Skip to main content

Waschmaschine und Trockner in einem

Hier sind Waschmaschine und Trockner in einem Gerät kombiniert

Das Machen der Wäsche gehört in vielen Haushalten zum Alltagsgeschäft. In den Genuss besonderer Vorteile kommt man dabei mit einer Waschmaschine und Trockner in einem. Solche Kombi-Geräte sparen Platz ein, weshalb sie die erste Wahl in kleinen und beengten Räumlichkeiten sind. Auch die Anschaffungskosten sind zumeist geringer, als beim Kauf von 2 getrennten Geräten. Im Fachjargon werden derartige Modelle übrigens Waschtrockner genannt.

Waschmaschine und Trockner in einem

Welche Waschmaschinen und Trockner in einem zu empfehlen sind, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was es in diesem Zusammenhang zu beachten gilt. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber weiterhelfen zu können.

Waschmaschine und Trockner in einem – 3 Empfehlungen

AEG L7WB65684

Kombi Gerät AEG

Die Marke AEG wird weltweit für ihre zuverlässigen Haushaltsgeräte geschätzt. Hinter der Lizenzierung steht der schwedische Electrolux-Konzern. Beim Modell AEG L7WB65684 handelt es sich um eine beliebte Waschmaschine und Trockner in einem.

Das Gerät besitzt ein Fassungsvermögen von 8 kg und ist daher gleichermaßen gut für Paare wie für Familien geeignet. Es kann allerdings maximal 4 kg Wäsche in einem Durchgang getrocknet werden. In der Breite und Tiefe werden jeweils unter 60 cm Platz in Anspruch genommen, womit man den Waschtrockner als kompakt einstufen kann. Die Bedienung gelingt über mechanische Elemente und über ein Touch-Feld. Dank den eindeutigen Symbolen und den Beschriftungen mit Klartext, findet man sich sofort zurecht. Zudem werden Dir alle aktuellen Einstellungen noch einmal auf dem großen Display angezeigt.

Du kannst aus einer zweistelligen Anzahl von Reinigungs-Programmen schöpfen. Dazu zählt u.a. ein 60-Minuten-Non-Stop-Programm, dank dem Du einen Inhalt von 1 kg unterbrechungsfrei waschen sowie trocknen kannst. Durch die ProSense-Mengenautomatik hält sich der Energieverbrauch auch bei kleinen Ladungen in Grenzen. Der „Öko-Inverter-Motor“ trägt ebenfalls dazu bei, indem er die Leistung stets an die vorhandenen Gegebenheiten anpasst. Lobenswert hervorheben kann man darüber hinaus die Dampf-Funktion. Über sie kannst Du Kleidung auffrischen und/oder vor Falten schützen, sodass sich der anschließende Bügelaufwand in Grenzen hält.

Zusammenfassend kann man sagen, das die AEG L7WB65684 eine zurecht beliebte Waschmaschine und Trockner in einem ist. Du kannst auf viele Funktionen zurückgreifen, welche einen hohen Komfort gewährleisten. Nennenswerte Beispiele sind die Nachlegefunktion und die Dampf-Funktion. Zudem fällt der Energieverbrauch, dank des vorhandenen Inverters, niedrig aus. Dass man leider nur die Hälfte des verfügbaren Waschpotenzials direkt im Anschluss trocknen kann, muss moniert werden. Die Kunden sind mit diesem Waschtrockner dennoch zufrieden.

Siemens iQ500 WD14U540

Siemens kombiniert Testsieger

Über die Firma Siemens muss man nicht viele Worte verlieren. Sie genießt weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Zusammen mit Bosch, ist sie mit der BSH GmbH der größte Anbieter von Haushaltsgeräten in Europa. Das Modell Siemens iQ500 WD14U540 ist eine empfehlenswerte Waschmaschine und Trockner in einem.

