Skip to main content

Waschmaschine für Singles

Die besten Waschmaschinen für Single Haushalte

Waschmaschinen gehören zu den wichtigsten Anschaffungen überhaupt, denn schließlich möchte man saubere und gut riechende Kleidung tragen. Je nach Größe des Haushalts, kommen verschiedene Geräte in Frage. Eine Waschmaschine für Singles darf beispielsweise klein ausfallen, was häufig auch mit einem günstigen Preis einhergeht. Zudem sparen Geräte mit einer kompakten Trommel Platz ein, was in einem Single-Haushalt ebenfalls von einer entscheidenden Bedeutung sein kann.

Waschmaschine für Singles

Welche Waschmaschine für Singles geeignet ist, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man bei der Auswahl beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Waschmaschine für Singles – 3 empfehlenswerte Modelle

Siemens iQ300 WM14N140

Waschmaschine Single Haushalt

Die deutsche Firma Siemens wird weltweit geschätzt. Das Unternehmen stellt u.a. wichtige Geräte für die Medizin her. Bei der Siemens iQ300 WM14N140 handelt es sich um eine empfehlenswerte Waschmaschine für Singles. Sie eignet sich für eine Wäschemenge von 1-6 kg.

Dank der Mengenautomatik spielt es keine Rolle, wie viel Wäsche sich in der Trommel befindet. Sie wiegt den Inhalt ab und passt die Menge des Wassers sowie die Energiezufuhr perfekt daran an. Dadurch kann stets die höchste Energieeffizienzklasse A+++ gewährleistet werden. Laut Hersteller liegt der durchschnittliche Jahresverbrauch lediglich bei 137 kWh, was man als sehr gering bezeichnen kann. Dennoch kann die Trommel eine Rotation von 1400 Umdrehungen/Minute erreichen, sodass die Wäsche probat vorgetrocknet wird. Bei Bedarf kannst Du aber auch wahlweise auf das Schleudern verzichten oder es langsamer gestalten, damit sensible Textilien keine Falten fangen.

Generell sind viele Waschprogramme vorhanden, die sich für jedweden Bedarf eignen. Dazu gehört sogar ein Spezialprogramm, welches die Atmungsaktivität von Outdoor-Kleidung bewahrt. Zudem kannst Du Dir aussuchen, ob Du ein schnelles Kurzprogramm vornimmst oder ein längeres ECO-Programm nutzt. Weil außerdem eine Nachlegefunktion vorhanden ist, kannst Du den Vorgang jederzeit unterbrechen und vergessene Wäsche nachlegen. Dieser Umstand verhindert definitiv Frust. Für eine hohe Sicherheit sorgen im Übrigen die AquaStop-Funktion (wichtig bei Schlauchbruch), sowie die Kindersicherung.

Alles in allem ist die Siemens iQ300 eine empfehlenswerte Waschmaschine für Singlehaushalte. Das Gerät kann bei Bedarf mit lediglich 1 kg Wäsche und maximal 6 kg beladen werden. Der smarte Sensor wiegt den Inhalt vor dem Start ab und passt den Wasser-, sowie Energieverbrauch, optimal an den Inhalt an. Daher kann stets ein effizienter Vorgang gewährleistet werden. Du kannst mit diesem Gerät sowohl schonend, als auch aggressiv vorgehen. Die Schleuderdrehzahl lässt sich, zwischen 800 und 1400 Umdrehungen, variabel an die Empfindlichkeit der Wäsche anpassen. Der Komfort wird durch das Schnellwaschprogramm und die Nachlegefunktion weitreichend erhöht. Übrigens hat die Stiftung Warentest dieser Waschmaschine ein Testurteil der Note 1,8 ausgesprochen, weshalb es kaum verwundert, dass die Kunden begeistert sind.

Beko WML 61433 NP

Waschmaschine Singlehaushalt Frontlader

Die Marke Beko stammt aus der Türkei und steht u.a. für ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Darüber hinaus ist die Firma mit der Marke Grundig verwandt. Die Beko WML 61433 NP ist eine günstige Waschmaschine für Singles. Sie kostet unter 300 Euro und ist dennoch umfassend ausgestattet.

