Skip to main content

WYBOT Osprey 700 Test & Erfahrungen

(4.5 / 5 bei 12 Stimmen)

699,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. April 2024 03:27
Typ
Gewicht
Max. Wassertemperatur
Stromverbrauch
Akku-Typ
Akku-Ladezeit
Akku-Laufzeit

Video: Der Poolroboter Osprey 700 in der Praxis

 

WYBOT Poolroboter Osprey 700 – Produktbeschreibung

Die chinesische Firma WYBOTICS entwickelt seit dem Jahre 2005 Poolroboter. Mit dem Osprey 700 hat der Anbieter einen vollautomatischen Lithium-Ionen-Roboter auf den Markt gebracht, welcher teils deutlich günstiger als die Konkurrenz ist.

Erfahrungen Wybot Osprey 700

Dank der Raupenketten können auch sehr glatte Oberflächen befahren werden.

Technik

Der WYBOT Osprey 700 wird durch einen großen Lithium-Ionen-Akku mit Energie versorgt. Dessen Kapazität beläuft sich auf 8,8 Amperestunden. 3 Motoren sorgen für ordentlich Vortrieb – rund 11 Quadratmeter werden pro Minute abgefahren. In einem 90-Minuten-Zyklus nähert sich das Gerät also einer Fläche von 100 m² durchaus an, weshalb der Roboter auch für große Pools geeignet ist.

Das Laden des fest integrierten Akkus erfolgt über die oberseitige Buchse. Für eine vollständige Ladung sind 3-4 Stunden einzuplanen. Es gehört ein Schnellladegerät mit 3A-Ausgangsstrom zum Lieferumfang.

In der Praxis fährt der Osprey 700 mittels Raupenantrieb Böden sowie Wände bis zur Wasserlinie gleichermaßen zuverlässig ab. Die maximale Betriebstiefe gibt der Hersteller mit 2,5 Metern an. Folgende Gegebenheiten sollten innerhalb des Wassers außerdem erfüllt sein:

  • Temperatur: 10°C -35°C
  • pH-Wert: 7,0-7,4
  • Chlor: max. 2 ppm
  • Salzgehalt: max. 5.000 ppm (entspricht 5 mg/l)

Die Laufzeit variiert zwischen 90 und 110 Minuten. Generell erschöpft kaltes Wasser (<15 ºC) einen Lithium-Ionen-Akku zumeist schneller.

Wenn Du einen Poolroboter für kaltes Wasser suchst, ist womöglich der Bestway Flowclear AquaGlide Test eine interessante Anlaufstelle für Dich.

Bedienung

Der Umgang mit dem WYBOT Osprey 700 gestaltet sich selbsterklärend. Vor der Erstinbetriebnahme muss der integrierte Akku geladen werden. Entferne dazu die Schutzkappe von der Ladebuchse und schließe das Netzkabel an. Sowohl die Buchse, als auch Deine Hände sollten dabei trocken sein.

Wybot Osprey 700 Test

Leuchtet die vorderseitige LED rot auf, lädt der Poolroboter. Wechselt der Farbton zu grün, ist der Osprey 700 vollständig aufgeladen und einsatzbereit.

Nun kannst Du das Kabel entfernen und die Buchse wieder mit der Kappe verschließen. Am Pool muss die Power-Taste gedrückt werden, bevor der Roboter abgelassen wird. Leuchtet die LED blau, kannst Du den Poolroboter am Rand absinken lassen. Das Gerät vorher am besten einmal mit den Händen untertauchen, damit die Luft restlos entweicht. Nach circa 20 Sekunden nimmt der WYBOT Osprey 700 seinen Betrieb auf.

Werden in der Praxis Probleme beim Erklimmen von Wänden ausgemacht, können die beiden Schwimmblöcke im Gehäuse angebracht werden. Sie sorgen für zusätzlich Auftrieb. Dazu muss der Filterkorb zunächst entnommen werden.

Wybot Poolroboter

2 optionale Schwimmkörper verbessern die Steigfähigkeit im Bereich von Wänden.

Das Bergen des Poolroboters kann über den beiliegenden Haken erfolgen. Dazu muss man allerdings eine passende Teleskop-Stange (3 cm Durchmesser) separat vorhalten.

Bergung mit Haken

Reinigung & Lagerung

Im Filterkorb bleiben bis zu 180 μm kleine Partikel hängen. Nach einem erfolgreichen Reinigungszyklus sollte man jenen reinigen. Dies gelingt unkompliziert mittels Gartenschlauch. Zum Entnehmen muss mit den Händen nur eine Arretierung an der oberen Klappe gelöst werden.

Akku Poolroboter große Pools

Zwecks Lagerung weist der Hersteller darauf hin, dass sich die Lufttemperatur zwischen 5 und 35 Grad Celsius bewegen sollte. Es muss sich im Winter also um einen isolierten Bereich handeln. Um den Akku vor einer Tiefentladung zu schützen, solltest Du jenen spätestens alle 3 Monate bei Nicht-Nutzung erneut laden.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der WYBOT Osprey 700 ein moderner und leistungsfähiger Akku Poolroboter ist. Er zeichnet sich durch eine große Akku-Kapazität und eine einfache Handhabung aus. Generell ist der Roboter leichter als die vergleichbare Konkurrenz. Intelligente Sensoren und Kreiselinstrumente sorgen dafür, dass sich der Roboter gleichmäßig auf Böden und an Wandflächen zurechtfindet.

Du suchst einen günstigeren Akku Poolroboter? Dann schaue doch mal in den AIPER Seagull SE Test.

 

WYBOT Poolroboter Osprey 700 – Der Lieferumfang

  • 1x Akku Poolroboter Osprey 700
  • 1x Filterkorb
  • 1x Ladegerät
  • 2x Schwimmblöcke (optional einsetzbar)
  • 1x Greifhaken (für 3 cm dicke Tele-Stangen)
  • Bedienungsanleitung

699,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 22. April 2024 03:27