Skip to main content

Waschmaschine 50 cm breit

Diese Waschmaschinen haben eine Breite von 50 cm

Waschmaschinen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Neben den Funktionen, sind bei der Suche vor allem die Maße entscheidend. Sie müssen zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Ist die Waschmaschine 50 cm breit, eignet sie sich optimal für beengte Nischen sowie generell für kleine Haushalte. Dennoch können solche Geräte bereits über probate Kapazitäten und eine vielseitige Ausstattung verfügen.

Waschmaschine 50 cm breit

Welche Waschmaschine 50 cm breit ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Waschmaschine 50 cm breit – Diese Modelle sind zu empfehlen

Candy Aqua 1142 D1

Candy Aqua 1142 D1 Test

 

Die Marke Candy stammt aus Italien und gehört seit 2017 zur chinesischen Firma Haier – einem Anbieter für Elektro-Großgeräte. Candy-Haushaltsgeräte zeichnen sich insbesondere durch kompakte Maße aus. Die Candy Aqua 1142 D1 ist eine beliebte Waschmaschine, welche 50 cm breit ist.

Diese Waschmaschine eignet sich perfekt für beengte Nischen. Während sie in der Breite 51 cm einnimmt, sind es in der Tiefe sogar nur 44 cm. Diese Ausmaße sind rekordverdächtig. Da sich die Höhe außerdem auf lediglich 69,5 cm beschränkt, ist das Gerät problemlos unterbaufähig. Darüber hinaus beläuft sich das Gewicht auf verhältnismäßig leichte 47 kg, sodass der Transport mühelos von der Hand geht. Trotz den kompakten Ausmaßen, stehen Dir im Gesamten 16 verschiedene Programme zur Verfügung. Damit steht einer universellen Verwendung nichts im Wege.

Die Bedienung gestaltet sich unkompliziert über mechanische Elemente, die allesamt mit eindeutigen Symbolen versehen sind. Weil sich die Kapazitäten auf 4 kg belaufen, ist diese Waschmaschine eher nur für Singles und Paare geeignet. Lobenswerterweise wartet sie bereits mit einer Mengenautomatik auf. Dennoch ist das Gerät nicht so effizient, wie es möglich wäre (Effizienzklasse A+). Zur weiteren Ausstattung gehört im Übrigen eine Timer-Funktion, dank der Du den Start und die Fertigstellung bis zu 24 Stunden im Voraus programmieren kannst.

Insgesamt ist die Candy Aqua 1142 D1 eine sehr platzsparende Waschmaschine, die 50 cm breit ist. Zusammen mit einer Tiefe von 44 cm und einer Höhe von 69,5 cm, wird sich garantiert ein probater Standplatz finden lassen. Die Kapazitäten von 4 kg sind allerdings auch wirklich nur für kleine Haushalte ausgelegt. Einen angenehmen Umgang versprechen die 16 Programme, die Mengenautomatik und die Timer-Funktion. Der Verbrauch fällt hingegen verhältnismäßig hoch aus. Die Kunden sind zu weiten Teilen mit dieser Waschmaschine zufrieden.

AEG L5CB30330

50 cm Breite Erfahrungen

Die Marke AEG wird weltweit für ihre zuverlässigen Haushaltsgeräte geschätzt. Dahinter steht das schwedische Unternehmen Electrolux. Beim Modell AEG L5CB30330 handelt es sich um eine bewährte Waschmaschine, welche nur 50 cm breit ist.

Dieses Gerät verfügt lediglich über ein Fassungsvermögen von 3 kg und ist somit für Singles gedacht. In der Breite werden exakt 49,5 cm sowie in der Tiefe 51,5 cm in Anspruch genommen. Zudem liegt die Höhe nur bei 67 cm. Damit einhergehend können selbst beengte Bäder für die Platzwahl in Frage kommen. Das Eigengewicht hält sich, mit 50 kg, ebenfalls in Grenzen, womit sich der Transport kräfteschonend gestaltet. Um auf unebenen Flächen einen sicheren Stand zu gewährleisten, kannst Du 2 Füße in der Höhe verstellen.

Die Bedienelemente sind rudimentär gehalten. Eindeutige Symbole und Beschriftungen mit Klartext sorgen für einen intuitiven Umgang. Laut Hersteller kannst Du bereits 1 kg probat waschen. Eine Mengenautomatik ist allerdings nicht vorhanden. Die Schleuder-Drehzahl lässt sich zwischen 0 und 1300 Umdrehungen/min einstellen. Somit kannst Du gleichermaßen sensible Stoffe pflegen wie beständige Textilien zuverlässig vortrocknen. Darüber hinaus kann der Start wahlweise 3 oder 6 Stunden im Voraus festgelegt werden.