Das Füllvolumen liegt bei 6 kg und ist somit gut für 1-Personen-Haushalte geeignet. Es stehen 15 Standard-Programme, sowie 4 Spezialprogramme zur Verfügung. Die Spezialprogramme sind besonders für atmungsaktive Outdoor-Kleidung, für allgemeine Sportbekleidung, sowie für empfindliche dunkle Wäsche, Dessous und Daunen geeignet. Da Du die Startzeit bis zu 14 Stunden im Voraus festlegen kannst, wird die Wäsche garantiert punktgenau dann fertig, wenn es Dir passt. Weiterhin passt die Mengenautomatik den Wasserverbrauch sowie die Energiezufuhr an das Gewicht der Wäsche an. Aus diesem Grund kann, unabhängig von der Beladung, immer die höchste Energieeffizienzklasse A+++ gewährleistet werden.

Des Weiteren kannst Du über die Funktion Schnell+ die Laufzeit des jeweiligen Programms um bis zu 50 % reduzieren. Auch eine Funktion für Tierhaare steht bereit, welche jene besonders präzise entfernt. Nach dem Waschen kann die Wäsche bei 1400 Umdrehungen/Minute vorgetrocknet werden. Für eine hohe Sicherheit wird ebenfalls gesorgt. Es gibt eine aktive Unwuchtkontrolle sowie einen Schutz vor Überschwemmung. Darüber hinaus steht eine Kindersicherung, zum Sperren wichtiger Funktionen, zur Verfügung.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Beko WML 61433 NP eine günstige aber dennoch zuverlässige Waschmaschine für Singles ist. Sie wiegt den Inhalt vor jedem Start ab, sodass stets die maximale Effizienz gegeben ist. Eine vielfältige Programm-Auswahl sorgt dafür, dass man eine Vielzahl von Problemen lösen kann. Du kannst das Gerät sowohl zügig, als auch besonders schonend und ausdauernd betreiben. Es verspricht zudem eine hohe Sicherheit. Die Kunden sind zufrieden, bemängeln allerdings, dass das dreistündige Tierhaar-Programm zu lange dauert und bunter Kleidung die Farbe entziehen kann. Im kürzesten Modus braucht diese Maschine übrigens nur 28 Minuten.

AEG LC53500 Kompaktwaschmaschine

Waschmaschine Singles klein günstig

Über die Marke AEG werden seit langer Zeit zuverlässige Haushaltsgeräte vertrieben. Die Marke gehört zum schwedischen Unternehmen Electrolux. Das Modell AEG LC53500 ist eine kleine Waschmaschine für Singles. Sie besitzt ein Füllvolumen von lediglich 3 kg und ist auch für kleinste Räumlichkeiten geeignet.

Die Maße belaufen sich auf 67,0 x 49,5 x 51,5 cm (Höhe x Breite x Tiefe). Somit kann man das Gerät auf jeden Fall als platzsparend bezeichnen. Die Trommel nimmt 3 kg Wäsche auf, was bei einer Personen eigentlich ausreicht. Nur XXL-Textilien, wie Gardinen, können hier problematisch sein. Dank der Mengenautomatik kann bereits 1 kg Wäsche recht effizient gereinigt werden. Wenngleich „nur“ die Klasse A vorliegt, beläuft sich der jährliche Stromverbrauch auf lediglich ca. 126 kWh. Dieser Umstand ist aber natürlich auch dem geringen Füllvolumen geschuldet. Trotz der kleinen Ausmaße kann man die Wäsche mit 1300 Umdrehungen/Minute schleudern, womit laut Hersteller nur noch eine Restfeuchte von 53 % verbleibt.

