Skip to main content

Waschmaschine mit Kurzprogramm

Die besten Waschmaschinen mit Kurzprogramm

Waschmaschinen gehören zweifelsfrei zu den wichtigsten Geräten im Haushalt. Sie reinigen Textilien vielerlei Art und sorgen für eine angenehmes Tragegefühl. Leider nimmt der Prozess mitunter mehrere Stunden Zeit in Anspruch. Wer es eilig hat, braucht daher eine Waschmaschine mit Kurzprogramm. Als kurz kann man jeden Modus bezeichnen, der 60 Minuten oder weniger in Anspruch nimmt. Teilweise gibt es sogar Programme, die nur ca. 15 Minuten brauchen.

Waschmaschine mit Kurzprogramm

Welche Waschmaschine mit einem Kurzprogramm arbeitet, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Waschmaschine mit Kurzprogramm – Diese 3 sind zu empfehlen

Siemens iQ700

Waschmaschine Kurzprogramm 15 Minuten

Die deutsche Firma Siemens genießt weltweit viel Anerkennung. Das Unternehmen stellt u.a. wichtige Produkte im Bereich der Medizin her. Die Siemens iQ700 WM16W540 ist eine hochwertige Waschmaschine mit Kurzprogramm. Sie nimmt bis zu 8 kg Wäsche auf und ist somit auch für große Haushalte geeignet.

Dank der iSensoric-Funktion kann die höchste Energieeffizienzklasse A+++ gewährleistet werden. Jene passt die Waschmittel- sowie Wassermenge optimal an den Inhalt an. Da die Füllmenge dafür stets automatisch abgewogen wird, kann man die Trommel problemlos auch nur zum Teil befüllen. Auf das Füllvolumen bezogen, fällt der jährliche Stromverbrauch mit 137 kWh sehr gering aus. Du musst also keine hohen Stromkosten befürchten. Dennoch kann die Trommel beim Schleudern bis zu 1600 Umdrehungen/Minute erreichen und die Wäsche daher sehr gut vortrocknen. Wenn man übrigens mal Wäsche vergessen hat, kann man diese praktischerweise auf Knopfdruck jederzeit nachlegen.

Der Hersteller bietet verschiedenste Programme an. Im Super15-Programm wird die Wäsche innerhalb von nur 15 Minuten gewaschen, gespült und geschleudert. Das ist rekordverdächtig kurz. Sehr hartnäckige Flecken lassen sich zugegebenermaßen in dieser kurzen Zeit nicht entfernen. Zu diesem Zweck kann das Anti-Flecken-Programm zum Einsatz kommen. Es ist sogar ein spezielles Outdoor-Programm vorhanden, welches dafür sorgt, dass bestimmte Textilien atmungsaktiv bleiben. Darüber hinaus sorgen die Vorwahl der Startzeit und die Restlaufanzeige für einen hohen Komfort. Für eine hohe Sicherheit sorgen AquaStop und eine freiwillige Kindersicherung.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Siemens iQ700 eine empfehlenswerte Waschmaschine mit Kurzprogramm ist. Jenes kann bei Bedarf innerhalb von nur 15 Minuten durchgeführt werden. Es stehen verschiedenste Programme zur Auswahl, die für jedweden Zweck herhalten können. Zudem setzt der Hersteller auf eine bestmögliche Energieeffizienz. Praktisch ist darüber hinaus das Festlegen der Startzeit im Voraus sowie die Nachlegefunktion. Außerdem wird an die Sicherheit gedacht. AquaStop verhindert unmittelbar bei einem Schlauchbruch, dass Wasser in die Räumlichkeiten läuft. Die Kunden sind mit dieser Maschine sehr zufrieden.

Bauknecht WA Soft 7F4

Waschmaschine 45 Minuten Kurzwäsche

Auch die Firma Bauknecht stammt aus Deutschland. Das Unternehmen stellt bereits seit mehr als 100 Jahren Haushaltwaren her. Die Bauknecht WA Soft 7F4 ist eine beliebte Waschmaschine mit kurzer Waschzeit. Obwohl sie recht günstig ist, kann sie mit tollen Funktionen aufwarten.

