Skip to main content

Waschmaschine schmal

Schmale Toplader- und Frontlader-Waschmaschinen

Waschmaschinen sind in verschiedenen Bauformen und Größen erhältlich. Damit es nicht schon bei der Inbetriebnahme zu Problemen kommt, muss das Gerät zu den Gegebenheiten vor Ort passen. Ist die Waschmaschine schmal, eignet sie sich optimal für beengte Nischen und kleine Räume. Solche Geräte sparen nicht nur Platz ein, sondern lassen sich auch besonders kräfteschonend manövrieren. Zudem können schmale Waschmaschinen mit einem Preisvorteil einhergehen.

Waschmaschine schmal

Welche Waschmaschine schmal ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei ihrer Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Waschmaschine schmal – Diese Modelle sind zu empfehlen

Bauknecht WAT Prime 752 Di

Schmale Waschmaschine

Bauknecht ist ein deutsches Traditionsunternehmen, das 1919 als elektrotechnische Werkstatt in der Nähe von Stuttgart gegründet wurde. Die Marke gehört heute zur amerikanischen Whirlpool Corporation. Beim Modell Bauknecht WAT Prime 752 Di handelt es sich um eine bewährte und schmale Waschmaschine.

Das Gerät beansprucht in der Breite lediglich 40 cm Platz und kann daher in vielen Nischen aufgestellt werden. In der Tiefe werden allerdings 60 cm eingenommen. Weil es sich um eine Toplader-Waschmaschine handelt, kann ein lobenswertes Fassungsvermögen von 7 kg bereitgestellt werden. Somit kommt die Nutzung durchaus auch für kleine Familien in Frage. Die Höhe beläuft sich auf 90 cm, weshalb sich das Einräumen und Entnehmen stets rückenschonend gestaltet. Darüber hinaus gelingt die Steuerung unkompliziert über einen mechanischen Drehregler sowie über Drucktasten, welche mit deutschem Klartext versehen sind.

Sämtliche Einstellungen können jederzeit auf dem Digital-Display abgelesen werden. Die Ausstattung kann man als probat bezeichnen. Dazu zählt beispielsweise eine Mengenautomatik, dank der Du auch kleine Portionen effizient waschen kannst. Es liegt die Effizienzklasse A+++ vor. Darüber hinaus kannst Du den Start und die Fertigstellung, über die Timer-Funktion, im Voraus programmieren. Außerdem können alle Programme bei Bedarf beschleunigt werden. Interessant ist sicherlich auch der variabel anpassbare Schleudergang, womit nicht befürchtet werden muss, dass die Wäsche zu viel Knitter fängt.

Alles in allem ist die Bauknecht WAT Prime 752 Di eine bewährte und schmale Toplader-Waschmaschine. Trotz einer Breite von nur 40 cm, wartet sie mit einer Füllmenge von bis zu 7 kg auf. Kleine Mengen lassen sich ebenfalls, dank der Mengenautomatik, adäquat säubern. Zur vorhandenen Ausstattung zählen u.a. ein Mischprogramm und eine Wolle-Programm. Für einen hohen Komfort sorgt die Timer-Funktion. Zudem denkt der Hersteller an eine hohe Sicherheit für den Inhalt und den Menschen, indem er einen Knitterschutz und eine Kindersicherung verbaut.

Beko WML 61023 N

Frontlader schmal Test

Schmale Frontlader-Waschmaschinen sind am Markt leider eine Rarität. Das ist natürlich ärgerlich, weil diese Bauform häufig die bevorzugte Auswahl ist. Eine der wenigen Ausnahmen ist die Beko WML 61023 N .

