aus der Steckdose oder aus einem Lithium-Ionen-Akku. Effiziente Modelle stellen grundsätzlich die erste Wahl dar, denn sie schonen nicht nur Deinen Geldbeutel in Sachen laufende Kosten, sondern auch die Umwelt.

Das Label der Energieeffizienzklasse muss im Segment der Staubsauger nicht mehr ausgewiesen werden. Daher erkennst Du den Verbrauch durch einen Blick auf die Leistungsaufnahme, welche wiederum in der Einheit Watt ausgewiesen wird. Je höher die Wattzahl ist, desto mehr Strom wird pro Zeiteinheit verbraucht.

Während sich Staubsauger für den Haushalt mittlerweile auf 900 Watt beschränken müssen, sind Geräte für draußen nicht dieser Vorgabe unterlegen. Letztlich muss man sich das Verhältnis aus der Wattzahl und der Saugleistung vor Augen führen. Hier muss ein ausgewogener Kompromiss bestehen.

Ein Einhell Staubsauger kann in Sachen Verbrauch über eine große Diskrepanz verfügen. Während die kleinen Akku Staubsauger unter 100 Watt verbrauchen, liegen die großen Nass- und Trockensauger teils bei über 2000 Watt. Im Gesamten ist eine gute Verhältnismäßigkeit gegeben.

Lautstärke

Die Lautstärke kann ein bedeutsamer Faktor sein. Dies ist insbesondere im Haushalt sowie in sensiblen Umgebungen der Fall. Ist die Geräuschkulisse hier zu ausgeprägt, kann sich das negativ auf die Beziehung zu Mitbewohnern und zum Nachbarn auswirken. Außerdem kann Dein eigener Stresslevel darunter leiden.

Ob Dein Wunschmodell leise ist, erkennst Du anhand des Schallpegels, der in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen wird. Seit 2017 dürfen von EU-Seite Staubsauger für privat nur noch mit maximal 80 dB zugelassen werden. Dadurch können immerhin Gehörschäden bei Erwachsenen weitestgehend ausgeschlossen werden. Als angenehm kann man einen derartigen Wert allerdings noch nicht einstufen.

Ein Einhell Staubsauger kann sich in Sachen Lautstärke positiv auszeichnen. Selbst die großen Nass- und Trockensauger beschränken sich auf 72-73 dB. Damit einhergehend sind sie sogar leiser als die meisten klassischen Sauger für den Haushalt.

Einhell Staubsauger – Vor- & Nachteile im Überblick

Ein Einhell Staubsauger hat Dir definitiv viele Vorteile zu bieten. Selbst die Akkusauger des Herstellers können wahlweise Trockenes wie Flüssiges aufnehmen. Alle Geräte warten mit einem günstigen Preis-/Leistungsverhältnis auf. Zudem lassen sie sich einfach bedienen. Alles spricht allerdings nicht für den Hersteller. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir nachfolgend eine Tabelle erstellt:

Vorteile

  • Günstig in der Anschaffung
  • Probate Auswahl aus 19 verschiedenen Modellen
  • Es gibt sowohl Bodenstaubsauger mit Kabel, als auch kompakte Handsauger mit Akku
  • Alle Geräte können sowohl nass, als auch trocken einsaugen
  • Optimale Wahl im Baugewerbe, in Werkstätten, im Keller und in Garagen
  • Leichtes Gewicht sowie Möbelrollen ermöglichen kräfteschonende Handhabung
  • Power-X-Change System gewährt Akku-Tausch, sodass sich Laufzeit beliebig erweitern lässt
  • Hohe Leistung von mitunter über 2000 Watt und über 200 mbar sorgt dafür, dass auch bei umfassenden Arbeiten keine Leistungseinbußen verzeichnet werden müssen
  • Zusätzlich kann Blasfunktion vorhanden sein
  • Elektrowerkzeuge können direkt an die Mehrzwecksauger angeschlossen werden
  • Bei Bedarf stehen umfassende Kapazitäten zur Verfügung, sodass Behälter nur selten entleert werden muss (gelingt teils über Ablassventil, womit Behälter nicht entnommen werden muss)
  • Lieferung erfolgt zumeist mit mehreren Aufsätzen
  • Niedrige Geräuschkulisse von häufig unter 75 dB

Nachteile

  • Geräte sind nicht für gefährliche Partikel, wie lungengängigen Staub, geeignet
  • Es stehen keine Stielstaubsauger und auch keine Saugroboter für den Haushalt zur Auswahl
  • Netzkabel ist häufig nur 2,5-5 Meter lang, wodurch Aktionsradius eingeschränkt wird

Einhell Akku Handstaubsauger  im Test

> Philips Handstaubsauger

> Starmix Staubsauger