Skip to main content

Teichpumpe ohne Strom

Die besten Teichpumpen ohne Strom

Teichpumpen stellen eine große Hilfe bei der Teichpflege dar. Sie führen das schmutzige Wasser zum Filter, können es mit Sauerstoff und Strömung versorgen, sowie für Wasserspiele und Lichteffekte verwendet werden. Für diese Zwecke braucht man üblicherweise Strom vom Netz. Modelle mit Stromkabel verursachen daher laufend Energiekosten. Wer dies verhindern sowie die Umwelt schonen möchte, kann eine Teichpumpe ohne Strom verwenden. Diese bezieht ihre Energie über die Sonne und kann wahlweise zusätzlich mit einem Akku arbeiten.

Teichpumpe ohne Strom

Welche Teichpumpe ohne Strom eine gute Wahl darstellt, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Teichpumpe ohne Strom – 3 empfehlenswerte Modelle

Royal Gardineer Solarpumpe

Teichpumpe ohne Filter

Die Marke Royal Gardineer wurde 2005 gegründet und wird über das Versandhaus PEARL vertrieben. Bei der Royal Gardineer Solarpumpe handelt es sich um eine beliebte sowie preiswerte Teichpumpe ohne Strom. Ihre Energiequelle ist im Direktbetrieb ein Solarpanel. Zudem ist ein Akku vorhanden, welcher seine Energie bei bewölktem Wetter abgeben kann.

Der Lieferumfang ist umfassend, sodass Du direkt loslegen kannst. Alle Komponenten sind aufeinander abgestimmt. Dazu zählen u.a. das 21 cm breite Panel, welches mittels Erdspieß sicher im Boden verankert wird, die 250 g leichte Pumpe, sowie ein 5 Meter langes Anschlusskabel. Da die Pumpe sehr kompakt ist, findet sie auch auf engstem Raum einen Platz. Um einen stabilen Stand zu gewährleisten, ist sie mit Saugnäpfen ausgestattet. Die Förderhöhe beläuft sich auf 70 cm, weshalb das Gerät im Flachwasser abgestellt werden sollte.

Als Effekt stehen 3 verschiedene Brunnen-Fontänen zur Auswahl. Diese erzeugen einen Sprinkler-Effekt von einer Höhe von ca. 30 cm. Wenn der Akku durch die Sonne vollständig geladen wurde, kann er in den Abendstunden bis zu 5 Stunden Energie für die Fontänen bereitstellen. Mit Hilfe von AA-Batterien kannst Du den Effekt über die gesamte Nacht verlängern.

Alles in allem ist die Royal Gardineer Solarpumpe eine beliebte Teichpumpe ohne Strom. Sie lässt sich schnell und platzsparend in Betrieb nehmen. Durch den Solar-, Akku- und Batterie-Betrieb kann man bei Bedarf die Effekte durchgehend gewährleisten. Es sind 3 Sprinkler-Aufsätze vorhanden. Die Anlage empfiehlt sich vordergründig für Brunnen sowie kleine Teiche. Weder zur Montage, noch zur Demontage ist Werkzeug erforderlich.

Esotec Solarpumpe 25 Watt

Teichpumpe ohne Kabel

Das deutsche Unternehmen Esotec gilt seit fast 20 Jahren als Spezialist für Solargeräte. Die Esotec 101913 ist eine zuverlässige Teichpumpe ohne Strom. Auch sie erzeugt einen Springbrunnen-Effekt. Die Fördermenge beläuft sich auf probate 875 Liter/Stunde, weshalb das Wasser darüber hinaus mit Sauerstoff angereichert wird.

Da das Solarmodul 2,3 kg wiegt, steht es sicher und fällt nicht dem Wind zum Opfer. Es ist 62 cm breit und kann dementsprechend viel Energie aufnehmen. Durch die große Oberfläche kann der Betrieb zudem auch bei einer schwachen Sonneneinstrahlung gewährleistet werden. Da allerdings kein Akku vorhanden ist, arbeitet das Gerät nur im Direktbetrieb. Über ein 5 Meter langes Kabel wird das Panel mit der Pumpe verbunden.