Diese Waschmaschine nimmt in der Tiefe nur 41,5 cm ein. In Breite werden hingegen, mit 60 cm, und in der Höhe, mit 85 cm, Standard-Maße beansprucht. Die potenzielle Füllmenge liegt bei 6 kg, womit das Modell ideal für Haushalte mit 1-2 Personen geeignet ist. Den jährlichen Strom- und Wasserverbrauch kann man als gering einstufen. Trotzdem kann der Schleudergang mit bis zu 1000 Umdrehungen/min für eine gute Vortrocknung sorgen. Die Bedienung gestaltet sich intuitiv über den zentralen Drehregler und die rechtsseitigen Drucktasten.

Obwohl diese Frontlader-Waschmaschine sehr günstig ist, wartet sie mit 15 Programmen auf. Einem universellen Einsatz steht damit einhergehend nichts im Wege. Weil eine automatische Mengenautomatik vorhanden ist, kannst Du bereits einen Inhalt von 1 kg effizient waschen. Zudem kannst Du auch hier von einer praktischen Timer-Funktion Gebrauch machen, damit die Wäsche optimal auf den Punkt fertig wird. Ist einmal Eile geboten, kannst Du Dir darüber hinaus über das 30-Minuten-Kurzprogramm behelfen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Beko WML 61023 N eine günstige und schmale Waschmaschine ist. Es kommt selten vor, dass eine Frontlader-Waschmaschine in der Tiefe weniger als 45 cm einnimmt. Trotz des günstigen Preises, stehen 15 Programme zur Verfügung, die allesamt mit einer guten Energiebilanz aufwarten. Ein hoher Komfort wird durch die Timer-Funktion und das Express-Programm gewährleistet. Für einen geringen Pflegeaufwand sorgt des Weiteren die „Selbstreinigung“.

AEG L6TB41270 (Lavamat)

Toplader schmal Erfahrungen

Die Marke AEG wird weltweit für ihre zuverlässigen Haushaltsgeräte geschätzt. Auch sie bietet mit dem Modell AEG L6TB41270 eine schmale Waschmaschine an.

Diese Toplader-Waschmaschine fasst ebenfalls einen Inhalt von bis zu 7kg. Dank der ProSense-Mengenautomatik können jedoch auch Teilladungen mit einem bedarfsgerechten Energieaufwand gewaschen werden. Dass die Maschine sparsam arbeitet, bescheinigt u.a. das Woolmark Blue Zertifikat. Wer besonders viel Energie sparen möchte, nutzt die Eco-Funktion. Das Gerät wiegt im Übrigen zwar 60 kg, kann auf den vorhandenen Rollen allerdings kräfteschonend und alleine manövriert werden. Mit der Bedienung findet man sich schnell zurecht, denn alle Elemente sind entweder eindeutig bebildert oder mit deutschem Klartext versehen. Die aktuelle Konfiguration wird auf dem LC-Display ausgewiesen.

Der Funktionsumfang ist mannigfaltig. Dazu zählen beispielsweise eine Timer-Funktion und eine Nachlege-Funktion. Über letztere kannst Du den Vorgang für vergessene Textilien kurzzeitig unterbrechen. Weiterhin gelingt es, 2 kg Wäsche innerhalb von 20 Minuten im Kurzprogramm zu waschen. Generell kannst Du einer zweistelligen Anzahl an Waschprogrammen schöpfen, die u.a. auch sensible Stoffe sowie Sport- & Outdoor-Bekleidung probat versorgen. Für eine hohe Sicherheit sorgen die Kindersicherung und der Vollwasserschutz.

Insgesamt ist die AEG L6TB41270 eine gute und schmale Waschmaschine im Toplader-Format. Sie ist 40 cm breit und offeriert Kapazitäten von 7 kg. Die Ausstattung kann man getrost als weitreichend bezeichnen. Es sind Waschprogramme für sensible Textilien, wie ebenso für aggressive Vorhaben vorhanden. Einen stets entspannten Umgang gewährleisten die Timer-Funktion, die Nachlege-Funktion sowie die Mengenautomatik. Die smarten Sensoren sorgen dafür, dass sich der Verbrauch auch bei einer kleinen Ladung in Grenzen hält. Die Kunden sind mit dieser Waschmaschine zu weiten Teilen zufrieden.