Alles in allem ist die AEG L5CB30330 eine bewährte Waschmaschine, welche 50 cm breit ist. Zusammen mit einer Tiefe von 51 cm, steht einer flexiblen Platzwahl gar nichts im Weg. Die Steuerung gestaltet sich sehr simpel. Letztlich beschränkt sich die Funktionalität auf das Wesentliche. Es sind jedoch genügend Waschprogramme vorhanden, um variabel vorgehen zu können. Auch den Timer kann man hervorheben.

Bauknecht WA Soft 7F4

Frontlader 7 kg

Manchmal sind auch in Familien-Haushalten kompakte Maße erforderlich. Eine Empfehlung ist in diesem Zusammenhang die Bauknecht WA Soft 7F4 .

Diese Waschmaschine ist 54 cm breit sowie 59,5 cm tief. Dafür wartet sie aber auch mit einem Fassungsvermögen von 7 kg auf und kommt somit schon für kleine Familien in Frage. Auch hier gelingt die Bedienung problemlos. Auf dem Display lassen sich die aktuellen Konfigurationen jederzeit einsehen. Dass sich der Stromverbrauch im laufenden Betrieb in Grenzen hält, gewährleistet der Inverter-Motor (Effizienzklasse A+++). Dank der vorhandenen Mengenautomatik kannst Du auch bei kleinen Ladungen von einer hohen Effizienz ausgehen.

Die Ausstattung kann man als weitreichend bezeichnen. Dazu zählen u.a. diverse Kurzprogramme sowie ein Anti-Flecken-Programm. Letzteres kann laut Hersteller die 100 gängigsten Arten von Flecken beseitigen. Für einen hohen Komfort sorgen eine Nachlege-Funktion und eine Timer-Funktion. Des Weiteren denkt Bauknecht an eine hohe Sicherheit. Dafür sorgen der Wasserschutz sowie die Kindersicherung. Mit Hilfe der letzteren kannst Du die Bedienelemente sperren.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Bauknecht WA Soft 7F4 eine beliebte Waschmaschine ist, welche 54 cm breit ist. Sie eignet sich für kleine Familien, die Platz sparen möchten. Obwohl sich vielseitige Möglichkeiten wahrnehmen lassen, darfst Du einen hohen Bedienkomfort erwarten. Stress und Frust lassen sich präventiv über den Timer und die Nachlege-Funktion verhindern. Die Kunden sind von dieser Waschmaschine zu weiten Teilen überzeugt.

Waschmaschine 50 cm breit – Darauf kommt es im Allgemeinen an

Maße, Gewicht & Kapazitäten

Damit es nicht bereits bei der Platzwahl zu Problemen kommt, solltest Du unbedingt im Voraus einen Blick auf die Maße werfen. Ist die Waschmaschine 50 cm breit, kann man sie definitiv als kompakt einstufen. Die Standard-Breite beläuft sich nämlich auf 60 cm. Die Tiefe kann bei kleinen Geräten sogar bei unter 50 cm liegen. Gängig sind jedoch Werte um 60 cm herum.

Die Höhe bewegt sich in diesem Zusammenhang zwischen 70 und 85 cm, wobei 85 cm als Standard gelten. Hier musst Du abwägen, ob Du die Arbeitsplatte rückenschonend verwenden möchtest oder das Gerät unterbaufähig sein soll.

50 cm breite Waschmaschinen gibt es häufig nur als Frontlader-Version. Diese Bauform gilt ohnehin als optisch ansprechend und ist daher sehr beliebt. Toplader sind meistens 40 cm breit.

Das Gewicht fällt hier ebenfalls verhältnismäßig niedrig aus, womit der Transport und die Inbetriebnahme erleichtert werden können. Manche Geräte bringen unter 50 kg auf die Waage. Die Lieferung erfolgt natürlich trotzdem durch eine Spedition. Diese übernimmt den Transport entweder bis zu Bordsteinkante oder bis zum Wunschort in den eigenen 4 Wänden. Das solltest Du im Voraus in Erfahrung bringen. Mitunter kann außerdem die Installation zusätzlich gebucht werden.

Wie bereits angedeutet, gestaltet sich die Inbetriebnahme kleiner Modelle besonders einfach sowie zügig. Sie können komplikationsfrei durch jeden Bereich geführt werden und erfordern verhältnismäßig wenig Kraftaufwand. Zu Problemen kann es jedoch trotzdem kommen, wenn das Netzkabel, der Zulaufschlauch und/oder der Ablaufschlauch recht kurz sind.