Im 45 minütigen Kurzprogramm kannst Du selbst hartnäckige Flecken diversen Ursprungs entfernen – und das bei schonenden 40°C. Die Maschine ist höchst effizient. Dafür sorgt mitunter auch die intelligente Mengenautomatik. Diese ermittelt das Füllvolumen, welches zwischen 1 und 7 kg liegen sollte. Der Wasserverbrauch und die Zugabe des Waschmittels werden stets optimal an die Gegebenheiten angepasst. Der Motor kann in einem Waschgang für 8 verschiedene Trommelbewegungen sorgen, sodass Probleme vielerlei Art beseitigt werden. Der Schleudergang liegt bei bis zu 1400 Umdrehungen/Minute. Du kannst ihn jedoch variabel reduzieren und bei Bedarf sogar komplett entfallen lassen.

Es stehen Programme für jeden Bedarf zur Auswahl. Dazu zählt z.B. das 100-Flecken-Programm, welches Flecken jedweden Ursprungs garantiert entfernt. Darüber hinaus gibt es auch sehr schonende Programme, mit denen man Wolle schützen sowie dunkle Kleidung vor dem Ausbleichen bewahren kann. Dank der Startzeitvorwahl kann man übrigens die Laufzeit im Voraus festlegen, sodass die Wäsche dann fertig ist, wenn man es möchte. Des Weiteren ist diese Waschmaschine etwas kompakter als die meisten anderen Modelle. Man braucht dementsprechend nicht so viel Platz.

Insgesamt ist die Bauknecht WA Soft 7F4 eine beliebte Waschmaschine mit Kurprogramm. Jenes nimmt 45 Minuten Zeit in Anspruch, kann aber dennoch bereits Flecken verschiedensten Ursprungs entfernen. Mit einem Füllvolumen von 7 kg eignet sich diese Maschine für kleine und mittlere Haushalte. Du kannst sie auch mit deutlich weniger Inhalt betreiben. Trotzdem arbeitet sie effizient, da eine automatische Mengenautomatik den Energieverbrauch, sowie die Menge des Waschmittels und des Wassers stets optimal reguliert. Die Kunden sind vom Preis-/Leistungsverhältnis überzeugt.

AEG L8FE74485 ProSteam

Waschmaschine kurze Waschzeit

Die Marke AEG gilt als sehr renommiert. Der Vertrieb erfolgt über den schwedischen Electrolux-Konzern. Beim Modell AEG L8FE74485 ProSteam handelt es sich um eine zuverlässige Waschmaschine mit Kurzprogramm. Im Kurzprogramm kann sie 3 kg Textilien innerhalb von 20 Minuten waschen.

Die ProSense-Funktion passt die Menge des Wassers und die abgerufene Energie, unabhängig vom Füllvolumen, an die Wäsche an. Aus diesem Grund wird auch bei einer kleinen Menge Wäsche die Energieeffizienzklasse A+++ gewährleistet. Zudem werden das Waschmittel und etwaige Weichspüler erst mit Wasser vermischt, bevor sie in die Trommel gelangen. Dadurch kann ein gleichmäßiger Vorgang gewährleistet werden, ohne dass einzelne Bereiche überstrapaziert werden. Es stehen Programme für alle Arten von Textilien zur Verfügung. Die Startzeit kann bequem im Voraus festlegt werden. Zudem verhindert die Aqua-Stop-Funktion nicht nur plötzliche Wasserschäden, sie gibt bei einem brüchig werdenden Schlauch sogar ein akustisches Warnsignal ab.