Waschmaschine schmal – Darauf kommt es bei der Auswahl an

Maße, Gewicht & Fassungsvermögen

Bei der Suche nach einer schmalen Waschmaschine rücken die Maße natürlich sofort in den Vordergrund. Besonders wenig Platz in der Breite nehmen grundsätzlich Toplader-Waschmaschinen ein. Sie sind mitunter nur 40 cm breit. Kompakte Frontlader-Waschmaschinen beanspruchen in der Breite oftmals trotzdem 60 cm Platz. Dafür kann hier eine Tiefe von nur 40 cm vorliegen. Bei professionellen Maschinen für zuhause gilt es also einen Kompromiss zu machen, ob die Tiefe oder Breite besonders begrenzt ausfallen soll.

Viele Waschmaschinen bringen ein Eigengewicht von über 70 kg auf die Waage. Schmale Exemplare wiegen hingegen häufig unter 60 kg. Dadurch werden der Transport und das Ausrichten erleichtert. Gewisse Mini-Modelle bringen sogar 20 kg und weniger auf die Waage, womit sie alleine getragen werden können.

Die Inbetriebnahme gelingt in dieser Kategorie besonders komplikationsfrei. Dennoch solltest Du darauf achten, dass der Schlauch und das Netzkabel lang genug sind. Ein über 200 cm langes Stromkabel trägt dazu bei, dass sich die Platzwahl noch einmal flexibler gestaltet.

Das Fassungsvermögen ist bei einer schmalen Waschmaschine eher eingeschränkt. Häufig bewegen sich die Kapazitäten zwischen 4 und 7 kg. Singles und Paare kommen damit am besten zurecht. In kleinen Familien kommen die Geräte auch in Frage, jedoch musst Du Dich dann darauf einstellen, regelmäßiger waschen zu müssen.

Programme

Damit sich universelle Anwendungsmöglichkeiten wahrnehmen lassen, verbauen die Hersteller mehrere, voreingestellte Programme. Ist die Waschmaschine schmal, kann sie trotzdem über eine zweistellige Anzahl von Waschprogramme verfügen. Gängig sind hier vor allem Kochwäsche, Buntwäsche, Feinwäsche, Wollwäsche und Pflegeleicht.

Die Temperatur und die Laufzeit müssen gut auf die zu behandelnden Textilien abgestimmt werden. Gestaltet sich der Waschvorgang zu aggressiv, können Schäden und Ausbleichungen entstehen. Ist die Intensität hingegen zu schwächlich, verleiben die Gerüche und der Schmutz in den Stoffen. Weil die voreingestellten Programme heute in der Regel zuverlässig konfiguriert werden, musst Du selbst nicht mehr ganz so präzise Bescheid wissen, wie welcher Stoff gepflegt werden muss. Das steht ja ohnehin auf dem Etikett.

Wenn Du besonders schonend vorgehen möchtest, empfiehlt sich eine Kaltwäsche. Diese arbeitet häufig mit Temperaturen zwischen 20 und 30 °C. Weil die Waschmittel ohnehin immer effektiver werden, ist es ein Trend, die Temperatur immer niedriger anzusetzen. Dies begünstigt auch den Umweltaspekt.

Weiterhin ist zumeist ein Kurzprogramm verbaut. Jenes bewältigt einen Waschgang, je nach Hersteller, innerhalb von 15 bis 45 Minuten. Manchmal ist es außerdem möglich, die Waschprogramme variabel zu beschleunigen. Dies geht jedoch häufig zu Lasten der Energiebilanz. Auch die Reinigungsergebnisse fallen bei einer kurzen Laufzeit tendenziell schlechter aus.