Die Sprinklerpumpe ist recht kräftig. Das erkennt man unter anderem daran, dass die Förderhöhe bis zu 2,4 Meter betragen darf. Aus diesem Grund kann diese Anlage auch in großen Teichen sowie tiefen Brunnen zum Einsatz kommen. Als Effekte kommen diverse Wasserfontänen, sowie Wasserglocken in Frage. Weil die Pumpe mit einem Trockenlaufschutz ausgestattet ist, kann man von einer langen Haltbarkeit ausgehen.

Insgesamt ist die Esotec 101913 eine probate Teichpumpe ohne Strom. Sie wird einsatzfertig geliefert. Bei Fragen kann man jederzeit die deutsche Bedienungsanleitung zu Rate ziehen. Dank ihres großen Solarpanels kann sie auch bei schwachem Sonnenlicht genug Energie bereitstellen. Du kannst aus verschiedenen Sprinkler-Effekten eine Wahl treffen. Diese sind ausgeprägt genug, um das Wasser zusätzlich mit Sauerstoff anzureichern.

Esotec Solarpumpe 50 Watt

Solarpumpe Teich

Die Esotec GmbH bietet auch sehr hochwertige und leistungsfähige Teichpumpen ohne Strom an. Dazu zählt beispielsweise die Esotec 101916 . Diese Pumpe wird gleich mit 2 Solarmodulen zusammen ausgeliefert. Kombiniert entsteht dadurch eine mehr als 120 cm breite Energie-Aufnahmefläche.

Aufgrund der hohen Energieaufnahme kann die Pumpe stolze 1750 Liter/Stunde fördern. Damit ist sie nicht nur für Wasserspiele prädestiniert, sondern kann auch zusätzlich das Wasser signifikant mit Sauerstoff anreichern. Goldfische und Co. werden es Dir danken. Generell wird dabei das Wasser gut umgewälzt, weshalb das Algenwachstum verringert wird. Als Brunnen-Effekte kann man aus verschiedensten Sprinkler-, Sprudel-, sowie Glocken-Abwandlungen schöpfen.

Bei einer solchen Solaranlage solltest Du an Land auf jeden Fall etwas mehr Platz einplanen. Wie bereits erwähnt, brauchen die Solarmodule in der Breite mehr als 1,20 m Platz. Ihrer Energie hat es die Pumpe zu verdanken, dass sie selbst in einer Tiefe von 3 Metern noch das Wasser fördert. Um die Wassereffekte möglichst gut zur Geltung zu bringen, sollte man sie allerdings eher im seichten Wasser aufstellen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Esotec 101916 eine hochwertige Teichpumpe ohne Strom ist. Gleich 2 Solarmodule sorgen dafür, dass die Pumpe eine Leistung von 50 Watt abrufen kann. Damit einergehend reichert sie das Wasser zusätzlich mit Sauerstoff an und bringt es ordentlich in Bewegung. Das Wachstum von unerwünschten Stoffen, wie Algen, wird dadurch auch eingeschränkt. Die Kunden sind von diesem Komplett-System zu Recht überzeugt.

Teichpumpe ohne Strom – Darauf muss man bei der Auswahl achten

Zweck

Anfangs sollte man abwägen, für welche Gegebenheiten die Teichpumpe zum Einsatz kommen soll. Eine Teichpumpe ohne Strom eignet sich vordergründig für Wasserspiele (Brunnen-Effekte), LED-Lichtelemente, sowie zur moderaten Anreicherung des Wassers mit Sauerstoff.

Weil sie weniger leistungsfähig als Netzgeräte ist, ist sie tendenziell als Filterpumpe eine eher schlechte Wahl. Das hängt aber auch vom Wasservolumen ab. Kleine Betonbecken können auch mit einem derartigen Modell gut umgewälzt und vom Großteil des Unrats befreit werden.

In Fischteichen kann eine Solar-Pumpe zudem den Sauerstoffgehalt nur unwesentlich erhöhen, weshalb man hier entweder gleich mehrere Systeme oder z.B. eine zusätzliche Bachlaufpumpe einsetzen sollte.

Fördermenge

Die Fördermenge hat eine sehr wichtige Bedeutung. Sie wird wahlweise in der Einheit m³/Stunde oder Liter/Stunde angegeben. Sie muss auf jeden Fall zur Wassermenge sowie zum Einsatzzweck passen.

