Skip to main content

Staubsauger für Kinder

Das sind die besten Kinderstaubsauger

Kinder sind grundsätzlich neugierig und können sich manchmal für ungewöhnliche Dinge interessieren. Eines dieser Dinge ist das Staubsaugen. Wenn sich Dein Nachwuchs für das Saugen interessiert, kannst Du ihn oder sie sicherlich mit einem Staubsauger für Kinder begeistern. Kinderstaubsauger sind leichtgewichtig und auf deren körperlichen Voraussetzungen optimal abgestimmt. Je nach Alter, gibt es Kinderstaubsauger mit oder ohne Saugfunktion.

Staubsauger für Kinder

Welche Staubsauger für Kinder geeignet sind, stellen wir Dir nachfolgend vor. Außerdem erfährst Du, was man in diesem Zusammenhang beachten sollte. Wir hoffen, Dir mit diesem Ratgeber bei Deiner Entscheidung weiterhelfen zu können.

Staubsauger für Kinder – 3 Modelle in der Vorstellung

Theo Klein Bosch Staubsauger

Kinderstaubsauger Bosch

Das deutsche Familienunternehmen Theo Klein kooperiert mit zahlreichen renommierten Marken. Eine dieser Marken ist die Firma Bosch. Der Theo Klein Bosch Staubsauger ist ein beliebter Staubsauger für Kinder. Er verfügt über die klassische Bauform und ist munter in rot eingefärbt. Die Auslieferung erfolgt mit einer deutschen Anleitung, in der man auch Tipps für einen sicheren Umgang findet.

Das Eigengewicht des Saugers beläuft sich auf moderate 1,2 kg. Weil zudem die Räder leichtgängig sind, lässt er sich kräfteschonend ziehen. Der Hersteller empfiehlt ihn für Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren.

Die Optik ist dem Ergomaxx Professional von Bosch nachempfunden. Das Gehäuse ist gut verarbeitet und verfügt über keine spitzen Kanten oder Ecken. Im hinteren Bereich schaut ein Fake-Kabel heraus, welches natürlich nicht verwendet werden kann.

Weiterhin kann dieser Sauger mit 3 C-Batterien versehen werden. Er kann anschließend Geräusche abgeben und saugt kleine Partikel an. Zu diesem Zweck gehören kleine Styropor-Kugeln zum Lieferumfang. Man kann auch kleine Papierschnipsel einsaugen.

Alles in allem ist der Theo Klein Bosch Ergomaxx ein nicht grundlos beliebter Staubsauger für Kinder. Er ist sicher verarbeitet und lässt sich komfortabel handhaben. Über 3 Batterien kann er leichte Partikel, wie die zum Lieferumfang gehörenden Styropor-Kugeln, ansaugen. Das bereitet einem Kind natürlich sehr viel Freude. Die Kunden sind jedoch teilweise nicht mit der Haltbarkeit zufrieden. Irgendwann lösen sich einzelne Kunststoffteile, wie der Schlauch.

Vileda Staubsauger mit Besenwagen

Kinderstaubsauger Vileda

Die Firma Theo Klein ist auch Lizenzpartner der deutschen Marke Vileda, die zum Unternehmen Freudenberg KG gehört. Der Vileda Staubsauger mit Besenwagen ist ein empfehlenswerter Staubsauger für Kinder.

Das Gerät wird mit einem umfangreichen Zubehör ausgeliefert, sodass Kinder viel entdecken können. Am Besenwagen befinden sich u.a. ein Handfeger, 2 weitere Feger und ein Eimer. Obwohl viel Zubehör vorhanden ist, lässt sich das Set einfach herrichten.

Der Sauger verfügt darüber hinaus über eine schwache Saugfunktion. Zu diesem Zweck müssen 2 D-Batterien eingesetzt werden. Es gehören die passenden Kügelchen zum Lieferumfang, welche man in den Räumlichkeiten verteilen kann. Der Hersteller empfiehlt den Einsatz des Sets für Kinder ab 3 Jahren.

Zusammenfassend kann man sagen, dass der Theo Klein Vileda Sauger ein universeller Staubsauger für Kinder ist. Dank des Besenwagens gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich zu beschäftigen. Der Sauger kann über 2 D-Batterien die beiliegenden Kügelchen sowie Papier-Schnipsel ansaugen. Man kann im Übrigen zusätzlich noch ein Bügelbrett und einen Trockenständer erwerben.

Casdon Dyson kabelloser Staubsauger

Kinderstaubsauger Dyson

Die britische Firma Dyson gilt als großer Innovator im Bericht der Staubsauger. Das passende Spielzeug verreibt in diesem Zusammenhang der amerikanische Hersteller Casdon. Der Casdon Dyson ist ein ansehnlicher Staubsauger für Kinder. Er ist dem kabellosen Original nachempfunden und verfügt auch über keinen Schlauch.