Sofern Du es mit hartnäckigen Flecken, begünstigt durch Gras oder Wein, zu tun hast, schafft ein Anti-Flecken-Programm Abhilfe. Je nach Hersteller kann dieses bis zu 100 Flecken verschiedenen Ursprungs entfernen. Es wird in der Regel zu einem normalen Waschprogramm hinzugeschaltet.

Darüber hinaus besitzt jede Waschmaschine einen Schleudergang, der zum Vortrocknen dient. Ist die Waschmaschine schmal, kann dieser durchaus schon mit 1200 Umdrehungen/min arbeiten. Somit liegt anschließend nur noch eine Restfeuchte von +- 50 % vor. Dies spart letztlich Energiekosten ein, da der Trockner nicht so lange laufen muss. Außerdem trocknet die Wäsche dadurch im freihängenden Zustand schneller. Handelt es sich um für Knitter anfällige Stoffe, sollte die Drehzahl gesenkt werden, damit im Nachhinein nicht so viel Aufwand beim Bügeln anfällt.

Des Weiteren hat sich ein sog. ECO-Programm etabliert. Dieses spart besonders viel Energie ein. Dafür musst Du jedoch eine recht lange Laufzeit in Kauf nehmen.

Funktionsumfang

Auch eine schmale Waschmaschine kann umfassend ausgestattet sein. Über die Zusatzfunktionen entscheidet sich häufig, wie hochwertig und komfortabel das Gerät in der Praxis tatsächlich ist. Welche Funktionen dabei besonders hilfreich sind, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Stressige Situationen lassen sich präventiv über eine Timer-Funktion verhindern. Über jene kannst Du den Start und die Fertigstellung bis zu 24 Stunden im Voraus bestimmen. Dadurch wird die Wäsche garantiert auf den Punkt genau dann fertig, wenn es Dir passt.

Kleine Teilladungen lassen sich nur effizient waschen, wenn eine Mengenautomatik verbaut ist. Über diese kann der Energiebedarf an die tatsächliche Wäschemenge angepasst werden. Ist die Funktion nicht vorhanden, wird selbst bei wenigen Textilien immer die volle Energie für eine komplette Trommelfüllung abgerufen.

Komfortabel ist sicherlich auch eine Nachlegefunktion. Hier kannst Du den laufenden Prozess unterbrechen, um vergessene Textilien einzulegen. Ein 2. Waschgang steht also niemals unfreiwillig an. Zu beachten gilt es allerdings, dass das Nachlegen – aus Gründen der Sicherheit – häufig nur bei Temperaturen von unter 50 °C möglich ist.

Mitunter steht Dir auch ein spezielles Outdoor-Programm zur Verfügung. Dieses kann Kleidung neu imprägnieren und bewahrt darüber hinaus die atmungsaktiven Eigenschaften.

Für eine hohe Sicherheit können eine Türverriegelung und eine Kindersicherung sorgen. Dank letzterer können die Bedienelemente gesperrt werden, sodass man sich in Familien weniger Sorgen machen muss.

Selten können auch schmale Waschmaschinen in das Smart Home integriert werden. Hier wird es dann möglich, sie über das Smartphone/Tablet aus der Ferne zu steuern sowie zu kontrollieren. Manchmal können über die App auch Probleme ausgelesen und direkt an den Service weitergeleitet werden.

Energieverbrauch

Ebenfalls von Bedeutung ist der Energieverbrauch. Auch eine schmale Waschmaschine benötigt im Betrieb stets Strom sowie Wasser. Ein effizientes Modell sollte stets die erste Wahl sein, denn es schont nicht nur Deinen Geldbeutel bei den laufenden Kosten, sondern auch die Umwelt.

Wie effizient sich Dein Wunschmodell verhält, erfährst Du durch einen Blick auf das Label der Energieeffizienzklasse. Dieses wird in den Buchstaben A bis G fortlaufend schlechter. Zudem unterteilt sich der Buchstabe A noch einmal in A+, A++, sowie A+++. A+++ verspricht gemeinhin die beste Effizienz.