Wenn Du die Teichpumpe mit einer Filteranlage verbinden möchtest, solltest Du gewährleisten, dass das Wasser mindestens 1-2 Mal am Tag komplett umgewälzt wird. Fördert die Anlage also beispielsweise 500 Liter pro Stunde und der Teich fasst 5.000 Liter, muss sie mindestens 10 Stunden am Tag arbeiten. Weil Solaranlagen manchmal, bedingt durch schlechte Witterungsbedingungen, nur kurze Laufzeiten garantieren, sollte die Fördermenge verhältnismäßig hoch ausfallen.

Beim Einsatz für optische Wasserspiele oder ähnliches spielt es keine so große Rolle, wie hoch die Fördermenge ausfällt. Wenn die Fontänen jedoch möglichst hoch und aufreizend sein sollen, ist eine probate Fördermenge ebenfalls die erste Anlaufstelle.

Förderhöhe

Auch der Förderhöhe wird eine wichtige Bedeutung zu Teil. Sie gibt Auskunft darüber, wie tief sich die Pumpe unterhalb der Wasserlinie befinden darf. Je tiefer sie positioniert wird, desto mehr Energie muss zum Hinaufbefördern des Wassers aufgewendet werden.

Eine Filterpumpe sollte am tiefsten Punkt des Teiches platziert werden. In diesem Zusammenhang ist eine ausreichende Förderhöhe also besonders wichtig. Weil Teichpumpen ohne Strom jedoch häufig nur über eine Förderhöhe zwischen 0,5 und 1,5 Metern verfügen, muss man sie zwangsweise in Flachwasserzonen bzw. flachen Teichen platzieren. Auf die Filterergebnisse hat dies tendenziell einen schlechten Einfluss.

Im Bereich der Deko und Wasserspiele ist es gut, die Anlage im Flachwasser zu platzieren. Ragt sie ein Stück heraus, kommen die Wasserspiele und Lampen optimal zur Geltung. Insgesamt sollte man immer einen kleinen Puffer in Betracht ziehen. Ist die Solarpumpe z.B. für 0,7 m ausgelegt, wird sie in einer Tiefe von 0,5 m vermutlich zuverlässig funktionieren.

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme gibt Auskunft über das Leistungspotenzial der Pumpe. Sie wird in der Einheit Watt angegeben und macht daher auch gleichzeitig den Stromverbrauch ersichtlich.

Als Idealfall gilt eine hohe Förderleistung in Kombination mit einer geringen Leistungsaufnahme. Hier spart man Stromkosten, kann das Wasser aber dennoch zuverlässig umwälzen. Dennoch sollte man nicht mit Absicht auf eine geringe Leistungsaufnahme setzen, denn daraus können negative Ergebnisse resultieren.

Auch bei Solarpumpen sollte die Leistungsaufnahme mindestens bei 5 Watt liegen. Das reicht für Deko-Zwecke und Wasserspiele aus. Wer erwartet, dass das Wasser kräftig umgewälzt und mit Sauerstoff angereichert wird, sollte sich eher in Richtung 50 Watt orientieren.

Bei Solarpanelen gilt es weiterhin darauf zu achten, wie die Eingangsspannung ausfällt. Diese wird in Volt angegeben. Auch dieser Wert sollte mit steigenden Anforderungen zunehmen.

Wenn Du die Leistung dauerhaft abrufen möchtest, solltest Du im Übrigen ein Modell erwerben, welches zusätzlich mit 1-2 Akkus ausgestattet ist. Diese laden sich im Sonnenlicht auf und geben die Energie mit dem Verschwinden der Sonne dann ab. Somit kann der Betrieb in diesem Fall auch Abends sowie an bewölkten Tagen gewährleistet werden.

Maße & Gewicht

Auch die Maße und das Gewicht können von Bedeutung sein. Sie sollten zum Wasservolumen passen. Bei einem kleinen Vogelbecken auf dem Balkon ist eine 40 cm breite Pumpe sicherlich fehl am Platz. Sie würde das Wasser zu kräftig sowie unkontrolliert umwälzen.