Eine Besonderheit ist sicherlich die Dampf-Funktion. Mit der Hilfe von dieser kannst Du die Wäsche hygienisch bei niedrigen Temperaturen reinigen. Selbst feine Allergene, wie Pollen und Milben, werden restlos entfernt. Die Haut kann somit vor Reizungen geschützt werden (sinnvoll bei Babys und Allergikern). Darüber hinaus sorgt die Auffrischung mit Dampf für einen besonders hohen Tragekomfort. Außerdem verhindert der Dampf das Aufkommen von Falten. Damit Du übrigens jederzeit weißt, wie lange die Wäsche noch braucht, wird zudem eine Restlaufanzeige verbaut.

Alles in allem ist die AEG L8FE74485 ProSteam eine mehr als solide Waschmaschine mit Kurzprogramm. Du kannst u.a. 3 kg Wäsche innerhalb von 20 Minuten effektiv behandeln. Die Mengenautomatik passt den Wasser- und Energiebedarf präzise an die Füllmenge an, weshalb Du lediglich das Programm und den Startzeitpunkt festlegen musst. Im Anschuss entsteht eine hygienische Sauberkeit, welche das bestmögliche Tragegfühl verspricht. Der schonende Dampf entfernt im Übrigen auch jedweden unangenehmen Geruch. Die Kunden sind von dieser Waschmaschine begeistert, bemängeln teils jedoch den Lieferservice von Amazon als zu schludrig.

Waschmaschine mit Kurzprogramm – Das gilt es bei der Suche zu beachten

Füllmenge

Das Füllvolumen gehört zu den wichtigsten Punkten bei der Auswahl. Es sollte mit einer steigenden Personenanzahl ebenfalls zunehmen. Üblicherweise liegt es zwischen 4 und 12 kg.

Kleine Haushalte, mit bis zu 2 Personen, können auf Geräte mit 4-5 kg zurückgreifen. Diese sind meistens mit einem Preisvorteil verbunden und zudem platzsparender.

Familien sollten tendenziell auf ein Füllvolumen zwischen 7 und 9 kg setzen. Natürlich kann man auch in großen Haushalten kleine Modelle verwenden. Dann muss man sich allerdings darauf einstellen, den Betrieb jeden Tag aufzunehmen.

Im Allgemeinen bieten große Trommeln den Vorteil, dass sich auch XXL-Textilien, wie Gardinen und Vorhänge, leichter einfüllen lassen.

Waschprogramme

Heutige Waschmaschinen warten meist mit einer zweistelligen Anzahl an Programmen auf. Damit einhergehend kann gewährleistet werden, dass sie sich für alle Arten von Textilien eignen. Gängig sind z.B. Kochwäsche, Buntwäsche, Feinwäsche, Wollwäsche und Pflegeleicht.

Temperatur und Modus müssen immer im Voraus auf die Textilien abgestimmt werden. Handelt es sich z.B. um sehr empfindliche Stoffe, kann man sie eventuell bei 20 °C Kaltwaschen oder eben recht kurz behandeln.

Der obligatorische Schleudergang steht immer zur Verfügung. Dieser erfolgt nach dem Waschen und trocknet die Wäsche zu Teilen vor. Damit letzteres gut klappt, sollte sich die Trommel mindestens 1200 Mal pro Minute drehen. Je schneller sie sich dreht, desto trockener wird die Wäsche. Jedoch nimmt damit eihergehend auch die Gefahr für Knitter und Falten zu. Wer sehr sensible Stoffe wäscht, sollte unter Umständen darüber nachdenken, den Modus komplett abzuschalten oder die Geschwindigkeit zu reduzieren, sofern das möglich ist.

Wie bereits erwähnt, kann ein Kurzprogramm vorteilhaft sein. Dieses empfiehlt sich für verschwitzte und/oder leicht verschmutzte Wäsche. Zwischen 15 und 60 Minuten kannst Du jene zügig reinigen, ohne lange warten zu müssen. Es kann jedoch sein, dass die Ergebnisse darunter etwas leiden.