Es darf bei der Suche nach einer schmalen Waschmaschine nicht zu dem Trugschluss kommen, dass diese automatisch verbrauchsarm ist. Des Öfteren ist sogar das Gegenteil der Fall. Eine kleine Trommel in der regelmäßigen Nutzung benötigt vergleichsweise mehr Energie, als ein großes Exemplar, das ab und zu Verwendung findet.

Lautstärke

Die Lautstärke ist im Alltag ein entscheidender Faktor. Fällt sie übermäßig hoch aus, wirkt sich dies auf zahlreiche Dinge negativ aus. Beispiele sind u.a. geistige Arbeiten, Unterhaltungen, die Mittagsruhe und der eigene Stresslevel. Mitunter kommt es durch vermehrte Vibrationen sogar zu Nachbarschaftskonflikten.

Ob Dein Wunschmodell verhältnismäßig leise ist, erkennst Du anhand des Schallpegels, der wiederum in der Einheit dB (Dezibel) ausgewiesen wird. Dass jedes Modell im Schleudergang verhältnismäßig laut ist, gilt als normal. Als gemeinhin leise kann man Geräte bezeichnen, die während des Schleuderns bei maximal 70 dB liegen und sich beim Waschen auf unter unter 50 dB beschränken.

Nur weil die Waschmaschine schmal ist, muss das leider noch nicht bedeuten, dass sich auch die Geräuschkulisse in Grenzen hält. Gerade günstige Kompakt-Modelle können echte Krachmacher sein, weshalb ein aufmerksamer Blick auf die Angaben stets von Nutzen ist.

Preis

Sicherlich hat auch der Preis einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung. Eine schmale Waschmaschine kann verhältnismäßig preiswert sein, weil die Hersteller bereits am Fertigungsmaterial sparen können. Teilweise werden Preise von unter 200 Euro offeriert. Gute Markenware gibt es ab ca. 400 Euro.

Die Kosten sollten grundsätzlich in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Ist dies nicht der Fall, besteht ein erhöhtes Potenzial, enttäuscht zu werden. Je mehr Komfort und je mehr Funktionen Du erwartest, desto mehr musst Du investieren. Insbesondere der Wunsch nach smarten Technologien und einer langen Haltbarkeit erfordert ein hohes Budget.

Schmale Waschmaschine – Sie bietet diverse Vorzüge

Schmale Waschmaschinen warten mit einigen Vorteilen auf. Bereits der Transport wird sich einfach gestalteten, weil die Geräte durch jeden Bereich geführt werden können und verhältnismäßig wenig wiegen. Dennoch spricht nicht alles für diese Bauform. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Bewährte Hersteller, wie AEG und Bauknecht, sind im Segment vertreten
  • Verhältnismäßig leichtes Gewicht erleichtert Transport und Inbetriebnahme
  • Maximal flexible Platzwahl
  • Fassungsvermögen kann bereits für kleine Familien ausreichen
  • Trotz kompakter Bauform ist umfassende Funktionalität möglich (Zweistellige Programmauswahl, Timer usw.)
  • Hoher und ergonomischer Bedienkomfort bleibt gewahrt, weil Höhe oft jenseits von 80 cm liegt
  • Über Mengenautomatik können selbst einzelne Textilien effizient gepflegt werden
  • Hohe Leistung und Intensität sind weiterhin möglich

Nachteile

  • Eingeschränkte Auswahlmöglichkeiten
  • Nicht für große Familien geeignet, da hier quasi täglicher Dauerbetrieb erforderlich wäre
  • XXL-Objekte, wie Daunen-Jacken und Decken, können mitunter nicht zufriedenstellend gepflegt werden
  • Mitunter sind leider gerade kleine Exemplare echte Energiefresser

> Waschmaschine klein

> Waschmaschine 10 kg