Weiterhin kann die Startzeit im Voraus festgelegt werden, sodass die Wäsche dann fertig wird, wenn es Dir passt. Während sich die Laufzeit flexibel variieren lässt, gibt es bei den Temperaturen nur einen kleinen Spielraum zwischen 30, 40 und 60 °C. Darüber hinaus achtet der Hersteller auf eine probate Sicherheit. Ein Drucksicherer überwacht den Zulaufschlauch. Zudem ist eine Unwuchtkontrolle vorhanden.

Insgesamt ist die AEG LC53500 eine sehr kleine Waschmaschine für Singles. Wer immer nur 4-7 Kleidungsstücke säubern möchte, trifft mit ihr eine gute Wahl. Auch in kleinen Räumlichkeiten findet sich ein guter Standplatz. Das Gerät verfügt über die wichtigsten Programme und lässt sich einfach bedienen. Auch für eine probate Sicherheit sorgt der Hersteller. Bemängeln muss man leider, dass diese Maschine, trotz ihrer kompakten Ausmaße, nicht leiser als die größeren Modelle ist (74 dB beim Schleudern). Hier könnte AEG also nachbessern.

Waschmaschine für Singles – Darauf gilt es zu achten

Füllmenge

Ein wichtiger Faktor bei der Auswahl ist die Füllmenge der Trommel. Diese liegt in privaten Haushalten üblicherweise zwischen 4 und 12 kg. Mit einer steigenden Anzahl der Personen, sollte auch das Füllvolumen stetig zunehmen.

In einem Single-Haushalt genügt eine Trommel, die 5-6 kg aufnimmt. Schließlich fällt hier wenig Wäsche an. Wenn man die Trommel gut füllen kann, kann stets eine effiziente und umweltschonende Pflege gewährleistet werden.

Leider muss man sagen, dass eine kleine Trommel zwar mit einem Preisvorteil verbunden ist, sie jedoch nicht so einfach XXL-Textilien, wie Gardinen oder Tischdecken, aufnimmt.

Das Befüllen erfolgt übrigens entweder über eine Öffnung an der Vorderseite (Frontlader) oder eine Öffnung an der Oberseite (Toplader). Frontlader sind gemeinhin beliebter und die einzige Wahl, wenn man einen Trockner über dem Gerät platzieren möchte.

Maße

Eine Waschmaschine für Singles sollte zudem nicht übermäßig viel Platz verbrauchen. Oftmals sind die Maße standardisiert und nehmen sowohl in der Breite, als auch in der Tiefe über 50 cm in Anspruch. Wer unsicher ist, ob das Gerät passt, sollte auf jeden Fall im Voraus die Maße des Standplatzes abmessen.

Im Allgemeinen ist eine Waschmaschine für Singles verhältnismäßig klein. Wer spezielle Maße benötigt, kann nach einer Waschmaschine mit geringer Tiefe suchen. Derartige Modelle benötigen nach hinten weg nicht so viel Platz, sodass man eine nahegelegene Tür auf jeden Fall noch schließen kann.

Besonders schmale Waschmaschinen nehmen dafür häufig in der Höhe zu, weshalb man alle Größenangaben abwägen muss. Die Höhe liegt dann meistens bei mindestens 80 cm. Wenn man wiederum einen Trockner über oder unter der Maschine platzieren möchte, sollte sie natürlich eher niedrig sein.

Das Eigengewicht einer kleinen Waschmaschine sollte bei +- 60 kg liegen. Das kann man in diesem Zusammenhang als moderat bezeichnen. Dieser Umstand wirkt sich positiv auf den Aufbau und die Inbetriebnahme aus.

Waschprogramme

Moderne Waschmaschinen warten meistens mit einer zweistelligen Anzahl an Waschprogrammen auf. Damit einergehend kommen sie für eine Vielzahl von Textilien in Frage. Je mehr Programme und Einstellungsmöglichkeiten vorhanden sind, desto flexibler kann man natürlich agieren. Gängig sind u.a. Kochwäsche, Buntwäsche, Feinwäsche, Wollwäsche und Pflegeleicht.