Generell ist eine Teichpumpe ohne Strom recht kompakt und leichtgewichtig, weshalb sich die Platzwahl sehr flexibel gestaltet und die Folie nicht beschädigt wird. Aufgrund des leichten Gewichts kann es jedoch zu einer Instabilität kommen. Die Pumpe sollte auf jeden Fall auf einer ebenen Fläche abgestellt werden. Man kann sie zusätzlich sichern, indem man Saugnäpfe anbringt.

Während die Pumpe im Wasser landet, wird das Solarpanel an Land aufgestellt. Je mehr Energiepotenzial Du abrufen möchtest, desto größer muss seine Oberfläche sein. Wer viel Energie erwartet, braucht ein Panel, welches mehr als einen halben Meter breit ist. Dieses wird dann entweder mittels Erdspieß fixiert oder auf einem Halter überirdisch aufgestellt.

Schlauch & Kabel

Des Weiteren gilt es darauf zu achten, dass die Verbindung zwischen Solarpanel und Pumpe lang genug ist. Weil die Pumpe schließlich zusätzlich abgesenkt wird, empfiehlt sich eine Länge ab 3 Metern. Wer sehr flexibel sein möchte, braucht ein 5-10 Meter langes Kabel (Standard bei hochwertigen Modellen).

Wenn Du die Pumpe mit einer Filteranlage verbinden möchtest, muss natürlich auch der Durchmesser der Anschlüsse passen. Zum Aufnehmen des Wassers sind 25-, 32-, sowie 39-mm-Durchmesser gängig. Die Auswahl der Schläuche ist in diesem Segment groß. Die Rückführung erfolgt meist über einen ca. 50 mm dicken Anschluss. Hier es eher angebracht, ein PVC-Rohr anzubringen (bietet jeder Baumarkt an).

Preis

Natürlich nimmt auch der Preis immer Einfluss auf die Entscheidung. Eine Teichpumpe ohne Strom muss nicht teuer sein. Soll sie für Wasserspiele sowie beleuchtende Elemente verwendet werden, genügt ein Budget zwischen 40 und 60 Euro.

Wer hingegen eine ansprechende Filterleistung sowie einen soliden Sauerstoffeintrag erwartet, sollte zwischen 100 und 500 Euro investieren. Je größer der Teich ist, desto höher muss das Budget in diesem Zusammenhang ausfallen.

Teichpumpe ohne Strom – Vor- & Nachteile in der Übersicht

Teichpumpen verursachen normalerweise laufend Energiekosten. Eine Teichpumpe, die mittels Solar betrieben wird, spart in diesem Zusammenhang definitiv Kosten ein. Ist ein Akku integriert, kann dieser unter Sonneneinstrahlung aufgeladen werden. In diesem Fall kann die Pumpe nicht nur im Direktbetrieb, sondern auch nachts sowie an bewölkten Tagen funktionieren.

Eine Teichpumpe ohne Strom hat Dir viele Vorteile zu bieten. Dennoch kann auch sie nicht immer die richtige Wahl darstellen. Ihre Fördermenge ist beispielsweise eher als schwach zu bezeichnen, weshalb sie nicht die erste Wahl für Filterprozesse darstellen sollte. In erster Linie ist sie eher für die Verbesserung der Optik, in Form von Wasserspielen oder LED-Elementen, gedacht.

Damit Du das Für und Wider einer Teichpumpe ohne Strom komfortabel abwägen kannst, haben wir die nachfolgende Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Ohne zusätzliche Kabel und ähnliche Anschlüsse einsetzbar
  • Schnell in Betrieb zu nehmen
  • Man spart laufend Energiekosten ein
  • Ist Akku vorhanden, läuft die Pumpe auch nachts und an bewölkten Tagen (sofern zuvor genügend Sonnenstunden zur Verfügung standen)
  • Umweltschonend
  • Einfach zu handhaben sowie zu warten

Nachteile

  • Weniger leistungsfähig, weshalb sie eher nur für Wasserspiele und Beleuchtungen geeignet sind
  • Meist nur im Direktbetrieb einsetzbar (scheint keine Sonne, läuft die Pumpe nicht)
  • Nicht kräftig genug, um große Mengen Wasser umzuwälzen (somit als Filterpumpe nur in kleinsten Becken und Teichen verwendbar)

> Welche Teichpumpe für Bachlauf

> Teichpumpe mit Filteranlage