Weil kein Schlauch vorhanden ist, fällt die Sicherheit noch höher aus. Es gibt keine Möglichkeit, sich unabsichtlich zu strangulieren oder dergleichen. Im Inneren wird die Vortex-Technologie mit rotierenden Kügelchen nachgeahmt. Im Gesamten wiegt das Gerät nur 998 g, weshalb auch Kleinkinder mühelos mit ihm agieren können.

Wie beim Original, kann man das Handteil vom langen Stiel lösen und das Gerät zu einem Handstaubsauger umbauen. Sowohl die Kurzdüse, als auch die Bodendüse können kleine Partikel ansaugen. Zuvor muss man allerdings 3 AA-Batterien in das Gehäuse einsetzen. Auch dieser Sauger ist für Kinder ab einem Alter von 36 Monaten geeignet.

Insgesamt kann man sagen, dass der Casdon Dyson Cordless ein toller Kinderstaubsauger ist. Er ist hochwertig verarbeitet und kann sowohl mit dem langen Stiel, als auch als Handsauger verwendet werden. Durch die Ansaugung kann er Kinder über Stunden hinweg faszinieren. Auf Knopfdruck ertönt ein Sauggeräusch. Er sieht fast 1:1 wie der echte Sauger von Dyson aus, weshalb die Kunden sehr zufrieden sind. Die Saugstärke bewältigt natürlich nur Papier-Schnipsel sowie Polyester-Kügelchen o.Ä.

Staubsauger für Kinder – Darauf sollte man bei der Auswahl achten

Mit oder ohne Saugfunktion

Kinderstaubsauger können entweder komplette Attrappen sein oder tatsächlich, wie das Original, über eine Saugfunktion verfügen. Diese fällt dann aber recht schwach aus, da die Energiequelle nicht der Netzstrom ist. Man setzt als Antrieb häufig 3 bis 4 C- oder D-Batterien ein.

Weil die Batterien über ein wesentlich schlechteres Leistungspotenzial verfügen, kann ein Staubsauger für Kinder höchstens kleine Papierschnipsel und leichten Unrat einsaugen. Der Unrat wird, wie bei einem normalen Staubsauger, in einem Beutel eingefangen. Weil die Geräte die Funktionalität der echten Sauger am besten imitieren, werden sie von Kleinkindern favorisiert. Damit beim Spielen nichts schief geht, werden solche Modelle allerdings erst für Kinder ab 3-4 Jahren empfohlen.

Kinderstaubsauger ohne Saugfunktion ahmen die Funktionalität lediglich durch akustische Effekte nach. Sie sind besonders ungefährlich und eignen sich daher bereits für Kinder ab einem Alter von 2 Jahren. Manchmal ist auch eine Stimme einprogrammiert, die das Kind für den Fleiß im Haushalt lobt oder ihm rät, bestimmte Bereiche anzusteuern. Darüber hinaus befinden sich mitunter klappernde Perlen im Filter-Behälter, welche den Spaß zusätzlich fördern.

Sicherheit

Wenn es um Spielzeug für Kinder geht, steht die Sicherheit natürlich an erster Stelle. Durch den Einsatz von Batterien kann man eine schwache Ansaugleistung garantieren. Das Kind kann die Hand vor die Öffnung halten, ohne mit Gefahren konfrontiert zu sein.

Dass kein Netzkabel verwendet werden darf, hängt nicht nur mit der Leistung zusammen. Es soll zu keiner Zeit die Möglichkeit bestehen, dass das Kind mit dem Stromkreislauf in Berührung kommt. Im Zusammenhang mit Batterien kann man das deutlich besser verhindern.

Nach dem Einsetzen der Batterien sollte man darauf achten, dass die diesbezügliche Klappe vernünftig geschlossen ist. Im Anschluss kann man diese dann nur noch mit einem Schraubenzieher öffnen, weshalb die Kinder nicht an die Batterien herankommen.

Des Weiteren sollten die Kunststoffe beständig sein. Riechen sie überaus penetrant, ist das ein schlechtes Zeichen. Hier können ungesunde Weichmacher im Spiel sein.

Gewicht & Design

Das Design des Saugers soll dem echten Modell möglichst nahe kommen. Natürlich muss aber ein kleinerer Maßstab angesetzt werden. Ein Kind wird mit dem Sauger nur Spaß haben, wenn er komfortabel bedient werden kann. Ein leichtes Eigengewicht ist die wichtigste Voraussetzung dafür. Daher wiegen viele Spielzeug-Sauger zwischen 800 und 1300 g.

Für einen besonders hohen Komfort kann ein verstellbarer Handgriff sorgen. Die Eltern können den Griff dann perfekt an die Größe des Kindes anpassen, sodass das Spielen in einer ergonomischen Körperhaltung stattfinden kann.

In Sachen Design bietet es sich an, eindrucksvolle Farben sowie Aufkleber zu verwenden. Diese können die Faszination des Kindes begünstigen.