Sinnvoll sind des Weiteren auch spezielle Anti-Flecken-Programme. Gras- und Weinflecken gehören zu den frustrierendsten Verschmutzungen. Daher ist es sehr komfortabel, wenn man die Gewissheit hat, dass einem die Waschmaschine hier gut hilft.

Ein sogenannter ECO-Modus ist so ziemlich das Gegenteil eines Kurzprogramms. Er nimmt mitunter mehrere Stunden in Anspruch, spart dafür aber besonders viel Energie ein. Zudem wir der Motor vor Verschleiß bewahrt sowie die Textilien geschont.

Funktionsumfang

Generell wird der Funktionsumfang von Waschmaschinen immer weitreichender. Manche Funktionen machen jedoch weitaus mehr Sinn als andere. Genau diese sinnvollen Funktionen möchten wir Dir natürlich vorstellen.

Wenn man die Wäsche punktgenau fertig haben möchten, empfiehlt sich eine Timer-Funktion. Mit deren Hilfe kannst Du die Startzeit bis zu 24 Stunden im Voraus festlegen, sodass man die eigenen 4 Wände verlassen und zum optimalen Zeitpunkt zurückkehren kann. Ist eine Restlaufanzeige vorhanden, kann man jederzeit am Display ablesen, wie viel Zeit der Zyklus noch in Anspruch nimmt.

Um besonders schonend vorzugehen, empfiehlt sich darüber hinaus eine Dampf-Funktion. Diese arbeitet schonend und vernichtet 99 % der Allergene, wie Milben, Pollen und Bakterien. Auch empfindliche Allergiker, sowie Babys werden daher nicht von Hautreizungen geplagt. Darüber hinaus entfernt der Dampf unangenehme Gerüche und glättet die Wäsche bis auf ein bestimmtes Niveau. Daher hat man im Anschluss beim Bügeln nicht mehr so viel Aufwand.

Damit keine plötzlichen Wasserschäden entstehen, sollte ein Wasserschutz (AquaSafe) vorhanden sein. Diese Funktion erkennt einen brüchig werdenden Schlauch und verhindert, dass Wasser ungehindert abfließen kann.

Bei neugierigen Kindern kann zudem eine Kindersicherung helfen. In diesem Zusammenhang wird das Bedienfeld gesperrt, sodass Kinder keine Eingaben tätigen können.

Unter Umständen kann auch eine Nachlegefunktion sinnvoll sein. Ist diese vorhanden, kann der Waschvorgang zwischenzeitlich zum Nachlegen unterbrochen werden. Frust über vergessene Textilien muss hier nicht mehr aufkommen.

Strom- und Wasserverbrauch

Weiterhin sollte man den Energieverbrauch im Auge haben. Ansonsten fallen hohe, laufende Kosten an. Zudem möchtest Du sicherlich nicht mit Absicht die Umwelt schädigen. Im Allgemeinen sollte eine private Waschmaschine nicht mehr als 180 kWh Strom pro Jahr verbrauchen.

Ob der Stromverbrauch angemessenen ist, erkennst Du an der Angabe der Angabe der Energieeffizienzklasse. Diese wird vom Buchstaben A bis G laufend schlechter. Die Klasse A unterteilt sich zudem noch einmal in A+, A++, sowie A+++.

Oftmals kann die maximal Effizienz nur gewährleistet werden, wenn die Trommel den Herstellerangaben entsprechend voll gefüllt wird. Wird sie nämlich nur zur Hälfte gefüllt, kann es sein, dass die Wasser- und Waschmittelmenge für eine volle Ladung abgerufen werden.

Nur ein intelligenter Sensor kann dafür sorgen, dass selbst Füllvolumina ab 1 kg effizient gereinigt werden. Hier wiegt das Gerät nämlich den Inhalt ab und passt dann die Waschmittel sowie die abgerufene Energie darauf an.