Mit einer Note von 1,7 ist dieses Gerät Testsieger bei der Stiftung Warentest geworden. Es kann bis zu 9 kg Wäsche waschen, sowie bis zu 6 kg Wäsche in einem Durchgang trocknen. Damit einhergehend ist dieser Waschtrockner auch schon für etwas größere Familien geeignet. Der iQ-Drive-Motor sorgt für einen gleichermaßen effizienten wie leisen Betrieb. Während des Waschens beläuft sich die Geräuschkulisse auf unwesentliche 47 dB. Die Schleuderdrehzahl kannst Du wahlweise zwischen 400 und 1400 Umdrehungen/min verstellen, damit sowohl robuste, als auch empfindliche Stoffe optimal vorgetrocknet werden.

Zur weiteren Ausstattung zählen eine komfortable Nachlege-Funktion, ein 24-Sunden-Timer und eine Selbstreinigungs-Funktion. Darüber hinaus stehen Dir ein 15-minütiges Kurzprogramm zum Waschen sowie ein 60-Minuten-Programm zum Waschen und Trocknen zur Verfügung. Grundsätzlich können alle Programme bei Bedarf um bis zu 65 % beschleunigt werden (varioSpeed). Für eine hohe Sicherheit sorgen des Weiteren eine Kindersicherung, eine Schaumerkennung sowie eine Unwuchtkontrolle.

Alles in allem ist die Siemens iQ500 WD14U540 eine tolle Waschmaschine und Trockner in einem. Sie lässt sich unkompliziert bedienen und stellt universelle Anwendungsmöglichkeiten in Aussicht. Du kannst sowohl effizient, als auch zügig vorgehen. Das Testsieger-Label der Stiftung Warentest sagt im Prinzip schon alles. Alle Funktionen, die einen hohen Komfort versprechen, sind hier verbaut.

Haier HWD80-B14636

Erfahrungen zusammen Haier

 

Die chinesische Firma Haier ist der aktuell größte Hersteller von elektrischen Groß-Geräten für den Haushalt. Während das Unternehmen früher vor allem für Liebherr tätig war, bietet es heute Produkte unter der eigenen Marke an. Ein günstiges Preis-/Leistungsverhältnis hat dabei u.a. der Waschtrockner Haier HWD80-B14636 .

Dieses Kombi-Gerät kann bis zu 8 kg waschen, sowie bis zu 5 kg in einem  Durchgang trocknen. Obwohl es sehr günstig ist, kann eine Schleuderdrehzahl von bis zu 1400 Umdrehungen/min aufkommen. Dadurch gelingt das Trocknen rasch. Dir stehen viele Programme zur Verfügung, auf die es sich sehr einfach zugreifen lässt. Alle Bedienelemente sind mit eindeutigem Klartext beschriftet. Außerdem sind die Türmanschetten und die Waschmittel-Schubladen antibakteriell beschichtet.

Weil der Motor mit einem Inverter versehen ist, kannst Du davon ausgehen, dass immer nur die Energie abgerufen wird, welche auch von Nöten ist. Dank der Mengenautomatik gilt dies auch für Teilladungen. Zum Funktionsumfang gehören übrigens u.a. ein 24-Stunden-Timer und ein 15-Minuten-Express-Programm (nur zum Waschen). Lobenswert hervorheben kann man zudem die AquaProtect-Funktion sowie die isolierte Glastür. Kinder können sich also nicht so schnell verbrennen.

Insgesamt ist die Haier HWD80-B14636 eine sehr günstige Waschmaschine und Trockner in einem. Dennoch wartet sie mit einer zweistelligen Anzahl an Waschprogrammen auf und besitzt zudem einen 24-Stunden-Timer. Auch an eine hohe Sicherheit wird gedacht. In Sachen Verarbeitungsqualität und Haltbarkeit müssen allerdings Abstriche gemacht werden. Man kann bei einem Preis von weniger als 250 Euro einfach nicht erwarten, dass der Betrieb 10 Jahre und länger komplikationsfrei bleibt.