Damit die bestmöglichen Resultate und keine Schäden entstehen, müssen das Programm sowie die Temperatur zur Art der Textilien passen. Um schonend vorzugehen, können manche Geräte z.B. auf bis zu 20 °C reduziert werden. Auch eine kurze Laufzeit und das Weglassen des Schleudergangs können Schäden sowie Falten verhindern.

Jede Waschmaschine ist mit einem Schleudergang ausgestattet. Dieser erfolgt nach dem Spülen und Waschen. Die Trommel rotiert in diesem Zusammenhang besonders schnell, sodass die Wäsche vorgetrocknet wird. Je schneller sie rotiert, desto effektiver gelingt das Trocknen. Jedoch steigt gleichsam das Risiko für Falten und Knitter. Gute Modelle lassen sich daher häufig, zwischen 400 und 1400 Umdrehungen/Minute, variabel verstellen.

Nützlich kann außerdem ein Kurzprogramm sein. Dieses wäscht und schleudert die Wäsche innerhalb von 15-60 Minuten. Da in diesem Zeitraum oftmals keine sehr hartnäckigen Probleme beseitigt werden können, sollte man es nur für moderat dreckige oder verschwitzte Textilien nutzen.

Um hartnäckige Wein- und Grasflecken zu entfernen, bieten die Hersteller spezielle Anti-Flecken-Programme an. Diese können mitunter Flecken 100 verschiedener Ursprünge entfernen, sodass man garantiert keinen Frust befürchten muss.

Wer seine Wäsche und die Umwelt schonen möchte, für den ist sicherlich ein sog. ECO-Modus das richtige Programm. Dieser reinigt die Wäsche bei niedrigen Temperaturen und spart dabei Strom sowie Wasser ein. Leider ist es nicht unüblich, dass dieses Programm mehrere Stunden in Anspruch nimmt.

Nützliche Funktionen

Die Ausstattung von Waschmaschinen wird immer umfassender. Manche Funktionen sind dabei mehr, manche weniger sinnvoll. Die nützlichsten Funktionen möchten wir Dir natürlich vorstellen.

Damit die Wäsche punktgenau fertig wird, kann man beispielsweise die Startzeit, bis zu 24 Stunden im Voraus, festlegen. Dies gelingt Dir über eine sog. Timer-Funktion. Wie viel Zeit der Intervall noch in Anspruch nimmt, kann man nachfolgend am Display über die Restlaufanzeige ablesen.

Des Weiteren kann eine Dampf-Funktion nützlich sein. Diese lässt sich entweder im Einzelnen nutzen oder nachträglich an den Waschvorgang schalten. Der Dampf kann die Textilien von deutlich über 99 % der Allergene, wie Pollen, Milben und Bakterien, befreien. Auch Allergiker und Babys erwartet dann ein angenehmes Tragegefühl. Darüber hinaus ist der Dampf schonend und frischt die Kleidung die so auf, dass man nicht mehr so intensiv das Bügeleisen schwingen muss. Auch unangenehme Gerüche werden restlos entfernt.

Ein Wasserschutz (AquaStop) kann Wasserschäden in den eigenen vier Wänden verhindern. Dieser erkennt nämlich einen brüchig werdenden Schlauch und schirmt das Wasser dann im Ernstfall bestmöglich von der undichten Stelle ab. Manche Geräte geben in solchen Situationen auch zusätzlich ein akustisches Warnsignal ab, damit Du schnell reagieren kannst.

Weiterhin ist es häufig möglich, eine Kindersicherung zu aktivieren. Wird diese genutzt, können weite Teile des Bedienfeldes nicht mehr genutzt werden, sodass Kinder die Maschine nicht unabsichtlich öffnen, starten oder stoppen können.

Dass es nicht zu stressigen und frustrierenden Situationen kommt, kann zudem eine Nachlegefunktion gewährleisten. Mit der Hilfe von dieser kannst Du den Waschvorgang zwischenzeitlich unterbrechen und jederzeit vergessene Textilien nachlegen. Das spart außerdem Zeit, da man keinen 2. Waschgang dranhängen muss.