Vor der ersten Inbetriebnahme ist es ratsam, nach spitzen Kanten zu suchen. Diese sollten natürlich bestmöglich nicht vorhanden und somit auch nicht auffindbar sein.

Funktionsumfang

Wie bei einem echten Gerät, kann ein Staubsauger für Kinder mit einem Ein- und Ausschalter ausgestattet sein.

Wie bereits erwähnt, sind Modelle mit schwacher Saugfunktion für Kinder zwischen 4 und 8 Jahren geeignet. Diese können nicht wirklich Schmutz aufnehmen, sondern eher kleine Papierschnipsel sowie etwas Staub. Der Unrat wird in einem Beutel gesammelt, der auch entnommen werden kann.

Für Kleinkinder gibt es einige, weitere Funktionen. So werden mitunter beispielsweise farbige Perlen im Gehäuse aufgewirbelt. Auch Sauggeräusche können künstlich erzeugt werden.

Manche Geräte verfügen auch über ein LED-Gesicht. Je nachdem, wie man sich verhält, öffnen sich hier z.B. die Augen oder ein Mund lächelt.

Manche Sauger sprechen zudem und sagen dann z.B. an, ob und wo noch etwas übersehen wurde. Oftmals wird auch ein Lob für die Hilfe im Haushalt ausgesprochen. Manche Modelle können außerdem kindgerechte Scherze machen.

Preis

Ein Staubsauger für Kinder ist verhältnismäßig preiswert. Dies liegt natürlich darin begründet, dass er nicht an die Funktionalität eines echten Staubsaugers heranreichen muss. Die Preisspanne bewegt sich zwischen 10 und 50 Euro.

Hochpreisige Geräte können durch ein umfangreiches Zubehör, wie beispielsweise einen Besenwagen, überzeugen. Je mehr Funktionen man erwartet, desto mehr sollte man auch in die Anschaffung investieren. Unter einem sehr günstigen Preis kann außerdem der Aspekt der Sicherheit leiden.

Staubsauger für Kinder – Welche Anbieter gibt es?

Das deutsche Familienunternehmen Theo Klein ist ein Anbieter von Staubsaugern für Kinder. Die Firma bietet sowohl Eigenmarken, als auch renommierte Fremdmarken in diesem Bereich an. Es besteht beispielsweise bereits seit über 20 Jahren eine entsprechende Lizenz bei Bosch. Weitere Partner sind die Firmen Miele, Electrolux und Vileda (außerhalb der Staubsauger zudem Braun, Villeroy & Boch, Weber und WMF).

Des Weiteren bietet die die US-Firma Casdon originalgetreue Kinderstaubsauger der Firma Dyson an. Auch hier handelt es sich um ein familiengeführtes Unternehmen, welches bereits seit 65 Jahren Bestand hat.

Diese Besonderheiten haben die Anbieter zu bieten:

Theo Klein

  • Sehr realitätsnahe Produkte
  • Partner zahlreicher Qualitäts-Marken
  • 50 % der Produktion findet in Deutschland statt
  • Hohe Sicherheit durch regelmäßige Wiederholungstests, ICTI Zertifikat (faire Arbeitsbedingungen im Ausland) und EN71-Zertifikat

Casdon

  • Produziert mitunter sprechende Staubsauger
  • Innovative und vielfältige Sauger der Marke Dyson im Angebot
  • Sauger können Geräusche und Effekte gewährleisten

PlayGo

  • Liefert Kinderstaubsauger mit umfassenden Zubehör aus
  • Modelle teils auch mit Sprachfunktion versehen
  • Spielzeug mitunter auch für 2-Jährige geeignet

Bosch Kinderstaubsauger in der Praxis

> Staubsauger für Teppich

> Staubsauger für Parkett

Beliebte Staubsauger-Marken

Dirt Devil Staubsauger

Severin Staubsauger

AEG Akku Staubsauger

Rowenta Akku Staubsauger

Makita Akku Staubsauger

Dyson Staubsauger kabellos

Genius Staubsauger

Henry Staubsauger

Fakir Staubsauger

Bosch Staubsauger Akku

Kärcher Nass Trockensauger

Philips Akkusauger

Sebo Staubsauger

Festool Staubsauger

Vorwerk Handstaubsauger

Vorwerk Akkusauger

Hoover Staubsauger

Thomas Staubsauger

Bosch Handstaubsauger

Hitachi Staubsauger

Kärcher Waschsauger

Kärcher Akkusauger

Miele Akkusauger

Miele Handstaubsauger

Grundig Staubsauger

Kärcher Industriesauger

Kärcher Aschesauger

Stielstaubsauger mit Kabel

Handstaubsauger mit Kabel

Grundig Akkusauger

Starmix Staubsauger

Philips Handstaubsauger

Einhell Staubsauger

Makita Handstaubsauger

Nilfisk Staubsauger