Waschmaschine und Trockner in einem – So funktioniert er

Optisch sehen sich Waschtrockner und Einzelgeräte ähnlich. Auch in diesem Segment gibt es gleichermaßen Frontlader- wie auch Toplader-Modelle. Frontlader werden gerne vorgezogen, weil sie nach allgemeiner Auffassung besser aussehen.

Zunächst weicht der Waschtrockner die Wäsche ein und wäscht/bedampft sie, je nach Programm, im Anschluss. Damit der Vorgang möglichst gleichmäßig abläuft, werden verschiedene Zyklen durchlaufen. Die Trommel wechselt im laufenden Hauptwaschgang ab und zu die Richtung.

Während des Spülens werden das Schmutzwasser und die Waschmittel abgeleitet. Sofern Du Weichspüler zur Anwendung bringst, wird dieser kurz vor diesem Schritt abgerufen.

Nun folgt der Schleudergang, welcher die Wäsche vortrocknet. Die Trommel rotiert dabei mit 400-1600 Umdrehungen/Minute. Je sensibler die Wäsche ist, desto langsamer sollte der Schleudergang erfolgen, damit nicht zu viel Knitter aufkommt.

Jetzt kann die Wäsche getrocknet werden. Damit dies zuverlässig klappt, darf die Trommel nicht komplett gefüllt sein. Fasst sie beispielsweise 9 kg, sollte das Gewicht maximal bei 5-7 kg liegen. In der Betriebsanleitung wirst Du auf die jeweiligen Richtwerte aufmerksam gemacht. Ist der Behälter komplett gefüllt, musst Du erst einen Teil entnehmen, wodurch Zeit verloren geht.

Waschmaschine und Trockner in einem – Darauf solltest Du achten

Maße, Gewicht & Kapazitäten

Der entscheidende Vorteil eines Waschtrockners ist die Tatsache, dass +- 50 % des Platzbedarfs eingespart werden können. Ein Kombi-Gerät beansprucht nämlich in der Regel nicht mehr Platz, als eine klassische Waschmaschine. Üblicherweise werden in der Breite und Tiefe jeweils 60 cm eingenommen. Die Höhe beläuft sich standardmäßig auf 85 cm, weil dadurch ein ergonomischer Umgang gewährleistet werden kann. Toplader-Modelle sind für gewöhnlich 90 cm hoch, liegen in der Breite dafür aber mitunter bei lediglich 40 cm.

Das Eigengewicht bewegt sich häufig zwischen 70 und 80 kg. Daher erfolgt die Lieferung über eine Spedition. Diese übernimmt den Transport entweder nur bis zur Bordsteinkante oder bis zum Wunschort in den eigenen 4 Wänden. Darüber informiert man sich am besten im Voraus. Zudem kann es möglich sein, die Installation seitens Spedition zusätzlich zu buchen.

Die Inbetriebnahme fällt im Wesentlichen nicht komplizierter aus, als es bei einer normalen Waschmaschine der Fall ist. Du sparst allerdings im Gesamten Aufwand, da es sich schließlich um ein 2-in-1-Gerät handelt. Ein langer Schlauch und ein langes Stromkabel können dazu beitragen, dass es keine Komplikationen gibt.

Das potenzielle Fassungsvermögen beläuft sich meistens auf 7-10 kg. Handelt es sich um eine Waschmaschine und Trockner in einem, liegt hier eine Besonderheit vor. Du kannst die Kapazitäten nämlich nur beim Waschen voll ausschöpfen. Soll direkt im Anschluss der Trocknungsvorgang angewendet werden, muss die Wäschemenge mindestens 2-3 kg unterhalb von den maximalen Kapazitäten liegen. Bei manchen Herstellern sind es sogar 4 kg.

Programme

Der Bautyp Waschmaschine und Trockner in einem kann genauso umfassend ausgestattet sein, wie das jeweilige Einzelgerät. Gängige Waschprogramme, die eigentlich immer vorhanden sind, sind Kochwäsche, Buntwäsche, Feinwäsche, Wollwäsche und Pflegeleicht.