Strom- und Wasserverbrauch

Auch ein Blick auf die laufenden Kosten kann sich auszahlen. Ein effizientes Gerät schont nicht nur Deinen eigenen Geldbeutel, sondern ist auch zusätzlich gut für die Umwelt.

Ob die Waschmaschine stromsparend arbeitet, erkennst Du an der Angabe der Energieeffizienzklasse. Diese wird in den Buchstaben A bis G laufend schlechter. Zudem unterteilt sich der Buchstabe A noch einmal in A+, A++ und A+++.

Meistens kann nur eine bestmögliche Effizienz gewährleistet werden, wenn die Trommel voll gefüllt ist. Das liegt daran, dass die Waschmaschine auch bei einer halben Füllung die volle Wassermenge sowie Energiezufuhr abruft.

Nur mit einem intelligenten Sensor kann man bereits 1 kg Wäsche effizient säubern. Dieser wiegt den Inhalt stets ab (Mengenautomatik) und  passt die Wassermenge, das abgerufene Waschmittel, sowie die Energiezufuhr perfekt an.

Den Wasserverbrauch erfährst Du nicht durch die Angabe der Energieeffizienzklasse. Je größer die Trommel generell ist, desto mehr Wasser darf das Gerät verbrauchen. Für 5 kg Wäsche sollten in etwa 40 Liter Wasser genügen. Bei 8 kg Inhalt dürfen es hingegen bereits 60 Liter sein.

Lautstärke

Die Lautstärke nimmt Einfluss auf den Komfort sowie Stresslevel. Sie erkennst Du an der Angabe des Schallpegels, welcher in dB (Dezibel) ausgewiesen wird. Je leiser das Gerät ist, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich Nachbarn beschweren oder die Haustiere leiden.

Im Schleudergang ist die Geräuschkulisse am extremsten. Hier wird nahezu immer ein Schallpegel von deutlich über 70 dB erreicht, was mit einem klassischen Staubsauger vergleichbar ist. Hinzu kommen allerdings noch teils sehr unangenehme Vibrationen (Anti-Vibrations-Funktion dämmt diese ein).

Wer Interesse an einem leisen Gerät hat, sollte darauf achten, dass es beim Schleudern die 70 dB unterschreitet, sowie in den anderen Modi bei unter 50 dB bleibt. Solche Modelle sind jedoch auch heute noch eine absolute Seltenheit.

Preis

Natürlich spielt auch der Preis bei der Suche eine Rolle. Eine Waschmaschine für Singles kann man tendenziell eher als günstig bezeichnen, da schlichtweg nicht so viel Material zum Einsatz kommen muss. Die ersten Modelle gibt es bereits ab 300 Euro.

Wenn Du hohe Ansprüche an die Funktionalität sowie Haltbarkeit hast, solltest Du ein Budget um 500 Euro einplanen. In diesem Segment gibt es schon eine gute Auswahl bewährter Hersteller, wie AEG, Bauknecht, Bosch, LG, Samsung und Siemens.

Waschmaschine für Singles – Das sind die Vor- & Nachteile

Eine Waschmaschine für Singles ist gegenüber anderen Geräten teilweise im Vorteil. So ist ein solches Modell beispielsweise meistens günstiger in der Anschaffung und zudem platzsparender aufzustellen. Dennoch gibt es auch Punkte, die gegen eine Anschaffung sprechen. Damit Du das Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Verhältnismäßig preiswert in der Anschaffung
  • Kompakte Maße ermöglichen Aufstellen auf engstem Raum
  • Kräfteschonend und unkompliziert in Betrieb zu nehmen
  • Gerät kann stets voll beladen werden, was am effizientesten ist (Du sparst Strom- und Wasserkosten)
  • Kurze Waschzeiten möglich

Nachteile

  • Mitunter nicht so weitreichend ausgestattet, wie die massiven Modelle
  • Wenn sich Haushalt vergrößert, muss man neue Anschaffung tätigen

> Waschmaschine mit Kurzprogramm

> Waschmaschine mit Nachlegefunktion