Die Kapazitäten beschränken sich zumeist auf 4-7 kg. Damit einhergehend sind solche Waschmaschinen optimal für Haushalte mit 1-2 Personen geeignet. Vereinzelt gibt es auch kompakte Geräte mit einem Fassungsvermögen von 8 kg. Derartige Modelle können dann auch in kleinen Familien zum Einsatz kommen.

Programme

Moderne Waschmaschinen verfügen über voreingestellte Programme, welche Dir weite Teile des Aufwands abnehmen. Gängig sind in diesem Zusammenhang z.B. Kochwäsche, Buntwäsche, Feinwäsche, Wollwäsche und Pflegeleicht.

Grundsätzlich müssen die Temperatur und die Laufzeit immer gut auf die jeweiligen Textilien abgestimmt werden. Wird die Kleidung zu stark beansprucht, kann es zu Schäden und Ausbleichungen kommen. Ist die Intensität hingegen zu schwach, verbleiben die Gerüche und der Schmutz im Stoff. Mittlerweile sind herstellerübergreifend eigentlich alle Waschprogramme gut konfiguriert, was früher längst nicht immer der Fall war.

Um empfindliche Stoffe schonend zu pflegen, bietet sich eine Kaltwäsche an. Diese arbeitet zumeist mit Temperaturen zwischen 20 und 30 °C. Weil die modernen Waschmittel ohnehin immer effektiver werden, können die Temperaturen generell gesenkt werden. Dieser Umstand kommt natürlich auch der Umwelt zu Gute.

Wenn Eile geboten ist, kannst Du von einem Kurzprogramm Gebrauch machen. Je nach Hersteller, kann jenes den Waschvorgang innerhalb von 20-45 Minuten abschließen. Hier müssen im Allgemeinen allerdings Abstriche in Sachen Reinigungsergebnis sowie Energieverbrauch gemacht werden.

Darüber hinaus steht oftmals ein Anti-Flecken-Programm zur Verfügung. Je nach Hersteller, entfernt dieses die 4-100 gängigsten Arten von Flecken.

Der Schleudergang ist standardmäßig immer vorhanden. Er erfolgt nach dem Waschen und entfernt +- 50 % der Feuchtigkeit. Dadurch muss der energieintensive Trockner nicht so lange laufen. Auch beim Trocknen auf der freien Leine wird Zeit eingespart. Wenn Deine Wäsche anfällig gegenüber Falten ist, bietet es sich an, die Drehzahl zu reduzieren.

Besonders viel Energie lässt sich mit einem ECO-Programm einsparen. Hier musst Du dann allerdings eine sehr lange Laufzeit einplanen.

Funktionalität

Wie hochwertig und komfortabel eine Waschmaschine ist, entscheidet zu weiten Teilen ihr Funktionsumfang. Auch eine 50 cm breite Waschmaschine kann bereits vielseitig ausgestattet sein. Welche Funktionen im besonderen Maße hilfreich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Damit sich auch Teilladungen effizient waschen lassen, wird eine Mengenautomatik benötigt. Über diese kann die Energiemenge und teils sogar das abgerufene Waschmittel automatisch angepasst werden. Ist diese Technologie nicht vorhanden, wird stets der Energiebedarf für eine volle Trommel zur Anwendung gebracht, was natürlich verschwenderisch wäre.

Einen hohen Komfort verspricht eine Timer-Funktion. Über diese kannst Du den Start und die Fertigstellung bis zu 24 Stunden im Voraus festlegen. Anschließend wird die Wäsche exakt dann fertig, wenn es Dir passt.

Stress und Ärger lassen sich zudem durch eine Nachlege-Funktion verhindern. Dank dieser wird es möglich, den aktiven Waschvorgang zwischenzeitlich zu stoppen, um vergessene Textilien nachzulegen. Meistens gelingt dies allerdings nur bei Temperaturen von weniger als 50 °C, damit sich die Unfallgefahr in Grenzen hält.

Sehr nützlich kann darüber hinaus ein Outdoor-Programme sein. Dieses kann die Bekleidung neu imprägnieren und gleichzeitig deren atmungsaktive Eigenschaften bewahren.

Außerdem kann eine Dampf-Funktion parat stehen. Sie kann zum kurzzeitigen Auffrischen genutzt werden. Zudem kannst Du mit ihr Falten verhindern, sodass sich der nachträgliche Bügelaufwand auf ein Minimum beschränkt.