Die Temperatur und die Laufzeit müssen stets zur Art der Textilien passen. Ist die Beanspruchung zu groß, kommt es vermehrt zu Schäden sowie zu Verbleichungen. Wird hingegen zu wenig Intensität eingesetzt, verbleiben der Schmutz und die Gerüche einfach im Stoff. Weil die voreingestellten Programme heute, unabhängig vom Hersteller, in der Regel gut konfiguriert sind, kann man sich auf jene verlassen.

Um empfindliche Textilien schonend zu behandeln, ist eine Kaltwäsche die richtige Wahl. Diese arbeitet zumeist mit Temperaturen zwischen 20 und 30 °C. Weil die modernen Waschmittel immer effektiver werden, liegt es ohnehin im Trend, immer niedrigere Temperaturen zu verwenden. Der Umwelt kommt dieser Umstand natürlich auch zu Gute.

Wenn Du es eilig hast, wirst Du vermutlich an einem Kurzprogramm Gefallen finden. Jenes kann die Wäsche innerhalb von 60 Minuten waschen und trocknen. Der alleinige Waschvorgang gelingt bei manchen Herstellern sogar innerhalb von 14-15 Minuten. Je kürzer der Vorgang allerdings ausfällt, desto mehr leidet die Reinigungsqualität. Zudem fällt der Energieverbrauch verhältnismäßig hoch aus.

Darüber hinaus kann ein Anti-Flecken-Programm zur Verfügung stehen. Dieses kann, je nach Modell, 4-100 der gängigsten Flecken-Arten beseitigen. Es wird oftmals zu einem normalen Waschprogramm hinzugeschaltet.

Der bereits erwähnte Schleudergang ist immer verbaut. Durch seine Vortrocknung muss der energieintensive Trocknungs-Vorgang nicht so lange angesetzt werden. Man spart dadurch im Gesamten Energie ein.

Viele Hersteller bieten heute auch ein spezielles ECO-Programm an. Hier werden besonders wenig Strom und Wasser abgerufen. Dafür musst Du jedoch mit einer sehr langen Laufzeit rechnen.

Funktionsumfang

Ob die Kombi aus Waschmaschine und Trockner in einem hochwertig sowie komfortabel ist, entscheidet zu weiten Teilen auch deren Funktionsumfang. Welche Funktionen in jedem Haushalt eine große Hilfe sein können, erläutern wir Dir im Folgenden kurzweilig.

Einen hohen Komfort kann eine Timer-Funktion gewährleisten. Über jene kannst Du den Start und die Fertigstellung bis zu 24 Stunden im Voraus bestimmen. Dadurch wird die Wäsche garantiert genau auf den Punkt genau dann fertig, wenn es Dir passt.

Viel Stress kann auch eine Nachlegefunktion verhindern. Dank ihr kannst Du den laufenden Waschvorgang unterbrechen, um vergessene Textilien einzulegen. Aus Gründen der Sicherheit gelingt dies jedoch zumeist nur bei Temperaturen von unter 50 °C.

Um Teilladungen effizient waschen und trocknen zu können, ist eine Mengenautomatik notwendig. Diese passt die abgerufene Energie entsprechend an die Füllmenge an. Ist diese Funktion nicht vorhanden, wir bereits bei einer kleinen Ladung die Wasser- und Strom-Menge für eine komplette Trommel-Füllung abgerufen.

Etwas ganz spezielles ist ein Outdoor-Programm. Dieses kann Bekleidung für Sportler und Wanderer wieder neu imprägnieren. Zudem bewahrt es die atmungsaktiven Eigenschaften der Kleidung.

Für eine hohe Sicherheit können ein Vollwasserschutz, eine gut isolierte Tür, eine Türverriegelung und eine Kindersicherung sorgen. Letztere sperrt die Bedienelemente.

Teure Geräte lassen sich darüber hinaus in das Smart Home integrieren. Sie können dann fortan über das Smartphone oder Tablet gesteuert werden. Dies gelingt sogar aus der Ferne. Außerdem können hier teils Fehler ausgelesen und an den Support weitergeleitet werden.