Die Energieeffizienzklasse sagt leider nichts über den Wasserverbrauch aus. Allerdings kann auch dieser die Kosten in die Höhe treiben. Für 5 kg Wäsche sollte die Maschine nicht mehr als 40 Liter verbrauchen. Bei 8 kg dürfen es hingegen bereits 70 Liter sein.

Smart Home

Neumoderne Waschmaschinen können über eine Smartphone-App programmiert werden. Du kannst solche Modelle aus der Ferne starten sowie stoppen. Sie dosieren das Waschmittel automatisch, sodass man nur eine Füllung des großen Behälters gewährleisten muss. Über die App lässt sich zudem auch in Echtzeit verfolgen, welchen Status der Vorgang hat.

Mitunter ist es sogar möglich, Sprachbefehle über Amazon Alexa zu erteilen. Mit einer solchen Funktion können beispielsweise einige Geräte von Miele aufwarten.

Lautstärke

Die Lautstärke nimmt maßgeblich Einfluss auf den Komfort und Stresslevel. Sie ist natürlich nur relevant, wenn man selbst oder andere Mitmenschen zwischenzeitlich vor Ort sind. Zu erkennen ist die Geräuschkulisse am Schallpegel, welcher in der Einheit Dezibel (dB) ausgewiesen wird.

Während des Schleudergangs ist eine Waschmaschine besonders laut. Hier liegt der Schallpegel meist bei deutlich über 70 dB und ist somit mit einem klassischen Staubsauger vergleichbar. Es kommen allerdings noch mitunter starke Vibrationen hinzu, welche zusätzlich für Unruhe sorgen.

Als leise gelten Waschmaschinen, die beim Schleudern unter 70 dB bleiben, sowie beim Waschen unter der 50 dB Marke bleiben. Diesen Umstand erfüllen jedoch die wenigsten Exemplare.

Preis

Natürlich spielt auch der Preis bei der Suche nach einer Waschmaschine mit Kurzprogramm eine Rolle. Weil diese Funktion eher nicht mit Aufpreis verbunden ist, gibt es die ersten Modelle bereits ab 300 Euro.

Wer eine weitreichenden Funktionsumfang und eine lange Haltbarkeit erwartet, sollte aber eher ein Budget ab 500 Euro ansetzen. Smarte Maschinen sind noch einmal deutlich teurer. Bewährte Hersteller sind im Übrigen AEG, Bosch, Bauknecht, Miele und Siemens.

Waschmaschine mit Kurzprogramm – Die Funktion hat Vor- & Nachteile

Eine Waschmaschine mit Kurzprogramm hat Dir einige Vorteile zu bieten. Solche Modelle sind beispielsweise auch mit normalen Modi ausgestattet, sodass man sehr flexibel ist. Man muss allerdings erwähnen, dass Kurzprogramme nicht immer zum gewünschten Ergebnis führen können. Damit Du ihr Für und Wider abwägen kannst, haben wir Dir eine diesbezügliche Übersicht erstellt:

Pro

  • Verschwitzte Kleidung kann zügig von unangenehmen Gerüchen befreit werden
  • Leichte Verschmutzungen lassen sich innerhalb von 15 Minuten entfernen
  • Um moderate Verschmutzungen zuverlässig zu entfernen, brauchen die meisten Geräte ca. 30-45 Minuten
  • Kurzes bedampfen (Steam-Funktion) kann Wäsche auffrischen und Tragekomfort erhöhen
  • Oftmals ermöglichen es die Modelle, bestimmte Vorgänge abzuschalten (z.B. nachträglichen Schleudergang), um noch mehr Zeit zu sparen
  • Generell kann man auch immer noch auf klassische Programme zurückgreifen

Kontra

  • Kurze Reinigung entfernt keine hartnäckigen Schmutzpartikel
  • Kurzprogramme sind leider ineffizient, weshalb sie verhältnismäßig viel Strom und Wasser verbrauchen

> Waschmaschine mit Nachlegefunktion

> Waschmaschine geringe Tiefe kaufen