Eine hohe Sicherheit können ein Vollwasserschutz, eine gut isolierte Glastür sowie eine Kindersicherung gewährleisten. Letztere ermöglicht es Dir, die Bedienelemente zu sperren.

Teure Geräte können sogar über eine App aus der Ferne gesteuert sowie kontrolliert werden. Außerdem können in diesem Fall Problemdaten ausgelesen und mitunter sogar direkt an den Kundenservice weitergeleitet werden. Die Integration ins Smart Home ist allerdings mit einem teils kräftigen Aufpreis verbunden.

Energieverbrauch

Auch ein Blick auf den Verbrauch ist angebracht. Jede Waschmaschine bezieht im Betrieb Strom sowie Wasser. Effiziente Modelle sind dabei stets vorzuziehen, denn sie schonen nicht nur Deinen Geldbeutel bei den laufenden Kosten, sondern auch die Umwelt.

Wie ressourcenschonend sich Dein Wunschmodell verhält, erkennst Du am Label der Energieeffizienzklasse. Dieses wird in den Buchstaben A bis G laufend schlechter. Zudem unterteilt sich der Buchstabe A noch einmal in A+, A++, sowie A+++. A+++ verspricht gemeinhin die beste Effizienz.

Ist die Waschmaschine 50 cm breit, darf man nicht davon ausgehen, dass sie per se energiesparend ist. Der absolute Verbrauch siedelt sich zwar oft unter dem der großen Modelle an, aber trotzdem kann das Verhältnis unausgeglichen sein.

Lautstärke

Die Lautstärke kann sich im Alltag zu einem maßgeblichen Faktor entwickeln. Ist die Waschmaschine übertrieben laut, dann beeinflusst dieser Umstand u.a. Gespräche, geistige Arbeiten, den entspannten Mittagsschlaf und eventuell sogar die Beziehung zum Nachbarn negativ.

Ob Dein Wunschmodell leise ist, erfährst Du anhand des Schallpegels, der wiederum in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen wird. Dass sich eine Waschmaschine während des Schleuderns auffällig verhält, ist normal. Leise Modelle beschränken sich hier trotzdem auf maximal 70 dB. Während des Waschens können manche Exemplare bei unter 50 dB liegen.

Ist die Waschmaschine nur 50 cm breit, bedeutet das leider nicht, dass sie automatisch leise im Betrieb ist. Auch kleine Maschinen haben das Potenzial, echte Krachmacher zu sein, weshalb Aufmerksamkeit gefordert ist.

Preis

Die Kosten haben sicherlich auch einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung. Sie sollten in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je mehr Funktionen und je mehr Komfort Du erwartest, desto mehr musst Du investieren. Insbesondere ein haltbarer Motor und smarte Technologien erfordern ein hohes Budget.

Ist die Waschmaschine 50 cm breit, kann sie mit einem Preisvorteil verbunden sein. Die ersten Modelle gibt es bereits für ca. 250 Euro. Wenn Du allerdings an einer zuverlässigen Funktionalität, über Jahre hinweg, interessiert bist, solltest Du mindestens 400 Euro in Markenware investieren.

Waschmaschine 50 cm breit – Das hat sie Dir zu bieten

Sofern die Waschmaschine über eine Breite von 50 cm verfügt, darfst Du eine besonders flexible Platzwahl erwarten. Trotz der kompakten Ausmaße kann ein weitreichender Funktionsumfang vorhanden sein. Es spricht allerdings nicht alles für diesen Typus. Damit Du das Für und Wider zügig abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Kann mit Preisvorteil einhergehen
  • Flexible Platzwahl
  • Kräfteschonender Transport
  • Geräte können auch durch schmale Türrahmen geführt werden sowie teils unterhalb von Arbeitsplatten aufgestellt werden
  • Häufig intuitiv zu bedienen, sodass man sich sofort zurechtfindet
  • Zweistellige Anzahl an Programmen kann universelle Einsatzmöglichkeiten gewährleisten
  • Dank Mengenautomatik lassen sich auch Teilladungen effizient waschen
  • Komfortable Premium-Funktionen, wie Timer und Nachlege-Funktion, können bereits vorhanden sein

Nachteile

  • Sehr eingeschränkte Auswahl
  • Trommel-Größe reicht nicht für große Familien
  • Es kann zu Problemen mit XXL-Objekten, wie Decken oder Winterjacken, kommen
  • Gerade kompakte Waschmaschinen können verhältnismäßig ineffizient sein

> AEG Lavamat

> Miele WDB 030 WCS