Energieverbrauch

Der Energieverbrauch sollte in jedem Haushalt von Bedeutung sein. Weil Strom in Deutschland recht teuer ist, sind effiziente Geräte definitiv zu präferieren. Sie schonen nicht nur Deinen Geldbeutel bei den laufenden Kosten, sondern auch die Umwelt.

Ob Dein Wunschmodell effizient ist, musst Du glücklicherweise nicht selbst berechnen. Dazu genügt ein Blick auf die Energieeffizienzklasse. Deren Label wird in den Buchstaben A bis G fortlaufend schlechter. Zudem unterteilt sich der Buchstabe A noch einmal in A+, A++, sowie A+++. A+++ verspricht die beste Effizienz.

Der Bautyp Waschmaschine und Trockner in einem kann sowohl sparsam, als auch verschwenderisch sein. Daher solltest Du bei jedem Modell im Einzelnen aufmerksam sein. Ist ein Inverter verbaut, passt dieser die abgerufene Leistung automatisch an die Anforderungen an.

Lautstärke

Auch die Lautstärke kann ein wesentlicher Faktor sein. Insbesondere im Schleudergang kann der Typus Waschmaschine und Trockner in einem auffällig sein. Übermäßig laute Geräte beeinträchtigen Unterhaltungen, geistige Arbeiten, den Mittagsschlaf, sowie generell den eigenen Stresslevel negativ.

Wie laut respektive leise sich Dein Wunschmodell verhält, erkennst Du anhand des Schallpegels, der in der Einheit Dezibel (dB) ausgewiesen wird. Leise Geräte beschränken sich während des Schleudergangs auf maximal 70 dB und verbleiben beim Waschen bei unter 50 dB.

Preis

Natürlich hat auch der Preis einen gewissen Einfluss auf die Entscheidung. Die Bauform Waschmaschine und Trockner in einem kann sich hier positiv auszeichnen. Eine derartige Kombination kostet nämlich zumeist genauso viel, wie eine Waschmaschine im Einzelnen. Somit kannst Du ca. 50 % der Gesamtkosten einsparen.

Generell sollten die Kosten in einem fairen Verhältnis zu Deinem eigenen Anspruch stehen. Je mehr Funktionen und je mehr Komfort Du erwartest, desto mehr musst Du investieren. Smarte Technologien und der Wunsch nach einer langen Haltbarkeit erfordern auf jeden Fall ein hohes Budget. Eine probate Qualität kann ab ca. 400 Euro erwartet werden. Bewährte Hersteller sind in diesem Segment u.a. AEG, Bosch, Haier, Miele und Siemens.

Waschmaschine und Trockner in einem – Vor- & Nachteile im Überblick

Ein Waschtrockner hat Dir viele Vorteile zu bieten. Durch die Kombi sparst Du Geld bei der Anschaffung sowie Platz in den eigenen Räumlichkeiten. Dennoch können die Geräte nicht jeder Anforderung gerecht werden. Damit Du ihr Für und Wider komfortabel abwägen kannst, haben wir Dir im Folgenden eine Übersicht erstellt:

Vorteile

  • Probate Auswahlmöglichkeiten unter bewährten Markenherstellern
  • Günstiger als die Anschaffung von 2 getrennten Geräten
  • Platzbedarf kann halbiert werden, was insbesondere in kleinen Haushalten hilfreich ist
  • Wäsche muss nicht umgefüllt werden, womit weniger Aufwand anfällt
  • Es können genauso viele Waschprogramme vorhanden sein, wie bei klassischen Waschmaschinen
  • Mitunter besonders energieeffizient

Nachteile

  • Zumeist kann nicht die gleiche Menge getrocknet werden, wie zuvor gewaschen wurde
  • Natürlich können beide Funktionen nicht gleichzeitig zur Anwendung kommen
  • Fällt das Gerät aus, fehlen vorerst 2 Funktionen im Haushalt

Praxis-Video: Erfahrungen mit dem Waschtrockner

> Waschmaschine unterbaufähig

> Waschmaschine schmal